Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AlexusV6

Anfänger

  • »AlexusV6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Modell: (noch) kein Audi 80

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. November 2022, 21:12

1,3L 55PS zu schwach?

Hallo, Taugt der 55 PS Motor im B1 was ? Lässt sich damit cruisen oder ist er zu schwach ?

Gibts für den Motor Erfahrungen beim Umbau auf Weber Vergaser ?

Ich danke euch ????

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sam« (13. November 2022, 10:29)


Katzenreh

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 100/ 136

Baujahr: 1987

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. November 2022, 22:58

Die Fahrzeuge wurden damals gebaut um von A nach B zu kommen.
Du könntest dir das mal anschauen um einen groben Eindruck zu gewinnen.

Audi 50 Leermasse: 685–700 kg
Audi 80 B1 Leermasse: 835–880 kg

Stelle ich mir zäh vor. Aber mit "cruisen" kenne ich mich nicht aus. Ich weiß nicht einmal genau was das sein soll.

Das müsste dann schon ein 827er sein. Sicher kann man eine Menge dran machen.

Jedoch kenne ich deine Absichten nicht und hoffe dass du nicht nur vor hast einen kostbaren B1 zum Spaß zu verbasteln.
Vielleicht möchtest du dich zunächst erklären?
Manchmal ist es besser "Beiträge" bestimmter Nutzer zu ignorrieren.

Werbung

unregistriert

Werbung


Flaps

Profi

Beiträge: 1 521

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1990

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. November 2022, 06:55

Ob man damit "cruisen" kann, hat sich damals keiner fragen können, denn es gab im VW Konzern wenig Alternativen.
Es sind die ersten Motoren mit Wasserkühlung nach der "Käfer Ära" gewesen. Tausendfach wurde der 1,1L 50 PS Motor (in weiten Teilen identisch mit dem 55PS Audi Motor) in der Golf 1 Klasse verbaut.
Schwachstellen waren die Ventilschaftdichtungen und die Benzinpumpen, ansonsten einfach unverwüstlich.

Und einfach ausgedrückt ist cruisen nichts weiter aus eine "Ausfahrt", ein Ausflug halt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MichaP (10.11.2022)

Flaps

Profi

Beiträge: 1 521

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1990

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. November 2022, 20:43

Kleiner Nachtrag:

Bei Motor Talk im Dacia Forum gibt es eine ähnliche Frage. Da ist ein User, der Bedenken hat, dass die 65 PS im Sandero nicht ausreichen könnten. (Sandero ist im weitesten Sinne Polo / Golf Klasse)
Schließlich würde er gelegentlich auch einen Anhänger ziehen wollen.

Zu der Zeit, in der wir uns hier im Beitrag bewegen, also zu Zeiten des B1, oder Audi 50, >der ja nichts weiter als der erste Polo war<, wären 65 PS ein fast unvorstellbare Motorleistung gewesen, die es in den hochklassigen Fahrzeugen.... Opel Rekord, einige DB, oder den BMW 2002 gab.

Da fragt man sich doch, wie all die Deutschen Autofahrer in den 70er 80er Jahren nach Jesolo gekommen sind.

Heute wird jedes Auto, was nicht mindestens eine 3stellige PS Zahl hat, belächelt... oder wie auch wieder geschrieben wurde..... an dem Motor kann man noch was machen :dash:

katze56633

Erleuchteter

Beiträge: 3 258

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 506

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. November 2022, 10:09

Du kannst ja den motor frisieren :) .
Spaß beiseite.
Masse, hier Träge Masse ist nicht zu unterschätzen, in beide Richtungen.
Wir hatte da einen Fiat 600 F mit 650 cm3 und 2x PS.
Das ding war in der Stadt richtig flott unterwegs.
Weil es nichts wiegt=500+-600 kg (die Fiat 500 Experten mögen mir meine unpräzise Angabe verzeihen).
Nächstes Beispiel.
Audi B2, WV 1.6 l 75 PS.
Wir freuen uns auf den Renner B4 mit ABK und 115 PS.
Die Realität, der B2 ist irgendwie flotter, wenn auch in der Endgeschwindigkeit.....
Im B4 braucht es fast den AAH, und den Wolf im Schafspelz zu bekommen.
1400 Kg + sind die Realität, die man ständig rumfährt, um 90 kg zu bewegen.

Zurück zu deiner Frage.
So riesig wird das Angebot am B1 nicht sein.
Die meisten sind im Rosthimmel aufgetiegen.
Wenn der Gesamtzustand dich anspricht, wäre mit der 1,3er egal.
Beim W116er z.B. träumen alle vom 6.9er.

M100 Motoren sind beim Motorschaden absolute Geldgräber.
Viel Freude kommt bei der Reparatur der Luftfederung auf.
Auch für den Geldbeutel.
Und die schlechten Exemplare vom 6.9 findet man zuhauf in Scheunen und Garagen, da die Hemmschwelle einen 6.9er zu entsorgen einfach höher war.

Also suche einfach den B1 GTE, dann weißst du was ich meine......
Schau lieber ob er komplett ist.

Ersatzteilversorgung und AUDI, nun gut, ich erspare mir Kommentare.....
Und da du offensichtlich die LUXUS Variante im Visier hast, kann du dich über Chrom Leisten, Uhr, Teppich, Luftdüsen und Heckscheibenheizung freuen, oder????
Wir hatten einen Audi 80 S ohne all den Schnickschnak.
Und einen Lärmpegel ab 130 km/h, den ich heute vermutlich nicht mehr akzeptieren würde....

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »katze56633« (12. November 2022, 10:20)


Werbung

unregistriert

Werbung


katze56633

Erleuchteter

Beiträge: 3 258

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 506

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. November 2022, 10:28

Zitat

ansonsten einfach unverwüstlich.

Da muss ich mal wieder sprechen.
Ich kann mich noch an die ADAC Heftchen zu Autos aus meiner Kindheit erinnern.
Da war eine analoger Tacho abgebildet, der magisch von 99.999 auf die 100.000 km sich drehte.
Kommentar war, "Wie schafft man das".
So war das damals, nach 6 Jahren waren die Karren durch, Karosse und Technik gleichzeitig.

Gerüchteweise ist der B3/4 für 500.000 km ausgelegt.

Einige hier habe das auch bewiesen.
Das diese B3/4 mit der Abwrackprämie zu Hauff den Straßenverkehr entzogen wurden, und durch etwas ersetzt wurden, dass nicht so lange hält, ist nur mit einer Mischung aus Gier und Dummheit zu erklären.


Unser B1 war nach 140.000 km durch.
Zylinder elliptisch, Kolbenring Spalte gigantisch, bissl Feuer auf der Autobahn, und das Öl kam aus der Kurbelwellen Entlüftung.
Der Rost gammelte überall....
Lichtmaschinen Lager gingen ständig fest, manche hatten Sägen dabei, und wenigstens den Keilriemen durch zubekommen, um den Heimathafen doch noch zu erreichen. Ventile brannten ab, Ventilspiel alle 7500 km nebst Ölwechsel.......
Das Ding hat auch nur 7500+x DM gekostet.
Damals Geld, aber kein Vergleich zu meinen AAH, der über 50 KDM kostete.


Also wenn beim B1 140 TKM auf dem Tacho stehen, würde ich von einem technischen Totalschaden ausgehen.....
Vorteil: Absolut beherrschbare Technik!
Außer du bist zu blöd Unterbrecher und Zündzeitpunkt einzustellen. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »katze56633« (12. November 2022, 10:43)


Flaps

Profi

Beiträge: 1 521

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1990

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. November 2022, 12:47

Teils, teils......

aus meiner Erinnerung heraus sind die Fahrzeuge damal eher am Zeitfaktor, denn am KM Stand gestorben. Die Autos mussten nicht (wie mein B3 ) 500.000 KM halten. Es wurde damals nicht 3 X nach Italien gefahren... das war alle 3 Jahre 1X.
Schon vom Komfort her.... da gab es nur sehr wenige, die mit einem Käfer nach Sizilien sind, oder mit dem 13 PS Fiat 500 über die Alpen.

Ich hatte damals den Golf1 GL 50PS, 1,1 l (großer Luxus) >Kunstledersitze, verdicktes Lenkrad, li Aussenspiegel von innen manuell verstellbar (re Aussenspiegel musste nachgerüstet werden)< GLS wäre Großer Luxus mit S Motor 75 PS, das waren denn 1,3 L.

Probleme hatte ich wirklich nur mit den Ventilschaftdichtungen und ettliche Male die Benzinpumpe. Aufgenippelt auf dem Kopf, Dorn auf die Nocke..... Auswechslungszeit 20 Min, und der Kopf wurde als Tauschkopf gewechselt, 1,5 Std

ag-d

Anfänger

  • »ag-d« ist männlich

Beiträge: 20

Wohnort: Frankenberg (Eder)

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 55 / 75

Baujahr: 87

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. November 2022, 22:26

Zitat

ansonsten einfach unverwüstlich.
Gerüchteweise ist der B3/4 für 500.000 km ausgelegt.

Einige hier habe das auch bewiesen.
Das diese B3/4 mit der Abwrackprämie zu Hauff den Straßenverkehr entzogen wurden, und durch etwas ersetzt wurden, dass nicht so lange hält, ist nur mit einer Mischung aus Gier und Dummheit zu erklären.


Hallo,
ich gehöre zu den Glücklichen, die diese Grenze schon lange überschritten haben. Mein B3 hat jetzt schon über 610000km und das mit dem ersten RU-Motor und dem ersten Getriebe. 8)
Viele Grüße

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten