Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

j.r.

Fortgeschrittener

  • »j.r.« ist männlich
  • »j.r.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 147

Wohnort: Waghäusel

Beruf: Messtechniker

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1993

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Juli 2018, 19:09

Schraube Umlenkrolle abgerissen

Hallole

Es geht zwar um einen 100er, aber der Motor ist praktisch der gleiche wie der NG aus 92....
Ich wollte heute den Zahnriemen bei meinem NF tauschen, war dabei die neue Umlenkrolle einzubauen, diese schön in den Sitz im Ölpumpengehäuse gepresst, dann noch die lange M6-er Schraube rein und leicht angezogen - klack, ab war sie!?
So eine Schexxxxe! Und jetzt? Die Ölpumpe raus? Krieg ich das abgerissene Gewinde dann zu fassen? Muß ja nur der Aggregateträger los und die Olwanne runter.

Die Bohrung im Ölpumpengehäuse, wo die Schraube durchgeht, ist ca 17 mm tief und hat Ø7,5mm. Die könnte man ja auf 8,5 aufbohren, ein 10-er Gewinde reinschneiden und dann ein Reduzierstück M10/M6 eindrehen, notfalls mit Loctite sichern.
Hat das schon mal jemand gemacht von euch?

viele Grüße
Jürgen

albert_10v

Meister

Beiträge: 2 373

Wohnort: Niederösterreich

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 378

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Juli 2018, 22:55

Ich kenn den 4-Zylinder leider nicht so gut, ohne Bilder schwer. 8,5 und M10 ist immer ein schönes Hausmittel, man hat halt zum schneiden dann nur die eine Chance.

M6 ist natürlich blöd, weils wirklich klein ist, und schwer irgendwie rauszuholen...

XXDT1995XX

Anfänger

  • »XXDT1995XX« ist männlich

Beiträge: 48

Wohnort: Region Hannover

Beruf: Industriemechaniker

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 80 PS (1.6TD)

Baujahr: 1989

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. Juli 2018, 10:42

Wieso 4 Zylinder? :lol:

Also von der Arbeit aus nehmen wir meistens den Linksausdreher, ist halt die Frage ob du die Schraube mittig anbohren kannst je nachdem wie der Kopf abgerissen ist.
In dem Video ist eigentlich alles beschrieben:

https://www.youtube.com/watch?v=5wIYEd693Ik
Audi 80 B3 Typ89: 1.6TD MKB: RA, EZ: 1989
Audi 100 C4: 2.3E MKB: AAR, EZ: 1991

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »XXDT1995XX« (7. Juli 2018, 10:56)


  • »sonic2004« ist männlich

Beiträge: 907

Wohnort: Wertingen

Beruf: arbeite in nem Stahlwerk

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 164

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. Juli 2018, 12:37

Mit nem linksausdreher kommst an die schraube nicht dran dazu sitzt sie zu tief .
Ist mir auch schon mal abgerissen da hilft nur öl pumpe ausbauen .
Ausbohren brauchst da nichts wenn die pumpe weg ist kannst die schraube mit der Hand rausdrehen da kein druck mehr auf dem gewinde ist.
Probier es aber vorher mit sec. Kleber oder knettmetall wenn du Glück hast geht der Rest raus.
Die Qual der Wahl :dance:

Audi 90 bj89 136ps original 650tsd Km
Audi 90 bj90(7A) ca.190ps original 212tsd Km
Audi 90 bj91 133ps original 255tsd Km
Audi Coupe bj91 133ps original 240tsd Km hat jetzt einen neuen chef
Audi Coupe Bj93 150ps original 220tsd Km
Audi Coupe bj94 175ps original 125tsd Km
+Golf 3 bj96 75ps lastesel er ist von uns gegangen

Social Bookmarks