Audi 80 Quattro 2,8

  • Hallo mir wurde ein 80iger Avant mit 2,8 V6 Bj 1994 als quattro angeboten.
    Da ich wenig über dieses Fahrzeug finde.
    Wäre meine Frage ob es ein erhaltenswertes Modell ist. Soll wohl nur noch wenige davon geben .

  • Fotos habe ich noch nicht gemacht. Ausstattung ist eigentlich normal .Wollte erstmal abklären ob sich die Mühe lohnt.
    Und auch mal wissen wieviel noch zugelassen sind und wie es mit Ersatzteilen aussieht.

  • Ersatzteile Versorgung und alte Kraftfahrzeuge, Viel Spaß.....
    Verschleißteile sind meist kein Problem.


    Deren Qualität ist gern auf einen niedrigen Level, entsprechend dem Verkaufspreis, angekommen.....


    Die V6 haben durchaus ihre Probleme. Sie wurden sicher auch aufgrund ihres hohen Verkaufspreises selten geordert.


    -Zylinderkopfdichtung (wobei da alle inzwischen altersbedingt angekommen sind- aber hier gibt Zwei!). Einfach mal entgegen der Fahrrichtung hinten am Motorblock runterschauen. Wenn es da ölfeucht ist, und das Getriebe ölig ist, kannst du loslegen. Wenn überall auf dem V raus läuft, noch eher. Entweder wurden die in dem Alter schon mal getauscht, oder es einfach einplanen. Sind die ersten 1000 EUR in der Werkstatt. Soviel zur Wertanlage. Wenn hier eine Motorwäsche durchgeführt wurde, muss man mal richtig fahren.


    -Katalysatoren - mal dagegen schlagen - dann saufen die karren gern mal 1-2 l/100 km mehr, weil der hintere Monolyt verstopft ist
    -Öl Undichtigkeiten überall



    Der AAH ist schon der Wolf im Schafspelz, selbst als Automat.
    Den Druck hat der ABC nicht, aber dafür mehr Laufkultur.
    Wertanlage und Autos hat sich gerade erledigt.
    Das muss aber nicht stimmen, da kann jeder glauben was er will.
    Aber billiger kann man nicht fahren.
    Bedenke, so seltene Fahrezeuge, da will kaum einer ran, wenns um Probleme geht.
    Wobei der AAH im C4 ja Massenware ist.
    Aber reparaturen im engen Motorraum des B4 sind durchaus eine Herausforderung.


    Achso, billiger fahren, nur, wenn du ihn selbst reparieren kannst......
    Und der Allrad ist da ohne Hebebühne die nächste Herausforderung.....

  • Rost, eher nein.
    Außer unterhalb der Spurstangen an der Karosse, also am Blech durch das die Spurstangen durch ragen.
    Dort ist auch so ein Kunststofflappen.
    Oben an den Domlagern im Kotflügel.
    Kotflügel Übergang zur Kunststoffverkleidung, Die Verkleidung reibt die Zinkschicht durch.


    Dann mal genau am vorderen Scheibenrahmen schauen.
    Hat hier jemand die Scheibe gewechselt und mit dem Messer den schwarzen Rahmen abgeschnitten und lack und zinkschicht durchtrennt, blüht der Rost im verborgenen. Das sieht man erst, wenn die Scheibe wieder raus kommt. Nicht witzig, und das letzte mal dass eine Werkstatt an meinen Wagen kommt.


    An der Heckklappe an der Nummernschildbeleuchtung.
    Unten an der Karosse am Bereich der Benzinfilter.


    Ist aber alles beherrschbar.

  • Schau einfach mal nach, was das Auto damals gekostet hat.
    Unser ABK , neu gekauft, lag 92 bei 33.000+x DM, und das war schon unglaublich viel.
    Mein AAH automat liegt bei 55.000 Dm aus der Erinnerung.
    Dein Schalter Allrad toppt das sicher noch....
    15 Jahre später wurde die Wagen der Abfrackprämie geopfert, und heute träumen viele vom Garagengold.
    Ich fahre die Kisten, mit Genuss......

  • Also der Avant 2,8 Q B4 ist dann doch 759 mal gebaut worden , noch seltener ist der Frontantrieb 2,8 Avant mit 479 Stück ( Quelle Audi Typen Atlas von Marc Bongers ) .

    Davon sind natürlich auch welche exportiert worden , die Produktion wurde 1996 eingestellt , was noch existiert dürfte sich im 2 Stelligen Bereich bewegen .

    Soweit mir bekannt gab es den auch mit Automatikgetriebe was die Zahl je nach persönlicher Vorliebe nochmal reduziert .


    Ist der Avant erhaltenswert handelt es sich um eine definitiv seltene Rarität die

    in gute Hände geraten sollte . Der Neupreis ohne Extras lag 1992 bei 57000 DM .

  • Zur Ergänzung, die 2.8er Quattro Avant wurde alle nur für den Export gebaut, die meisten gingen in die Schweiz als Bergziege. Das Auto hat sowohl die Bremsanlage wir auch das Fahrwerk vom S2.

    Wie alle 2.8er hat der Motor als Besonderheit das Schaltsaugrohr ähnlich wie auch schon im V8 verbaut.

  • Zur Ergänzung, die 2.8er Quattro Avant wurde alle nur für den Export gebaut, ....

    Hast Du für diese Aussage auch eine Quelle?

    Nach meinen Unterlagen (Preisliste vom AUDI-Zentrum Dortmund, Stand 08-1993) wurde er auch in Deutschland angeboten.



    Dafür spricht auch die noch relativ hohe Zahl (77, Stand 01-2022) der in D zugelassen Fahrzeuge.


    Nachzulesen in der Statistik FZ6 des KBA, die es schon ein paar Jahre gibt und in der auch Bestände unter 100 gelistet sind.



    Also der Avant 2,8 Q B4 ist dann doch 759 mal gebaut worden , noch seltener ist der Frontantrieb 2,8 Avant mit 479 Stück ( Quelle Audi Typen Atlas von Marc Bongers ) .

    Hallo Michael,


    diese Zahl (759 2,8 Avant Quattro) stand vor einigen Jahren mal auf einer privaten Webseite. Es fehlte aber eine Quellenangabe.

    Für den 2,8er Frontantrieb habe ich mir seinerzeit allerdings die Zahl 475 notiert.

    Beide Zahlen passen auch zu den aktuellen Beständen Stand 01-2022 - 77 bzw. 21.


    Allerdings passen die Zahlen aus Deiner Quelle nicht zu denen aus meiner Quelle. Vergleicht man die Summen, sind es nach meiner Quelle deutlich mehr Fahrzeuge als insgesamt für D gebaut wurden, aber deutlich weniger als insgesamt gebaut wurden.

    Die einen kennen mich, die anderen können mich ... :)

    DAS TRIO ist komplett!
    03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 - EZ 03-1993
    07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 21 17 in D
    08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner

    Edited once, last by Peter_Pan_6666: Rechtschreibfehler ().

  • Hallo Peter,


    ja da hätte ich wohl besser „überwiegend“ oder „mehrheitlich“ als „ausschließlich“ schreiben sollen. Momentan kann ich keine valide Quelle benennen, ich frage daher bei Audi Tradition nach.

    Ich hatte die Aussage gedanklich im 80er Buch von Kevin Thiel vermutet, konnte dazu aber auch in den Statistiken nichts finden. Deine Preisliste scheint der richtige Indiz zu sein, dass es in Deutschland erstzugelassene geben muss.


    Danke für den Hinweis zu KBA FZ6, damit dürfte die verbleibende Anzahl bei ~ 10% der ehemals produzierten Fahrzeuge liegen, das passt ja geschätzt so ganz gut.


    Der 2.8er Avant (Quattro) gehört ja zahlenmäßig zu den Exoten der Baureihe, das bleibt unstrittig und dürfte sich ab diesem Jahr in den Preisen mit H Zulassung widerspiegeln.

  • Die Antwort war leider auch nicht weiterführend


    Code
    vielen Dank für Ihre E-Mail. 
    Nach Rücksprache mit unseren Kollegen aus dem Archiv teilen wir Ihnen mit, dass wir leider nicht nach Auslieferungsland aufschlüsseln können.

    Für weitere Rückfragen kontaktieren Sie uns auch gern über den Chat. Wir sind von Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr auf Chat Audi Tradition für Sie da.


    Mit freundlichen Grüßen

    Audi Interaction GmbH, ein Unternehmen der AUDI AG



    Susann Kobrow

    Audi Tradition Onlineshop


    Audi Interaction GmbH

    AIA-G23

    Zeppelinstr. 48

    D-14471 Potsdam

    Tel.: +49 841 89 344 33

    audi.tradition@audi.de

    Historie | audi.com
    Die Geschichte der AUDI AG reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Erleben Sie die faszinierende Modellevolution und die größten Meilensteine in den Bereichen…
    www.audi.de

    Audi Interaction GmbH

    Audi.com – die internationale Audi Website | audi.com
    Auf unserer internationalen Website entdecken Sie Audi als Marke, Unternehmen und Arbeitgeber. Hier finden Sie Informationen zu Modellen und Technologien.…
    www.audi.com

  • Ich habe noch zwei weitere Preislisten, einmal Stand 01-1994, einmal Stand 01-1995 (AVANT Sondermodell EUROPA).

    In beiden Listen ist der 2,8er quattro gelistet, jeweils in DM und mit einem MWSt.-Satz von 15 %, der ab 01.01.1993 galt.


    Soweit mir bekannt gab es den auch mit Automatikgetriebe ....


    In allen meinen drei Preislisten werden alle quattros nur mit 5-Gang-Schaltgetriebe angeboten.

    Die einen kennen mich, die anderen können mich ... :)

    DAS TRIO ist komplett!
    03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 - EZ 03-1993
    07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 21 17 in D
    08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner

  • Also ein Audi 80 B4 2.8E quattro als Avant ist sicher schon alleine wegen dieser Ausführung und der Ausstattung was besonderes.


    Persönlich wäre mir ein 80er mit spartanischer Ausstattung lieber. Was nicht verbaut ist, kann auch nicht kaputt gehen. Einzig Ledersitze halte ich für einen Vorteil, die halten bei Pflege länger als normale Stoffsitze. Wobei die Stoffe im B4 auch schon langlebiger waren als die empfindlichen Stoff Sitze im B3. Klima, eFH, eSD, elektrische Außenspiegel, elektr. verstellbare Sitze mit Memory usw...der ganze Spaß geht einfach mal kaputt.


    Der V6 läuft sehr schön wenn alles passt und hat den Vorteil gegenüber dem populären 2.3E, dass er keinen Mengenteiler hat, die Einspritzung ist moderner. Und natürlich hat er mehr PS und Hubraum, dennoch ist der V6 bauart bedingt sicher nicht günstig, wenn was ist. Also ein V6 wäre nicht unbedingt meine erste Wahl. Und V6 gab es auch noch genug in der A4/A6 Ära. Die alten 5-Zylinder gab es dagegen bekanntlich nicht mehr, schon allein deshalb würde ich einen 2.3E wollen. Die 20V Turbos sind dagegen meist sowieso zu teuer und selten, bleibt dann fast nur der 2.3E als Alternative oder eben die vielen 4-Zylinder.


    Quattro kann natürlich auch noch zusätzlich Kosten verursachen und säuft auch mehr. So eine volle Hütte ist natürlich toll, aber sollte auch dann funktionieren sonst ist weniger besser.


    Also sowas muss man einfach wollen, persönlich würde ich einen 2.3E als Fronti mit möglichst wenig Ausstattung suchen. Oder einen 1.8S (PM)/2.0 (ABT)/2.0E (ABK) 4-Zylinder, die sind noch einfacher zu halten/zu warten gegenüber dem 2.3E mit Mengenteiler/KE Jetronic. 16V und 20V Sauger gab es auch noch, aber natürlich insbesondere als 20V selten. Der 16V wäre im B4 noch eine interessante Alternative zum V6, aber sollte wohl auch schwieriger zu bekommen sein als die V6.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!