Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fonsi

Anfänger

  • »Fonsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. September 2021, 08:48

Youngtimer-Fan mit Garagenfund

Hallo zusammen,
ich hab mich vor Kurzem hier angemeldet. Ich hab Anfang September ein 1991er Coupe aus einer Garage gerettet :stick: .
Der Wagen stand gute 10 Jahre (abgemeldet im Februar 2011) und ich bringe ihn wieder zurück auf die Straße 8o


Es gibt viel zu tun, das pack ich aber besser in nen Projektthread ;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MichaP (17.09.2021), B4_Doktor (20.09.2021)

  • »Everbeee« ist männlich

Beiträge: 1 422

Wohnort: Melle

Beruf: Werkzeugmechaniker

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 98 kw / 133PS

Baujahr: 1993

Danksagungen: 139

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. September 2021, 13:18

Herzlich Willkommen,
Immer schön wenn so ein "Garagenfund" wieder flott gemacht wird anstatt den auszuschlachten :beer: :thumbsup:
Everbeee's B4 Avant 2.3E Quattro <- Rostloch mit Quattroantrieb
Everbeee's B4 Avant 2.0E <- Mein ehemaliger R.I.P.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fonsi (20.09.2021)

ErikS

Profi

  • »ErikS« ist männlich

Beiträge: 1 186

Wohnort: Berlin

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 128 kW

Baujahr: 1993

Danksagungen: 316

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. September 2021, 15:54

Hallo,

ein hübsches Projekt, was Du aus der Garagen geborgen hast und optimalerweise weder teilgeschlachtet noch mit einem verschimmelten Innenraum.

Neben den diversen Tips zur Wiederinbetriebnahme und Wartung, welche Du hier im Forum findest, solltest Du den Wagen weiterhin trocken unterstellen, um Überraschungen aufgrund kaputter Dichtungen zu vermeiden.

Esst mehr Buchstabensuppe, dann kotzt Ihr schönere Worte!


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MichaP (17.09.2021), Fonsi (20.09.2021)

  • »ScottyDont« ist männlich

Beiträge: 547

Beruf: Ingenieur

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 167

Baujahr: 1990

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

4

Samstag, 18. September 2021, 14:00

Frontschaden, nich so kool aber geht schon.
Irgendwie fehlt die Klimaanlage zur Bedieneinheit im Innenraum...
Audi Cabriolet Typ89 2.3E, NG (1991)
Audi Coupé Typ89 2.3E, NG (1990)
Audi Coupé Typ89 2.3 20V, 7a (1990)
Audi 80 Typ89 1.6 TD, SB (1990)
Audi 80 B4 2.0E 16V Quattro, ACE (1993)
Audi 80 B4 Avant 2.0E 16V, ACE (1994)

Fonsi

Anfänger

  • »Fonsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. September 2021, 07:28

Die Klimaanlage wurde wohl mal irgendwann ausgebaut, weil sie nicht mehr funktioniert hatte :D

Werbung

unregistriert

Werbung


Peter_Pan_6666

Fortgeschrittener

  • »Peter_Pan_6666« ist männlich

Beiträge: 211

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 128 / 174

Baujahr: 1995

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. September 2021, 10:29

Da wurde noch einiges mehr ausgebaut, was man so auf Anhieb sieht. Neben der Kühlerabdeckung fehlt die komplette Luftansaugung vom Luftfilter. So "atmet" der Motor immer die warme Luft aus dem Motorraum.

Typisches "runtergerittenes" Fahrzeug am Ende seiner "Nutzungsdauer". Haupsache Sportlenkrad und rote Bremssättel :D
Was mich wundert, dass man das Fahrzeug in dem Zustand abgestellt und 10 Jahre aufbewahrt hat. Da waren die Kosten für die Garage (sofern gemietet) ja deutlich höher als der Rest-/Verkaufswert des Fahrzeugs.
Ich hoffe, Du hast für das "Schätzchen" nicht zuviel bezahlt - trotz des "legendären" 5-Zylinders.

Wäre interessant, mal ein paar Eckdaten zum Fahrzeug zu erfahren und wie Du "wieder auf die Straße bringen" definierst.

Auch ein paar Informationen zu Deiner Person selbst (z.B. Schraubererfahrungen, speziell mit alten Fahrzeugen) passen ganz gut in die Vorstellungsecke. ;)
DAS TRIO ist komplett!
03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 Automatik - EZ 03-1993
07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 21 in D
08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MichaP (21.09.2021), Fonsi (21.09.2021)

Fonsi

Anfänger

  • »Fonsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. September 2021, 07:43

Heruntergeritten beschreibt den Wagen ganz gut. Trotzdem konnte ich den nicht so stehen lassen... gezahlt habe ich etwas über 1000 €.
Ich selbst schraube seit mittlerweile 17 Jahren hobbymäßig und versuche so viel es geht selbst zu machen. Learning by doing eben. Irgendwann in letzter Zeit gingen mir die ganzen neuen Karren mit ihren elektronischen Handbremsen, Spurhalteassistenten, Gestensteuerungen und Co. auf den Keks und ich hab mir nen alten Saab zum Ringtool umgebaut. Seitdem bin ich irgendwie in den 80er und 90er hängen geblieben :crazy:

Zum Wagen selbst:
2.3E Fünfzylinder aus 09/1991
264.000km gelaufen
Scheckheft bis 105.000
Anzahl Vorbesitzer unbekannt (mind. 2)
stillgelegt seit 02/2011

Das gute ist: Der Motor springt direkt an und der Innenraum ist ganz ok vom Zustand her.
Außerdem gabs das originale Lenkrad und den originalen Grill mit dazu.

Die negativen Punkte (sicher noch nicht alle):
- Motor läuft nicht ganz rund
- Bremsen hinten fest
- Bremsen vorne am Ende
- Windschutzscheibe gerissen
- hatte mal nen Rempler vorne (Motorhaube, Kotflügel, Stoßstange)
- an der Fahrertür platzt der Klarlack
- es fehlen ein paar Teile (Kühlerabdeckung, Luftansaugung, ...)

Wenn ich was aus meinen vielen Projekten gelernt habe ist es: Der Wagen muss auf die Straße.

Daher ist das Ziel Nr. 1 jetzt unbedingt wieder TÜV zu kriegen. Dazu bring ich den Wagen technisch in Ordnung:
Bremsen rundum neu, Windschutzscheibe neu und ne riesen Inspektion mit Öl + Filter, Kühlmittel, Thermostat, Kraftstofffilter, Bremsflüssigkeit, Zündkerzen, Zündkabel, Zündverteilerkappe, Luftfilter, Innenraumfilter, Zahnriemen mit WaPu, Keilriemen
Dann brauch ich noch 4 neue Reifen, die sind auch am Ende.
Wenn HU und AU bestanden wurden kümmere ich mich dann um die Karosserie.
Das ist erst mal der Plan. Einige Punkte hab ich auch schon erledigt (Inspektion) oder bin mittendrin (Bremsen).

Ich denke, ich werd auch noch nen Projektthread hier starten ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Fonsi« (29. September 2021, 10:48)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MichaP (21.09.2021), Electrophil (22.09.2021)

MichaP

dailydriver

  • »MichaP« ist männlich

Beiträge: 2 238

Wohnort: 01587

Beruf: nu, täglich

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 101kw

Baujahr: 1991

Danksagungen: 534

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. September 2021, 09:10

Das nenne ich mal einen vernünftigen Ansatz.
Dann viel Erfolg beim Schrauben und danach um so mehr Spaß beim Fahren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fonsi (21.09.2021)

Peter_Pan_6666

Fortgeschrittener

  • »Peter_Pan_6666« ist männlich

Beiträge: 211

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 128 / 174

Baujahr: 1995

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 21. September 2021, 12:11

Na bitte, geht doch! ;)
Jetzt kann man sowohl das Fahrzeug als auch den Käufer viel besser einschätzen und muss sich (bzw. ich mir) nicht mehr die Frage stellen, ob es sich überhaupt lohnt, auf eine Frage zu antworten.
Nach dem Eingangspost lag bei mir die Vermutung nahe, dass mal wieder ein 18-jähriger Fahranfänger für viel zu viel Geld einen "coolen 5-Zylinder" erworben hat, den man in ein paar Wochen dann als "Projektaufgabe wegen Zeitmangel" wieder im Netz findet.
:D

Preis ist ok und wenn man fertig ist, weiß man, was man hat. Allemal besser als irgendeine "durchreparierte Wundertüte" für viel (zu viel) Geld zu erwerben.

Viel Spass beim Schrauben - und vor allem beim (späteren) Fahren!
DAS TRIO ist komplett!
03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 Automatik - EZ 03-1993
07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 21 in D
08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fonsi (21.09.2021)

Dakota

Fortgeschrittener

  • »Dakota« ist männlich

Beiträge: 167

Wohnort: Schwarzwald

Beruf: Einrichter

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90 PS

Baujahr: 1990

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. September 2021, 12:56

Ich wünsche dir auch viel spass bei herrichten,und wenn
du es geschafft viel spass beim fahren,ist zwar viel Arbeit,aber du packs
es. :thumbsup:

Gruß
Dakota

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fonsi (22.09.2021)

Fonsi

Anfänger

  • »Fonsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. September 2021, 13:00

Danke euch!
Ich setz mich mal hin und werd nen Projektthread rund um den Wagen schreiben. Dann kann dort der Fortschritt verfolgt werden und es hilft mir selbst auch etwas weiter alles im Blick zu behalten 8o

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MichaP (23.09.2021)

Werbung

unregistriert

Werbung


katze56633

Meister

Beiträge: 2 420

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. September 2021, 21:25

Bei deiner "zutun" liste hätte ich noch ein paar Erweiterungsideen.
O-Ringe Einspritzdüsen
Genau die Unterdruckschläuche ansehen, auch rund um die Vak.Pumpe und die Bereiche die im Kotflügel verschwinden. Auch die können undicht sein.
Stauscheibe mal reinigen, nebst Trichter darüber.
Klopfsensor neu

Ggf. läuft er dann schon wieder rund.
Wurde es schon gesagt, wenn nein dann:
Motor einregulieren.

Viel Spaß beim aufbauen
Achja-Getriebeöl auch mal kontrollieren- Ggf mal wechseln- schadet nicht....

Und, ich sehe gerade noch der OR Kühler. Ich habe mal mit der Entlüftungsschraube einen Riss im Kunststoff erzeugt. Dann durfte ich einen neuen Kühler kaufen. Mann kann auch über lösen der Schlauchschellen die Luft entweichen lassen....
Auf dem Foto, hinter dem ABS Block, was ist denn das für ein schwarzer Kasten?
Die Domlager sind vermutlich auch ziemlich zusammengedrückt.... :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »katze56633« (23. September 2021, 21:33)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fonsi (24.09.2021)

  • »audi80b3FRIZZ« ist männlich

Beiträge: 62

Wohnort: Dresden

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. September 2021, 21:47

Hallo, der schwarze Kasten hinten an dem ABS Hydraulikblock ist das Steuergerät bzw. sitzt es darin. Behaupte ich jetzt mal, was dort noch alles untergebracht ist kann ich aber nicht sagen.
Viel Erfolg beim Aufbau.
Gruß Frizz

katze56633

Meister

Beiträge: 2 420

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 23. September 2021, 22:09

EIn Dank an Frizz,
ich meinte den schwarzen Block in roten Kreis:)
»katze56633« hat folgendes Bild angehängt:
  • 12bearbeitet.jpg

  • »audi80b3FRIZZ« ist männlich

Beiträge: 62

Wohnort: Dresden

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

15

Freitag, 24. September 2021, 05:50

Oh, da habe ich nicht richtig hingesehen. Was das für ein Kasten ist weiß ich nicht. Für die Marderabwehr evtl. !?
Die gab es ja auch auf Wunsch ab Werk. Kann aber nicht sein, da ich nirgends bei Dir im Motorraum die "Kontaktmatten"( die dem Ungeziefer einen Schlag verpassen)oder wie das heißt sehe.
Ich würde mal schauen, ob ich auf oder an dem Kasten eine Teilenummer finde(falls dieses Bauteil original ist) und bei 7Zap suchen.

Gruß Frizz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »audi80b3FRIZZ« (24. September 2021, 06:00)


Fonsi

Anfänger

  • »Fonsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

16

Freitag, 24. September 2021, 07:52

Bei deiner "zutun" liste hätte ich noch ein paar Erweiterungsideen.
O-Ringe Einspritzdüsen
Genau die Unterdruckschläuche ansehen, auch rund um die Vak.Pumpe und die Bereiche die im Kotflügel verschwinden. Auch die können undicht sein.
Stauscheibe mal reinigen, nebst Trichter darüber.
Klopfsensor neu

Ggf. läuft er dann schon wieder rund.
Wurde es schon gesagt, wenn nein dann:
Motor einregulieren.

Danke dir, das kommt auf meine Liste ;)

Der Motor läuft im Leerlauf und beim langsamen Hochtouren ganz ok. Gibt man aber abrupt etwas mehr Gas, verschluckt er sich. Dem muss ich noch auf den Grund gehen...
Den schwarzen Kasten checke ich heute Nachmittag mal ?(

katze56633

Meister

Beiträge: 2 420

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

17

Freitag, 24. September 2021, 10:54

Um das Abmagern bei abrupten Gasgeben zu entgegnen, hatte man ja bei den alten Vergasern eine Beschleuniger Pumpe, die einfach zusätzlich Kraftstoff eingespritzt hat.
Bei der K/KE wird dieses Anfetten durch ein überschwingen der Stauscheibe erreicht.

Zumindest bei der K, die KE könnte auch elektronisch eingreifen?

Jetzt könnte ich mir vorstellen, dass bei Falschluft genau dieses Überschwingen nicht so deutlich ausfällt.


Das ist aber Theorie, du arbeitest in der Praxis :) .
Manchmal hilft auch einfach mal fahren....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fonsi (27.09.2021)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks