Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »lukasaudicoupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi Coupe T89

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. August 2022, 15:40

Motor überhitzt, Woran kann es noch liegen?

Moin,

ich habe folgendes Problem bei meinem Audi Coupé Typ 89 2,3l 5zyl. NG:

Motor überhitzt, beim fahren kann er sich auf ca. 105 Grad halten, wenn man aber kurz irgendwo steht geht es direkt hoch.

Wasserpumpe ist neu, Thermostat ist neu und Kühlsystem ist auch nicht verstopft. Lüfter geht. CO-Gehalt habe ich ebenso geprüft, hat nicht angeschlagen, somit Kopfdichtung zum Glück wahrscheinlich auch nicht. Nun bin ich langsam ratlos, woran es noch liegen kann.

Bitte um Ratschläge!

Grüße Lukas

  • »Maulwurfkönig« ist männlich

Beiträge: 56

Wohnort: Rottenburg am Neckar

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85/116

Baujahr: 1993

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. August 2022, 15:51

Die Frage ist wie du geprüft hast ob das System frei ist.
Weil es könnte ja sein das einfach nicht alle Kanäle frei sind.

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »lukasaudicoupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi Coupe T89

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. August 2022, 15:59

Ich habe das Thermostat rausgenommen und anschließend an den Schlauch, von unten in den Kühler geht Wasser eingespült und geschaut, ob an der Öffnung am Motorblock das Wasser wieder raus kommt

katze56633

Erleuchteter

Beiträge: 3 079

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 486

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. August 2022, 17:16

Zitat

CO-Gehalt habe ich ebenso geprüft, hat nicht angeschlagen, somit Kopfdichtung zum Glück wahrscheinlich auch nicht

Guter Test. Ich vermute, du hast am Ausgleichbehälter gemessen?

Dieser C0 Test besagt jedoch nur, dass keine Verbrennungsgase ins Kühlwasser gedrückt werden.
Wenn Kühlkanäle an der Zylinderkopfdichtung verstopft sind, passiert genau dass, was du beschreibt, er wird zu warm.
Und genau dass passiert bei defekten ZKDs.
Und zwar umso besser, je schlechter der Frostschutz und damit der Korrosionsschutz ist ;( .

Aber noch mal zurück:
Du beziehst deine Aussage, 105 Grad nur auf die Anzeige im KI?

Hast du mal versucht, diese Temperatur noch mal auf anderen Weg zu messen?
Einfach Thermometer in den Ausgleichsbehälter.

'Geht denn der Lüfter vom Kühler an oder läuft dieser die ganze Zeit?
Ertaste doch mal, ob der Kühler komplett heißt wird.
Ist er intern verstopft, könnten Teile kalt sein.
Nebenbei, hast du einen oder zwei Kühler?
Die NG2 im B4 haben teilweise noch einen Zusatzkühler vor dem Zahnriemen.....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »katze56633« (17. August 2022, 19:55)


  • »lukasaudicoupe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi Coupe T89

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. August 2022, 11:52

Genau, ich habe am Ausgleichsbehälter gemessen.
Lüfter springt nicht Automatisch an, kann ich jedoch über die Klima an und ausschalten.
Habe auch 2. Kühler, beider werden überall warm und sind frei.

Werbung

unregistriert

Werbung


Flaps

Profi

Beiträge: 1 353

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1990

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. August 2022, 12:13

eine Vermutung, beim Einbau der Wapu ist was schief gelaufen, oder das Pumprädchen dreht durch.

Peter_Pan_6666

Fortgeschrittener

  • »Peter_Pan_6666« ist männlich

Beiträge: 453

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 128 / 174

Baujahr: 1995

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. August 2022, 13:13

Genau, ich habe am Ausgleichsbehälter gemessen. ....

Wieder ein typischer "Beitrag", die mittlerweile fast zur Regel geworden sind!
Da werden schnell ein paar "Brocken" in's "smarte Fon" gedaddelt. Will man mehr wissen, soll man gefälligst in die Glaskugel schauen! :rolleyes:

NEIN - es ist NICHT verboten, sein Problem und die bisherigen Maßnahmen AUSFÜHRLICH zu beschreiben! Was wurde wann, wie, wo, womit und mit welchem Ergebnis gemessen?

Wenn ich den Eingangsbeitrag richtig interpretiere, liegt hier vermutlich das gleiche Problem vor, von dem wir gefühlt alle 3 - 5 Tage lesen können:
"Mein Motor wird zu heiß / nicht heiß", obwohl faktisch nur die Temperaturanzeige im KI "Mist" anzeigt, was ja nun überhaupt nicht ungewöhnlich ist.
Anstatt erst einmal - mit einigen Hangriffen in wenigen Minuten ganz ohne Thermometer - zu prüfen, was tatsächlich Sache ist, werden erst mal wie wild Teile getauscht, meist wie hier ergebnislos.

  • Stecker vom (hier Doppel-)Thermoschalter im Kühler abziehen und Kontakte brücken. Läuft der/die Lüfter an, ist in der Lüfteransteuerung alles ok.
  • Motor bei geöffneten Ausgleichsbehälter im Stand laufen lassen. Läuft der Lüfter an, ohne dass der Behälter durch Dampfblasenbildung im Motor "überkocht", liegt die Kühlwassertemperatur unter 100 °C, egal was das Kombiinstrument anzeigt.


Die "Lüfterprüfung" mittels einschalten der Klimaanlage zeigt nur, dass die erste Lüfterstufe ok ist und die Ansteuerung über das entsprechende Relais funktioniert. Das Relais wird aber von der Klimaanlage direkt angesteuert, egal welche Temperatur das Kühlwasser hat.

Da die Temperaturanzeige im Fahrbetrieb konstant die "105 °C" anzeigt, deutet für mich darauf hin, dass der Kühlkreislauf ok ist, nur die Temperaturanzeige zeigt den falschen Wert an. Dass die Temperaturanzeige im Stand ansteigt, ist auch völlig normal. Das würde sie auch bei jeder anderen angezeigten Temperatur tun.
;)
Remember:
Das (Normal-)Thermostat regelt in einem Bereich von 87 °C (Öffnungsbeginn) bis 102 °C (voll geöffnet). Die Temperaturanzeige kann also nie konstant sein, es sei denn, es wurde mittels einer elektronischen Dämpfung "nachgeholfen". Heute durchaus üblich, ob das bei den alten Audi's schon der Fall ist, weiß ich nicht. Ich bin kein Elektroniker.
:D
DAS TRIO ist komplett!
03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 Automatik - EZ 03-1993
07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 21 in D
08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner

Gepard

Fortgeschrittener

Beiträge: 484

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66KW/90PS

Baujahr: 1992

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. August 2022, 15:57

Eine solche "Lügen" Elektronik haben die alten Audis noch nicht, die sind noch ehrlich. ;)

Was aber immer wieder zu Irritationen der Besitzer führt. :D
Z.B: Wenn ich vor der Ampel stehe und die Temperatur knapp unter 100° ist, springt der Lüfter an. Wenn er wieder aus geht, steht die Anzeige immer noch genauso. :huh: Ist da was defekt? Nein! Die Wasserpumpe pumpt im Stand nicht so viel. Da dauerts ein wenig, bis das gekühlte Wasser oben am Zylinderkopf ankommt. :thumbsup:

Werbung

unregistriert

Werbung


Peter_Pan_6666

Fortgeschrittener

  • »Peter_Pan_6666« ist männlich

Beiträge: 453

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 128 / 174

Baujahr: 1995

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. August 2022, 16:31

Die Wasserpumpe pumpt im Stand nicht so viel. Da dauerts ein wenig, bis das gekühlte Wasser oben am Zylinderkopf ankommt.

Genau! Die Temperatur wird an zwei unterschiedlichen Stellen erfasst:
Der Fühler für die Temperaturanzeige sitzt an der heißesten Stelle am Kühlwasseraustritt vom Motor, der Schalter für den Lüfter an der kältesten Stelle am Kühleraustritt. Hinzu kommt die "Trägheit" der Fühler.

