Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

magra92

Anfänger

  • »magra92« ist männlich
  • »magra92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 110/150

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. August 2022, 10:00

Audi 80 Cabrio Kauf - worauf achten?

Hallihallo,

ich bin neu hier und schaue mir diese Woche ein Audi 80 Cabrio - V6 mit 150PS Bj 1994 an. Das Auto ist 145.000km gelaufen und ich werde ihn auch auf die Hebebühne stellen bei der Probefahrt.

Meine Frage: Worauf soll ich achten, was ist wichtig?

Das Leder ist neu gemacht worden vor 2 Jahren, das Verdeck vor 5, sieht alles top aus. Der Vor-Vor-Besitzer hat beim Parken eine Mauer gekratzt. Mein Verkäufer hat Ihn sofort professionell lackieren lassen, damit da kein Rost entsteht (lt. seiner Aussage kein Unfallwagen). Eine Ausbeulung war nicht nötig (wirklich nur Kratzer).

Bauchschmerzen bereitet mir, dass das Auto schon (inkl. Verkäufer) 5 Halter hat.

Vielen Dank!!!

P.S. Ich hätte gerne die Holzdekorleisten im Innenraum. Die gibt es zu Hauf auf Kleinanzeigen. Ist das mit dem Einbau gut machbar oder ein riesen Problem oder Fummelarbeit?

Katzenreh

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 100/ 136

Baujahr: 1987

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. September 2022, 04:45

Bauchschmerzen bereitet mir, dass das Auto schon (inkl. Verkäufer) 5 Halter hat.
Ob ein Halter oder zwanzig. Dein Fahrzeug wird das sein was du daraus machst wenn du es wirklich willst. Zeit und Mühe investiert man sowieso.
Also vom Typ 44 weiß ich dass sich die Leisten im Armaturenbrett nicht zerstörungsfrei ausbauen lassen. In den Türen ja aber das Armaturenbrett müsste man komplett tauschen.
Alternativ könnte man wenn Kunststoffleisten im Armaturenbrett vorhanden diese in Holzoptik folieren. Ich weiß aber nicht wie gut oder schlecht das dann aussieht, war nur ein Gedanke den ich einmal hatte als es um das Thema ging.

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Maverick_Cabrio« ist männlich

Beiträge: 913

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 174

Baujahr: 1998

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. September 2022, 11:20

Holzleisten lassen sich ausbauen. Bei den Türen müssen dazu die kompletten Türverkleidungen raus. Dann kommt man an die Befestigung für die Holzleisten. Hinten müssen die Seitenteile auch raus. Die anderen Teile sollten leicht raus gehen. Hatte meine selbst schon raus, weil ich sie foliert habe. Probleme gibt es nur, wenn du nen Beifahrerairbaf haben solltest. Da kenne ich mich nicht aus. Ich habe meinen im eingebauten Zustand foliert. Wie man den rausnehmen kann, weiß ich nicht (würde ich mich auch nicht rantrauen).

Mein Cabrio hatte auch 3 oder 4 Halter, bevor ich ihn bekommen habe. Habe viel dran machen müssen. Wichtig ist, daß das technische okay ist. Optisch kann man immer noch viel machen. Bei Automatik sollte das Öl gewechselt worden sein. Das haben bei mir alle Vorbesitzer vergessen. Hatte dann etwas Probleme, aber nach dem Wechsel lief alles..... wenn das Leder und Verseck schon neu sind, ist das doch schonmal gut....
Doku zu meinem Cabrio: Cabrio von Maverick

Kommentare bitte hier rein!

katze56633

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 486

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. September 2022, 19:07

Schau hinter die Zylinderköpfe runter zum Getriebe. Ist hier alles voll Öl, sind sicher die Zylinderkopfdichtungen defekt.
Das Öl läuft dann ins V unter der Ansaugbrücke und vorne und hinten raus. Vorsicht, wenn einer gerade eine Motorwäsche gemacht hat.
Zahnriemen hat beim V6 kein Wechselintervall.
Öl auf dem Motorblock unter der Ansaugbrücke kann auch aus der Dichtung vom Alu Deckel unter der Ansaugbrücke stammen. Dort sind die Rückhalteventile untergebracht. Der ist immer undicht, einfach ignorieren.
Domlager, Querlenker, und die Lager vom Aggregaterträger sind fast immer durch, außer wenn gerade gemacht. Am besten gleich die Reparatur lernen, sie wird einen regelmäßig verfolgen.
Beim KAt ist das Problem (wenn doppel KAT), dass es zwei Monolythen sind. Der vordere ist in einer art gummi eingewickelt. Der vordere monolyth fängt an zu stauben und setzt den zweiten zu. Dann steigt der Kraftstoffverbrauch (Modelljahr N,P). Alles Limo. Mal dagegen schlagen, ggf. rappelt er.
Vorne rechts unterhalb des Fußraum ist ein Blech, darunter laufen die Benzinleitungen. Dort sammelt sich der Dreck, es rostet bis das Benzin raus kommt. Einfach mal unters blech schauen.
Generell, so schön wie der ABC läuft, aber die Reparaturen sind aufgrund des doch beengten Motorraum hier und da doch aufwändig.

