Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DoctorSpy

Anfänger

  • »DoctorSpy« ist männlich
  • »DoctorSpy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Wuppertal

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 85/116

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Januar 2019, 23:12

Motorenöl

Moin, ich bin es mal wieder.
Mein Problemkind macht mir wieder Kopfzerbrechen.
Ölwechsel steht an... soweit so gut.
Habe Audi gefragt welches Öl reinkommt und da kam die Antwort "10W-40, ABER NUR MINERALISCHES".
Solches finde ich aber nicht mehr. Bei Castrol und Liquid Moly werden mir u.A. 0W-40, 10W-30 angeboten.
Ich finde auch kein Motorenöl mit der VW501.00 Freigabe, das was dem am ehesten rankommt ist VW501.01.
Was soll ich machen? Der Motor ist grade bei 98 TKM und ich weiß nicht welche Öle (mineralisch, Teil- oder Vollsynthetik) reingekippt wurden.
Ein Bekannter vom TüV sagte ich soll den mit "15W-40 füttern" weil das immer mineralisches Öl ist.
Meine Frage ist: Was soll ich machen? Zum Motor ich haben den 2.0E AAD mit KE Jetronic.
Hat da einer Erfahrungswerte?
Die SuFu hat mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.

LG
DocSpy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DoctorSpy« (3. Januar 2019, 04:57)


MichaP

dailydriver

  • »MichaP« ist männlich

Beiträge: 2 069

Wohnort: 01587

Beruf: nu, täglich

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 101kw

Baujahr: 1991

Danksagungen: 478

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Januar 2019, 06:02

Oh, ein Ölfred.... :popcorn: :popcorn: :popcorn:

Unsere Bauernmotoren kannst du mit jedem Öl fahren, ich hab jahrelang immer die 30euro Ölaktion beim ATU mitgenommen, 10w-40 ausm Faß
http://www.auto-reise-welt.de/mineraloel…r-den-motor.htm
Das KBA sagt, vom 0588/492 gibts noch 128 Zugelassene.Einer steht bei mir ;)

Beiträge: 813

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172 PS ABC/AAH

Baujahr: 1992 und 1993

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. Januar 2019, 06:12

Zitat

Die SuFu hat mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.
Das kenne ich zu gut.

In der Bedienungsanleitung steht evtl. etwas mehr.
Oder im original VW Reparaturleitfahden. Ich vermute fast, den bekomst du nur in Papierform oder Microfiche.
Die VW Normen ändern sich leider.
Wenn jemand da eine Liste hat, welche Norm welche ablößt. Einen Dank für die Zusendung

.

Lagebernd

Meister

  • »Lagebernd« ist männlich

Beiträge: 2 044

Wohnort: Detmold

Beruf: Qualitätsingenieur Automotive

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 98kW, 133 PS

Baujahr: 1992

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. Januar 2019, 07:10

Such dir eine Sorte / Hersteller aus und besorge dir das Öl, wo du kannst.

https://www.ebay.de/sch/i.html?_osacat=1…0&_sacat=179496
B4 Limo 2,8 Quattro - der Bolide ist verkauft
B4 TDi 1,9 Chiptuned - Winterfräse und Alltagshure
Cabrio NG vulkanschwarz - Schönling auf 18"
Audi A4 B5 2,5 TDi Quattro - fast Vollausstattung

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lagebernd« (3. Januar 2019, 07:36)


  • »Steffen2310« ist männlich

Beiträge: 1 658

Wohnort: Neuenstadt

Beruf: Entwicklungsingenieur Elektronik Hardware

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 98/133

Baujahr: 93

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. Januar 2019, 08:01


Habe Audi gefragt welches Öl reinkommt und da kam die Antwort "10W-40, ABER NUR MINERALISCHES".




Erschreckend... wenn auch nicht überraschend :evil: .Totaler quatsch mit dem nur mineralisch. Nimm irgend ein 10W40 5W40.

