Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

curverbox

Anfänger

  • »curverbox« ist männlich
  • »curverbox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Modell: Audi 80 T81/85 (B2)

Leistung: 136

Baujahr: 1983

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. August 2021, 07:21

Getriebesurren beim Quattro

Moin zusammen,
ich habe das Problem, das bei meinem 80 Quattro Limo seit gestern das Getriebe surrt, im dritten und fünften Gang hört man es am lautesten, wenn man auskuppelt wird es leiser und in zweiten und vierten Fang ist es fast ganz weg. Vom Geräusch her klingt das wie bei einem Rennwagen, komischer Vergleich aber sonst kann ich es nicht erklären.
Hat sich da ein oder mehrere Syncronringe verabschiedet?

Kopa80

Anfänger

Beiträge: 45

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1991

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. August 2021, 10:35

Sowas hat mit der Synchronisierung nichts zu tun, wenn du Fresser auf den Verzahnungen des Radsatz hast kann es zu solchen Geräuschen kommen,
Wieviel km hast du denn drauf?
Neues/ dickeres Öl könnte ein wenig Abhilfe schaffen.

curverbox

Anfänger

  • »curverbox« ist männlich
  • »curverbox« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Modell: Audi 80 T81/85 (B2)

Leistung: 136

Baujahr: 1983

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. August 2021, 10:54

Er hat knapp 160000 gelaufen.
Welches Öl sollte ich denn nehmen, was dicker ist? Sollte man vorher ein Getriebereiniger z.B. von Liqui Moly reinschütten?

ErikS

Profi

  • »ErikS« ist männlich

Beiträge: 1 191

Wohnort: Berlin

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 128 kW

Baujahr: 1993

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. August 2021, 19:51

Ich würde pragmatisch das Getrieböl wechseln und zusätzlich ein Additiv verwenden, wie es Firmen wie Liqui Moly anbieten. Bei den Additiven jedoch die Beschreibung zum Einsatzzweck beachten. Von Reingungsadditiven würde ich dagegen abraten und eher nach einer gewissen Strecke noch einmal einen Wechsel des Getribeöls vornehmen. Hierfür kann im ersten Schritt auf das Additiv verzichtet werden.

Weiter findest Du über die Suche dieses Forums und eine Verschlagwortung wie "Getrieböl wechseln" o. ä. weitere Tips und Informationen.

Im optimalen Fall geht das Surren weg. Sollte der Effekt nicht verschwinden oder sich der akkustische Zustand nur minimal verbessern, dürfte eine Revison anstehen.

Esst mehr Buchstabensuppe, dann kotzt Ihr schönere Worte!


katze56633

Meister

Beiträge: 2 491

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. August 2021, 11:29

Schönes Auto....

Wenn man das Getrieböl wechselt, es gibt zwei Ablaßschrauben am Getriebe. Hinten noch eine am Mittendiff. Zumindest was es bei meinem 80 GTE Quattro so.

Ich würde es erst mal mit der vorgeschriebenen Ölsorte probieren. Ggf. ist noch das erste Öl drin, da haben sich sicher die Additive vom Öl getrennt....

Im Enddiff ist eine andere Sorte drin. SAE 90 GL 5 ??????
Das man die Kardanwelle abschmieren kann/muss ist bekannt?

Social Bookmarks

Thema bewerten