Aber die Dinger laufen, und der ABC hat wirklich laufkultur....
Achso, das Fahrertürscharnier unten hat gerne Spiel.
Tür fast schließen und hoch und runter ziehen.

Wer ne Drehbank hat und diese auch bedienen kann, kann sich die Lager drehen....
Wenn die Tür auf dem Bolzen aufsitzt, ist sicher Handlungsbedarf.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »katze56633« (2. September 2022, 19:15)


uwe64schwarz

Anfänger

Beiträge: 40

Modell: Audi Coupe T89

Baujahr: 1993

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Freitag, 2. September 2022, 20:31

Hallo, ABC Cab ist Singlekat, kein Problem. Funktion Verdeck prüfen. Bei Fehlfunktion oft Kabelbaum Heckklappe. Auch kein Problem, gibt es konfiguriert und Wechsel easy. Sicher aber ein Argument am Kaufpreis zu verhandeln. Ölverlust ist meistens im V, Krankheit beim V6 die Inkontinent. Laufleistung ok, gerade eingefahren. Ölverbrauch? Zahnriemenwechsel, 120 Tkm, 6 Jahre. AGA würde ich mir anschauen, Manschetten außen und innen...
Gruß Uwe

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »ScottyDont« ist männlich

Beiträge: 628

Beruf: Ingenieur

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 167

Baujahr: 1990

Danksagungen: 148

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. September 2022, 14:06

Heckleuchtenband sollte gut sein. Gibts neu nicht mehr und teilweise sind gute teurer als Schlachtcabriolets.
Gleiches gilt für die Türabschlussleisten. Gibts nicht mehr. Sollten nicht wegstehen oder Rostblasen unter dem schwarzen Gummi haben. Die werden gerne drangeklebt oder - noch schlimmer - angespaxt.
Wenn das Cab Salz gesehen hat, dann Hinterachsaufnahmen und Hitzeschutzblech vom Endschalldämpfer anschaun.
Der verchromte Fanghaken für die Tür soll nicht abgenutzt sein oder Kerben haben. Hängt mit dem Türscharnier zusammen.
Die Dichtungsgummiecken für die Türpappen sollten nicht zerbröseln.
Gebläse für die Heckscheibe ist öfter mal kaputt.
Hintere Seitenscheiben auf Funktion mit dem Multischlater prüfen. Sollen gleichzeitig runter gehen.

Ist das Verdeck hydraulisch oder manuell?Cabriolets haben typischerweise immer viele Vorbesitzer. Meins hatte glaub ich 8.
Audi Cabriolet Typ89 2.3E, NG (1991)
Audi Coupé Typ89 2.3E, NG (1990)
Audi Coupé Typ89 2.3 20V, 7a (1990)
Audi 80 Typ89 1.6 TD, SB (1990)
Audi 80 B4 2.0E 16V Quattro, ACE (1993)
Audi 80 B4 Avant 2.0E 16V, ACE (1994)

katze56633

Erleuchteter

Beiträge: 3 080

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 486

  • Nachricht senden

7

Samstag, 3. September 2022, 14:38

Zitat

Zahnriemenwechsel, 120 Tkm, 6 Jahre

Woher kommt die Information?
Von Audi meines Wissen nicht.
Im "Inspektion Service" ist der ZR vom V6 nicht angegeben.
Oder gibt es da eine spätere Zusatzinformation?

  • »Maverick_Cabrio« ist männlich

Beiträge: 913

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 174

Baujahr: 1998

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. September 2022, 14:48

Und ist aus dem Kauf was geworden?
Doku zu meinem Cabrio: Cabrio von Maverick

Kommentare bitte hier rein!