Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DoctorSpy

Anfänger

  • »DoctorSpy« ist männlich
  • »DoctorSpy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Wuppertal

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 85/116

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Februar 2019, 20:55

Leerlauf pulsiert

Moin Leute,

mein B3 macht mir wieder Sorgen... :dash:

Manchmal im Leerlauf pulsiert er ohne Grund vor sich hin. Als würde einer immer kurz Gas geben...
Der Pendelt dann zwischen 900-1100 U/min.
Mache ich den Motor aus und dann wieder an, ist das Problem erstmal weg.

Gibt Tage, wie heute, da passiert das alle 5 Minuten und dann gibt es sogar Wochen wo gar nichts passiert...
Hat einer eine Idee woran es liegen kann.

Motorkennung ist AAD.
Wenn man trotzdem weiterfährt und man geht vom Gas macht er bei etwa <2000 U/min einen Ruck.

In der letzten Zeit starb auch während der Fahrt der Motor ab, wenn ich bei pulsierendem Leerlauf einfach weiter gefahren bin.


Liebe Grüße
DocSpy


EDIT: Wenn ich im Leerlauf kurz aufs Gas trete dann hält er die Drehzahl für eine Sekunde noch bevor er wieder runter geht.

EDIT2: Wenn ich im Leerlauf das Lenkrad komplett einschlage (von links nach rechts und zurück) somit die Servo arbeiten muss, hört das Pochen auf...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DoctorSpy« (4. Februar 2019, 01:13) aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler, Eine neue Erkenntnis


  • »ÜberlebensRadar« ist männlich

Beiträge: 760

Wohnort: Heilbronn

Beruf: KFZ-Geselle

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113PS 3A

Baujahr: 1990

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Februar 2019, 03:00

Könnte ein hängendes oder schwergängiges Leerlaufregelventil sein.
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Scheiße.

Beiträge: 8

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113

Baujahr: 1990

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Februar 2019, 11:40

war bei mir früher (vor 3 Jahren) ähnlich. (MKB 3A)

Habe das Leerlaufregelvenitl ausgebaut und mit Bremsenreiniger oder WD40 (weiß ich jetzt nicht mehr mit was) gespült bzw. gereinigt.

Dann war der Leerlauf lange Zeit wieder normal.

Bis gestern auf der Autobahn (im Stau) erneut ein starkes schwanken auftrat, was aber nach einiger zeit wieder verschwand.

Ich werde die Behandlung also nochmal wiederholen und sehen obs hilft. Ist ja kein großer Aufwand.

Das Selbe würde ich dir auch erstmal empfehlen

GermanRoadrunner

Fortgeschrittener

  • »GermanRoadrunner« ist männlich

Beiträge: 295

Wohnort: Duisburg

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 128/174

Baujahr: 1992

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Februar 2019, 16:42

Keinen Bremsenreiniger benutzen! Der Leerlaufregler muss weiterhin geschmiert sein. Bremsenreiniger bewirkt das Gegenteil. Daher WD40 oder noch besser Balistol benutzen. Letzteres gibt es in kleinen Flaschen, mit welchen man den Regler 2-3 mal spülen kann. Reinfüllen, liegen lassen, auskippen und die schwarze Suppe ist draußen.

Ich vermute mal, dass der Regler zu viel Öl abbekommen hat und deswegen hakt.

Und auf keinen Fall versuchen den Regler mit einem Schraubenzieher zu drehen. Der Funktionstest darf nur im eingebauten Zustand erfolgen!
Audi Coupe 2.8 Quattro :thumbsup:


Suche: -

Beiträge: 839

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172 PS ABC/AAH

Baujahr: 1992 und 1993

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Februar 2019, 17:00

DER AAD hat eine KE-Jetronic, richtig?

Weitere Idee:

Mengenteiler oder Stauscheiben schwergängig oder klemmt....
Dann stimmt das Gemisch nicht...

Werbung

unregistriert

Werbung


DoctorSpy

Anfänger

  • »DoctorSpy« ist männlich
  • »DoctorSpy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Wuppertal

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 85/116

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Februar 2019, 22:52

Moin,
danke für die Rückmeldung!

Kann man das Regelventil irgendwie einfetten, reparieren oder muss das neu gewechselt werden?

Hab da keine Ahnung bei dem Wagen...

Ich werde erstmal gucken dass ich das Leerlaufregelventil gesäubert bekomme.
Wenn der Wagen stand, tritt das Problem nicht direkt auf...

Ja der AAD hat die KE-Jetronic.
Nur an der zu basteln traut sich meine Werkstatt nicht und ich erst recht nicht. :fie:

LG
DocSpy

GermanRoadrunner

Fortgeschrittener

  • »GermanRoadrunner« ist männlich

Beiträge: 295

Wohnort: Duisburg

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 128/174

Baujahr: 1992

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Februar 2019, 10:40

Wie gesagt, Balistol schmiert schon sehr gut und reinigt gleichzeitig ;)
Audi Coupe 2.8 Quattro :thumbsup:


Suche: -

DoctorSpy

Anfänger

  • »DoctorSpy« ist männlich
  • »DoctorSpy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Wuppertal

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 85/116

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Februar 2019, 19:13

Alsooooo

Ich habe das Leerlaufregelventil heute ausgebaut und mehrmals mit WD40 "geflutet".

Hab anschließend eine Probefahrt gemacht und das Problem trat wieder auf.


Also daran kann es dann schonmal nicht gelegen haben.


Das Problem tritt nur dann auf wenn der Motor warm ist.

LG
DocSpy

Beiträge: 839

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172 PS ABC/AAH

Baujahr: 1992 und 1993

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Februar 2019, 22:29

Zitat

EDIT2: Wenn ich im Leerlauf das Lenkrad komplett einschlage (von links
nach rechts und zurück) somit die Servo arbeiten muss, hört das Pochen
auf...
Was für ein Pochen?
ISt das ein sekundäres Problem.
Ggf. mal ein Ölwechsel bei der Servo machen.
Ich hatte schon einige B3, da war das Öl wirklich defekt und nach dem Wechsel das PRoblem verschwunden.

Ja, spezialisten sind langsam rar für die KE :) .

Zitat



In der letzten Zeit starb auch während der Fahrt der Motor ab, wenn ich bei pulsierendem Leerlauf einfach weiter gefahren bin.
Ist das eher schlagartig wie Schlüssel rumdrehen oder eher ein Loch in der Leistungsentfaltung also er läuft noch irgendwie aber nicht mehr optimal.
Das hört sich ja so an, dass nur teilweise der Fehler auftritt und wir genau in den Momenten suchen müssen wo der Fehler auftritt.
KAnnst du den Fehler provozieren?

DoctorSpy

Anfänger

  • »DoctorSpy« ist männlich
  • »DoctorSpy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Wuppertal

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 85/116

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. Februar 2019, 10:39

Moin,

Das Pochen ist ein Primäres Problem.
Es nervt beim Fahren. Das war schon vor als auch nach dem Ölwechsel vorhanden. Servo wurde auch weitesgehend gecheckt und ist in Ordnung.

Beim Auskuppeln ist mir das letzte Woche passiert. Habe es gar nicht gemerkt das der Motor aus war, nur das beim Gas geben nichts kam...
Dann sah ich dass der Motor aus gegangen ist.

Dieses Pochen tritt mittlerweile bei jeder Fahrt auf, sobald der Motor warm ist.
Provozieren kann man den Fehler nicht.

Als ich den Wagen übernahm kam der Fehler das erste Mal nach einem Monat. Karre neugestartet und es war weg.

Das Pochen ist so nervig nebenbei dass man denken könnte dass der Motor "Bettsport" macht...

LG DocSpy

  • »BlackNoir« ist männlich

Beiträge: 669

Wohnort: Berlin

Beruf: Student (Maschbau); Mechatroniker (Geselle)

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 101KW/137PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 145

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. Februar 2019, 12:17

Nun die KE-Jetronic ist nun nicht die einfachste Einspritzung und viel Wissen um die Technik ist schlicht verloren gegangen.

Nun ich würde prinzipiell erst einmal nach Falschluft suchen. Gerne vergessen werden die Einspritzdüsen (die auch ein paar Dichtungen haben).

Schlimmer wird es wenn es an die Einspritzung direkt geht, das Potentiometer am LMM ist z.B. ein Verschleißteil was nicht mehr einzeln erhältlich ist. Aber eine Baustelle nach der anderen ;)
BlackNoir´s - 16V Limo
Einer von 144 (Stand 2017)



R.I.P. BlackNoir´s - 1,6 Limo

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 839

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172 PS ABC/AAH

Baujahr: 1992 und 1993

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. Februar 2019, 23:00

Zitat

Dann sah ich dass der Motor aus gegangen ist.
DAs mit dem drosselklappen poti ist ein gute idee.
Dabei kannst du gleich mengenteiler und Stauscheibe durchschecken.
Mehr als ein Multimeter und eine gute Repanleitung die auch zur Anlage gehört braucht es dazu nicht.
Dabei auch auf offensichtliche Lecks achten, richtig.
Aber dass hier ein Leck so groß wird, dass der motor ausgeht, dass müsste einem ins Auge springen, oder?


Die Frage ob er schlagartig ausgeht oder noch (kurz) schlecht läuft wurde nicht beantwortet.
Die KE hat ja nun viele ich nenne es mal Stellglieder und vielleicht kann man einschätzen aus welcher Richtung der Feherl kommt.
Es könnte ja auch die Zündung oder .......sein

DoctorSpy

Anfänger

  • »DoctorSpy« ist männlich
  • »DoctorSpy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Wuppertal

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 85/116

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. Februar 2019, 18:46

Moin,

der Wagen ging schlagartig aus.
Drehzahl während der Fahrt blieb immer stabil.

Beiträge: 839

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172 PS ABC/AAH

Baujahr: 1992 und 1993

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 7. Februar 2019, 21:10

Das ist nicht gemeint:
Du schreibt doch, das er während der Fahrt aus geht wenn er pulisert.
Geht das schlagartig also ob einer den Schlüssel rumdreht.
Es könnte nämlich auch von der Zündanlage kommen.
Aber Ferndiagnosen....

DoctorSpy

Anfänger

  • »DoctorSpy« ist männlich
  • »DoctorSpy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Wuppertal

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 85/116

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. Februar 2019, 01:16

Ich fahre und wenn ich auskuppel passiert es manchmal das der Motor aus geht von alleine. Ich selber merk das dann erst wenn ich wieder Gas geben will und es kommt nichts...

Er selbster Verhält sich so als würde er abgewürgt werden (Blinker & co bleiben halt trotzdem aktiv) jedoch gibt es keinen Ruck. Ich gucke auf kaum auf die Instrumente.

Verwendete Tags

80, Audi, B3, leerlauf, Pulsiert

Social Bookmarks

Thema bewerten