Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mbaufreak

Anfänger

  • »mbaufreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 70 PS

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Februar 2014, 09:59

Probleme mit 2EE vergaser auf dem PP 1.6 Motor

Hallo :)
ich hab ein kleines Leerlaufproblem mit meinem Motor. Wenn ich den Motor starte trete ich vorher das Gaspedal 2mal durch. dann läuft er auch erstmale in bisschen im Leerlauf. Wenn ich dann ein bisschen fahre und z.B. an eine Ampel komme geht der Motor einfach aus. Wenn ich ihn wieder Starten will muss ich ein bisschen Gas geben und den Motor dann auf Gas halten. Manchmal bleibt er aber auch eifach laufen. Ich kann mir gut vorstellen das es am altem Sprit liegt da das Auto lange nicht gefahren ist. Der Audi hat jetzt 32000km runter. Vielleicht liegt es aber doch am Vergaser, hab gehört der ist nicht so dolle.. Ich habe mir jetzt erstmal eine Dose Eurosol bestellt. Kann mir jemand dazu seine erfahrung aussprechen?

Grüße aus Bremen

Karzi

Meister

  • »Karzi« ist männlich

Beiträge: 2 247

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Designer

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: Audi S4 C4 20VT

Danksagungen: 281

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Februar 2014, 10:31

bitte SuFu benutzen!

1.6 PP geht 30Sek. nach Starten fast aus, unruhiger Leerlauf

Anmerkung:
ich gehe stark von Falschluft aus (Motor magert dadurch ab und geht aus), einfach mal alle Unterdruckschläuche mit Bremsenreiniger absprühen um das Leck zu finden.
Gern reißt auch mal das Gummi vom Vergaserflansch.
ansonsten mal durch den Link kämpfen dort findest du hilfreiches zum Thema PP.

194 Zugelassene - Stand 2011 Quelle KBA

steil63

unregistriert

3

Dienstag, 25. Februar 2014, 11:18

ich gehe stark von Falschluft aus (Motor magert dadurch ab und geht aus), einfach mal alle Unterdruckschläuche mit Bremsenreiniger absprühen um das Leck zu finden.
Gern reißt auch mal das Gummi vom Vergaserflansch.
ansonsten mal durch den Link kämpfen dort findest du hilfreiches zum Thema PP.

Bin der gleichen Ansicht, Das Ding läuft wohl solange bis die Starterklappe komplett geöffnet ist und dann ist schluß mit lustig.
Bin aber immer wieder erstaunt, das nicht zuerst mal der Luftfilter runtergemacht wird man sich den Vergaser mal anschaut, und dann die entsprechenden Fragen stellt.

Gruß
Hermann

mbaufreak

Anfänger

  • »mbaufreak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 70 PS

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Februar 2014, 15:04

Hab mir den vergaser angeshen. Konnte nichts feststellen. hab auch alle schläuche entweder ersetzt wenn sie Porös waren oder gereinigt waren aber alle Sauber.

Kann ich das fahrzeug eigentlich auf Euro 2 umschlüsseln?

Karzi

Meister

  • »Karzi« ist männlich

Beiträge: 2 247

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Designer

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: Audi S4 C4 20VT

Danksagungen: 281

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 25. Februar 2014, 15:31

ja kannst du umschlüsseln, habs per Kaltlaufregler von TwinTec damals gemacht

check mal den Vergaserflansch, hast du den auch erneuert?

bitte drehe an keiner Stellschraube am Vergaser!

wenn ich mich recht erinnere kann man das Steuergerät beim PP auslesen lassen.

194 Zugelassene - Stand 2011 Quelle KBA

Werbung

unregistriert

Werbung


steil63

unregistriert

6

Dienstag, 25. Februar 2014, 17:55

bitte drehe an keiner Stellschraube am Vergaser!
Der Vergaser ist elektronisch geregelt, da wirst du keine Stellschraube mehr finden.
Abgesehen davon hat die Steuerelektronik des Vergasers schon mal den Geist aufgegeben.Ohne Fehlerauslese , bzw. Besuch in der Werkstatt wirst du dein Problem kaum lösen können, da die Fehlerquellen recht zahlreich sind.Wenn du den Vergaser wirklich reinigen willst. machs im Ultraschallbad, alles andere ist Geld versenkt.
Sollte der nicht schon Euro 2 haben??
Im Notfall würd ich auf Pierburg 2E2 umbauen
Gruß
Hermann

Karzi

Meister

  • »Karzi« ist männlich

Beiträge: 2 247

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Designer

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: Audi S4 C4 20VT

Danksagungen: 281

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 25. Februar 2014, 20:32

das mit der Stellschraube war eigentlich mehr metaphorisch gemeint...
zumindest kann man einiges durchmessen, nämlich Temperaturfuehler, Ansaugrohrvorwaermer, Drosselklappenpoti und -steller, Vordrosselsteller, etc. Sogar den Regelbereich des Drosselklappenstellers kann man einstellen.

