Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »BenFranklinIII« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 703

Wohnort: Kottgeisering in Oberbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS MKB:PM GKB: AKM 180.000km

Baujahr: 1989

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Juni 2018, 13:06

Koppelstangengummis einsetzen

HI,
ich habs schon mal gemacht und war nen riesen gewuchte die dinger rein zu bekommen.

Gibt es irgend wie einen trick wie man die gummis leicht in in den Stabi und die Querlenker rein bekommt ?
Danke schon mal im voraus.


MfG

BB

  • »ÜberlebensRadar« ist männlich

Beiträge: 702

Wohnort: Heilbronn

Beruf: KFZ-Geselle

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113PS 3A

Baujahr: 1990

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. Juni 2018, 18:24

Ich hab sie in je zwei Scheiben geschnitten :pardon: Allerdings hab ichs im Winter gemacht.

Vielleicht gehts mit warm machen und viel Flutschi besser.
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Scheiße.

boitel

Schüler

Beiträge: 115

Wohnort: Eppertshausen

Beruf: Labortechniker

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1987

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Juni 2018, 19:55

Ich habe mir dazumal aus ner Gewindestange quasi mein eigenes Spezialwerkzeug gebaut und gefühlt 5 kg Reifenmontagepaste verballert. Das ist echt kein Vergnügen

  • »BenFranklinIII« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 703

Wohnort: Kottgeisering in Oberbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS MKB:PM GKB: AKM 180.000km

Baujahr: 1989

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. Juni 2018, 20:10

Für die gummis die in den querlenker rein gehören kann ich mir das ja vorstellen aber nicht für die querstange /stabi.

Da muss es doch ne moglichkeit geben

Mc Bain

Fortgeschrittener

  • »Mc Bain« ist männlich

Beiträge: 234

Wohnort: Ludwigsburg

Beruf: Ing.

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 100/136

Baujahr: 1987

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Juni 2018, 21:12

Leg die Gummis für 5 Minuten in aufgekochtes Wasser. Dann lassen sich sich besser reindrücken. Beim Stabi ging es dann mit einem kleinen breiten Schrauberdreher ganz gut. Ohne Erwärmen hab ich den Gummi und meine Hände beschädigt. :cursing: In meiner Doku sind irgendwo Bilder.

Viel Erfolg
Gruß Matze
Mein 5-Ender steht unter Denkmalschutz :thumbup:
Bestand laut KBA Audi 80/90 2.3E:
578 Stk. Januar 2017
640 Stk. Januar 2016
886 Stk. Januar 2014
4030 Stk. Januar 2007
5687 Stk. Januar 2005

Meine Fahrzeugdoku Audi 90 2.3E

Kommentare zur Doku hier rein

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »BenFranklinIII« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 703

Wohnort: Kottgeisering in Oberbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS MKB:PM GKB: AKM 180.000km

Baujahr: 1989

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. Juni 2018, 21:27

Das ist doch mal was. Danke dafür werde ich probieren.

MfG

BB

Beiträge: 774

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172 PS ABC/AAH

Baujahr: 1992 und 1993

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. Juni 2018, 22:32

Es geht um die Gummis die oben und unten dicker werden?
Ich habe mir einen Art Trichter gedreht und die Teile im trichter zusammengepresst per Schaubzwinge und durchgedrückt.
Es war insgesamt eine nicht sehr schöne arbeit.
Die Reifenmontageseife ist ein klasse gleitmittel.

quattro-cruiser

Erleuchteter

  • »quattro-cruiser« ist männlich

Beiträge: 3 339

Wohnort: Manching

Beruf: Wareneingang

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 148

Baujahr: 1989

Danksagungen: 299

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Juni 2018, 05:57

Mit Gewalt und Fett... Schon öfter gemach und nie Probleme gehabt... Heisses Wasser ist natürlich auch nicht verkehrt.
Audi 90 quattro Typ 89 exklusive Sportserie

kürzlich gelesen:

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

quattro-cruiser auf facebook.com

  • »BenFranklinIII« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 703

Wohnort: Kottgeisering in Oberbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS MKB:PM GKB: AKM 180.000km

Baujahr: 1989

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Juni 2018, 08:58

Die am querlenker zieh ich mit den scheiben die bei dem ding bei sind und ner gewindestange rein


Das ist kein thema.

Aber ebne oben. Ich erinnere die alten durchgeschnitten zu haben so das man sie abziehen kann. Die neuen hab ich dann reingewürgt. Möglich das die dabei schon einen abbekommen haben.


Ich schau mal ob es im sommer besser geht als im winter. Damals hab ich es bei so 5 grad in ner halle gemacht. Bei 80 Grad sollte das gummi je nun um einiges geschmeidiger sein.

MfG

BB

  • »BenFranklinIII« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 703

Wohnort: Kottgeisering in Oberbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS MKB:PM GKB: AKM 180.000km

Baujahr: 1989

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Juni 2018, 09:18

Wobei?

ich hab die Koppelstängchen Damles im ausgefederten zustand ausgebaut und auch wieder eingebaut.

Oder sollte der wagen auf den rädern stehen wenn man die fest zieht.


Ich finde dazu nix.
Revidiere meine aussage.

Oben sind es 25Nm unten sind es 45Nm.

Na dann und in 4 jahren sind sie wieder hin.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BenFranklinIII« (12. Juni 2018, 10:37)


  • »BenFranklinIII« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 703

Wohnort: Kottgeisering in Oberbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS MKB:PM GKB: AKM 180.000km

Baujahr: 1989

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

11

Samstag, 16. Juni 2018, 14:06

Habs aufgegeben und die Gummies quer durchgeschnitten.


Dann so rein gesteckt, dass die Naht genau aufeinander liegt, damit es wenn man es sich genauer ansieht, so aussieht als sei das Gummi noch ein Teil.


Vorher hab ich 1,5 Stunden versucht ein Gummi rein zu bekommen. Echt kein Spaß das. Und wieso. Weil der TÜV Mensch meint das die Gummies rissig sein.

Ja so sehen die halt nach 4 Jahren aus. Ändert aber nix an deren Funktion. Wenn man die Entlastet verschwinden auch die Risse.

Also noch mal mach ich den scheiß nicht.

Bringt auch nix. Fahrverhalten genau wie vorher.

MfG


BB
PS:

Hiermit [url]http://www.thomas-staerk.de/tipps.html[/url] wird wohl der querlenker gummi rein gehen. Am Stabi hilft das eventuell auch muss man mal schauen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BenFranklinIII« (17. Juni 2018, 09:51)


Werbung

unregistriert

Werbung


quattro-cruiser

Erleuchteter

  • »quattro-cruiser« ist männlich

Beiträge: 3 339

Wohnort: Manching

Beruf: Wareneingang

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 148

Baujahr: 1989

Danksagungen: 299

  • Nachricht senden

12

Montag, 18. Juni 2018, 16:45

Herzlichen Glückwunsch! :dash:
Audi 90 quattro Typ 89 exklusive Sportserie

kürzlich gelesen:

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

quattro-cruiser auf facebook.com

  • »BenFranklinIII« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 703

Wohnort: Kottgeisering in Oberbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS MKB:PM GKB: AKM 180.000km

Baujahr: 1989

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

13

Montag, 18. Juni 2018, 18:31

Ja ich ärgere mich auch.

Aber was will man machen: Wenn es nicht will will es nicht. Aber ich merke NULL unterschied zu vorher. Das durchschneiden ist meiner ansicht nach eigentlich auch wurscht.

Wo sollen die Gummis denn hin wander. Oben und unten ist nen Deckel drauf.

Von daher. Muss erst mal den Auspuff richten und ne neue Plakette bekommen vorher ist da keine Zeit zu.

quattro-cruiser

Erleuchteter

  • »quattro-cruiser« ist männlich

Beiträge: 3 339

Wohnort: Manching

Beruf: Wareneingang

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 148

Baujahr: 1989

Danksagungen: 299

  • Nachricht senden

14

Montag, 18. Juni 2018, 21:41

Ich hab das glaub ich schon mindestens 10 mal gemacht und bist jetzt hat es jedesmal funktioniert. Wie gesagt, es ist zwar etwas fummelig und man braucht Geduld, aber eigentlich geht das.
Audi 90 quattro Typ 89 exklusive Sportserie

kürzlich gelesen:

"Schatz hier ist 80!!!"--Wieso stehen doch erst 60 auf dem Drehzahlmesser.....

quattro-cruiser auf facebook.com

  • »BenFranklinIII« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 703

Wohnort: Kottgeisering in Oberbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS MKB:PM GKB: AKM 180.000km

Baujahr: 1989

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 19. Juni 2018, 08:25

Ich habs beim letzten mal als er auf ner Bühne stand am Stabi auch rein gewürgt bekommen.

Die Querlenker waren neu und da konnte ich das im ausgebauten zustand auf der Werkbank machen. Ging ganz gut.


Hab jetzt nen Innenkegel so wie in dem Link den ich rein gestellt hab in Auftrag gegeben. Ach wie gut das auf der Arbeit eine Alte Drehbank vorhanden ist.

Mal gucken ob es damit dann geht. Sollte eigentlich für beide Gummis klappen.

Ich meld mich und wenn es geht dann poste ich die "Zeichnun". Dann kann jeder schauen ob er so nen ding braucht oder nicht.

MfG

BB

  • »BenFranklinIII« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 703

Wohnort: Kottgeisering in Oberbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS MKB:PM GKB: AKM 180.000km

Baujahr: 1989

Danksagungen: 310

  • Nachricht senden

16

Freitag, 22. Juni 2018, 22:34

Nachdem mir die Gummis keine ruhe ließen und nur die Gummis ja nun nicht teuer sind habe ich einen Besuch auf einer Bühne wegen Auspuffes dazu genutzt die Koppelstangen noch mal raus zu nehmen um zu schauen ob ich die Gummis nicht doch an einem stück rein bekomme.

Durch eine bessere Zugänglichkeit konnte ich die Gummis in den Querlenker mit Handkraft rein drücken. Flüssigseife als Gleitmittel ist sehr hilfreich.


Beim Stabi habe ich selbigen abgeschraubt und die Gummis mit dem Trichter und einem Schraubstock eingepresst.

Dann alles mit blauem mittel festem Locktite wieder zusammengebaut.

Dauert auch geht aber in ca 30 Minuten und die Sache hat sich. Aber auch hier kein unterschied zu vorher von daher würde ich sagen ist es eigentlich egal wie man es macht. Durchschneiden und dann zusammensetzen läuft gefühlt beim Fahren aufs Selbe hinaus.

MfG

Social Bookmarks

Thema bewerten