Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 14:58

Moin.

Ich habe selbst auch zwei B4er mit der ABT-Maschine, welche auf CNG bzw. LPG laufen. Das Steuergerät für die Gasanlage benötigt zum einen das Lambdasondensignal. Die Sonde wird direkt an das Steuergerät angeschlossen und von dort geht auch ein Kabel ab, das an das Motorsteuergerät geht. Im Gasbetrieb sollte ein emuliertes Signal an das Motorsteuergerät (0,1 - 0,9 V) geliefert werden. Zum anderen wird vom Drosselklappenpoti ein Signal abgegriffen (TPS-Signal). Desweiteren wird die Stromversorgung der Einspritzdüse (in dem Stecker wo auch der Ansauglufttemperatursensor seine Pins hat) beim Umschalten auf Gas unterbrochen. Ich würde die Stecker genau anschauen (Tülle zurückschieben), nicht dass da aufgrund der notwendigen Umbauten Kontaktprobleme sind.

Wichtig ist ja erstmal, dass er auch auf Benzin vernünftig läuft. Nimm die Lambdasonde mal aus dem Kontakt vom Gas-Steuergerät raus und klemme sie direkt ans Motorsteuergerät an und miss dann mal die Spannung, sollte schön hin- und herpendeln. Fehlerspeicher kann man auch zu Hause auslesen, mit nem einfachen KL-Diagnoseinterface aus der Bucht o.Ä. So kompliziert ist die Motronic eigentlich nicht. Ich hatte allerdings bei mir Probleme mit der Gemischanpassung (im Steuergerät stand immer wieder Gemischanpassung - Regelgrenze sporadisch überschritten). Besonders im kalten Zustand ruckelte er wie doof - nachdem ich die üblichen Verdächtigen ausschließen konnte, lag es an der korridierten Masseverbindung von der Batterie zum Getriebe hin. Einfach mal anschauen oder durchmessen und ggf. mit Schleifpapier nachhelfen. Die Lambda bekommt ihre Masse ja über den Krümmer, und wenn da die Masse nicht stimmt, kann das echt zu Problemen führen.

Gruß Tom

Moin Tom,

sehr gut, das sollte mir für Samstag auf jeden Fall helfen, da ist das Auto für den TÜV das letzte Mal in der Werkstatt. Hoffe ich zumindest. Auf jeden Fall ist sicher, dass ich die Nachricht meinem Meister vorlege, der freut sich jetzt schon :D

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

62

Samstag, 28. Oktober 2017, 13:23

Ja, heute Werkstatt besucht und den Fehler auch gleich gefunden - beim Einsprühen mit Lecksuchspray und dem direkten Starten des Motors pustete der Motor fröhlich Luft aus dem Abgastrakt zwischen Krümmer und Hosenrohr. Der Meister hat jetzt erst einmal nichts gemacht, da wir die Teile nicht da hatten.

Anscheinend ist der Fehlersuche endlich am Ende angekommen, die AU kann damit auch gemacht werden. Ich melde mich aber nochmal, wenn die neue Plakette drauf ist. Vielleicht gibt‘s ja auch noch eine Zusammenfassung für alle, die auch auf Fehlersuche gehen wollen, wenn der Audi nicht so will ;)

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 16. November 2017, 23:11

So, endlich ist es soweit - der Audi hat TÜV :thumbsup:

Diesmal war die AU relativ einfach, der Prüfer hat einen mobiles Gerät angeschlossen, das Messteil in den Auspuff gepackt und hat gemessen - einwandfrei. Vielleicht sollte ich den TÜV meiden und zur Konkurrenz wechseln :D

Der Prüfer hat zwar noch nachgesehen, ob der Audi auch einen Kabelbruch im Heckdeckel hat, aber da wurde enttäuscht - die Kabel sind in Ordnung.

Nun denn, ich bedanke mich noch einmal für eure kompetente Hilfe, endlich macht der Audi wieder Spaß :D

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 11. Januar 2018, 16:10

So, Leute, nach etwas längerer Zeit melde ich mich mal wieder.

Noch immer hat sich das Problem nicht erledigt und der Audi macht noch immer, was er will ;(
Zwar läuft er auf Gas sowiet einwandfrei, nimmt aber Beschleunigungen im Teillastbetrieb sehr schlecht an, auf Benzin läuft er entweder immer noch sehr unrung oder eben gar nicht.
Da ja jetzt schon alles möglich getauscht wurde, bin ich jetzt mal auf die Idee gekommen, nach dem seltsamen Sensor, der sich im Einspritzventilhalter befinden soll und der Einspritzdüse an sich zu fragen.
Da die Düse wohl mit der Zeit verstopft und diese den Kraftstoff nicht mehr fein zerstäubt, sondern einen regelrechten Strahl in den Motor "appliziert", würde ich diese gerne ausbauen und reinigen.
Frage 1: wie baue ich das Teil aus?
Frage 2: Kann ich die Düse einfach ins Ultraschallbad, das mit Aqua dest. gefüllt ist, werfen und reinigen? Wenn ja, wie lange sollte das dauern?

Meine nächste Frage bezieht sich auf den Sensor. Ich habe mal nachgemessen, was die Pins vom Einspritzventil ausgeben. Angezeigt wurden mir 0,15 Ohm am zweiten und dritten Pin. So, wie ich das gelesen habe, sollte der Wert zwischen 2 und 3 kOhm liegen. Nun weiß ich nicht, wie viel Ohm ich da hatte, da das Messgerät über mehrere Abstufungen im Bereich Ohm verfügt (und bei diesem Wert stand es auf "200 Ohm"). Ich weiß, etwas doof erklärt, aber ich kann's ja auch nochmal nachmessen und fotografieren :D
Wenn dieser Sensor hin ist, sollte sich ja damit auch erklären, warum das Auto Benzin und Gas im Teillastbetrieb nur schlecht annimmt, oder?

Scouter

Erleuchteter

  • »Scouter« ist männlich

Beiträge: 4 913

Wohnort: 13591 Berlin

Beruf: Wat mut dat mut.

Modell: Audi 80 B4

Leistung: theoretisch 81 kW/110 PS

Baujahr: 26.03.1992

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 11. Januar 2018, 16:25

Pin 1+4 ist der Ansauglufttemperatursensor und sollte bei 0°C ca. 6500 Ohm, bei 10°C ca. 3700 Ohm und bei 30°C ca. 1700 Ohm haben. Pin 2+3 ist die Einspritzdüse und muss 1,3 Ohm haben. Guck mal drauf welche Teilenummer die Düse hat. Entweder 0280150651 oder 0280150673, wenn es eine ...651 ist, sag bescheid, hab noch eine liegen. Ich würde sie dir leihweise überlassen, bevor du 70,- Teuronen für Null-Over ausgibst. Weiteres gern per PN.
Doku B4 ABT (Einer von nur noch 23653 Stck :phat: )
Sätze, die mir die Galle überlaufen lassen:
"Das haben wir schon immer so gemacht."
"Das haben wir so noch nie gemacht."
"Dafür bin ich nicht zuständig."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (19.02.2018)

Werbung

unregistriert

Werbung


wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 11. Januar 2018, 19:18

Pin 1 und 4 haben bei mir überhaupt nichts ausgegeben, beim zweiten und dritten Pin kommt der Wert ja dann ungefähr hin, kann ja auch sein, dass ich das Gerät falsch eingestellt habe und der mir das ganze als Nachkommastelle ausgegeben hat, weil's auf kOhm stand oder so ?(

Scouter

Erleuchteter

  • »Scouter« ist männlich

Beiträge: 4 913

Wohnort: 13591 Berlin

Beruf: Wat mut dat mut.

Modell: Audi 80 B4

Leistung: theoretisch 81 kW/110 PS

Baujahr: 26.03.1992

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 11. Januar 2018, 19:38

Da hast du schonmal die nächste mögliche Fehlerquelle. Die Anschlussleitung inkl. Stecker und Ansauglufttemperatursensor gibt es zur Not bei Audi Tradition, wenn du bereit bist 170,-Teuronen :pillepalle: dafür auszugeben. Meistens ist es jedoch "nur" ein Kabelbruch zwischen Stecker und Tempsensor, kann man auch erstmal nur flicken.
Doku B4 ABT (Einer von nur noch 23653 Stck :phat: )
Sätze, die mir die Galle überlaufen lassen:
"Das haben wir schon immer so gemacht."
"Das haben wir so noch nie gemacht."
"Dafür bin ich nicht zuständig."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (19.02.2018)

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

68

Freitag, 9. Februar 2018, 14:29

So, ich habe jetzt mal eine gebrauchte, aber funktionsfähige Monomotronic aufgetrieben.
Eingebaut - derselbe Fehler wie vorher auch schon. Mittlerweile bin ich am Ende mit meinem Latein, ich weiß nicht mehr weiter.

tt90

Schüler

Beiträge: 69

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

69

Freitag, 9. Februar 2018, 18:23

Welche Werte liefert die Lambdasonde im Warmbetrieb?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (19.02.2018)

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

70

Montag, 19. Februar 2018, 23:29

Welche Werte liefert die Lambdasonde im Warmbetrieb?
Da müsste ich morgen mal nachsehen.

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 20. Februar 2018, 16:54

So, heute nachgesehen. Im warmen Zustand, direkt nach dem Abstellen, liegt der Widerstandswert bei ~10 Ohm.

Werbung

unregistriert

Werbung


allradler

Anfänger

  • »allradler« ist männlich

Beiträge: 3

Wohnort: 51645 Gummersbach

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150

Baujahr: 1995

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 20. Februar 2018, 20:44

So, heute nachgesehen. Im warmen Zustand, direkt nach dem Abstellen, liegt der Widerstandswert bei ~10 Ohm.
Hallo,

Aussagen von der Lambadasonde bringen nur was bei laufendem Motor ... aber da hilft dir das Multimeter absolut nicht weiter ... Tester, Werkstatt.

LG
Peter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (28.02.2018)

tt90

Schüler

Beiträge: 69

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 22. Februar 2018, 16:56

Ich meinte nicht den Widerstand der Lambdasonde, sondern welche Spannung sie liefert sobald sie auf Betriebstemperatur ist. Mit einem Multimeter an Masse und Plus wird parallel zur Lambdasonde geschaltet. Stecker ist unter dem Luftfilter mit einer Tülle drüber zu finden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (28.02.2018)

allradler

Anfänger

  • »allradler« ist männlich

Beiträge: 3

Wohnort: 51645 Gummersbach

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150

Baujahr: 1995

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:51

Die Lambdasonde misst den Restsauerstoffgehalt im Abgas und schickt abhängig davon ein Spannungssignal von 0,1 - 0,9V zum Steuergerät ... das ist messbar, klar ... aber nicht mit einem handelsüblichen digitalen Multimeter sondern mit einem Oszilloskop ...
Mit einem analogen Multimeter kann man zumindest mal schauen ober ein schwankender Zeigerausschlag stattfindet ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (28.02.2018)

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

75

Mittwoch, 28. Februar 2018, 21:43

Sorry für meine verspätete Antwort, es ging mal wieder drunter und drüber. Hab ein Reh mitgenommen neulich Abend und mir die Front ein wenig demoliert. Aber nichts schlimmes, das arme Tier war nicht so groß und das Auto ist ja nun verdammt robust 8)

Wie ist das eigentlich, wenn er auf Gas läuft? Da hat er ja keine Probleme, nur manchmal ruckelt er dann beim Gasgeben. Wenn man das Pedall dann aber hinter diesem "Ruckelpunkt" hat, ruckt er nicht mehr.
Da die Lambdasonde aber erst letztes Jahr neu gekommen ist, denke ich mal nicht, dass die schon wieder defekt ist.

Ist hier eigentlich irgendwo einer aus der Nähe von Hameln, der Ahnung und Equipment hat? Wenn ja, würde ich mich einfach mal in meinen Audi setzen und vorbeikommen. Mein Meister hat bei Weitem nicht die nötigen Werkzeuge, da er seine Werkstatt noch nicht voll ausgestattet hat und alle anderen Werkstätten wollen ja eher an Teilen verdienen, statt den Fehler zu finden.

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 1. März 2018, 09:50

So, und wieder was Neues - ich habe abermals alle Kabel abgeklemmt und festgestellt, dass nach Anklemmen aller Kabel - außer dem Drosselklappenpoti - die funktion einwandfrei ist. Das war schon mal, hat aber nicht für lange gehalten, dann lief er auch ohne das Drosselklappenpoti schlecht.

Falls wirklich jemand aus der Umgebung von Hameln ist - auch, wenn es 100 km sind - der Ahnung hat, vielleicht über Unterlagen zu elektrischen Werten verfügt und sich etwas Zeit nehmen kann... Es soll ja auch nicht umsonst sein, eine fachliche Arbeit, die mir bei meinem Problem weiterhilft, ist mir durchaus auch was wert. Ich sehe nur nicht ein, das Auto in eine Werkstatt zu geben, wo dann nur wieder sinnlos Teile getauscht werden, ohne den Fehler ausfindig zu machen, das hilft höchstens bei der Gewinnmaximierung der Werkstatt...

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 1. März 2018, 22:08

Und wieder etwas Neues - hab heute die Stoßstange und den Scheinwerfer geholt, da sagte man mir, dass da ein Massekabel am Motorblock fehlt. Nämlich das von der Einspritzanlage. Und wenn das nicht da ist, soll das Auto diese Probleme machen. Ich werde noch Bilder nachreichen, damit man sich ws darunter vorstellen kann. Wenn aber jemand jetzt schon einen Verdacht hat - immer her damit

Werbung

unregistriert

Werbung


wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 11. März 2018, 05:01

Okay, Bilder habe ich jetzt noch keine, da sich das Massekabel erledigt hat. Da soll es nun doch keins geben...

Das Problem ist aber nach wie vor da und mittlerweile macht das Auto seltsame Geräusche, wenn man die Zündung eingeschaltet lässt. Ich kann das so gar nicht beschreiben, ich müsste das heute mal aufnehmen und dann hier online stellen (wenn ich denn zu komme :S)

Wenn aber sonst jemand Ideen hat, woran es liegen könnte - sonst ist dieses Auto wirklich gut und ich fahre sehr gerne damit herum, aber dann soll auch der Motor in beiden Betriebsarten funktionieren

tt90

Schüler

Beiträge: 69

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 11. März 2018, 11:11

Nach wie vor die Frage, welche Spannung liefert die Lambdasonde im Warmbetrieb auf Benzin? Dazu einfach das Kabel hinten am Luftfilter parallel auf Masse legen. Welche Gasanlage hast du? Ich vermute mal eine Venturi. In der Regel wird vom Gassteuergerät im Gasbetrieb eine emulierte Lambdasondenspannung an das Motorsteuergerät geliefert. Testweise solltest du das Kabel von der Lambdasonde direkt an den Kabelstrang vom Motorsteuergerät stecken, wie es original ist. Mach vielleicht mal ein paar Bilder vom Motorraum, insbesondere von den Teilen der Gasanlage..

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (15.03.2018)

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 15. März 2018, 02:22

Nach wie vor die Frage, welche Spannung liefert die Lambdasonde im Warmbetrieb auf Benzin? Dazu einfach das Kabel hinten am Luftfilter parallel auf Masse legen. Welche Gasanlage hast du? Ich vermute mal eine Venturi. In der Regel wird vom Gassteuergerät im Gasbetrieb eine emulierte Lambdasondenspannung an das Motorsteuergerät geliefert. Testweise solltest du das Kabel von der Lambdasonde direkt an den Kabelstrang vom Motorsteuergerät stecken, wie es original ist. Mach vielleicht mal ein paar Bilder vom Motorraum, insbesondere von den Teilen der Gasanlage..
Okay, ich habe jetzt mal auf die Schnelle ein Bild von der Verkabelung gemacht, für den Rest benötige ich wohl eine Anleitung, wie ich da was auf Masse lege, ohne was kaputtzumachen...
Weitere Bilder kann ich noch machen, allerdings war es die letzten Tage hier regnerisch und unangenehm, weswegen ich nicht unbedingt im Freien stehen wollte. Eine Halle oder Garage habe ich leider nicht.




https://picload.org/view/dalirirl/audi.jpg.html

Edit: Hoffentlich hat das Bild jetzt mal geklappt, irgendwie wollte das nicht so, wie ich das wollte.
Wie gesagt, wenn das Wetter heute mal mitspielt und es nicht wieder regnet, baue ich den Kasten mal aber und mache vernünftige Bilder.

Social Bookmarks

Thema bewerten