Da das Thermostat den genannten Regelbereich von 87 °C bis 102 °C hat, sind 100 °C Kühlwassertemperatur völlig unktitisch. Und durch den Druck im System "kocht" dann auch noch nichts, da der Siedepunkt des Wassers sich nach oben verschiebt. Natürlich nur, solange der Deckel auf dem Ausgleichsbehälter zu ist.
:D

Der Schalter für den Kühlerlüfter soll bei 95 °C einschalten, weshalb die von mir vorher beschriebene "Prüfprozedur" die einfachste und schnellste Möglichkeit ist, sein Kühlsystem zu prüfen. Natürlich muss man nach dem Prüfen der Lüfterschaltung und vor dem Starten des Motors den Stecker wieder auf den Thermoschalter stecken. Hatte ich vergessen explizit dazu zu schreiben, sollte aber selbstverständlich sein.
;)
DAS TRIO ist komplett!
03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 Automatik - EZ 03-1993
07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 21 in D
08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner

luckyheiko

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: SW

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 174

Baujahr: 1993

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

10

Freitag, 26. August 2022, 07:37

. Natürlich nur, solange der Deckel auf dem Ausgleichsbehälter zu ist.
:D

bitte noch hinzufügen
und der Deckel richtig funktioniert

*klugscheißer mods* :D

hatte schon ein paar Autos (nicht viele) da wurde kein Druck im System erzeugt und deswegen ......
MfG Heiko W.

Für die Sonne -> 2.8er Cab mit ein paar Extras (Nardi HL, GIS, Leder, eVerdeck, Sitzheizung, Klima, Rieger Verspoilerung, FOX-AGA, 120A LiMa usw.)
Hifi: Vorne: Hertz DCX 100.3 Hinten: Hertz DCX 165.3, Tür 5* Hertz 16er und auf der Bank JL 2*30er ;)
Altagswagen -> Hyundai Kona Elektro 64kWh
Aufbau: 2.0 ABK -> ANB ;)

--> VCDS (Hex-Net) Support im Raum SW <--

katze56633

Erleuchteter

Beiträge: 3 079

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 486

  • Nachricht senden

11

Freitag, 26. August 2022, 10:06

Zitat

itte noch hinzufügen

und der Deckel richtig funktioniert



*klugscheißer mods* :D



hatte schon ein paar Autos (nicht viele) da wurde kein Druck im System erzeugt und deswegen ......

Sehr gut, den Deckel einfach mal tauschen.
Wenn ich das richtig verstehe, werden die Kühler BEIDE gleichmäßig warm, der Lüfter springt nicht an, die Temperaturanzeige steigt.

Oder???
Das der motor dann zu warm wird, ist doch normal.
Dafür gibt es ja die Lüfter, um dem entgegen zu wirken.
Ohne Luftzug hat ein Kühler kaum/keine Kühlwirkung

Wenn du nun über die Klima die Lüfter Kühler anschaltest, ggf. die Heizung dazu, geht denn nun die Temperatur runter?
Du musst prüfen, warum die Lüfter nicht angehen.
Thermoschalter im Kühler defekt oder warum auch immer...
Und schau doch mal in den Ausgleichbehälter. Da sollte ein Wasserstrahl zu sehen sein.

Werbung

unregistriert

Werbung


katze56633

Erleuchteter

Beiträge: 3 079

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 486

  • Nachricht senden

12

Freitag, 26. August 2022, 10:26

Da fällt mir gerade ein, der NG2 -Modelljahr P hat doch diese Entlüftungsschraube oben am Kühler.
Hat das deiner auch?
Ist denn das System gut und richtig entlüftet?
Ich habe mit dieser Schraube am original Kühler diesen schon mal getötet, der Kunststoff bekam einen Riss.
Hier hat jemand stattdessen vorgeschlagen, die Schlauchschellen vorsichtig zu öffnen und das Gas abzulassen.
Das geht sehr gut.

Nebenbei erfährt man so auch, ob das Kühlsystem druck aufbaut :) .

Verwendete Tags

Audi coupe, B3, NG, Typ 89

Social Bookmarks

Thema bewerten