Nach Hallgeber-Tausch Zündung verstellt, ABK springt nicht an

  • Danke für deine Antwort. Gibt es diese Reparaturanleitung von Audi im Netz? Ich habe diverse Beiträge im Forum durchgelesen, jedoch die sind jedesmal kleine Unterschiede mit dabei und bezüglich der Zwischenwelle konnte ich leider nichts mit aufgreifen.

    Genau, beim ABT macht der Stecker vom Hallsensor Ärger, dieser stößt gegen den Motorblock an, wenn man gegen den Uhrzeigersinn dreht. Nach rechts in Uhrzeigersinn darf man ihn nicht drehen, oder doch?


    Viele Grüße

  • Die Reparaturanleitung findest du über Audi Erwin als PDF-Dateien zum Herunterladen. Kreditkarte notwendig.


    Wie Kisugi AI schon schrieb, ist es bei diesen 4 Zylinder-Motoren vollkommen egal, wie die Zwischenwelle steht. Warum? Erst der Verteiler schafft über ein angeflanschtes Zahnrad die Verbindung zur Ölpumpe. Du kannst die Zwischenwelle also beliebig hin und her drehen, solange der Verteiler ausgebaut ist verändert sich gar nichts. Die Markierung am ZW-Rad dient einzig und allein dazu, dass die OT-Stellung des Zündverteilers beim Abnehmen des Zahnriemens nicht verstellt wird. Wie man in deinem Beispiel sieht, hat die vorherige Werkstatt der Markierung am ZW-Rad auch keiner Bedeutung zugemessen. Der Zündverteiler wurde anschließend einfach in der richtigen Position eingesetzt, der Motor lief bei dir.


    Du hast nun die ZW-Markierung passend eingestellt, der Zündverteiler dreht sich im eingesetzten Zustand dadurch mit. Die vorherige OT-Position ging verloren, da sie nicht übereinstimmend mit der Position des ZW-Rads war.


    Es reicht also nun, den Zündverteiler auszubauen und wieder richtig einzusetzen. Im ausgebauten Zustand siehst du im Motorblock einen Schlitz, das ist der Antrieb für die Ölpumpe. Diesen Schlitz stellst du parallel zur Kurbelwelle. Am Zündverteiler stellst du den Läufer auf die eingeritzte OT-Markierung am Gehäuse. In dieser Position wird der Verteiler nun wieder eingesetzt. Darauf achten, dass sich der Läufer beim Einsetzen auf den Ölpumpenantrieb nicht verdreht.


    (Folgendes gilt nur für den ABT)

    Anschließend Motor starten, warm fahren und mit Zündblitzpistole auf die Strich-Markierung an der Schwungscheibe einstellen. Dabei müssen alle elektrischen Verbraucher aus sein. Mit Grundeinstellung (Diagnosemodus) geht's leichter, aber auch ohne Grundeinstellung funktioniert es. Der Zündzeitpunkt zappelt dann ein wenig hin und her.


    Viel Erfolg und lieben Gruß

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!