Verkaufberatung 80er Quattro und Cabrio

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich meinen geliebten 80er aus Neugierde (und da für mich ein Verkauf zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich feststand) für viel zu viel Geld inseriert hatte, hätte ich gerne mal eure Meinungen gehört.


    Zurzeit möchte ich mein Cabrio sowie meinen Audi 80 B4 Quattro - beide mit dem 2.3er Motor verkaufen, da sich die Fahrzeuge nur die "Reifen platt stehen". Durch meinen kürzlichen Umzug habe ich weder Platz - noch Bedarf, 4 Fahrzeuge zu unterhalten.


    Audi 80 B4 Quattro, BJ 1993, 2.3E NG

    Fahrzeug befindet sich in einem technisch guten Zustand. Lediglich die Tankanzeige zeigt alles, außer den aktuellen Tankfüllstand an ^^

    Optisch müsste etwas gemacht werden. Der Klarlack ist an manchen Kanten minimal ab, die Zierleisten sind angegammelt, der Fahrersitz hat eine leichte Beschädigung und die Türtafeln sowie der Dachhimmel hängen. Ach ja: die Reifen sind noch von der Vorkriegszeit - fahren sich deshalb aber auch nicht mehr ab :ninja:

    Audi 80 2.3 E 5 Zylinder Limousine Quattro als Limousine in Selb (mobile.de)


    Audi Cabrio BJ 1992, 2.3E NG

    Fahrzeug befindet sich in einem optisch guten Zustand. Lediglich ein "Motorproblem" quält den alten seit längerem. Hier geht der Motor vom Wechsel von Kalt- auf Warmlauf ein mal aus (Drehzahl wird nicht gehalten). Nachdem der Motor neu gestartet wird, läuft der Wagen (solange der Motor warm ist) einwandfrei ohne Aussetzer, ohne Leerlaufschwankungen etc.

    Hier sind lediglich die Türpappen nicht mehr "straff" und die Sitze etwas heruntergekommen..

    Audi Cabriolet 2.3 E 5 Zylinder H-Zulassung als Cabrio/Roadster in Selb (mobile.de)


    Nun was soll ich mit den Fahrzeugen machen? Schlachten? Abmelden und in einer Halle unterbringen? Verkaufen?

    2016-2018 - VW Polo 4 - Manuell - TDI - 80PS R3

    2018-2019 - VW Golf 7 - Automatik - TFSI - 125PS R4

    2019-2022 - Audi A7 4G Facelift - Automatik - TDI - 218PS V6

    2022-2023 - Audi RS3 8Y - Automatik - TFSI - 400PS R5

    ab 2022 - Audi 80 B4 2.3E Quattro - Manuell - 133PS R5

    ab 2023 - Audi Cabrio 2.3E - Manuell - 133PS R5

    ab 2024 - Audi R8 Coupe Performance RWD - Automatik - FSI - 570PS V10

    ab 2024 - Audi RS4 B9 - Automatik - TFSI - 450PS V6

  • Was du damit machst, kannst du nur selbst entscheiden. Vom rumstehen werden sie auf jeden Fall nicht besser und höchstwahrscheinlich auch nicht mehr Wert.


    Bezogen auf die B4 Limo: Klar, die Kombination 2.3 und Quattro gab's nicht so häufig. Darüber hinaus würde ich mich als Interessent wahrscheinlich aber an diversen Punkten stören, z. B.

    - HU kurz vor Ablauf

    - sehr hoher Kilometerstand

    - optische Mängel kostenintensiv zu beseitigen (Lackierarbeiten und Auftreiben der Zierleisten)

    - Farbkombi eher unbeliebt

    - hängende Stoffe

    - recht wenig Ausstattung, um nur das wichtigste zu nennen: keine Klima und auch kein Schiebedach

    - kaum Anzeigentext

    - da bin ich pingelig: Der Ölwechsel vom letzten Jahr wäre bald wieder fällig ;)


    Es werden immer mal wieder Fahrzeuge zu ähnlichen Preisvorstellungen angeboten, ich glaube niemand kauft sie für das Geld... Falls doch würde derjenige sich wahrscheinlich eher ein Exemplar mit guter Ausstattung, wenigen Kilometern bzw. Verschleiß und einer frischen HU interessieren.

  • Entweder zumindest einen behalten oder günstiger hergeben. 10.000€ mit 350.000 km? Wer soll das kaufen... quattro oder Frontantrieb beim 2.3E interessiert hauptsächlich absolute Audi Enthusiasten [(20V) Turbo Umbau] .


    Halte Frontantrieb beim 2.3E normal für sinnvoller, da er keine 200 oder 300 (Turbo) PS hat. Der quattro ist schwerer und verbraucht mehr, für normale (Sonntags) Ausfahrt eines Oldies eher nachteilig aber auch absolut vernachlässigbar da es im Prinzip sowieso kein Alltags Auto mehr ist...


    Dein Vorschlag mit Schlachten ist doch hoffentlich nicht ernst gemeint, durch die Drohung damit wird auch nicht hier sofort einer für 10k zuschlagen.


    Aber du kannst natürlich damit machen, was was du möchtest. Falls jemand Interesse hat und sich ernsthaft damit beschäftigen will, würde ich zumindest jedenfalls vom Preis entgegen kommen.


    Behalte einfach die Limo und gib das Cabrio her, für 10k sollte sowieso kaum jemand schwach werden. Somit hast du weniger Probleme und noch den quattro 5-Zylinder zum Aufheben. Ein Cabrio ist sowieso nur ein reines Spaß Auto, außer man verträgt die Freiluft Fahrten sehr gut. Für mich wäre das weniger verträglich.


    Jedenfalls einen 5-Zylinder sollte man erhalten, herrichten, behalten, wegstellen an Interessierte verkaufen aber keinesfalls schlachten. Die wenigen B3/B4 2.3E sind zu Schade und am Markt einfach zu rar um sie einfach verkommen zu lassen. Audi 5-Zylinder sind eben Liebhaberfahrzeuge, 4-Zylinder, 6-Zylinder (auch anderer Fabrikate) sind dagegen eher alltäglich bzw. davon gibts deutlich mehr Auswahl.


    Solche Autos werden sich nur absolute Old Audi 5-Zylinder Freaks holen, aber wahrscheinlich nicht zu diesen Preisen inkl. der km Laufleistung.


    Wieso die viele Audi Oldtimer Einsteiger zum PM oder ABT tendieren, liegt doch auf der Hand. Der Markt gibt sehr, sehr viel mehr 4-Zylinder her, die 2.3E sind doch dagegen ultra schwer zu finden und meist mit horrenden Preisvorstellungen verknüpft. Hinzu kommt der größere Hubraum, der weniger luftige Motorraum und die manchmal verstellte KE-Jetronic bzw. der Mengenteiler.


    Persönlich würde ich deshalb meist zum PM oder ABT raten, auch wenn das Ziel eines Audi Liebhabers ein NG sein sollte. Bei Mobile stehen aber nur so wenige drin, was die ganze 5-Zylinder Thematik hauptsächlich nur für absolute Enthusiasten interessant macht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!