Keine Wissenschaft drauß machen. Nur eins ist wirklich zu beacheten: Keine xW30 Öle, dafür werden die alten Motoren auf der Autobahn zu heiß.
Am besten gehst auf die Seite von z.B. LM o.ä. und gibst bei Ölfinder deine Karre ein, dann weißt du was du rein kippen musst.
Gruß Steffen
B4 2.3 NG: :sporn:
-----Meine Doku ---------Kommentare :snospam:
B3 2.3 NG: Audi 90 (verkauft)
-----Meine Doku----------Kommentare

Werbung

unregistriert

Werbung


Altwagen

Anfänger

  • »Altwagen« ist männlich

Beiträge: 21

Wohnort: Isny im Allgäu

Beruf: Vorhanden

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 51/69

Baujahr: 1991

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Januar 2019, 11:32

Oh, ein Ölfred.... :popcorn: :popcorn: :popcorn:

Unsere Bauernmotoren kannst du mit jedem Öl fahren, ich hab jahrelang immer die 30euro Ölaktion beim ATU mitgenommen, 10w-40 ausm Faß
http://www.auto-reise-welt.de/mineraloel…r-den-motor.htm
Dem kann ich nur zustimmen! Hab seit ca.10 Jahren immer das 10W40 Öl von ATU benutzt für meinen PP-Motor, derzeitiger KM Stand 315000KM-erster Motor-ungeöffnet, erste (!) originale Auspuffanlage, Erst Familien Besitz!-Also mach Dir nicht so viele Gedanken und rein mit! Wie oben bereits beschrieben, nix "dünn flüssiges"!
:D Schöne Grüße Markus
59´er Us T1 Bus
87´er Golf 1 Cabrio
91´er Audi 80 B3
94´er Audi 80 B4
98´er Polo 6N
00´er Polo 6N2

GiveMeFive

Fortgeschrittener

  • »GiveMeFive« ist männlich

Beiträge: 327

Wohnort: Freising

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90 PS 1.8S PM Automatik

Baujahr: 1990

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. Januar 2019, 15:40

Langjährig erfolgreich mehrere 100.000 km gefahren, der Klassiker Castrol GTX 10W-40 . Das gibts jetzt anscheinend nur noch als neue, überarbeitete Ultraclean Version (grau), die normale Version (weiß) nur noch als Restposten. Das Öl ist teilsynthetisch (HC-Synthese).
Vollsynthetische Öle kann man natürlich fahren, allerdings muss man dann ein im kalten Zustand "dünneres"/leichter pumpbares 5W-40 nehmen. Ein Vollsynthetik 10W-40 PKW-Motorenöl gibt es meines Wissens nicht (mehr). Hier bietet sich das auch preislich empfehlenswerte, gute Meguin Super Leichtlauf Vollsynthetik 5W-40 an (entspricht dem Pendant von Liqui Moly , gleicher Hersteller). Ist so ziemlich das preisgünstigste und beste echte Vollsynthetik Öl für das Geld.
Ob nun das im kalten Zustand etwas zähere Castrol GTX 10W-40 oder das im kalten "dünnere/feinere" Meguin 5W-40 Vollsynthetik für diese alten Audi Motoren besser ist, dazu gibts unterschiedliche Meinungen/Erfahrungen. Allgemein nimmt man meistens ein 10W-40 für die Autos, das Castrol GTX hab ich auch drin, da mir dazu geraten wurde. Habe also nur Erfahrungen beim Audi 80 mit dem Castol GTX 10W-40. Theoretisch wäre das Vollsynthetik 5W-40 von Meguin das höherwertige Öl (im Kalten schnellere Durchölung, idealere/höhere Stabilität des Ölfilms im heißen Zustand, höhere Reinigungswirkung da Vollsynthetik).Muss man selber entscheiden, testen wie er läuft bzw. andere Meinungen/Erfahrungen bei diesen Motoren einholen. Jedenfalls würde ich entweder das altbekannte, bewährte Castrol GTX 10W-40 nehmen oder eben auf das Meguin Super Leichtlauf Vollsynthetik 5W-40 umölen. Beides sind gute, empfehlenswerte Öle. Im heißen/betriebswarmen Zustand sind beide praktisch gleich (xxW-40er Öle), Unterschied ist eben die Zähigkeit/Viskosität im Kalten.

Einige nehmen sogar noch feineres 0W-40er (Vollysnthetik) Öle, würde ich aber eher nicht machen. Ein 15W-40 andersherum auch nicht, das ist zu zäh im Kalten.
PS: Bei Meguin wird das Vollsynthetik Super Leichtlauf 5W-40 sogar im Ölwegweiser empfohlen, also wenn man es mit Vollsynthetik probieren will, würde ich das nehmen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »GiveMeFive« (3. Januar 2019, 17:12)


audi80fan123

Anfänger

Beiträge: 4

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. Januar 2019, 16:07

Da kann ich mich eigentlich nur meinen Vorrednern anschließen. Würde auch das 10W-40 von Castrol empfehlen, hab damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Ein befreundeter Mechaniker meinte auch zu mir, dass man sich bei älteren Fahrzeugen gar nicht so ein Kopf machen muss wegen dem Öl, da liegt man mit 10W-40 fast immer Gold richtig.

GiveMeFive

Fortgeschrittener

  • »GiveMeFive« ist männlich

Beiträge: 327

Wohnort: Freising

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90 PS 1.8S PM Automatik

Baujahr: 1990

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. Januar 2019, 17:32

Genau, das Castrol GTX 10W-40 ist praktisch der bekannte Standard.
Weiß man gar nicht was vorher für Öl drin war? Jedenfalls Vollsynthetik kann man den alten Audis allgemein sicher schon fahren bzw. drauf umölen, hatte ich auch schon mal beim Wechsel gefragt. Meguin Super Leichtlauf / Liqui Moly Synthoil High Tech wäre es dann, aber eben als 5W-40, da es kein 10W-40 Vollsynthetik gibt.
Bei meinem 1.8L steht auch ein Ölwechsel an, vermutlich werde ich auch wieder aus guter Erfahrung das Castrol GTX 10W-40 nehmen. Auch wenn ich das Meguin 5W-40 Vollsynthetik gerne testen würde, ob das doch besser wäre.

  • »B33LZ3BUB« ist männlich

Beiträge: 1 048

Wohnort: Angelburg

Beruf: Technischer Produktdesigner

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 136PS

Baujahr: 01.1990

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 3. Januar 2019, 18:16

Also unsere Audis haben alle das Meguin 5W-40 bekommen, da wir die Autos auch im kalten Jahreszeiten fahren und es daher wie oben erwähnt Vorteile bietet. Haben bisher noch keine Probleme damit gehabt. Aber bei Öl denkt und handelt jeder anders da gibt's keine eindeutige Lösung dem einen passt der Hersteller besser dem andern wie ein anderer

Mc Bain

Fortgeschrittener

  • »Mc Bain« ist männlich

Beiträge: 262

Wohnort: Ludwigsburg

Beruf: Ing.

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 100/136

Baujahr: 1987

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 3. Januar 2019, 18:44

Ich fahre auch das Meguin 5W-40 und hatte ein Jahr mal ein 10W-40 zum testen. Konnte kein Unterschied in Ölverbrauch oder sonst was feststellen.

Da mein Motor aber innen wie geleckt ausschaut, kam dann immer das Meguin rein.

Gruß Matze
Mein 5-Ender steht unter Denkmalschutz :thumbup:
Bestand laut KBA Audi 80/90 2.3E:
537 Stk. Januar 2018
578 Stk. Januar 2017
640 Stk. Januar 2016
886 Stk. Januar 2014
4030 Stk. Januar 2007
5687 Stk. Januar 2005

Meine Fahrzeugdoku Audi 90 2.3E

Kommentare zur Doku hier rein

Werbung

unregistriert

Werbung


GiveMeFive

Fortgeschrittener

  • »GiveMeFive« ist männlich

Beiträge: 327

Wohnort: Freising

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90 PS 1.8S PM Automatik

Baujahr: 1990

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

12

Freitag, 4. Januar 2019, 10:27

Okay klingt gut, im Prinzip wäre mir natürlich das Meguin Vollsynthetik vor allem jetzt im Winter auch lieber. Was für ein 10W-40 hattest du kurzzeitig drin, soll es ja da schon untersschiedliche Erfahrungen geben? Habt ihr beim Umölen auf Vollsynthetik 5W-40 zuvor noch einen Reiniger von Liqui Moly in das alte Öl gegeben und laufen lassen bzw. ist das notwendig beim Umstellen auf Vollsynthetik? Oder einfach nur normal gewechselt mit Ölfilter.

Electrophil

Fortgeschrittener

  • »Electrophil« ist männlich

Beiträge: 345

Wohnort: Regensburg

Beruf: Student

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 98/133

Baujahr: 1992

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

13

Freitag, 4. Januar 2019, 10:34

Sind die Reiniger nicht dafür bekannt ab und zu mal ne ZKD zu knacken?
"How hard can it be?" - Jeremy Clarkson

Cabriolet 2.3 Doku |Kommentare

GiveMeFive

Fortgeschrittener

  • »GiveMeFive« ist männlich

Beiträge: 327

Wohnort: Freising

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90 PS 1.8S PM Automatik

Baujahr: 1990

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

14

Freitag, 4. Januar 2019, 10:55

Da Angreifen von Dichtungen sehe ich auch als mögliches Problem, ein Ölwechsel ansich hat ja schon eine reinigende Wirkung bzw. sind Additive enthalten. So Zusätze schaden wohl eher mehr als sie bringen.

  • »B33LZ3BUB« ist männlich

Beiträge: 1 048

Wohnort: Angelburg

Beruf: Technischer Produktdesigner

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 136PS

Baujahr: 01.1990

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

15

Freitag, 4. Januar 2019, 12:59

Wir haben unsere Autos nicht extra umgeölt, habe beim Öl Wechsel nur etwas länger gewartet als sonst mit der Ablassschraube das soviel wie möglich rausfliesen /Tropfen kann. Mehr nicht

Mc Bain

Fortgeschrittener

  • »Mc Bain« ist männlich

Beiträge: 262

Wohnort: Ludwigsburg

Beruf: Ing.

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 100/136

Baujahr: 1987

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

16

Freitag, 4. Januar 2019, 13:17

Hab auch ganz normal gewechselt. Das 10W-40 war von Shell.
Mein 5-Ender steht unter Denkmalschutz :thumbup:
Bestand laut KBA Audi 80/90 2.3E:
537 Stk. Januar 2018
578 Stk. Januar 2017
640 Stk. Januar 2016
886 Stk. Januar 2014
4030 Stk. Januar 2007
5687 Stk. Januar 2005

Meine Fahrzeugdoku Audi 90 2.3E

Kommentare zur Doku hier rein

audi80fan123

Anfänger

Beiträge: 4

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Freitag, 4. Januar 2019, 13:34

Zu diesen Additiven oder Reinigern kann ich kein positives Feedback geben, hab mir mit dem Zeug schon mal ne Dichtung zerschossen. Beim Umstieg von 10W-40 auf 5W-40 würde ich auch nur ganz normal nen Ölwechsel machen. Motor vielleicht etwas länger warm laufen lassen und die Ablasschraube länger offen lassen. Alles bekommt man eh nicht raus, stellt aber meines Wissens auch kein Problem dar.

Werbung

unregistriert

Werbung


buford

Schüler

  • »buford« ist männlich

Beiträge: 63

Wohnort: Mettingen/ Westfalen

Beruf: Gabelstaplerchauffeur

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115 PS

Baujahr: 1993

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

18

Freitag, 4. Januar 2019, 16:24

Habe das 10W40 MoS² von LM in verschiedenen Motoren gefahren und nie Probleme damit gehabt ( 81er Ford V6, 89er Chevy V8, 93er Audi R4, 78er Opel R6 ).

Beiträge: 2 707

Wohnort: Kottgeisering in Oberbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS MKB:PM GKB: AKM 180.000km

Baujahr: 1989

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

19

Freitag, 4. Januar 2019, 21:13

Meguin Megöl 5w40 und gut ist. Besseres preis Leistungsverhältniss gibt es meiner Meinung nach nicht.

DoctorSpy

Anfänger

  • »DoctorSpy« ist männlich
  • »DoctorSpy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Wuppertal

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 85/116

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

20

Freitag, 4. Januar 2019, 23:57

Moin,

hab mir vorhin das Castrol GTX Ultraclean 10W-40 bestellt. War laut Ölfinder für den Audi zugelassen.
Hoffe der Motor macht das mit.

Aber erstmal ein herzliches Dankeschön an euch.

Gute Fahrt und beste Grüße
DocSpy

Verwendete Tags

Motorenöl, Ölwechsel

Social Bookmarks

Thema bewerten