Posts by elytrn

    Ich hatte das in Kopf das das zusammen ist heißt Abgas Krümmer und Ansaugbruecke zusamm in einem montiert sind.

    Beide sind separat, Ansaugbrücke mit Dichtung + Einspritzdüsen sind 9 Schrauben;
    Krümmer mit Dichtung sind 8 + 4 am Abgasstrang;


    Wie dem auch sei Nebenluft zieht der damit sicher und da ist vermutlich auch die Leerlauf Stabilisierung am limit.

    Jaa, was das betrifft... Ich habe mit meinem Onkel den Ansaugkrümmer festgemacht, war aber Hektisch weil er dann schnell weg musst... Ich habs dann nicht mehr überprüft... Und ja... Sagen wirs so, als ich es ihm letzens erzählt hat, hat er mich gefragt ob ich die nicht festgezogen habe... Er hatte die nur draufgesetzt :dash:

    Nichtsdestotrotz habe ich mir jetzt einen neuen Krümmer bestellt (EU weit ausverkauft... bei LRT angerufen, der K010 hatte Qualitätsfehler und Produktion hat sich nach hinten verschoben, aber in unter einem Monat gibt es keine neuen...) aus Estland... Der Einzige in der EU der einen hat :D Lieferung soll spätestens am Montag sein, dann bau ich den neuen Krümmer ein und hoffe es hat sich gegessen... Sonst bau ich den wieder aus und Verkauf den wieder.


    Viel Glück das es am der Dichtung liegt. Drücken dir die Daumen.

    Die neue Dichtung ist zumindest ganz geblieben, Fehler aber der gleiche (Krümmer? Sicher.)
    Am Montag dann das neue Update.

    Ich habe das ganze Mal so überfligen aber hat hier irgend einer schonmal das relay 30 erwähnt?

    Relais 30 habe ich direkt nach Autokauf bereits getauscht. Hat weder damals noch heute eine Änderung gebracht :D


    Das kann passieren da die Dichtung auch gleizeitig die Krümmer Dichtung ist

    Ja, Ansaugkrümmer , nenne das Ding immer Ansaugbrücke - Weiß nicht obs da nen zusammenhang gibt. (048 129 717 A)

    Die Abgaskrümmer Dichtung (037 253 039 D) ist allerdings eine andere und hägen nicht zusammen!


    iwo her den Riss im Krümmer hast

    Ein Bolzen war abgerissen - Schaut man auf den Abgaskrümmer oben Links richtung Spritzwand. Ausgetauscht und mit Helicoil einen neuen eingesetzt (Hab direkt auch alle anderen mitgetauscht und die Muttern, wie im RLF beschrieben, getauscht).

    Heute Morgen soll die neue Ansaugkrümmer Dichtung kommen, dann bau ich die ein und hoffe endlich wieder mit dem Auto fahren zu können :D

    Cheers

    Auch hier mal ein kleines Update:
    Der Verkäufer hatte den 20V kurz vor meiner Tour nach unten bereits veräußert, dementsprechend viel der raus ;(
    Der KV war ansich ein schönes Auto, nur hat irgendwas nicht gepasst... Ich wusste aber leider nicht was es genau war, und mit mulmigem gefühl ein Auto zu kaufen ist nicht zwangsläufig eine Gute Idee.


    Dementsprechend habe ich gepasst. Den 20V hätte ich aber zu 99% genommen, auch mit mulmigen Gefühl ;( ;(


    Ich hoffe auf nochmal so ein Angebot, aber aktuell steht ein Maserati in meinem Blickfeld :saint:

    Kann da ja auch nen Update geben, falls ich mir den zulege.

    So, kleines Update:

    Die Markierung sollte links von der Verzahnung sitzen und dürfte ziemlich klein sein.

    Das war korrekt! Das "O" auf der Zylinder Seite, nicht wie von mir angenommen auf der anderen Seite. Und es ist wirklich winzig. Größentechnisch würde ich auf die Größe eines Reiskorns tippen, das hätte ich niemals gesehen :thumbup:


    Klar. Die Bauteile hast Du ja mittels Widerstandsmessung geprüft. Die Frage ist, was kommt im MStg. an? Das sagen Dir die Messwertblöcke.

