Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Scholly

Anfänger

  • »Scholly« ist männlich
  • »Scholly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Kircheib

Modell: (noch) kein Audi 80

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Mai 2011, 13:30

3A Motor braucht lange zum Verlöschen der Öldruckleuchte

Hallo Zusammen,

mein 3A Motor hat öfter mal ein Problem, das wenn ich ihn starte, der Öldruck nicht sofort da ist. Er brauch manchmal einen Gasstoß bis die Öldruckleuchte aus geht. Manchmal geht sie auch sofort beim starten aus.

Wenn der Öldruck einmal da ist, dann ist er auch schön konstant im hohen Bereich.

Kann es sein, das evtl. der Ölfilter dicht ist oder ähnliches? Oder reagiert der Motor auf Zubehör Filter (MANN) schlecht?



Gruß der



Scholly
Gruß aus Kircheib, dem Tor zum Westerwald.

Audi 80 2.0E 3A

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scholly« (30. Mai 2011, 12:14)


Andi

Erleuchteter

  • »Andi« ist männlich

Beiträge: 3 173

Wohnort: Gießen

Beruf: Kfz-Meister

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: Zu wenig Hubraum ;)

Baujahr: 1990

Danksagungen: 431

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. Mai 2011, 14:13

Moin,
wie alt ist denn das Öl und der Filter? (Kilometer und Zeit)

Was verwendest du für Öl, wie viel Km hat der Motor gelaufen?

mfg Andi
Audi Coupe 2.3E quattro:
Eines von noch 90 in Deutschland zugelassenen...

buddd

Meister

  • »buddd« ist männlich

Beiträge: 2 524

Wohnort: Fukushima

Beruf: Atombombentester im Sevice

Modell: (noch) kein Audi 80

Leistung: 3.0l TDI / ca.370PS

Baujahr: 2011

Danksagungen: 302

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. Mai 2011, 19:34

Könnte auch der Öldruckschalter sein....

Und das nächste mal bitte eine aussagekräftigere Überschrift ;)

Die Zeit ist nicht mehr fern, in der bei einem Wasserrohrbruch genug qualifizierte Akademiker in ihrem Wohnzimmer den steigenden

Wasserstand berechnen können, aber kaum jemand da ist, der imstande wäre, den Schaden zu beheben.

Scholly

Anfänger

  • »Scholly« ist männlich
  • »Scholly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Kircheib

Modell: (noch) kein Audi 80

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. Mai 2011, 10:35

Das Öl und Ölfilter ist 8.000 km drin (Castrol Magnatec 10W-40 Teilsynth.) mit MANN Ölfilter.

Ich werde wohl diese Woche nochmal einen Ölwechsel machen. Soll ich besser einen org. Filter nehmen?

Kilometerstand ist jetzt 129.000km.

Wie schon gesagt ist der Öldruck (wenn er dann da ist) , auch im heißen Zustand (110 Grad Öl-Temperatur) top. Zumindest laut dem Org.-Zusatzinstrument.



Gruß und Danke



Scholly



PS: Werde mich mit den Überschriften bessern :this:
Gruß aus Kircheib, dem Tor zum Westerwald.

Audi 80 2.0E 3A

cou_pé

Profi

  • »cou_pé« ist männlich

Beiträge: 1 093

Wohnort: Wald-Michelbach / Odenwald

Beruf: Misanthrop

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 128/174 Antriebsart: quattro

Baujahr: 1996

Danksagungen: 625

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. Mai 2011, 10:48

der ölfilter ist doch nach der dichtung für die ablassschraube das billigste am ganzen ölwechsel - wieso da sparen? Wobei ich von den MANN filtern jetzt noch nie was schlechtes gehört habe und mir nicht vorstellen kann das es am filter liegen kann. würde da auch eher auf den öldruckschalter tippen
"Ich habe so wenig gelebt, dass ich zu der Vorstellung neige, ich würde niemals sterben; kaum zu glauben, dass sich ein Menschenleben auf so wenig beschränken kann;
trotzdem stellt man sich vor, dass früher oder später doch etwas geschehen wird. Ein schwerer Irrtum. Das Leben kann durchaus leer und kurz zugleich sein."

– Michel Houellebecq

Werbung

unregistriert

Werbung


Scholly

Anfänger

  • »Scholly« ist männlich
  • »Scholly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Kircheib

Modell: (noch) kein Audi 80

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. Mai 2011, 12:10

Klar doch, der Ölfilter wird bei jedem Ölwechsel mit getauscht. Das ist ja logisch. Das wäre Sparen am falschen Ende.



Den Öldruckschalter würde ich ausschließen, da das Ölmanometer auch erst Öldruck anzeigt wenn die Kontrolleuchte aus ist. Ausserdem hört man das auch am Motorlauf, das noch kein Öldruck da ist. (klappern der Hydros usw.)



Das ist wie starten nach einem Ölwechsel, das der Motor noch ein paar Umdrehungen braucht um einmal durchzuölen.

Ich hatte schon überlegt, die Zündung getrennt zu schalten, damit ich mit dem Anlasser erst einmal den Öldruck aufbaue, und dann erst starte. Aber das ist ja nicht im Sinne des Erfinders.



Gruß der



Scholly
Gruß aus Kircheib, dem Tor zum Westerwald.

Audi 80 2.0E 3A

quattro-cruiser

Erleuchteter

  • »quattro-cruiser« ist männlich

Beiträge: 3 481

Wohnort: Manching

Beruf: Wareneingang

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 148

Baujahr: 1989

Danksagungen: 335

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Mai 2011, 12:19

Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber der NG hat ein Ölüberdruckventil, welches auch gerne im Alter mal hängen bleibt. Hat der 4-Zylinder sowas auch? Wenn ja, dann würde ich das mal austauschen...

Das Teil musste ich bei meinem NG auch schon tauschen...
Audi 90 quattro Typ 89 exklusive Sportserie

kürzlich gelesen:

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

quattro-cruiser auf facebook.com

Kleinheribert

Kleinladedruckbert

  • »Kleinheribert« ist männlich

Beiträge: 6 700

Wohnort: Bei München

Beruf: IT-Systemelektroniker

Modell: (noch) kein Audi 80

Leistung: 230

Baujahr: 1992

Danksagungen: 409

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Mai 2011, 17:17

Ich tippe eher auf eine defekte Ölpumpe, oder ein defektes Ölsaugrohr, bzw dessen Dichtung. Das würde erklären, wieso der Motor erst einen Gassstoß braucht, bis er Öldruck aufbaut...
Supermoderator
Moderator für Audi-80-Scene Bereich

Meine Fahrzeuge:
Seat Leon ST 5F Alltagshure
Audi 100 S4 2,2 Turbo Quattro Limo<= "Giovanni"


Youtube

Jens

Schüler

Beiträge: 49

Modell: (noch) kein Audi 80

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. Mai 2011, 18:09

überpfür doch einfach mal wann der öldruck schalter aufmacht und dann prüfst du denn druck dann kans du das schonmal ausschliesen

Kleinheribert

Kleinladedruckbert

  • »Kleinheribert« ist männlich

Beiträge: 6 700

Wohnort: Bei München

Beruf: IT-Systemelektroniker

Modell: (noch) kein Audi 80

Leistung: 230

Baujahr: 1992

Danksagungen: 409

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. Mai 2011, 19:10

Was soll denn der Schalter aufmachen?
Supermoderator
Moderator für Audi-80-Scene Bereich

Meine Fahrzeuge:
Seat Leon ST 5F Alltagshure
Audi 100 S4 2,2 Turbo Quattro Limo<= "Giovanni"


Youtube

Scholly

Anfänger

  • »Scholly« ist männlich
  • »Scholly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Kircheib

Modell: (noch) kein Audi 80

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 31. Mai 2011, 12:25

Ok, ich schau nochmal nach dem Ölwechsel, ob der Fehler bestehen bleibt. Sonst muß ich wohl wirklich ´mal die Ölwanne demontieren, um mir mal das Saugrohr anzusehen, bzw. mal die Ölpumpe.

Wobei ich eine schlechte Abdichtung oder kaputte Ölpumpe ausschließen würde, da der Öldruck (nach verlöschen der Lampe) immer schön konstant ist, auch bei heißen Temperaturen. Im Standgas selbst bei 120 Grad Öltemperatur noch über 1,5 bar Öldruck. Wenn die Ölpumpe Luft ziehen würde, wäre bestimmt der Öldruck nach längerer Fahrt im Keller, weil Luft das Öl schon zur Schaumbildung anregt. ?(

Ausserdem ist ja der Fehler nicht immer. Na ja, dann erst noch mal ein Ölwechsel, und ich schau mir mal die Ölwanne per Endoskop von innen an. Vieleicht sehe ich ja was am Ölsaugrohr.

Gruß und Danke



Scholly :sdanke:
Gruß aus Kircheib, dem Tor zum Westerwald.

Audi 80 2.0E 3A

Werbung

unregistriert

Werbung


Horsty

Erleuchteter

  • »Horsty« ist männlich

Beiträge: 5 078

Wohnort: Kircheib

Beruf: FISI

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 125 / 170

Baujahr: 17.03.1989

Danksagungen: 882

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 1. April 2012, 16:28

was fährst du denn fürn öl?
Sommer: Audi Coupé Quattro R5 Bj. '89 | 2.3 Liter | 7A | 170 PS | Weiß Perlmutteffekt L0A9 | Euro 1

Daily 2014-2016 : Volkswagen Lupo Bj. '99 | 1,0 Liter | ALL | 50 PS | Flashrot LP3G | D3 --> umbau mit neuem AEE 1.6 8v 75 PS --> tot an einer Kreuzung

Daily 2016-... : Volkswagen Lupo Bj. '00 | 1,0 Liter | ANV | 50 PS | Flashrot LP3G | D4

  • »Extravagant« ist männlich

Beiträge: 642

Wohnort: Weil am Rhein

Beruf: Kfz - Mech

Leistung: 85 KW / 116 PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. April 2012, 21:53

@ Horsty: Castrol Magnatec 10W-40 Teilsynth...siehe 4. Beitrag :P

Dieses Verhalten hatte ich auch schon bei meinem AAD. Mal war Öldruck da, dann wieder nicht...
Bei mir wars eine defekte Ölpumpe, dort integriert ist das Überdruckventil. Das hat wohl geregelt wie es wollte. Nach dem Ersatz der Pumpe und des Saugrohrs, wars wieder in Ordnung mit dem Öldruck.
Die Operation mit dem Endoskop kannst dir sparen, da wirst nichts aussagekrftiges sehen ;)
Neue Autos sind wie Bananen...sie reifen beim Kunden ^^



Extravagant's Fahrzeugdoku





Horsty

Erleuchteter

  • »Horsty« ist männlich

Beiträge: 5 078

Wohnort: Kircheib

Beruf: FISI

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 125 / 170

Baujahr: 17.03.1989

Danksagungen: 882

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. April 2012, 00:09

sitzt das dieser "schieber" im bereich des öltemperatursensors bzw der feder?
Sommer: Audi Coupé Quattro R5 Bj. '89 | 2.3 Liter | 7A | 170 PS | Weiß Perlmutteffekt L0A9 | Euro 1

Daily 2014-2016 : Volkswagen Lupo Bj. '99 | 1,0 Liter | ALL | 50 PS | Flashrot LP3G | D3 --> umbau mit neuem AEE 1.6 8v 75 PS --> tot an einer Kreuzung

Daily 2016-... : Volkswagen Lupo Bj. '00 | 1,0 Liter | ANV | 50 PS | Flashrot LP3G | D4

15

Sonntag, 22. Juli 2012, 16:04

habe jetzt schon 2 mal erlebt das die 2l Audi Motoren mit dünnem Öl nicht klar kommen, bei 5w40 erlischt die Öllampe ers nach 10 sek oder beim Gasgeben, wenn ich dann wieder 10w40 rein kipp geht die nach dem starten fast nie mehr an... woran kann das liegen? können die pumpen keinen öldruck mit sonner dünnflüssigen pammpe aufbauen?

Horsty

Erleuchteter

  • »Horsty« ist männlich

Beiträge: 5 078

Wohnort: Kircheib

Beruf: FISI

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 125 / 170

Baujahr: 17.03.1989

Danksagungen: 882

  • Nachricht senden

16

Montag, 23. Juli 2012, 21:41

denke mal nicht, dass das an der pumpe liegt, sondern eher an druckventilen o.ä.
Sommer: Audi Coupé Quattro R5 Bj. '89 | 2.3 Liter | 7A | 170 PS | Weiß Perlmutteffekt L0A9 | Euro 1

Daily 2014-2016 : Volkswagen Lupo Bj. '99 | 1,0 Liter | ALL | 50 PS | Flashrot LP3G | D3 --> umbau mit neuem AEE 1.6 8v 75 PS --> tot an einer Kreuzung

Daily 2016-... : Volkswagen Lupo Bj. '00 | 1,0 Liter | ANV | 50 PS | Flashrot LP3G | D4

carstege

Meister

  • »carstege« ist männlich

Beiträge: 1 942

Wohnort: Saerbeck

Beruf: Maschinenbauingenieur

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 85/116

Baujahr: 1990

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 24. Juli 2012, 09:23

Naja, theoretisch erstmal schon denkbar, dass die Ölpumpe es nicht mehr schafft. Wenn die Ölpumpe halt etwas abgenutzt ist, was in dem Alter ja ganz normal ist, werden alle internen Dichtspalte größer. Somit steigt der volumetrische Verlust (Öl das beim fördern durch den Druck auf der Ablaufseite durch die Dichtspalte wieder in den Zulauf gedrückt wird) und die Förderleistung sinkt. Das macht sich mit sinkender Viskosität natürlich immer stärker bemerkbar. Dickeres Öl würde sich nicht so einfach durch diese engen Spalte drücken lassen.
Allerdings müsste die Ölwarnleuchte dann bei warmem Motor erst recht an sein, da das Öl bei steigender Temperatur ja noch dünnflüssiger wird.
Vielleicht ist das Sieb vor der Pumpe kurz vorm verstopfen und die Pumpe hat Schwierigkeiten in den ersten Sekunden genügend Öl anzusaugen. Allerdings sollte 5W40 sich dabei sogar besser verhalten als 10W40.

Vielleicht ist auch nur der Druckschalter irgendwie schwergängig :D ZI´s haste nicht zufällig?

Werbung

unregistriert

Werbung


18

Dienstag, 24. Juli 2012, 19:10

der wagen hat 90.000km runter, denke nicht das es an verschleiß o.ä liegt, denn das gleiche symptom hatte mein Vater mit seinem Wagen, 5w40 bleibt ölampe an 4 sekunden, 10w40 keine öllampe an nach dem starten...

gehen wir doch mal davon aus das beide Motoren top in schuss sind, was ja eig auch der fall ist, weil meiner hat noch nie probleme gemacht, es ging während der fahrt noch nie ne lampe an. was könnte dann die Ursache sein? das es damals so ein dünnes öl nicht gab? und die pumpe keinen druck aufbauen kann mit so dünnem Öl?

carstege

Meister

  • »carstege« ist männlich

Beiträge: 1 942

Wohnort: Saerbeck

Beruf: Maschinenbauingenieur

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 85/116

Baujahr: 1990

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 26. Juli 2012, 12:37

Tja, man weiß halt nicht, ob der Öldruck sich tatsächlich langsamer aufbaut oder ob es ein Problem bei der Öldruckmessung gibt. Mehr kann man so dazu nicht sagen.

Einfache Lösung: Du lebst damit, oder nimmst 10W40 wie es vorgesehen ist...

20

Freitag, 27. Juli 2012, 12:46

Tja, man weiß halt nicht, ob der Öldruck sich tatsächlich langsamer aufbaut oder ob es ein Problem bei der Öldruckmessung gibt. Mehr kann man so dazu nicht sagen.

Einfache Lösung: Du lebst damit, oder nimmst 10W40 wie es vorgesehen ist...


is ja wieder 10W drin, wie gesagt ;)

Social Bookmarks

Thema bewerten