Sie sind nicht angemeldet.

ADA

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

derda

Dom-Tailer ;-)

  • »derda« ist männlich

Wohnort: Rottweil

Beruf: Student

Modell: (noch) kein Audi 80

Leistung: 76/115

Baujahr: 1991

Einträge im Lexikon: 10

  • Nachricht senden

Sonntag, 23. November 2014, 14:20

Kurzbeschreibung

ADA

Artikel

1. MKB: ADA Einbauorte und Bauteile prüfen



1. Technische Daten

1,6l 8V Vierzylinder

Hubraum (ccm): 1.595
Bohrung x Hub (mm): 81 x 77,4
Leistung (kw/PS bei 1/min): 74/101 bei 6000
Drehmoment (NM bei 1/min): 130 bei 3200
Verdichtung: 10,5:1
Einspritzung: MPI ( Multi-Point-Injection )
Zündanlage: MPI ( Multi-Point-Injection )
Gemischaufbereitung: elektrische Multipoint-Einspritzung
Ventilsteuerung: OHC 2 Ventile
Kraftstoff: 95 ROZ
Zündfolge: 1-3-4-2

2. Einbauorte







  1. Magnetventil 048 133 517 A
  2. Drosselklappenpoti 078 133 154
  3. Drosselklappenteil 050 133 063
  4. Motorsteuergerät 8A0 906 264/B
  5. Zündspule mit Leistungsendstufe 8A0 905 1056
  6. 3-fach Steckverbindung für Klopfsensor 054 905 377 A7
  7. 3-fach Steckverbindung für Geber Motordrehzahl 050 906 433
  8. Zündverteiler 050 905 237 X
  9. Geber für Motordrehzahl 050 906 433
  10. Steckverbindung für Lambdasonde
  11. Diagnosestecker
  12. Sensor für Kühlmitteltemperatur (Steuergerät) 025 906 041 A
  13. Klopfsensor 054 905 377 A
  14. Sensor für Kühlmitteltemperatur (Multifuzzi) 053 919 501 A
  15. Einspritzventil 078 133 551 E
  16. Kraftstoff-Druckregler 078 133 534 C
  17. Ventil für Leerlaufstabilisierung 048 133 4551
  18. Luftmassenmesser mit Ansauglufttemperatursensor 050 133 471 AX




3. Prüfen



4. Magnetventil prüfen



Innenwiderstand prüfen
  • Steckverbindung vom Ventil abziehen

  • Mulitmeter zur Spannungsmessung am Ventil anschließen
  • - Sollwert: 20 ... 28 Ohm
Wenn der Sollwert nicht erreicht wird muss das Ventil ersetzt werden.



Spannungsversorgung prüfen
Prüfvoraussetzungen:

  • - Sicherung für Ventil i.O.=> Stromlaufpläne, Fehlersuche Elektrik und Einbauorte
  • - Kraftstoffpumpenrelais i.O (die Spannungsversorgung für das Ventil erfolgt über das Kraftstoffpumpenrelais)
  • → Spannungsprüfer folgendermaßen anschließen:
  • -Anlasser betätigen

Auf dem Messgerät muss ein Spannungsauschlag sein
Wenn kein Ausschlag vorhanden ist, muss nach Stromlaufplan die Leitungsunterbrechung von Kontakt 1 zur Sicherung behoben werden.



5. Drosselklappenpoti prüfen



Innenwiderstand prüfen


  • - Die Steckverbindug vom Drosselklappenpoti abziehen
  • - Multimeter zur Widerstandsmessung zwischen Kontakt 1 & 2 anschliessen
  • - Sollwert: 1,5 - 2,6 KOhm
  • - Bewege den Drosselklappenhebel langsam bis zur Vollgasstellung
  • - Sollwert: Widerstand ansteigent bis max 3,6 KOhm

Wird der Sollwert nicht erreicht, muss das Drosselklappenpoti ersetzt werden.



Spannungsversorgung prüfen


  • - Steckverbindung am Drosselklappenpoti abziehen
  • - Multimeter zur Spannungsmessung zwichen Kontakt 1 & 2 anschliessen
  • - Sollwert: 4,5 - 5,5 V
  • - Multimeter zur Spannungsmessung zwichen Kontakt 2 & 3 anschliessen
  • - Sollwert: 4,5 - 5,5 V





6. Zündspule & Leistungsendstufe prüfen



Zünspule prüfen


Leistungsendstufe prüfen





  • - Zündspule i.O.
  • - Sicherung 32 i.O.
  • - Steckverbindung (Pfeil 1) von der Leistungsendtufe anziehen
  • - Mulitmeter zur Spannungsmessung zwischen Kontakt 1 und Kontakt 3 anschließen
  • - Zündung einschalten
  • - Sollwert: ca. Batteriespannung

Wenn der Sollwert nicht erreicht wird, Leitungsungterbrechung nach Stromlaufplan beseitigen.



7. Geber für die Motordrehzahlprüfen



Innenwiderstand prüfen





  • - 3-fach Steckverbindung vom Geber abziehen
  • - Zur Widerstandsmessung Multimeter zwischen Kontakt 1 und Kontakt 2 am Geber anchließen
  • - Sollwert: ca. 1 KOhm

Wenn der Sollwert nicht erreicht wird muss der Geber ersetzt werden.

  • - Zur Widerstandsmessung Multimeter zwischen Kontakt 1 und Kontakt 3 sowie zwischen Kontakt 2 und Kontakt 3 am Geber anchließen
  • - Sollwert: ∞ Ohm

Wenn der Sollwert nicht erreicht wird, muss der Geber ersetzt werden.

8. Kühlmitteltemperatursensor prüfen (Steuergerät)












  • - Steckverbindung am Sensor anziehen
  • - Multimeter zwischen Kontakt 1 und Kontakt 2 am Geber anschließen
  • - Sollwerte:
  • TemperaturWiderstand
  • 20°Cca. 2,5 KOhm80°Cca. 330 Ohm
Wenn die Sollwerte nicht erreicht werden, muss der Sensor ersetzt werden.


9. Kühlmitteltemperatursensor prüfen (Multifuzzi)










  • - Steckverbindung am Sensor anziehen
  • - Multimeter zwischen Kontakt 1 und Kontakt 2 am Geber anschließen
  • - Sollwerte:
  • TemperaturWiderstand
  • 20°Cca. 2,5 KOhm80°Cca. 330 Ohm
Wenn die Sollwerte nicht erreicht werden, muss der Sensor ersetzt werden.

10. Einspritzventile prüfen






Innenwiderstandprüfen
  • - Steckverbindung vom Einspritzventil abziehen
  • - Multimeter zur Widerstandmessung am Ventil anschließen
  • - Sollwerte:
  • HerstellerWiderstand
  • Bosch15 - 17 KOhm
  • Siemens13,5 - 15,5 KOhm
Wird der Sollwert nicht erreicht, muss das Ventil ersetzt werden.
--Benutzer:Buddd 13:07, 16. Mär. 2011 (CET)

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com