Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ralf S.

Profi

  • »Ralf S.« ist männlich
  • »Ralf S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 324

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Elektrotechniker

Modell: Audi 80 B4

Baujahr: ' 92 | 90 PS TDI

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Juni 2018, 11:31

Bremsflüssigkeit, wie lange haltbar?

Hallo,ich hab vor Bremsflüssigkeit Dot 4 im 5 Liter Kunstoffbehälter zu kaufen.

Die werde ich ca. nach 5 - 10 Jahren verbrauchen. Ist die dann noch gut? Hat da jemand Erfahrung dazu?

Ist halt unschlagbar günstig. Für das Geld bekommt man bei uns nur 0,5 - 1 Liter beim Teilehändler vor Ort.
»Ralf S.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dot 4.jpg
Gruß, Ralf

3868 (Januar 2012) | 2421 (Januar 2015) | 2096 (Januar 2016)
1775 Limo und nochmal 1823 Avant in Deutschland (Januar 2017)

Jeder kann selbst nachschauen wieviel Fahrzeuge es noch von seinem Typ in D gibt.

quotenossi

quotenossi

  • »quotenossi« ist männlich

Beiträge: 6 758

Wohnort: Ettenheim

Beruf: Nasenbohrer

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 100/136

Baujahr: 1989

Danksagungen: 311

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Juni 2018, 11:45

Wenn du in zwei Jahren nur nen halben Liter brauchst, würde ich eher woanders sparen
Fortschritt im Strassenbau: Asphaltierte Holzwege :whistling:

ErikS

Profi

  • »ErikS« ist männlich

Beiträge: 812

Wohnort: Berlin

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 128 kW

Baujahr: 1993

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Juni 2018, 11:58

Selbst wenn es inzwischen Bremsflüssigkeiten für längere Wechselintervalle gibt, gilt, dass für ein angebrochenes Gebinde die Haltbarkeit kontinuierlich abläuft, da die Bremsflüssigkeit, egal ob im Auto oder im Behälter, hygroskopisch ist und Feuchtigkeit zieht. Geöffnet solltest Du das Gebinde zügig verwenden. Wenn Du nicht in einer größeren Schraubergemeinschaft bist oder bei mehr als einem Fahrzeug während des nächsten Jahres einen Wechsel planst, macht der Kauf aus finanziellen Gesichtspunkten keinen Sinn. Es sei, Du bist beim Literpreis zum Fünfliterpreis immer noch preiswerter, was dann umwelttechnisch nicht so schön ist, wenn der Rest entsorgt werden muss.

Sollte das Gebinde nicht angebrochen werden, kann es durchaus auch noch nach 5 oder 10 Jahren verwendbar sein. Eine Abwägung sehe ich hier jedoch beim Unterschied zwischen Metall- und Kunststoffbehältnissen. Falsch gelagert kann Metall (durch)rosten, bei Kunststoffbehälter ist zu beachten, dass wir nichts über die Qualität und die Haltbarkeit des selbigen wissen. Der eine oder andere kennt vielleicht auch den Effekt der aufgeplatzten Kunstoffverschlusskappe zum Beispiel im Bereich des Deckels. Wenn man diesen bemerkt, ist es meist zu spät. Daher gibt es häufiger die Kombination Metalldeckel auf Kunststoffbehältern.

Esst mehr Buchstabensuppe, dann kotzt Ihr schönere Worte!


albert_10v

Meister

Beiträge: 2 383

Wohnort: Niederösterreich

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 379

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. Juni 2018, 12:06

Ja, die 2 haben schon recht.

Ich hab hier einen 5L Kanister 5.1 stehen (angebrochen), weil ich den eigentlich verwenden wollte in beiden Autos letztes Jahr, hatte dann aber einfach keine Zeit.
Jetzt überlege ich ob ich Sparfuchs spiele, und mitm Tester reinfahr, obs noch gut ist, oder ob ichs einfach wegwerfe.


=> Kauf 1L Gebinde. Wobei alle 2 Jahre ein Komplettwechsel gut wäre, beugt der Korrosion der (scheiß) Feststellbremse vor.
=> Selbst wenn sie ewig halten würde, wäre es betriebswirtschaftlich blöd, dir 5L zu kaufen, weil du damit unnötig Kapital bindest.

Ralf S.

Profi

  • »Ralf S.« ist männlich
  • »Ralf S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 324

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Elektrotechniker

Modell: Audi 80 B4

Baujahr: ' 92 | 90 PS TDI

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Juni 2018, 12:37

Danke an Quotenossi, Erik und Albert.
@ Albert, würde mich interessieren was der Tester so an Wert anzeigt.
Ich hab halt gerne die Flüssigkeiten, was ein Auto so benötigt in ausreichenden Mengen vorrätig, damit ich nicht
ständig einkaufen muss.

ATE Bremsflüssigkeit gibts ja nur in der Blechdose mit Kunststoffverschluss zu kaufen. Ist evtl. auch nur nostalgisch so
und hat keinen Auswirkung wegen dem hygroskopischen.
Vllt. kaufe ich mir auch nur ein 2 Liter Gebinde. Hab halt 3 Autos zu versorgen.

Und manchmal noch die Autos von Bekannten.
Gruß, Ralf

3868 (Januar 2012) | 2421 (Januar 2015) | 2096 (Januar 2016)
1775 Limo und nochmal 1823 Avant in Deutschland (Januar 2017)

Jeder kann selbst nachschauen wieviel Fahrzeuge es noch von seinem Typ in D gibt.

Werbung

unregistriert

Werbung


Biohazard

Fortgeschrittener

  • »Biohazard« ist männlich

Beiträge: 417

Wohnort: Heilbronn

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85/115

Baujahr: 1994

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

6

Freitag, 29. Juni 2018, 23:45

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es sich nicht lohnt ein größeres Gebinde für einen günstigeren Literpreis zuzulegen, da im Bedarfsfall lieber ein neues Gebinde verwendet wird.

Egal ob nun Auto oder Motorrad.

Aufgrund dessen, habe ich daheim lieber 2 kleinere Gebinde stehen, bei welchen ich dann zeitlich entscheiden kann, ob ich ein neues aufmache.

Die paar Euro, die man durch ein größeres Gebinde anfangs spart, legt man schlussendlich wieder drauf wenn man nicht der Überzeugung ist, dass das angebrochene noch guten Gewissens genutzt werden kann.
Audi 80 B4 2.0E // ABK // LY7T // Mohr Edelstahl-AGA ab Kat //
Zusatzinstrumente // Lichtpaket // rote LED Instrumentbeleuchtung
Dokumentation // Kommentare zur Doku

albert_10v

Meister

Beiträge: 2 383

Wohnort: Niederösterreich

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 379

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. Juni 2018, 04:32

Bei 3 Autos lohnt ein 5L Kanister schon.
Wenn man alle 3 Autos "auf einmal" macht, also komplettes System mal durchziehen. Diese Nachkipperei ist eh meh.

Ausreichend vorrätig: Dann kauf 2-3 1L Flaschen.


@Tester: Ja, wenn ich dazu komm... abgesehen davon trau ich den Dingern nur bedingt.


PS: In Plastik gibts z.B. TRW.

Beiträge: 2 706

Wohnort: Kottgeisering in Oberbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS MKB:PM GKB: AKM 180.000km

Baujahr: 1989

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. Juni 2018, 08:46

Ja Bremsflüssigkeit zieht Wasser aus der Luft und hat eine gewisse grenze bis zu der man es in der Bremsanlage belassen darf.

Aber, der grenzwert liegt bei 3,5% Wasser.

Wenn wir mal annehmen das die Flüssigkeit neu Wasser frei ist 0% und wir sagen das noch 0,5L Flüssigkeit im 5L Behälter sind dann komme ich bei mit wasser voll gesättigter luft bei 40°C Lufttemperatur auf eine Wasser menge von 0,23g Wasser in den 4,5 L Luft die in dem Behälter drin sind.

Das sind bzogen auf die 0,5L Bremsflüssigkeit 0,046%.

Mit anderen Worten. Wenn man das Gebinde in Deutschland ein paar mal auf macht und immer ordentlich was aus der Flasche raus nimmt, dann sehe ich jetzt bei Bremsflüssigkeit die sagen wir mal 4 jahre in der geschlossenen Blechdose gestanden hat nicht wirklich das Problem.

ich geb mir gerne den Spaß und messe beim Auto nach 3 jahren den Wassergehalt der Flüssigkeit die ganz zu Anfang aus dem Sattel kommt wenn ich die Flüssigkeit wechsele.

Das ist immer IMMER weit weit weg von dem was die Flüssigkeit haben dürfte. Sicherlich sind das Einzelfälle.
Aus eigener Beruflicher Erfahrung als Derjenige welche der sich solche Wechselintervalle ausdenken darf. MAN GEHT AUF NUMMER SICHER.

Würde ich sagen das man die Bremsflüssigkeit in einem halb Leeren Metallbehälter die 2 oder sogar 4 Jahre stand noch verwenden kann? Ja kann man. Misst man den Wassergehalt nach wird der sich nicht merklich verändert haben.

Lohnt es sich so vorzugehen. Nein.

MfG

BB

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FoxtrottKilo (04.07.2018)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten