Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ScottyDont

Fortgeschrittener

  • »ScottyDont« ist männlich

Beiträge: 462

Beruf: Ingenieur

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 167

Baujahr: 1990

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

41

Samstag, 20. Juni 2020, 16:11


Der Motorblock ist grün lackiert was angeblich auf einen originalen Audi - Tauschmotor hindeutet ?
Die Überprüfung der Pumpe durch Kabelende auf Masse halten, hatte ich leider nicht mehr durchgeführt. Fördert die Pumpe automatisch Wasser zur Kühlung des Turbo ? Oder gab es hier durch das nicht angschlossene braune Temperaturfühlerkabel womöglich verschleissfördernden Stillstand in der Kühlung ?

VG Jörg

Ich hab hier zwei 1.6er Motorblöcke liegen und die sind beide grün bzw. haben noch grüne fetzen dran. Der im fahrenden 1.6er ist auch grün. Kann mir jetzt nicht vorstellen, dass ich drei Austauschmotoren habe. Aber möglich ist ja bekanntlich alles. Vielleicht weiß da jemand anderes mehr.
Auf dem TL sitzt ein Temperaturschalter für die Pumpe. Da kommt das Kabel drauf und die Pumpe fördert dann automatisch.

Und gut wirds wohl nicht gewesen sein, dass die TL-Kühlung ausgesetzt war. Aber solang der TL nicht pfeifft würd ich mir da keine sorgen machen.

Ich bin kein Automechaniker oder Mechatroniker, darum sollte man meine Ausführungen nicht auf die Goldwaage legen.
Audi Cabriolet Typ89 2.3E, NG (1991)
Audi Coupé Typ89 2.3E, NG (1990)
Audi Coupé Typ89 2.3 20V, 7a (1990)
Audi 80 Typ89 1.6 TD, SB (1990)
Audi 90 Typ89 2.0, PS (1990)
Audi 80 B4 2.0E 16V Quattro, ACE (1993)
Audi 80 B4 Avant 2.0E 16V, ACE (1994)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

joerchi69 (20.06.2020)

Werbung

unregistriert

Werbung


joerchi69

Anfänger

  • »joerchi69« ist männlich
  • »joerchi69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Beruf: Hausmeister, Offsetdrucker, Helfertätigkeiten

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 80 PS 1,6 Liter td

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

42

Samstag, 20. Juni 2020, 19:34

Drei von drei sind grün - die Wahrscheinlichkeit das dann alle regulär grün sind und keine Tauschmotoren ist dann sehr hoch. Interessant. Der Vorbesitzer hatte die Info von seinem Vater der viele Audi`s und VW`s hatte.
Danke für den Hinweis und keine Sorge. Ich habe weder eine Goldwaage noch entsprechendes Wiegegut. Aber bei dem nicht vorhandenen Wissensstand bezüglich Audi B3 1,6 td mit dem ich hier antanze - kann keiner nicht viel falschmachen. Ich freue mich überhaupt das Menschen mit mir zu diesem Thema kommunizieren. Das wiegt am meisten. Und war auch schon alles hilf-Reich.

joerchi69

Anfänger

  • »joerchi69« ist männlich
  • »joerchi69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Beruf: Hausmeister, Offsetdrucker, Helfertätigkeiten

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 80 PS 1,6 Liter td

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 21. Juni 2020, 08:33

Nachtrag vom 80 td in der Werkstatt abgeben. Habe dem Meister gesagt und gezeigt wo beim Gasgeben die Luftblasen durch den Klarsicht-Schlauch zw. Filter und Pumpe laufen. Waren aber nicht viel. Je Gas geben zwei kugelförmige im Innendurchmesser des Schlauches. Er meinte das wäre in dem Umfang normal. Hm ? Damit wäre wieder ein Ansatz für das Warmstatrtproblem ausgeschlossen.
Spekulier: Evtl. reicht es wenn er die Vorglühung/Nachglühung wieder in Schuss bringt, die Einspritzmenge einstellt, den oder die Sensoren checkt und anschließt und noch eine marode/ geflickte Kabelstelle findet. Ich bin gespannt auf die Auflösung.

joerchi69

Anfänger

  • »joerchi69« ist männlich
  • »joerchi69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Beruf: Hausmeister, Offsetdrucker, Helfertätigkeiten

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 80 PS 1,6 Liter td

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

44

Freitag, 24. Juli 2020, 08:14

Kfz ist seit 4 Wochen in der Werkstatt. Audi hatte ich noch angeschrieben und hat bestätigt das die ESP die Passende für diesen B3 td ist.

ScottyDont

Fortgeschrittener

  • »ScottyDont« ist männlich

Beiträge: 462

Beruf: Ingenieur

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 167

Baujahr: 1990

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

45

Freitag, 24. Juli 2020, 19:19

Oha, da ist sich der Meiter entweder nicht sicher oder die haben keine Zeit.
Audi Cabriolet Typ89 2.3E, NG (1991)
Audi Coupé Typ89 2.3E, NG (1990)
Audi Coupé Typ89 2.3 20V, 7a (1990)
Audi 80 Typ89 1.6 TD, SB (1990)
Audi 90 Typ89 2.0, PS (1990)
Audi 80 B4 2.0E 16V Quattro, ACE (1993)
Audi 80 B4 Avant 2.0E 16V, ACE (1994)

joerchi69

Anfänger

  • »joerchi69« ist männlich
  • »joerchi69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Beruf: Hausmeister, Offsetdrucker, Helfertätigkeiten

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 80 PS 1,6 Liter td

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 2. August 2020, 14:55

Hallo Scotty ,

wohl ein Wenig von beidem..
Habe diese Woche zwo mal Rücksprache mit dem Chef gehalten.
Er und ein Mitarbeiter haben "quasi" alles ausgeschlossen was es sein könnte.
Er hat unter anderem auch umgebaute Relaise eingebaut um Stromkreise auszuschließen, eine neue Batterie. Er macht sich laufend Gedanken dazu und überprüft das dann. Ist aber ratlos. Ein warmer Diesel müsse einfach anspringen. Er versuche ausserdem einen befreundeten Spezialisten / Meister zu erreichen zur Befragung. Dann habe ich ihm weitergegeben was mir ein Bekannter zur Problematik erzählt hat. Jener hatte in den 80ern mit seinem Bruder einen VW Turbodiesel mit Warmstartproblem. Sie sind dann darauf gekommen einen Eimer Wasser mit zu fahren. Wenn er dann nicht ansprang haben Sie das Wasser über die ESP geschüttet und er lief. Der Werkstattchef hat gesagt er will das probieren und zurückrufen.
Da er nicht anrief tat ich´s nach einigen Tagen. Er hatte zwei Neuigkeiten. Er hatte sich mehrfach den Timer gestellt um die Kneippkur zu probieren,den td warmlaufen lassen, und dann den Warmstart probiert. Nach ca. 10 Sekunden ist er dann jedesmal doch angesprungen. Also bis jetzt kein Abschreckungsversuch.
Er hat den DieselSpezialisten erreicht. Jenem alles beschrieben und er und der Spezi sind sich jetzt ziemlich sicher - nachdem ja alles andere ausgeschlossen sei - das es logischerweise die ESP sein muss. Gleichwohl sie neu ist. Macht ja auch Sinn. Der Kollege meint diese ESP`s werden nicht mehr neu hergestellt, liegen also im Regal und können - bei falscher Lagerung z.B. - über die Jahre einen Defekt entwickeln. Selber musste ich sofort an Oxid in irgendeiner feineren beweglichen Passung denken. Der Boschdiensteigentümer meinte auch an einer Dichtung könnte etwas sein. Das der Motor jetzt auch im warmen Zustand nach längerem ötteln anspringt schreibt er möglicherweise der Kraftstoffsystemreinigung zu die evtl. solche Rückstände angelöst hat.

Der Meister meint jetzt steht halt im Raum die ESP auszubauen dem Spezialisten zu schicken zur Überprüfung und Reparatur. Er hat mir das mal preislich Überschlagen und landet bei min. 800 Euro. Oder er sagt so lassen und erstmal fahren ob es sich legt. Eine gebrauchte nachweislich funktionierende Pompe einbauen schlug ich vor. Da er jetzt eine Woche im Urlaub sein wird und ich den ganzen August bleibt der Audi erstmal bei der Werkstatt und er probiert ob er die Wasserkur noch durchführen kann, wenn sich das Warmstartproblem reproduzieren lässt.

Wenn ich mich richtig erinnere hat der Vorbesitzer die neue ESP eingebaut weil die alte sehr undicht war. Vorher sprang er warm an.. :rolleyes:

joerchi69

Anfänger

  • »joerchi69« ist männlich
  • »joerchi69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Beruf: Hausmeister, Offsetdrucker, Helfertätigkeiten

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 80 PS 1,6 Liter td

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 2. August 2020, 19:49

Eine nachweislich funktionierende Pompe zu Testzwecken, oder besser drinnbleibend, einbauen wäre wohl ein hinreichendes Experiment. :rolleyes:
Woher nehmen und nicht stehlen ?

Werbung

unregistriert

Werbung


ScottyDont

Fortgeschrittener

  • »ScottyDont« ist männlich

Beiträge: 462

Beruf: Ingenieur

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 167

Baujahr: 1990

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 6. August 2020, 21:32

Schwierig.
Die Pumpen für die 80 PSler sind etwas selten geworden.
Die ESPs für den kleinen Turbo vom Golf gibts noch häufig.
Evtl. kann ich eine von meinen Ausleihen, aber das muss ich mir noch überlegen ;D
Audi Cabriolet Typ89 2.3E, NG (1991)
Audi Coupé Typ89 2.3E, NG (1990)
Audi Coupé Typ89 2.3 20V, 7a (1990)
Audi 80 Typ89 1.6 TD, SB (1990)
Audi 90 Typ89 2.0, PS (1990)
Audi 80 B4 2.0E 16V Quattro, ACE (1993)
Audi 80 B4 Avant 2.0E 16V, ACE (1994)

joerchi69

Anfänger

  • »joerchi69« ist männlich
  • »joerchi69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Beruf: Hausmeister, Offsetdrucker, Helfertätigkeiten

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 80 PS 1,6 Liter td

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 13. August 2020, 00:52

Sehr ! nettes Angebot, bzw.Überlegung
das mit dem Ausleihen - selber kaufen wäre mir lieber..
warten wir erstmal ab wie sich die Situation Mitte September darstellt. Evtl."schleift sich das Problem noch ab".
VG aus dem Motorradurlaub
Jörg

joerchi69

Anfänger

  • »joerchi69« ist männlich
  • »joerchi69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Beruf: Hausmeister, Offsetdrucker, Helfertätigkeiten

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 80 PS 1,6 Liter td

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

50

Freitag, 4. September 2020, 11:49

So- zurück aus dem mehrwöchigen Urlaub- habe ich natürlich sofort in der Boschdienst Meisterwerkstatt angerufen.
Das Problem besteht. Entweder Pumpe ausbauen und beim Spezialisten prüfen lassen oder das Kfz abholen.
Jetzt warte ich noch auf die Rückantwort von Audi Tradition. Dort hatte man mir bestätigt das die dort im Januar neu bezogene Pumpe die Passende war. Dann habe ich Ihnen berichtet das schon min. 2 Werkstattmeister alles überprüft haben und mit hoher Wahrscheinlichkeit die neu verbaute Pumpe das Warmstartproblem verursacht. Audi Tradition schrieb zurück das ich einfach eine Neue bei Ihnen im Shop bestellen soll. Daraufhin lautet jetzt meine Anfrage an Audi Tradition ob ich das so verstehen darf, das dies im Tausch mit der vorher bezogenen Pumpe als kostenfreien Ersatz geschieht. Die Werkstatt würde das der Fachabteilung bei Audi Tradition auch bestätigen.

Von den Kosten für die Werkstatt mal abgesehen kostet das Teil immerhin 800 unserer derzeit gültigen Währung. :whistling:
Im Tausch für umme wäre es die etwas günstigere Option diese einbauen zu lassen. Gegenüber der Option die Jetzige beim Spezialisten untersuchen und reparieren zu lassen.

Oder so lassen und hoffen das sich das Problem in der neuen Pompe "abschleift". Das wäre aber eine unattraktive MobilitätsNutzungseinschränkung.

:whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joerchi69« (4. September 2020, 12:01) aus folgendem Grund: Erg.


joerchi69

Anfänger

  • »joerchi69« ist männlich
  • »joerchi69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Beruf: Hausmeister, Offsetdrucker, Helfertätigkeiten

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 80 PS 1,6 Liter td

Baujahr: 1988

  • Nachricht senden

51

Gestern, 18:05

So, es geht einen Schritt voran. Audi.tradition hat nach Rücksprache mit der Fachabteilung zugesagt, eine Gutschrift zu erstellen.
Wenn nach Einbau einer neuen Pumpe von Ihnen das Problem gelöst ist. Und sie die defekte Pompe zugeschickt bekommen.

Verwendete Tags

1, 1.6, 6, 80 PS, 88, B3, TD, Warmstart Problem, Warmstartproblem

Social Bookmarks