    Ist auch erledigt, alle Messwerte waren im Sollbereich bis auf die der "Leerlauf..." leider kein Foto gemacht, das ist ein Prozentwert, soll waren glaub ich um die 10% und ich hatte 52.8%


    Habe glaub ich den Fehler gefunden, von der Ansaugbrücke ist auf der Unterseite die Dichtung weggeplatzt - bei Zylinder 1 und 3. Wie kann sowas passieren?? Bei der Ansaugbrückendichtung sollte doch eigentlich kein solcher Druck drauf sein, dass die wegplatzen könnte... oder doch?
    Naja, erstmal ne neue Dichtung bestellen und hoffen das sich das Problem erledigt hat.

    Das wars jetzt erstmal wieder von mir, ich warte auf die neue Dichtung & dann Berichte ich wieder :beer:

    Gehe mir am freitag nen schönen Maserati 430 anschauen, evtl wächst meine Autofamilie weiter :phat:

    Sicher mit dem CTA?

    Gerade nochmal mit dem Aufkleber im Kofferraum abgeglichen (Konnte auf die Schnelle nicht den GKB auf dem Getriebe finden) - MOTORKB: ABK; GETR. KB: CTA


    Klar. Die Bauteile hast Du ja mittels Widerstandsmessung geprüft. Die Frage ist, was kommt im MStg. an? Das sagen Dir die Messwertblöcke.

    Ah! Okay. Stand da auf dem Schlauch, mache ich jetzt gleich mal und schau das nach.


    Die Markierung sollte links von der Verzahnung sitzen und dürfte ziemlich klein sein.

    Das schaue ich mir ebenfalls mal gleich an, hoffentlich find ichs jetzt :hail:


    Nein! Das ist das Datum der ERSTZULASSUNG!

    Der Wagen könnte alles sein, Modelljahr 1988 (Ladenhüter), aber auch schon MJ 1996. Darüber gibt alleine der vorletzte Buchstabe vor den sechs Zahlen der FIN Auskunft!

    MJ 1995: SAxxxxxx, MJ 1996: TAxxxxxx

    Dann ist es sogar ein MJ 1996 - WAU-ZZZ-8B-ZTA-001...


    Verwirrend war sicher, dass der Kollege sein Problem im Technikbereich für den AUDI 80 B4 plaziert hat.

    Echt? Mein Fehler. Ziele eigentlich bei jedem Post auf den Coupe Bereich ab :ssorry:

    Die Eckdaten des Fahrzeugs im Eingangspost zu schreiben, ist sicher zuviel verlangt.

    Nein, das auf keinen Fall, wusste nur nicht das es soviele Unterschiede zwischen den MDJ, Automatik etc gibt. Ist für die Zukunft notiert :blackeye:

    Ich danke abermals für die Auskünfte und Hilfen und arbeite jetzt mal ab!
    Melde mich dann sobald ich druch bin.


    :beer:

    Von daher kannst Du die Markierung, wie sie im RLF dargestellt ist, gar nicht finden.

    Ah, gut zu wissen, also hab ich nach dem falschen gesucht :dash:



    Für Deine "Zündungs-Grundeinstellung" brauchst Du die Markierung aber erst mal gar nicht, da reicht die Markierung der Riemenscheibe. Wenn Du es noch genauer willst, schau halt, ob der Kolben Zylinder 1 in OT steht. Um es ganz genau hinzubekommen, kann man eine Meßuhr benutzen.

    So hab ich am ende ja auch gemacht, hab Zylinder 1 OT genommen und danach den Zahnriemen nochmal überprüft. Das war ja auch alles ordentlich beschrieben :D


    Mir fallen da aus dem Kopf (ABK ist nicht mein "Spezialgebiet") so Sachen wie Leerlaufschalter, Drosselklappenpoti und Temperaturfühler ein.

    Arbeite Dich mal durch die Meßwertblöcke der Digifant. Da sind alle Sollwerte vorgegeben.

    Geht es dabei um die Werte von Motor aus? Drosselklappenpoti und Temp. geht ja, aber Leerlaufschalter? Ich schau mir gleich mal an wie das im RLF beschrieben steht und schau mir die dann am Samstag mal an. Vielleicht auch schon morgen, wobei das Zeitlich nahe zu unmöglich wird.


    Investiere ein paar EUr und lade dir mal die richtige Anleitung bei erWin Audi herunter.

    Abseits das Peter schon drauf genatwortet hat, kann mein Onkel auch im Audi-System, also glaube ich Elsa, nachschauen. Darf da selber wohl nicht reingucken wegen Datenschutz oder sowas aber die Daten sind denen die ich hab wohl gleich.

    Vorab kann du mal suchen, es sind ganz kleine Zahlen auf der Mitnehmerscheibe vorhanden, Fahrtrichtung zum Motor. Ist aber alles etwas her.....

    Diese Info galt ebenfalls für den 5ender? Dann Ignorier ich die mal, außer ich kriege eine Korrektur :D


    Aber hilft nix, da muss man durch, wenn man nicht blind Teile auf Verdacht tauschen will.

    Auf verdacht Tauschen will ich gern vermeiden, hab mich auch schon tiefgehend mit dem RLF befasst. (Deshalb auch die Frage wegen den Wiederstandswerten, um eben alles auszuschließen). Aber wie du schon sagtest, es ist ne ganze Menge, und meine paar Stunden, die da bis jetzt drinne sind reichen grad so für nen Groben überblick :doofy:


    Aber Elytrin hat uns ja MDJ und GKB noch nicht verraten......

    BJ lt. Fzg-Schein: 26.09.1995; Dementsprechend MDJ: 1995;
    Getriebe-Steuergerät: 01N AG4; GKB: CTA

    Grüße aus meinem Traumauto :love:

    Du sieht ernsthaft ein Problem bei einem Unterschied von 0,4 Ohm?????

    Mess mal dein Messkabel durch, das liegt auch in dem Bereich!

    Ich sehe da kein Problem, nein. Wird aber schon ein Grund geben, wieso im RLF von VW/Audi exakt diese Messwerte drinnestehen. Ich weiß eben nicht wofür diese Messwerte stehen, und wenn die Toleranzgröße 2 Ohm beträgt, dann ist eine Abweichung von 0,5 Ohm nicht grad Wenig. Dementsprechend Ja, wenn die nicht von Siemens wäre würde ich da ein Problem vermuten, aber nicht zwangsläufig sehen.

    Messkabel hat 0,1 Ohm, kalibriert gemessen. Also demnach bin ich mir sicher das die Abweichung nicht so groß ist. ;)


    Hast du Automatik? Dann sieht die Schwungscheibe und die Markierung anders aus.

    Du kannst vorne an der Riemenscheibe die Markierung suchen. Aber NUR als Annährung.

    Dort muss hinten die 0 sein.

    Die Zündmarkierung kann fehlen, wenn die Schwungscheibe getauscht wurde......

    Jawohl. Automatik. Wie sieht diese Makierung denn aus? im RLF finde ich nichts bezüglich eines Unterschiedes von Manuell gegen Automatik. Deswegen auch das mit den Forenbeiträgen, hab mir bei erwin alles zum 80er ABK gezogen was ich finden konnte. Da hab ich aber alles nur mit der "0" gefunden.

    "Zündmakierung kann fehlen bei Tausch der Schwungscheibe" - also wurd meine gewechselt, na toll :dash:

    Makierung an der Riemenscheibe (direkt befestigt an der Kurbelwelle) ist eingestellt, keine 0 in sicht, und der Motor läuft nicht ordentlich :beer:

    Danke schonmal für die Hinweise, meine Hauptfrage bezüglich der Leerlaufstabilisierung steht jedoch noch offen.
    Werde aber auch erst am Samstag wieder am Auto arbeiten können, Uni in anlaufphase und noch hier und da nen anderes Projekt machen das Leben zu Hölle :beer:

    Viele Grüße aus meinem Traumwagen :love:

    Heyho, mein Audi ist wieder voll dabei :D
    Hab jetzt den Klimakondensator gewechselt (Lief alles soweit Reibungslos), & den Krümmer -> Riss drinnen, hoffe dass die Zündaussetzer im warmen Zustand daher kommen.

    Hab aber aktuell eine allgemeine Frage.


    Ich hab mir den RLF angeschaut im Bezug auf Digifant instand setzen & dabei speziell auf die Sachen geschaut, die ich Messen kann.

    Bspw. das Kaltstartventil -> Soll 8...15 Ohm, war 10.7 Ohm; Soweit in Ordnung.
    Da Ansaugbrücke abgebaut hab ich mir gedacht: "Misst du auch mal die Einspritzdüsen durch" -> Gesagt getan. Soll "Bosch: 15-17Ohm; Siemens 13,5-15,5Ohm" -> Gemessen alle um 14,6 Ohm +/- 0.1; Hoffe hab die von Siemens, sonst wäre das schlecht, oder?:?: Hab die noch nicht ausgebaut, denke aber werde es im laufe der Woche tun um gleich die Dichtringe zu ersetzen.

    Nun aber zu meiner eigentlichen Frage:
    Ventil für Leerlaufstabilisierung: Soll 2...10 Ohm. -> Gemessen 8.3 - Also eigentlich ja Okay.
    In meinem RLF steht jedoch "Bei Raumtemperatur liegt der Widerstand im unteren und bei betriebswarmem Motor im oberen Toleranzbereich." -> Motor war Kalt, maximal Sonneneinstrahlung also 20 Grad. Das ist nicht Betriebswarm, ist er nun Defekt?
    Stellglieddiagnose lief soweit in Ordnung, ging von oben bis unten so wie beschrieben, schleifspuren waren auch nicht vorhanden. Sicherheitshalber trotzdem mit WD40 gespült, lief aber so schon rund.

    Lauf ich da einem Phantom hinterher?

    Mein Motor will aktuell nicht starten, denke aber das liegt eher am ZZP (Krieg den trotz OT stellung nicht eingestellt, und da Motor nicht wirklich läuft (dreht nach start auf 1100 und fällt dann auf 500 und stirbt ab), kann ich auch keine Grundeinstellung machen. Da bin ich gerne für Tipps offen. Ich habe quasi alle Forenbeiträge diesbezüglich durch, ebenso alles was ich auf den ersten 5 Googleseiten finden konnte. Ich finde dieses "O/0" oder den Strich in dem Guckloch nicht :fie:. Steuerzeiten sind zu 99,99% richtig, OT auf Nockenwellenrad, OT auf Kurbelwelle und dann die Makierung auf dem Zwischenwellenrad (kreis nicht die OT Makierung laut RLF) sitzen. Ich weiß nicht mehr weiter, und einfach am zündverteiler drehen find ich n bisschen Riskant wegen fehlzündungen etc. Zündverteiler auf 10v.OT, 6v.OT OT, 6n.OT, 10n.OT hab ich versucht, alles größer 6 n. OT waren Fehlzündungen, hab ich also direkt sein gelassen, und verschlechterung größer 10v. OT. Keine Fehler (Außer der "Hallgeber" -> Da Motor aus liegt der Fehler immer) im Fehlerspeicher.
    -> Ergänzung: Motor auf ca 1500 umdrehungen per Gas halten läuft ohne Ruckeln oder sonst was, sobald ich aber vom Gas gehe kackt er ab.

    Mir ist eigentlich nur Relevant zu wissen, ob ich einen neuen Leerlaufregeler bestellen soll, oder ob der noch okay ist.
    Will nicht doppelt und dreifach bestellen, ich hab jetzt schon Probleme die Kartons von Autodoc, ATP und KFZteile loszuwerden :lol:

    Danke abermals für die Hilfe :hail:

    Greetings aus meinem immer teuerer werdenden Traumauto :phat:

    Update folgt :D

    Der Verkäufer hat beide Autos da. Werde im Januar (wahrscheinlich um den 5en herum) runterfahren & beide Autos proberfahren.

    Auch wenn die Ersatzteile hardcore werden - ich denke es wird der 20V...

    Aber auch hier gilt: Vielleicht gefällt mir der KV besser, also will ich mich noch nicht zu früh festlegen.


    Also nochmal kurz: Ich entscheide vor Ort, beides hat Vor- & Nachteile - H-Kennzeichen würde sowieso bei beiden draufkommen, also - warum nicht ohne KAT 8o Der 20V ist sowieso seltener, also (hoffentlich) wertsteigernd.

    Grüße aus meinem Traumauto :love:

    Bei der Kraftfahrt-Bundesamt?

    Da hab ich wohl geschlafen :D meinte natürlich "bei dem KBA" :dash:

    Bei dem Aktuellen auszug habe ich garkeinen NM gefunden, also weder 474 noch 434 :o

    EDIT: 0588/434 (Coupe 20V Quattro) - 7 Stück; 0588/474 (Coupe 20V) - 1 Stück;
    TL;DR: Die-Urgewalt - Audi Coupe Zulassungen enthält falsche TSN für den NM (417 = Audi 100 Diesel)

    Kannst Du die Bilder hier zeigen? Den NM gab es mit und ohne Quattro...

    Kleines Update zum 20V:

    e.Z (spanische Papiere) 13.12.1989

    Typ 89CNM2Q (Quattro??)

    Motor: NM - 118 KW

    Bilder von aussen sehen sehr stabil aus, kann keinen Rost an den Radläufen/Kanten erkennen...

    Also soweit so gut...


    Jetzt ist nur noch die Frage ob der 20V (wenn Quattro bleibt die Frage aus) 6000€ oder der KV 4000€ (noch ohne Handel, das passiert vor Ort) :/

    Und der 20V kommt nicht mehr infrage?

    Doch, auf jeden Fall - ich habe nur, außer KM-Stand, keine Daten zu dem Auto... der Verkäufer wollte sich gestern mit den Daten melden, hat er aber nicht. Ich harke da nochmal, dann kommen die nach~.


    Seit wann und was ist am 7A anfällig? Der hat von allen typ89 mit der MPI die modernste Einspritzung.

    Entweder hast du das falsch verstanden (eher unwahrscheinlich, wenn ich lese, was geschrieben wurde :D) oder ich habe mich falsch ausgedrückt. Mit anfällig meinte ich auch das Ersatzteilproblem. Wenn etwas kaputt geht, muss man quasi in den Motor eintauchen um etwas zu bekommen oder alles nach Teilen absuchen. Der Verbrauch ist mir im Endeffekt relativ egal, ich bin eh ein Bleifuß und fahre lieber hochtourig (sorry an meine Motoren :P).


    Ich persönlich fahre lieber mit meinem 20V Coupe wegen der Laufkultur, mein NG Coupe ist nur eine Wintergurke.

    Hört sich nach einer soliden Aussage an! Also lieber 20V als NG/KV (nehme ich jetzt mal an) - Behalte ich im Kopf.

    Wenn Du einfach mal auf das KV in Deinem Beitrag "klickst", führt Dich das direkt in das Foren-Lexikon!

    Das habe ich gerade gesehen, meistens, wenn ich auf etwas klicke, um zum Lexikon zu gehen, ist der Eintrag leer, aber ich habe trotzdem mal reingeschaut~.


    Der KV ist ein "kleinerer" 5-Zylinder mit 2.226 cm³ (NG u.a. 2.309 ccm³) mit einer K-Jetronic.

    D.h. kein Kat, keine grüne Plakette für Umweltzonen und in der Steuer richtig teuer - sofern ohne H-Kennzeichen.


    Wenn Dich der "pflegeleichte" ABK bereits ärgert, wird Dich ein KV vermutlich noch viel mehr ärgern.

    Da Bj. 1988 würde ich den direkt für H-Kennzeichen fertig machen, das mit den Steuern tu ich mir nach meinem 200D von Mercedes (ohne Kat) mit 600€ nicht mehr an :D - Pflegeleicht glaub ich, aber ich hab das Gefühl Stück für Stück wird es schlimmer, der Motor läuft immer noch schlecht, bekomme keinen Zugriff auf MSTG, Wärmetauscher wird nicht warm etc.... Also alles in allem, so sehr ich ihn auch liebe, im Moment ist er eher mein Feind :c


    Wenn du dich ein wenig mit der Materie auskennst und befasst und evtl dazu keine linken Hände hast bekommt man alles hin.

    Am ende musst du nur wissen ob du dir den Aufwand antun möchtest.

    Ahnung von der Materie hab ich mit meinen 21 Jahren auf jeden Fall noch nicht so wie bei nem Kfz-Meister + dazu kommt noch, dass ich eigentlich Informatiker bin ^^ Aber ich schraube schon etwas länger an Autos rum, hab also zumindest Grunderfahrung. Hab mir auch nochmal das RLF geholt, damit ich auch Fachliteratur hab, nur die hilft mir auch nicht immer weiter... Abgesehen davon, 3 Werkstätten, 3x "Fehler behoben" nur damit der gleiche Fehler wieder kommt... (1x mein Onkel, 1x ein bekannter & 1x ein Audi Service der wirklich Service macht - Qualität bis jetzt eigentlich nichts zu meckern, nur keiner kann mir meinen Fehler beheben .-.)


    In Klartext diagnostizierbar

    Dem widerspreche ich, zumal ich schon öfters von ABK/ABT Motorsteuergeräten gehört habe, die einfach keinen Zugriff zulassen wollen (bei mir der Fall sobald der Motor an ist). Hab mir jetzt um alles auszuschließen nochmal ein Orig. VCDS von Rosstech ausgeliehen & ein neues 2x2 auf OBD Kabel gekauft... Hoffentlich klappt das :pray:



    Moin, was hast Du denn vor? Willst Du einen der alternativen AUDI fahren während Du den ABK fertig machst oder willst Du nur den Motor umbauen? Du hast Bilder von dem ersten ... zeig doch mal....

    Grüße :)

    Jetzt wo du es sagst... Ich wollte mal ein paar Bilder von meinem Coupe hochladen :dash: & dem guten Christian bin ich auch noch Bilder vom Radio schuldig... Ajaja, dann weiß ich ja, was ich noch zu tun habe :D

    Um deine Frage zu beantworten: Ich finde das Plattform Coupe klasse, Stabilität & Optik top - wollte aber eigentlich den 5 Zylinder (am liebsten die 2.2er Variante à la ABY, aber das ist eher ein Traum...). Den ABK werde ich aufjedenfall fertig machen, Motortausch würde ich gerne vermeiden, da eben schweißen etc... Und wenn Motorumbau, dann suche ich mir einen 80/90/100etc... mit 2.3E Motor, der ist günstiger als das Coupe, und der größere Vorteil ist, dass der noch öfter vertreten ist. Aber wie gesagt, Ziel ist alternatives Fahren, vielleicht gefällt mir der 5-Zylinder gar nicht & wechsle auf 2.6/2.8 oder bleibe sogar beim 2.0E. Außerdem hätte ich dann eine Sorge weniger, da meine Schwester gerade meinen Mercedes bunkert :oops:


    So, ich glaube, ich habe alles beantwortet.


    Also nochmal zusammenfassend:

    KV ist (wahrscheinlich) schwieriger als ABK, da Teile seltener, und generell nicht so einfach zu diagnostizieren.

    KV ohne Kat also keine grüne Plakette, dementsprechend direkt H-Kennzeichen notwendig.

    KV verwendet die ältere (schlechtere?) K-Jetronic gegenüber der KE-Jetronic bei NG oder der (besseren?) Digifant bei ABK.


    Gibt es bekannte Wehwehchen beim KV? Z.B. ÖlPu, WaPu, Dichtungen, altersbedingte Ausfälle?

    Danke erstmal für die Antworten wie immer, ihr seid die Besten :hail: :hail:


    Greetings aus meinem Traumauto :love:

    Hallo, da ich immer noch mit meinem geliebten Coupe zu kämpfen habe (alte + neue Fehler), schaue ich mich nun nach Alternativen um, während ich versuche, meinen ABK zu retten :D.


    Habe jetzt ein Angebot für 2 Coupes bekommen, einer davon ein Typ89 mit 136PS (dachte der NG) mit


    Erstzulassung 09.1989, 2e Hand

    MKB: KV (steht so in den Papieren) - hinten steht 2.2E drauf (nicht 2.3 - wusste gar nicht, dass es einen 2.2E gibt. Kannte die 2.2L, aber die hießen anders)

    GKB: unbekannt

    Klima (man), Servo, elektr. Fensterheber, Zentralverriegelung, Manuell, Holzzierleisten, Alcantara - überwiegend Originalzustand.

    Innenraum sieht soweit in Ordnung aus, Rost ist wohl nichts, da Auto aus Spanien kam/kommt.


    Preisvorstellung 4000euronen


    Alternativ: 20V (vom selben Verkäufer)

    Fast alles unbekannt, da Verkäufer noch im Urlaub. Kommt zurück am 11.12.

    Bekannt: 20V Motor (NM/7A???)

    146k Km gelaufen, Klimaanlage "etc.


    Preisvorstellung 6000euronen


    Von dem KV Motor höre ich jetzt zum ersten Mal, bin also völlig uninformiert. Habe ein wenig im Internet gesucht, bin aber nur auf das Coupe GT (b2) gestoßen, wo der Motor verbaut wurde, kaum einer mit dem B3/B4 (T89)). Gibt es da Unterschiede?

    Den 7A Motor habe ich mir schon öfters angeschaut, da ich überlegt hatte, ihn in meinen ABK einzubauen, was aber nicht geklappt hat, da der 7A wohl sehr empfindlich ist & ich die Motorhalterungen neu schweißen müsste. Gilt das auch für den NM (in Bezug auf sehr anfällig sein)?

    Soo, das wars erstmal von mir, ich hoffe ich habe alles Wichtige drin und hoffe auf Tipps & evtl. Aussagen wie "Finger weg wenn/weil X".


    Danke & wünsche noch einen fröhlichen 2. Advent am Sonntag bzw. allen anderen einen schönen Tag :beer:

    Die Reparatur ist auf jedenfall nicht entspannt, soviel kann ich dir sagen.
    Genaue Modellbezeichnung? Am besten Foto von dem Aufkleber - Habs keins rumfliegen, nur nen beta & delta aber ersatzteile lassen sich meist finden. Hab nen Gamma CC hier, hab das gegen das Audi Concert von meinem Vater getauscht, wills aber eigentlich nicht auseinander nehmen :D Schick mal deine Daten & dann schaue ich was ich für Ersatz finde.

    Greetz ausm Traumauto :love:

    Ganz bestimmt nicht, denn im Kältekreislauf der "Klimaanlage" gibt es gar kein MAGNETVENTIL!

    ;)

    Ich meine in VCDS was zu Magnetventil gelesen zu haben... ich guck mal ob ichs noch finde...

    Stimmt, nicht Magnetventil sondern Magnetkupplung :D Dummheitsfehler, nen Magnetventil würde bei der Klima auch nicht viel bringen :dash:
    01270 - Magnetkupplung für Klimaanlage N25 - Unterbrechnung/Kurschluss nach Plus.
    Meinte natürlich die Kupplung :beer:

    Viele grüße aus meinem Traumauto :love:

    Was meinst du mit Magnetventil für die Klimaanlage?

    Da klackert eigentlich gar nix, zumindestens bei meinen Anlagen nicht.

    Mein Magnetventil scheint defekt zu sein, schließt demnach nicht richtig & wechselt ganzezeit zwischen "offen/zu". Hab grad aber andere Baustellen als meine Klima :D Sobald der Rest durch ist tausch ich das & dann sollte es weg sein.


    & Ich hab nie gesagt, dass das klackern "normal" ist, sondern nur, dass ich es hab & eben eine Quelle sein kann. Grundlegend ist ja kein klackern gut ;)

    Viele Grüße aus meinem Traumauto :love:

    werde ich morgen nach der Arbeit gleich mal probieren. Klima habe ich zwar nicht aber Servo, WaPu hängen ja auch dran oder ?

    Da hängt aufjedenfall eingies Dran, Lichtmaschine etc, deswegen am besten nicht 20min laufen lassen :D
    WaPu bin ich mir grad garnicht sicher, ich weiß die ist nicht teil des Zahnriemens, also könnte schon passen, ja

    Hab das Klackern ebenfalls - Bei mir isses das Magnetventil vom Klimakompressor.
    Versuch mal den Motor laufen zu lassen während alle Keilriemen (Bitte nicht den Zahnriemen unter der Abdeckung) ab sind. Wenns dann immer noch auftritt, weißt du, dass es definitiv im Zusammenhang mit dem Motor steht.


    Viele Grüße aus meinem Traumauto :love: