Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

quattromaddin

Anfänger

  • »quattromaddin« ist männlich
  • »quattromaddin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 136 PS

Baujahr: 1990

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Januar 2020, 18:06

Quattro hinteres Differenzialgetriebe zuviel Spiel

Hallo Leute


noch ein gesundes Neues.Mein Audi quattro hat 320000km runter. Beim Abbiegen um 90° knackts aus dem hinteren Differenzialgetriebe.
Ab auf die Bühne und u.a. das Spiel durch drehen der Kardanwelle überprüft. Es hat für meine Begriffe relativ viel Spiel und ein
komisches "klacken" kommt dabei aus dem Diff.

Das Diff zerlegt und die Zahnräder begutachtet. Soweit keine Auffälligkeiten. Allerdings habe ich viel spiel zwischen Kegel- und Stirnrad.

Nun meine Frage. Wie werden neue Kegelrollenlager korrekt auf ein richtigs Spiel bei der Montage eingestellt?
Mit freundlichen GrüßenMartin

Beiträge: 1 316

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172 PS ABC/AAH

Baujahr: 1992 und 1993

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Januar 2020, 20:12

welchen Kennbuchstaben hat dein Diff?

quattromaddin

Anfänger

  • »quattromaddin« ist männlich
  • »quattromaddin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 136 PS

Baujahr: 1990

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Januar 2020, 22:04

AEC

Beiträge: 1 316

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172 PS ABC/AAH

Baujahr: 1992 und 1993

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

4

Samstag, 4. Januar 2020, 11:02

AEC habe ich keine Reparaturanleitung.

Ich würde versuchen irgendwo eine solche aufzutreiben.
Darin steht das Wissen.
Ich weiß blöde antwort....

Ich habe mal versucht an einer BMW R1100 RS den Endantrieb zu überprüfen. Das machte vor 15 Jahren schon keine standart Werkstatt.
Neuer Antrieb, 1000 EUR, 2 Jahre Garantie, alle zufrieden so die Antwort...


Ich wird sicher nicht einfach werden an die Spezialwerkzeuge zu kommen da werkstätten da selten ran sind...
Und "pariser Blau", also Tuschierfarbe war schon damals kaum aufzutreigen (geht heute dank internet deutlich einfacher).
Facebook + Co. ist ja auch spannender.....

Social Bookmarks

Thema bewerten