Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sir Prise

Anfänger

  • »Sir Prise« ist männlich
  • »Sir Prise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Pliezhausen

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 31. Juli 2020, 12:31

Spezialwerkzeug für Stoßdämpfer Vorderachse

Hallo zusammen,
nachdem ich mich gestern erfolgreich der Hinterachse meines B4 ABT gewidmet habe und dort die Stoßdämpfer erneuert habe, steht demnächst der gleiche Eingriff auch an der Vorderachse an. Reparaturleitfaden ist vorhanden, benötigte Teilenummern sind ebenfalls klar, das meiste "Spezialwerkzeug" ist ebenfalls vorhanden (z.B. Federspanner, Nutmutterschlüssel etc.).
Ich habe jetzt allerdings noch zwei Fragen:
1. Häufig liest man, dass die Überwurfmutter am Federbein nicht zwingend mit dem Spezialwerkzeug festgezogen/gelöst werden muss, sondern das auch mit einer Rohrzange zu machen ist. Von welcher Größe an Rohrzange sprechen wir hier, damit man das Drehmoment von 200 Nm einigermaßen erreichen kann, das Teil also bombenfest sitzt? Evtl. kann mir jemand seine Erfahrungen schildern, der das in der Vergangenheit bereits mit Rohrzange - oder jedenfalls ohne das Spezialwerkzeug - gemeistert hat.
2. Zum Abziehen des Spurstangenkopfs wird häufig ein Abzieher empfohlen, ich werde kein Risiko eingehen und mir daher bereits im Vorfeld einen Abzieher besorgen. Muss man dort auf etwas bestimmtes achten (passende Größe, Ausführung etc.)? Habe bisher noch keinerlei Erfahrungen mit Abziehern gesammelt, daher die Frage.
Danke für eure Hilfe und viele Grüße
Matthias

katze56633

Meister

Beiträge: 1 701

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 220

  • Nachricht senden

2

Freitag, 31. Juli 2020, 17:22

Federspanner:
Ich kann nur von dem billig Zeug für ca. 100-200 Eur warnen.
Es kann gut gehen.
Wenn die Feder fliegt, kannst du schnell herausfinden, ob es ein Leben nach dem Tod gibt.
Den Spanner von Hazet kann ich nur empfehlen.
Seit ich den nutze, habe ich die Angst vor den Federn verloren.

Wasserpumpenzange:
Ich habe das Werkzeug von Hazet.
Es geht auch die Wasserpumpenzange, schon die etwas größeren.
Man merkt wenn die Schraube fest ist.
Das Drehmoment von 200 Nm halten Teilweise die heutigen Beipack Muttern nicht aus und verbiegen nur am Sechskant.

  • »ÜberlebensRadar« ist männlich

Beiträge: 907

Wohnort: Heilbronn

Beruf: KFZ-Geselle

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113PS 3A

Baujahr: 1990

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. Juli 2020, 20:11

Hab vor kurzem ebenfalls mit der großen WaPuZa im Geschäft die Hutmuttern angezogen, hat so 60-70cm Länge. Drehmoment: joa, knall die halt so fest wie geht ohne dass du Federbeinrohr oder Hutmutter beschädigst. Füll nen Schluck Öl in das Rohr bevor du den Dämpfer reinsteckst, am Besten soviel dass etwas überläuft wenn er komplett drin ist.

Abzieher: Brauch man nicht unbedingt, es geht meistens auch so: Herausstehendes Gewinde reinigen, Mutter hochschrauben bis sie eben (oder etwas drüber) mit dem Restgewinde ist, etwas Kriechöl auf die ehemalige Auflagefläche der Mutter sprühen. Dann seitlich einige Male mit dem Hammer auf die "Öse" des Achssschenkels hauen, so löst sich der Konus etwas und das Kriechöl kann eindringen. Dann von oben auf die Mutter draufklopfen, sie schützt das Gewinde und den Inbus des Spurstangenkopfes vor Beschädigung. Dann macht es "Plopp" und der Konus ist komplett draußen. Mutter ganz runterschrauben und in den Müll werfen, neue verwenden.
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Scheiße.

  • »sonic2004« ist männlich

Beiträge: 1 284

Wohnort: Wertingen

Beruf: arbeite in nem Stahlwerk

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Danksagungen: 257

  • Nachricht senden

4

Freitag, 31. Juli 2020, 21:09

Ohne Abzieher ist das schon eine Quälerei, habe ich schon hinter mir da ballerst du wie ein depp auf den Schenkel und nichts geht und man kommt wegen dem Kopf nicht weiter .
Kauf dir einen guten abzieher und es geht ruck zuck. Ich habe einen von kukko gekauft etwas teurer aber er ist es wert glaub mir .
Die Qual der Wahl :dance:

Audi 90 bj89 136ps original 650tsd Km
Audi 90 bj90(7A) ca.190ps original 212tsd Km
Audi 90 bj91 133ps original 255tsd Km
Audi Coupe bj91 133ps original 240tsd Km hat jetzt einen neuen chef
Audi Coupe Bj93 150ps original 220tsd Km
Audi Coupe bj94 175ps original 125tsd Km
+Golf 3 bj96 75ps lastesel er ist von uns gegangen

Scouter

Erleuchteter

  • »Scouter« ist männlich

Beiträge: 5 350

Wohnort: 13591 Berlin

Beruf: Wat mut dat mut.

Modell: Audi 80 B4

Leistung: theoretisch 81 kW/110 PS

Baujahr: 26.03.1992

Danksagungen: 1040

  • Nachricht senden

5

Samstag, 1. August 2020, 18:55

Von welcher Größe an Rohrzange sprechen wir hier, damit man das Drehmoment von 200 Nm einigermaßen erreichen kann, das Teil also bombenfest sitzt?

Umso größer die Zange, desto einfacher das festdrehen. Eine 2" Rohrzange sollte da dicke ausreichen. Bevor du dir aber das Federbeinrohr kaputt machst, die Kappe wird nur mit 150 Nm angezogen. ;)
Doku B4 ABT (Einer von nur noch 18495 Stck :phat: )
Da waren sich die Experten einig, das geht nicht.
:
Dann kam einer, der wuste es nicht und hat es einfach gemacht.


Werbung

unregistriert

Werbung


Sir Prise

Anfänger

  • »Sir Prise« ist männlich
  • »Sir Prise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Pliezhausen

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 2. August 2020, 09:33

Hallo zusammen,
erst einmal vielen Dank für die zahlreichen Hinweise. Ich habe auch schon Videos gesehen, bei denen der Spurtstangenkopf wirklich einfach rausgegangen ist, allerdings werde ich mir dann wirklich einen Abzieher besorgen, das hatte ich ohnehin vor und bin so in jedem Fall gerüstet.
Bezüglich der Überwurfmutter am Federbein habe ich nochmal nachgeschaut, da ich mir bei der Angabe 200 Nm doch recht sicher war und das auch vom Audi Cabrio bereits so kenne. Im offiziellen Reparaturleitfaden zum "Fahrwerk Frontantrieb" stehen definitiv als Anzugsdrehmoment 200 Nm drin. Am Ende des Tages ist das allerdings natürlich sowieso Makulatur, wenn das Teil mit Rohrzange angezogen wird, das sollte auch klar sein ;)
Viele Grüße
Matthias

Scouter

Erleuchteter

  • »Scouter« ist männlich

Beiträge: 5 350

Wohnort: 13591 Berlin

Beruf: Wat mut dat mut.

Modell: Audi 80 B4

Leistung: theoretisch 81 kW/110 PS

Baujahr: 26.03.1992

Danksagungen: 1040

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. August 2020, 13:18

Interessant finde ich das schon, da ich auch den original Rep.-Leitfaden vor mir liegen habe und da stehen für die Kappe vom Federbein 150 Nm drin.
Guckst du da:
Doku B4 ABT (Einer von nur noch 18495 Stck :phat: )
Da waren sich die Experten einig, das geht nicht.
:
Dann kam einer, der wuste es nicht und hat es einfach gemacht.


Sir Prise

Anfänger

  • »Sir Prise« ist männlich
  • »Sir Prise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Pliezhausen

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 2. August 2020, 19:46

Interessant, dann scheint Audi selbst nicht genau zu wissen, wie fest sie das Teil angezogen haben möchten. Oder es gab im Lauf der Zeit Änderungen an den Rep.-Leitfäden?
Habe ebenfalls nochmal nachgeschaut, anbei der "Beweis". Im Leitfaden für das Audi Cabrio ist die Schraubkappe an Pos. 8 geführt. Der Leitfaden für das Cab ist Ausgabe 09/1999, der für den Audi 80 ist Ausgabe 11/1995. Habe beide jeweils als PDF anhand meiner FIN aus erWin runtergeladen, das dürfte so im Mai diesen Jahres gewesen sein.


VG
Matthias

katze56633

Meister

Beiträge: 1 701

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 220

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 2. August 2020, 23:26

Schön dass nicht mal die OR Anleitung eindeutig sind.
Also ich bin auch bei 200 Nm .
Dann stelle mal deinen Arm ein beim Wasserpumpeneinsatz :) .

AirStrike

Fortgeschrittener

  • »AirStrike« ist männlich

Beiträge: 211

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 175 PS

Baujahr: 19.11.1992

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

10

Montag, 3. August 2020, 05:11

Wegen dem Federspanner kann ich dir diesen Empfehlen :

https://www.atu.de/shop/Universal-Feders…rm=federspanner

Ich benutze ihn schon seit Jahren , hat immer super geklappt .

ErikS

Profi

  • »ErikS« ist männlich

Beiträge: 1 067

Wohnort: Berlin

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 128 kW

Baujahr: 1993

Danksagungen: 248

  • Nachricht senden

11

Montag, 3. August 2020, 10:28

Schön dass nicht mal die OR Anleitung eindeutig sind.
Dokumentationen, Anleitungen usw. sind keine statischen Dokumente sondern werden gepflegt, aktualisiert und angepasst, aus welchen Gründen auch immer. Das gilt auch für Reparaturleitfäden und berücksichtigt erst einmal, dass mit und an Originalteilen gearbeitet wird. Ohne Revisonsnummern wird niemand nachvollziehen können, wann, warum, für welches Baujahr oder Ausführung ein bestimmter Wert angepasst wurde.

Esst mehr Buchstabensuppe, dann kotzt Ihr schönere Worte!


Social Bookmarks

Thema bewerten