Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Unkn0wnUs3r

Schüler

  • »Unkn0wnUs3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1993

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

61

Freitag, 9. September 2022, 11:52

So, folgendes habe ich jetzt mal herausgesucht. Sollte dann entsprechend passen?
Die Dichtung braucht man wahrscheinlich nicht, die Schellen müssen wahrscheinlich keine Originalteile sein?

Als Dichtmatte würde ich folgende kaufen: Selbstklebend 200 x 300 mm EPDM 2 3 5 8 mm Moosgummi Dichtmatte Isolierung Klebe | eBay





Was sagt Ihr dazu?

Flaps

Profi

Beiträge: 1 353

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1990

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

62

Freitag, 9. September 2022, 15:15

Viel Spaß, wenn was fehlt, merkst du es beim Schrauben.

Mach dir eine Handy - Foto - Dokumentation. Erleichtert das Zusammensetzen ungemein.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Unkn0wnUs3r (09.09.2022)

Werbung

unregistriert

Werbung


Katzenreh

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 100/ 136

Baujahr: 1987

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

63

Freitag, 9. September 2022, 16:54

Moosgummi? Naja musst du wissen. Nicht dass es dann hinterher aus der Lüftung nach Gummi stinkt oder so.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Unkn0wnUs3r (09.09.2022)

Unkn0wnUs3r

Schüler

  • »Unkn0wnUs3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1993

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

64

Freitag, 9. September 2022, 17:42

Ich habe heute das Kühlmittel gecheckt. Frostschutz geht nur noch bis -20 Grad.
Außerdem ist mir bei näherem inspizieren folgendes aufgefallen: Vielleicht jetzt die gewissheit das der Wärmetauscher im ***** ist?
Den Tank sollte ich dann wohl auch mal ausbauen und durchspülen was meint ihr?

Bezüglich des Moosgummis lass ich mir vielleicht noch etwas einfallen..







katze56633

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 486

  • Nachricht senden

65

Samstag, 10. September 2022, 10:35

Zitat

Frostschutz geht nur noch bis -20 Grad.


Da bist du auf einem gutem Wege bald Beiträge über "Zylinderkopfdichtung tausch" zu lesen.... :)

Gut , du hast Wasser nachgefüllt, da wird auf die kurze zeit nichts passieren. Es hat schon einen Grund das Audi einen vom Betrag größeren Wert vorschreibt.

Zitat

Vielleicht jetzt die gewissheit das der Wärmetauscher im ***** ist?
Nein, das hast du DEFINITIV nicht!
Nebenbei, der Korrosionsschutz funktioniert bei unseren Autos u.a. über Oberflächenbelegung. Ob es nun eine gute Idee ist, den überall von den Wänden zu bekommen, mag ich nicht einschätzen.

Zitat

Den Tank sollte ich dann wohl auch mal ausbauen und durchspülen was meint ihr?
Spülen solltest du in allen Fällen. Und am besten den Heizungswärmetauscher nach dem spülen leerblasen, ohne viel Druck aufzubauen. Es kommt vor, dass man nicht mal die notwendige Menge unverdünnten Frostschutz in das Kühlsystem eingefüllt bekommt, obwohl man alles leer laufen hat lassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »katze56633« (10. September 2022, 10:52)


Werbung

unregistriert

Werbung


Unkn0wnUs3r

Schüler

  • »Unkn0wnUs3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1993

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

66

Samstag, 10. September 2022, 15:15

Zitat

Frostschutz geht nur noch bis -20 Grad.


Da bist du auf einem gutem Wege bald Beiträge über "Zylinderkopfdichtung tausch" zu lesen.... :)

Gut , du hast Wasser nachgefüllt, da wird auf die kurze zeit nichts passieren. Es hat schon einen Grund das Audi einen vom Betrag größeren Wert vorschreibt.

Zitat

Vielleicht jetzt die gewissheit das der Wärmetauscher im ***** ist?
Nein, das hast du DEFINITIV nicht!
Nebenbei, der Korrosionsschutz funktioniert bei unseren Autos u.a. über Oberflächenbelegung. Ob es nun eine gute Idee ist, den überall von den Wänden zu bekommen, mag ich nicht einschätzen.

Zitat

Den Tank sollte ich dann wohl auch mal ausbauen und durchspülen was meint ihr?
Spülen solltest du in allen Fällen. Und am besten den Heizungswärmetauscher nach dem spülen leerblasen, ohne viel Druck aufzubauen. Es kommt vor, dass man nicht mal die notwendige Menge unverdünnten Frostschutz in das Kühlsystem eingefüllt bekommt, obwohl man alles leer laufen hat lassen.
1. Nein der Händler hat Frostschutz nachgefüllt, das macht mich jetzt aber stutzig ;(
2. Okay, danke dir :-)
3. Kurz eingelesen würde ich das wie folgt machen:
- Altes Kühlmittel ablassen (während das Thermostat noch offen ist)
- Alten Wärmetauscher überbrücken (da er sowieso gewechselt wird)
- Neues Kühlmittel einfüllen
- Motor betriebswarm laufen lassen
- Neues Kühlmittel ablassen
- Ausgleichsbehälter ausbauen und reinigen
- WT wechseln
- Thermostat wechseln
- Neues Kühlmittel einfüllen

Das heißt ich sollte aber schleunigst Frostschutz nachkippen, richtig?

Wie immer: vielen Dank für die vielen Ratschläge. Und ich dachte, das höchste der Gefühle wäre für mich den Luftfilter am NG Motor zu wechseln. Dann kommt jetzt wohl die Einarbeitung in den Kühlmittelkreislauf dran :rolleyes:

Gepard

Fortgeschrittener

Beiträge: 484

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66KW/90PS

Baujahr: 1992

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

67

Samstag, 10. September 2022, 17:01

Das Moosgummi aus EPDM ist sehr haltbar. Die Kühlerschläuche sind auch as EPDM.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Unkn0wnUs3r (10.09.2022)

Flaps

Profi

Beiträge: 1 353

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1990

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

68

Samstag, 10. September 2022, 17:05

Das Frostschutzmittel, Glycol, ist gleichzeitig auch das Schmiermittel für die WAPU. Du musst auf die Farbe des Glycols achten, daher ist ein Kompletttausch sinnvoll.
Spülen kannst du mit klaren Wasser, wenn vorhanden mit einem Gartenschlauch. (wenig Druck)
Ich wüsste jetzt nicht, wovon der Wärmetauscher Material nach INNEN absondern sollte, daher kannst du den dran lassen.
Die -25° sind glaube ich Audi Angaben. Aber nur deshalb, weil das Auto ja weltweit verkauft wird. Die meisten Werkstätten füllen bis ca -18° nach für Deutschland.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Unkn0wnUs3r (10.09.2022)

Werbung

unregistriert

Werbung


Unkn0wnUs3r

Schüler

  • »Unkn0wnUs3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1993

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

69

Samstag, 10. September 2022, 18:21

Das Frostschutzmittel, Glycol, ist gleichzeitig auch das Schmiermittel für die WAPU. Du musst auf die Farbe des Glycols achten, daher ist ein Kompletttausch sinnvoll.
Spülen kannst du mit klaren Wasser, wenn vorhanden mit einem Gartenschlauch. (wenig Druck)
Ich wüsste jetzt nicht, wovon der Wärmetauscher Material nach INNEN absondern sollte, daher kannst du den dran lassen.
Die -25° sind glaube ich Audi Angaben. Aber nur deshalb, weil das Auto ja weltweit verkauft wird. Die meisten Werkstätten füllen bis ca -18° nach für Deutschland.
Was meinst du mit Komplettaustausch? Was genau komplett austauschen? Wie spüle ich das dann genau ohne eine riesen Sauerei zu verursachen? Und dann auch ohne laufenden Motor nehme ich an? :D
Alles klar, dann lass ich den dran. Danke!

Flaps

Profi

Beiträge: 1 353

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1990

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

70

Samstag, 10. September 2022, 19:58

Sauerei gibt eigentlich immer. Denke dran, Kühlwasser zählt als Sonderabfall, gehört nicht in die Kanalisation.
https://entsorgen.org/frostschutzmittel/
Mach einen Schlauch "unten" ab. Bautubbe drunter und ablaufen lassen.
Dann Schlauch wieder dran, Wasser rein, Kurz laufen lassen, > gut wäre bis Betriebstemperatur ohne große Drehzahlen<, Schlauch wieder ab!!!!! VERBRÜHUNGSGEFAHR!!!! in die Tubbe.
Jetzt baust du deine Teile ein, und füllst den Kühlkreislauf nach Vorschrift bis .25°

Unkn0wnUs3r

Schüler

  • »Unkn0wnUs3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1993

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

71

Freitag, 23. September 2022, 21:58

Jetzt melde ich mich mal wieder zurück..
Heute habe ich zusammen mit einem Kollegen das Armaturenbrett ausgebaut (Dauer ca. 5h inkl. Bilderchen machen).
Ohne den Wärmetauscher jetzt schon gesehen zu haben, habe ich mal unter den Teppich gespitzt. Und siehe da:



Feuchtigkeit und eine regelrecht nass-feuchte Dämmmmatte. Außerdem sifft aus den Verbindungsstücken eine rostbraune Flüssigkeit.

Zu meiner Frage: Wie bekommt man den Teppich um den Mitteltunnel (vorne) weg? (Der geht doch soweit ich das gesehen habe einmal komplett durch vorne?!) Und wie ersetze ich das Dämmmaterial? Kann ich einfach vom Baumarkt Dämmmaterial kaufen und Das zuschneiden und mit Sprühkleber einkleben?




Vielen Dank bis dahin und vielen Dank an die ganzen Vorschläge. Es war am ende wohl doch der Wärmetauscher. Wobei ich das erst morgen beweisen kann ;-)

Werbung

unregistriert

Werbung


Katzenreh

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 100/ 136

Baujahr: 1987

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

72

Samstag, 24. September 2022, 02:14

Wie bekommt man den Teppich um den Mitteltunnel (vorne) weg?
Details? an welcher Stelle genau. Nach hinten klappen würde ich sagen.

Der geht doch soweit ich das gesehen habe einmal komplett durch vorne?!
Ja leider. Ich vermute jetzt wo du das Armaturenbrett draußen hast
und der Mitteltunnel frei liegt bekommst du die Dämmmatte schon irgendwie raus. Auf den Bildern von mir hast du ja gesehen dass ich den
Schaden erst im nachhinein entdeckt habe als das Armaturenbrett schon
wieder drin war. Daher habe ich den Teil der Dämmmatte welcher
durchnässt war vom Rest abgeschnitten und nur partiell ersetzt.

Sollte die Dämmmatte im Fahrzeug komplett aus einem Stück bestehen (was ich nicht weiß aber mir vorstellen könnte) würde ich dir trotzdem empfehlen die Dämmmatte auch nur teilweise zu ersetzen. Wäre übertrieben deswegen den kompletten Teppeich + Demmmatte aus dem Fahrzeug rauszuholen. Die Dämmmatte lasst sich übrigens nicht ganz so einfach zerschneiden. Eine Schere kann man wohl vergessen wenn es nicht eine richtig gute (Schneiderschere) ist. Ich habe einen Seitenschneider genommen das ging ganz gut.

Sicher könntest du irgendwas vom Baumarkt nehmen wenn du keine hohen Ansprüche an originalität hast.
Ich empfehle eine im Netz zu besorgen da sie dem Original sehr ähnlich sind. Die haben auch schon eine selbstklebende Schicht.
Leider gibt es keine ohne diese Klebeschicht zu kaufen. Zumindest habe ich keine gefunden.
Ich wollte eine ohne Klebeschicht weil die originale auch nicht eingeklebt ist. Und sollte ich mal einen Wassereinbruch haben und die Dämmmatte rausholen und trocknen müssen würde ich es bedauern sie eingeklebt zu haben.
Ich habe das Papier auf der Klebeschicht einfach drauf gelassen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Unkn0wnUs3r (24.09.2022)

  • »sonic2004« ist männlich

Beiträge: 1 587

Wohnort: Wertingen

Beruf: arbeite in nem Stahlwerk

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

73

Samstag, 24. September 2022, 04:46

Hier habe ich mir damals meine dämmmatten gekauft https://www.adms-shop.de/
Ich habe mir aber die Arbeit gemacht den Teppich heraus genommen mit einer Teppich reiniger maschine gewaschen ,und hinten auch die Dämmung gewechselt sah danach aus wie neu und der modergeruch war auch weg.
Die Qual der Wahl :dance:

Audi 90 bj89 136ps original 650tsd Km
Audi 90 bj90(7A) ca.190ps original 212tsd Km
Audi 90 bj91 133ps original 255tsd Km
Audi Coupe bj91 133ps original 240tsd Km hat jetzt einen neuen chef
Audi Coupe Bj93 150ps original 220tsd Km
Audi Coupe bj94 175ps original 125tsd Km
+Golf 3 bj96 75ps lastesel er ist von uns gegangen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Unkn0wnUs3r (24.09.2022)

Flaps

Profi

Beiträge: 1 353

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1990

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

74

Samstag, 24. September 2022, 08:12

Das ist genau, das was ich meinte:

Erst einmal weiter viel Erfolg, und offenbar habt ihr ja beide die nötige Gelassenheit an die Reparatur heran zu gehen. In meinen Antworten wollte ich ausdrücken, dass die Undichtigkeit eben nicht schlagartig kommt und im Fussraum Wasser stehr. Tröppsche for Tröppsche, wie eben bei dir, und man such sich den Wolf.

Sinnvoll wäre nun den Teppich samt Dämmung bis zu den Vordersitzen neu zu machen. Bis auf das raus reißen habe ich das noch nicht neu gemacht,

Wenn du magst, würde ich hier einen ansässigen Restaurator fragen, wo der seine Dämmmatten her bezieht, das würde aber 1-2 Werktage dauern.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Flaps« (24. September 2022, 08:23)


Werbung

unregistriert

Werbung


Unkn0wnUs3r

Schüler

  • »Unkn0wnUs3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1993

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

75

Samstag, 24. September 2022, 21:18

Soo.. hallöchen zusammen. Tag zwei neigt sich dem Ende.
Heute wurde die Gebläseeinheit abgebaut, der Wärmetauscher gewechselt, Kanäle trocken gelegt und Klappen neu beklebt, Kühlsystem durchgespült und neu aufgefüllt.
Der Luftkanal ging relativ einfach ab, einzig der Stecker für das Steuergerät unter dem Handschuhfach wird nirgends erwähnt zu entfernen. Kurzerhand wurde also die Halterung des Steuergerätes etwas in mitleidenschaft gezogen und es sind Klammern abgebrochen (das Teil hält jetzt trotzdem wieder). Außerdem haben wir einen Stecker gefunden, welcher allem anschein noch nie angesteckt war oder irre ich mich da? Der Stecker war rechts unter dem Handschuhfach (siehe Bilder).

Stecker:



Ach ja, der alte Wärmetauscher:


Ich würde sagen der hat auf jeden Fall sein zeitliches gesegnet ;-)

Für all jene die das nachmachen, so etwas sollte einem vielleicht nicht aus der Fassung bringen:



Für die Ordnung der Schrauben haben wir uns etwas schönes ausgedacht (Klappt bisher sehr sehr gut):



Zum Schluss ist uns noch aufgefallen, dass nur 5l Kühlflüssigkeit/Wasser eingefüllt werden konnte - obwohl der Motor gut 15 Minuten in Leerlaufdrehzahl gelaufen ist (Das System wurde vorher entleert durch abziehen des Schlauches unten am Kühler). Zum entflüften haben wir einfach den AGB-Deckel offen gelassen. Reicht das schon?
Die Klappen bekleben und reinigen war auch eher ein Abenteuer. Ich habe mich durch die ganzen Seilzüge nicht getraut, den Luftkasten komplett herauszunehmen also mussten die Klappen im eingebauten zustand beklebt werden was mehr oder weniger erfolgreich verlaufen ist. Und zuletzt: Kurzer test nach 15 Minuten einlaufphase: Der Wärmetauscher bläst warme Luft in den Innenraum (yeay).

Vielen Dank bisher. :music:

Unkn0wnUs3r

Schüler

  • »Unkn0wnUs3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1993

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

76

Samstag, 24. September 2022, 21:21

Zitat von »Unkn0wnUs3r«


Daher habe ich den Teil der Dämmmatte welcher
durchnässt war vom Rest abgeschnitten und nur partiell ersetzt.
So werde ich das auch machen. Ich suche jetzt nach Dämmmaterial.
Sollte die Dämmmatte im Fahrzeug komplett aus einem Stück bestehen (was ich nicht weiß aber mir vorstellen könnte) würde ich dir trotzdem empfehlen die Dämmmatte auch nur teilweise zu ersetzen. Wäre übertrieben deswegen den kompletten Teppeich + Demmmatte aus dem Fahrzeug rauszuholen. Die Dämmmatte lasst sich übrigens nicht ganz so einfach zerschneiden. Eine Schere kann man wohl vergessen wenn es nicht eine richtig gute (Schneiderschere) ist. Ich habe einen Seitenschneider genommen das ging ganz gut.
Was ich bisher gesehen habe, ja - besteht aus einem Teil. Das werde ich auch partiell ersetzen. Vielen Dank! Weißt du noch wie Dick die Matte bei dir war, welche du gekauft hast?

Unkn0wnUs3r

Schüler

  • »Unkn0wnUs3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1993

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

77

Samstag, 24. September 2022, 21:24

Das ist genau, das was ich meinte:

Erst einmal weiter viel Erfolg, und offenbar habt ihr ja beide die nötige Gelassenheit an die Reparatur heran zu gehen. In meinen Antworten wollte ich ausdrücken, dass die Undichtigkeit eben nicht schlagartig kommt und im Fussraum Wasser stehr. Tröppsche for Tröppsche, wie eben bei dir, und man such sich den Wolf.

Sinnvoll wäre nun den Teppich samt Dämmung bis zu den Vordersitzen neu zu machen. Bis auf das raus reißen habe ich das noch nicht neu gemacht,

Wenn du magst, würde ich hier einen ansässigen Restaurator fragen, wo der seine Dämmmatten her bezieht, das würde aber 1-2 Werktage dauern.
Genau das weiß ich jetzt auch. Danke dir!

Wenn ich die Dicke weiß - es gibt "Oldtimer-Restaurations"dämmmatten) für eben solche Zwecke. Das würde ich dann machen.

Ich warte jetzt auch bis die neuen Matten da sind. Das Armaturenbrett werde ich danach erst wieder einbauen. Den Teppich werde ich wohl nicht herausnehmen. Das scheint mir einfach viel zu viel mehraufwand zu sein. Ich würde den Teppich unten einfach trockenlegen und das Dämmmaterial tauschen.

Bis dahin vielen Dank für die vielen Tipps und das "Mut machen" :)

Werbung

unregistriert

Werbung


Flaps

Profi

Beiträge: 1 353

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1990

Danksagungen: 244

  • Nachricht senden

78

Samstag, 24. September 2022, 21:37

Dann bleibt aber auch der Muff drin!

Unkn0wnUs3r

Schüler

  • »Unkn0wnUs3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1993

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

79

Samstag, 24. September 2022, 21:58

Solange die Sitze noch nicht eingebaut sind werde ich den Teppich einmal komplett von vorne bis hinten mit einem Akkuschrauber samt Bürstenaufsatz, Teppichreiniger und einem Nasssauger bearbeiten.
Dann sollte alles größtmöglich heraussen sein und zumindest wieder angenehm riechen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flaps (24.09.2022)

katze56633

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 486

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 25. September 2022, 10:51

Zitat



Zu meiner Frage: Wie bekommt man den Teppich um den Mitteltunnel (vorne) weg?

Unterhalb vom Gaspedal ist ein Loch im Kunststoff Teil.
Dort ist eine Mutter mit einem Schlitz.
Da habe ich mir ein Spezialwerkzeug gebaut, ggf. finde ich es noch.
Dann ist rechts vom Gaspedal ein Kunststoffteil mit zwei Deckeln.
Die Zwei heraus hebeln, darunter sind zwei Muttern, normaler Sechkant.
Aus der Erinnerung geht der Teppich dann komplett raus.
Steurgerät ist eh draußen, oder....?
Wenn der Teppich vom waschen nass ist, ggf. besser nicht hoch heben.
Er ist aus mehreren Teilen geklebt....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Unkn0wnUs3r (25.09.2022)

Social Bookmarks

Thema bewerten