194 Zugelassene - Stand 2011 Quelle KBA

Nick94

Profi

  • »Nick94« ist männlich

Beiträge: 588

Wohnort: Ludwigsfelde

Beruf: System Engineer

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 51 KW/69 PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. August 2014, 15:21

Ich mach hier mal weiter.

Abgesehen davon, dass einer meiner Temperaturfühler völlig falsche Werte hat und der eine neue im Warmzustand ebenfalls nicht die richtigen, kann ich den neuen Poti und den DKA wohl nur zu zweit messen, da man den DKA dazu ja "zurückziehen" muss.

Mein Problem momentan ist noch, dass er beim Auskuppeln manchmal einfach die Drehzahl hält und dass er "auch nur manchmal" beim Runtertouren ein Drehzahlloch hat, indem er ca. von 1400 U/min einfach ruckartig auf 1100 U/min abfällt. Ich und Max sind dabei dann irgendwie noch auf den Vordrosselsteller gekommen, gesagt getan wollte ich den vor ein paar Tagen auch durchmessen, frei nach der Erwartung, dass mir nach Anheben der Luftfilterabdeckung ein 3-poliger Stecker entgegen linst.

Fehlanzeige! Laut Google sieht das Teil ausgebaut so aus:
http://s1.directupload.net/images/140817/vvu7jic7.jpg


Nach vorn gerichtet ist die rechte Seite(roter Pfeil) an dem das Kabel abgeht, laut E**A und der Serviceanweisung bei Ruddies sollte aber die linke Seite(grüner Pfeil) mit dem Stecker nach vorn gerichtet sein. Kann es sein, dass die Schlauies von der Werkstatt den falsch rum eingebaut haben? :chainsaw:


Hat außer dem Vordrosselsteller noch einer eine Vermutung für den Fehler? Neue Temperaturfühler sind auf dem Weg, bei Poti, DKA und Zündverteiler handelt es sich um überholte Teile(Poti und DKA müssen noch komplett gemessen werden) und vom Zündverteilerläufer bis zu den Kerzen ist alles neu.

LG Nick
Meine Doku: -->Audi 80 B3 1.6l <--
Kommentare bitte --> hier <--

Zweitwagen: Audi S6 PLUS

Audi 80 B3 1.6l - Einer von 4.010 ( Stand 2018 )
Audi S6 PLUS - Einer von 141 ( Stand 2018 )

Nick94

Profi

  • »Nick94« ist männlich

Beiträge: 588

Wohnort: Ludwigsfelde

Beruf: System Engineer

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 51 KW/69 PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 95

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 24. August 2014, 13:30

Moin,

so hab jetzt endlich ein KI mit funktionierendem DZM erwischt und gleich mal ein Video vom Drehzahleinbruch gemacht. Ganz zum Anfang und zum Ende des Videos zu sehen: zwischen 1900U/min und 1200U/min fällt die Drehzahl schlagartig. Die Leerlaufdrehzahl scheint auch zu hoch eingestellt zu sein, bei der Temperatur sollte er eigtl bereits anfangen auf 900U/min runterzuregeln. Sobald er sich aber der 1000U/min nähert fängt er sich an leicht zu schütteln. Aber ich schätze meinen Verdacht-Vordrosselsteller können nur Max und mein Multimeter bestätigen. :phat:

Video zum Drehzahleinbruch

Jetzt aber mal was, was nicht schon "angeblich" in 100 Threads und bei Ruddies steht. Sobald ich den Motor ausmache habe ich dieses Klackern, dann surrt es kurz und dann ist es aus. Klingt für mich nach einem Relais, aber es kommt eindeutig aus Richtung Motor nicht aus Richtung Sicherungskasten.


Video zum Klackern

Irgendjemand eine Vermutung? :hail:
Meine Doku: -->Audi 80 B3 1.6l <--
Kommentare bitte --> hier <--

Zweitwagen: Audi S6 PLUS

Audi 80 B3 1.6l - Einer von 4.010 ( Stand 2018 )
Audi S6 PLUS - Einer von 141 ( Stand 2018 )

  • »originaler80er« ist männlich

Beiträge: 29

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 51/69

Baujahr: 1990

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. März 2018, 22:25

Hallo,

nun hat es wahrscheinlich auch meinen 80er mit ,, Vergaserproblemen " ( PP Motor, EZ.1990, 210.000 Km ) erwischt- allerdings genau umgekehrt als hier schon beschrieben.
Sobald ich nach kurzer Fahrstrecke ( ca. 5- 8 Km ) in den Leerlauf ,, schalte " geht die Drehzahl hoch auf 1800-3000 U/min- konstant kein pendeln.
Anlassen ist kein Problem, Motor geht nicht aus und zieht gut, Verbrauch ist auch im normalen Bereich. Sobald ich wieder einkuppel oder im normalen Fahrbetrieb ist auch alles ok. Lediglich die hohe Drehzahl im Leerlauf. Zuerst trat das Problem nur bei kaltem Wetter sporadisch auf, seit der letzten Woche unabhängig von der Außentemperatur. Motor abstellen und dann wieder anlassen bringt nur kurze Besserung.

Hat jemand diesen Fall schon einmal gehabt ? Gibt es Tips dazu ?

Besten Dank schonmal!

Grüße

salzgork

Fortgeschrittener

  • »salzgork« ist männlich

Beiträge: 509

Wohnort: Neustadt bei Coburg

Beruf: Steinmetz...

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 2.0

Baujahr: 1990

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. März 2018, 23:16

Vermutlich ist dein Drosselklappenpoti hinüber, klingt stark danach...Such das mal in der Bucht und da findest du den netten Holländer der in seinen Shop 13 Artikel hat unter anderem das Poti...
:pillepalle:

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »originaler80er« ist männlich

Beiträge: 29

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 51/69

Baujahr: 1990

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. März 2018, 17:07

@salzgork: Danke für den Tip!!! Muss nach dem Tausch etwas eingestellt werden ( kenne mich nur etwas mit ,, normalen " Vergasern aus Osttechnik aus ) oder einfach nur tauschen ?
Kann man das alte Poti überprüfen/ durchmessen ob es wirklich kaputt ist bzw. auch das neue schon vor einbau testen / messen ?

Beste Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »originaler80er« (8. März 2018, 17:18)


salzgork

Fortgeschrittener

  • »salzgork« ist männlich

Beiträge: 509

Wohnort: Neustadt bei Coburg

Beruf: Steinmetz...

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 2.0

Baujahr: 1990

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. März 2018, 21:34

Mit einem Analogmultimeter kann man Messen ob es unangenehme sprünge beim langsamen öffnen gibt...Das Poti wird geteckt und durch eine Nut mittel Blech arretiert...Ein kleines Kupplungstück verbindet dann das Poti und die Drosselklappenwelle...Der Einbau is zwar etwas fummelig aber da ist drauf zu achten...Glaub mir es ist das Poti weil die Drehzahl zu hoch ist das es der Ansauglufttemperatursensor sein könnte...
:pillepalle:

  • »BlackNoir« ist männlich

Beiträge: 664

Wohnort: Berlin

Beruf: Student (Maschbau); Mechatroniker (Geselle)

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 101KW/137PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. März 2018, 07:29

Nun die erhöhte Drehzahl im Leerlauf kann auch von so etwas banalem wie Falschluft kommen.

Hatte ich zwei mal, Lambda merkt halt zu Mager und "regelt" mach ... doofes Gefühl. Testweise die Lambda-Sonde abklemmen ;)
BlackNoir´s - 16V Limo
Einer von 144 (Stand 2017)



R.I.P. BlackNoir´s - 1,6 Limo

salzgork

Fortgeschrittener

  • »salzgork« ist männlich

Beiträge: 509

Wohnort: Neustadt bei Coburg

Beruf: Steinmetz...

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 2.0

Baujahr: 1990

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

15

Freitag, 9. März 2018, 09:05

Logisch, muss halt alles geprüft werden...Das Symtom stimmt aber mit dem DK Poti überein weil das meist auftaucht wenn man ein paar KM gefahren ist...Falschluft wäre dann permanent ein Problem...
:pillepalle:

  • »BlackNoir« ist männlich

Beiträge: 664

Wohnort: Berlin

Beruf: Student (Maschbau); Mechatroniker (Geselle)

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 101KW/137PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

16

Freitag, 9. März 2018, 09:20

Möglich, thermische Ausdehnung macht spannende Sachen möglich ;)

Und bevor wild Teile getauscht werden, lieber mal alle Schläuche angucken, den Flansch unterm "Vergaser" begutachten und ne Dose Bremsenreiniger verbauchen :)
BlackNoir´s - 16V Limo
Einer von 144 (Stand 2017)



R.I.P. BlackNoir´s - 1,6 Limo

salzgork

Fortgeschrittener

  • »salzgork« ist männlich

Beiträge: 509

Wohnort: Neustadt bei Coburg

Beruf: Steinmetz...

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 2.0

Baujahr: 1990

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

17

Freitag, 9. März 2018, 09:35

Prüfen kommt immer als erstes...Das ist ja logisch...Wenn Bremsenreiger nehm aber einen der Acetonfrei ist, sonst kann es heiß im Motorraum werden...
:pillepalle:

Werbung

unregistriert

Werbung


LeeEnfield

Anfänger

  • »LeeEnfield« ist männlich

Beiträge: 28

Wohnort: Bad Oldesloe

Beruf: Baumarkt Spezi

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 51 kw

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 21. März 2018, 09:12

Das liegt am Drosselklappenpotentiometer. Genau das Problem hatte ich auch. Hab einen überholten von ebay geholt beim Holländer und nun läuft er ohne Probleme

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten