Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lagebernd

Erleuchteter

  • »Lagebernd« ist männlich

Beiträge: 2 930

Wohnort: 32756 Detmold

Beruf: Qualitätsingenieur Automotive

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 98kW, 133 PS

Baujahr: 1992

Danksagungen: 503

  • Nachricht senden

21

Montag, 12. April 2021, 08:58

Ich frage mich die ganze Zeit, wanh der User mal bei den Profis vom Audi Cabrio vorbeischaut und seinen Unfug da abläßt ....

https://www.audi-cabrio-club.info/ac/co/index.php
B4 Limo 2,8 Quattro - der Bolide ist verkauft
B4 TDi 1,9 Chiptuned - Winterfräse und Alltagshure
Cabrio NG vulkanschwarz - Schönling auf 18"
Audi A4 B5 2,5 TDi Quattro - fast Vollausstattung

Jogie

Schüler

  • »Jogie« ist männlich
  • »Jogie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Wohnort: Mahlow

Beruf: Frührentner

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 90 PS

Baujahr: 1994

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

22

Montag, 12. April 2021, 09:23

Welchen Unfug?
Berichtige mich doch bitte.

albert_10v

Meister

Beiträge: 2 458

Wohnort: Niederösterreich

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 408

  • Nachricht senden

23

Montag, 12. April 2021, 10:18

Unfug, dass DE-Scheinwerfer selten sind?
Unfug, dass die Blinker vom Porsche ein Beschaffungsproblem sind?
Unfug, dass die "S2 / V6 Cabrio" Stoßstange schwer zu beschaffen ist?
Unfug, dass die "Cabrio Facelift Stoßstange" schwer zu beschaffen ist?
Unfug, dass selbst die "normale" Cabrio-Stoßstange (wie beim 2.3E) schon schwer zu beschaffen ist?
Unfug, dass diverse Verdecktdichtungen- und Teile richtig teuer sind, wenn man sie bekommt?

=> Wer so ein Cabrio um einen entsprechenden Preis verkauft, wird das wohl tun, weil er keine Lust hat in oben genanntes zu investieren. Wer in oben genanntes Investiert hat bzw. dieses besitzt, wird es nicht verschenken.
Es spricht ja nichts dagegen sowas zu kaufen, man muss bloß die Augen offen halten wegen diesen "Kleinigkeiten".

5 Stück in Ö inseriert, zwischen 7000 und 9999 (2,8er immerhin, sieht brauchbar aus).
Sätze wie "Optisch ein paar Kleinigkeiten zu machen wenn es wer wirklich perfekt haben will." (bei dem um 7000) in der Verkaufsanzeige machen ja schon hellhörig. Ich denk da an Steinschläge in den Scheinwerfergläsern, Riss im Heckleuchtenband, kaputte Gummidichtungen vom Verdeck, bisschen Lackprobleme.
Der um 9999 ist 8-fach bereift, bei einem "Garagen-Cabrio" natürlich das, was ich haben will.

Auf mobile de findet er erstmal 110 Stück, das teuerste bei 20k, der billigste bei 2300, bei ca. 4500-5000 hat man mal eine Menge. Da fällt gleich auf, dass hier falsche Stoßstangen von der Limo drauf sind oder die RS2 Nachbauten, oftmals.

Falsche Stoßstange:
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai…10-2f5040b2c902
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai…10-2f5040b2c902
Billigtuningschinwerfer in der richtigen Stoßstange:
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai…a0-26c0bbd50237

Texte wie der folgende reichen doch:
"Das Auto fährt problemlos, benötigt aber etwas Zuneigung um es wieder richtig Top zu machen: Zierleisten auf den Türen tauschen, Verdeckablauf einstellen, etc.
(Das Dach funktioniert, aber der Verdeckdeckel beginnt zu schließen bevor das Dach ganz eingefahren ist und muß daher aufgehalten werden um das Dach einzufahren).
Ideal für Schrauber oder Selbermacher."


Im prinzip muss dir Motor, Laufleistung, Baujahr und Ausstattung egal sein, der Gesamtzustand muss im Verhältnis zum Preis passen.

Wie ist das beim Golf bezüglich Stoßstangen, Scheinwerfer etc., hat das Cabrio da auch "Nobelteile" die sich von den 0815 4/5-Türern unterscheiden? Die auch so schwer zu bekommen sind? Oder ist das da ales Stangenware?
Wahrscheinlich spricht beim begrenzten Budget viel für den Golf, wie die rosten, weiss ich allerdings nicht, da ist das Audi Cabrio dankbar.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

competition89 (12.04.2021), Jogie (12.04.2021)

Werbung

unregistriert

Werbung


Jogie

Schüler

  • »Jogie« ist männlich
  • »Jogie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Wohnort: Mahlow

Beruf: Frührentner

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 90 PS

Baujahr: 1994

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

24

Montag, 12. April 2021, 11:45

Das sind eine Menge Infos, danke... und sehr willkommen.
Die "falschen" Stoßstangen hätte ich mangels Kenntnis mal so nicht erkannt, bei dem Scheinwerfer schon eher.

Das die aufgezählten Stoßstangen, Scheinwerfer, Verdeckdichtungen und noch vieles mehr schwer zu beschaffen sind und dementsprechend
hoch gehandelt werden ist schon klar, sieht in der Motorradszene nicht anders aus, aber gut noch mal dran erinnert zu werden.

Nun steht nicht an jeder Ecke mein Objekt der Begierde und werd mir bei der Suche Zeit nehmen.
Bei der kleineren Motorisierung möchte ich schon bleiben, die reicht mir aus, andere mögen das anders sehen.

Wenn ich die gesamten Beiträge zusammenfasse sollten für den Kauf zw. 5-10 T Euro ( Tendenz zu 10 ) reichen plus Reserve für Anfallendes nach dem Kauf.

Sehr Interessant sind für mich die fehlenden Details über die genannten Nachbauten

Vielleicht eines um Missverständnisse zu vermeiden:
Ich suche nun nicht den "Vorzeige Audi" , schon gar nicht als künftige Wertanlage, sondern eine Alternative im Sommer auch mal offen zu fahren...
sollte ich daran Geschmack finden kann das gerne zu Hobby werden. Aber an diesem Punkt stehe ich noch nicht.


Danke für eure Beiträge :)


Gruß Jürgen

  • »Peter_Pan_6666« ist männlich

Beiträge: 145

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 128 / 174

Baujahr: 1995

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

25

Montag, 12. April 2021, 12:49

Egal auf wen sich der "Unfug" bezog - unangebracht und vor allem unzutreffend ist es auf alle Fälle! :rolleyes:

Die "Profi's" auf der verlinkten Seite können auch nicht viel mehr beitragen, eher weniger, da sie i.d.R. schon ein Cabrio haben. Allenfalls zur sich zunehmend verschärfenden ET-Versorgung für die speziellen Cabrio-Teile.

Albert hat ja mal einige Beispiele vorgestellt - von denen ich keines zu den aufgerufenen Preisen kaufen würde. Zu allen fallen mir da auch einige Besonderheiten auf.
Nr. 1: 5-Zylinder AUTOMATIK mit kombinierten Öl-Wasserkühler. Gibt es nicht mehr, nur noch Einzelanfertigung. Kostenpunkt rund 1.000 EUR. Wenn er Klima hat, kommt noch mal der Zusatzwasserkühler mit gut 500 EUR dazu.
Nr. 2: "übergeduschter" Blender - siehe untere Gummileisten und Schweller sowie Stoßstange hinten. Farbe original?
Nr. 3: Man muss sich nur den hängenden Endschalldämpfer ansehen, dann weiß man, wie der Wartungszustand ist. Der Fahrersitz ist völlig "Fritte".

Wenn man bereit ist, 10.000 EUR in die Hand zu nehmen, wird sich sicher was passendes finden lassen. Aber das alleine wird nicht reichen. Man muss auch bereit und in der Lage sein, sich intensiv mit der Technik, insbesondere der Elektrik der Verdecksteuerung zu beschäftigen. Oftmals liegt es eben nicht nur an den Kabelbäumen der Heckklappe. Die Verdecksteuerung ist schon recht komplex - aber beherrschbar. Nur dürften sich kaum noch Werkstätten finden, die da dran gehen. Ähnlich wie beim 5-Zylinder.

Wenn es nur darum geht, mal ab und zu offen zu fahren, ist das Golf-3-Cabriolet ganz sicher eine Alternative. Ich konnte selbst letzten Herbst ein schönes Stück (1,8er, 90 PS) aus erster Hand mit 56.000 km und lückenloser Historie "schnappen". 1.200 EUR :D Freundschaftspreis. Am Verdeck gingen die Nähte auf. Reparaturkosten ca. 800 EUR, ein neues Verdeck in Stoff (Sonnenlandqualität) hat mich 1.100 EUR gekostet. Im Unterhalt sehr günstig. Vollkasko mit Teilkasko o.SB. kostet mich nicht mehr als TK alleine ohne SB (ca. 135 EUR/a als "Zweitwagen mit SF 3).
Haftpflicht SF 3 sind ca. 260 EUR/Jahr. Steuer bei EURO 2 sind 132 EUR/a, die neueren sind schon EURO 3.
Der Wagen dient als Ersatz für mein A5-Cabrio, was jetzt zum Verkauf steht, da in den letzten zwei Jahren kaum noch gefahren. Und irgendwann wird sicher auch mal mein AUDI Cabriolet fertig. Dafür habe ich mich rechtzeitig mit allen "Problemteilen" (neu!) eingedeckt, die es alle vor zwei - drei Jahren noch gab zu normalen Preisen (Heckleuchtenband 270 EUR, Hauptscheinwerfer 160 EUR usw.)

Die Ersatzteilversorgung beim Golf Cabrio ist gut und noch preiswert. Ein neuer Hauptscheinwerfer von Hella kostet rund 100 EUR, beim Cabrio ca. 350 EUR (nicht DE - Audi Tradition).
Die Verdecksteuerung (wenn elektrisch) ist bei weitem nicht so komplex wie beim Cabrio

Rost ist auch nicht wirklich das Problem. Lediglich die vorderen Kotflügel sind meist durch, weil Niemand die Radhausschalen rausnimmt, um dahinter "durchzuwischen". Das Problem haben die "vollverzinkten" Audis aber auch, egal ob B4, Cabriolet oder Coupe. Aber auch hinten sollte man selbst bei einem gepflegten Audi mal unter die Radhausschale schauen (s. Bild im Anhang).
;)
»Peter_Pan_6666« hat folgendes Bild angehängt:
  • Radlauf_Avant_hinten_links.jpg
DAS TRIO ist komplett!
03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 Automatik - EZ 03-1993
07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 21 in D
08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_Pan_6666« (12. April 2021, 17:27)


Lagebernd

Erleuchteter

  • »Lagebernd« ist männlich

Beiträge: 2 930

Wohnort: 32756 Detmold

Beruf: Qualitätsingenieur Automotive

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 98kW, 133 PS

Baujahr: 1992

Danksagungen: 503

  • Nachricht senden

26

Montag, 12. April 2021, 12:59

B4 Limo 2,8 Quattro - der Bolide ist verkauft
B4 TDi 1,9 Chiptuned - Winterfräse und Alltagshure
Cabrio NG vulkanschwarz - Schönling auf 18"
Audi A4 B5 2,5 TDi Quattro - fast Vollausstattung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jogie (12.04.2021)

  • »Peter_Pan_6666« ist männlich

Beiträge: 145

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 128 / 174

Baujahr: 1995

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

27

Montag, 12. April 2021, 13:28

Ja - ist bekannt, aber nicht mehr wirklich aktuell und dementsprechend auch nicht (mehr) sehr hilfreich! STAND 11.01.2013 :D

Ähnlich hilfreich wie wenn ich die Frage nach den Kosten eines Rückleuchtenbandes mit dem Rechnungsausschnitt im Anhang beantworte - und die Rechnung ist "nur" von Ende 2017! ;)
»Peter_Pan_6666« hat folgendes Bild angehängt:
  • 171108_Rechnung_70502731_Rueckleuchte_Mitte.jpg
DAS TRIO ist komplett!
03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 Automatik - EZ 03-1993
07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 21 in D
08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner

Lagebernd

Erleuchteter

  • »Lagebernd« ist männlich

Beiträge: 2 930

Wohnort: 32756 Detmold

Beruf: Qualitätsingenieur Automotive

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 98kW, 133 PS

Baujahr: 1992

Danksagungen: 503

  • Nachricht senden

28

Montag, 12. April 2021, 14:35

Ist zwar alt, hilft aber!

https://www.audi-cabrio-club.info/faq/in…id=1&artlang=de Cabrio Kauf

und

https://www.audi-cabrio-club.info/faq/in…id=2&artlang=de Cabrio Kauf mit hoher Laufleistung
B4 Limo 2,8 Quattro - der Bolide ist verkauft
B4 TDi 1,9 Chiptuned - Winterfräse und Alltagshure
Cabrio NG vulkanschwarz - Schönling auf 18"
Audi A4 B5 2,5 TDi Quattro - fast Vollausstattung

  • »Peter_Pan_6666« ist männlich

Beiträge: 145

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 128 / 174

Baujahr: 1995

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

29

Montag, 12. April 2021, 15:13

Niemand hat behauptet, dass die FAQ des Cabrio-Forum überhaupt nicht hilfreich sind. Ich selbst hatte ja auch schon zwei Beiträge aus den FAQ in meinem ersten Beitrag verlinkt.

Was aber die Kaufberatung an sich angeht, sind es eben nur "Allgemeinplätze" oder eben nicht mehr auf aktuellem Stand.
Ich zitiere mal zwei Stellen, die das verdeutlichen:

Zitat

... und sich ernsthaft für ein solches Auto als Liebhaberfahrzeug interessiert, der sollte sich trotzdem einige Infos über Ersatzteilpreise einholen und sich vorher durch all die reichhaltigen Informationen auf der Webseite durchlesen! Bitte bedenkt auch, dass es Ersatzteile nicht für unbegrenzte Zeit geben wird. Einige Teile sind jetzt schon (2007) ersatzlos gestrichen! ....

Genau das wurde in den letzten Beiträgen eingehend thematisiert. Besser können das die "Profis" auch nicht. Und ich glaube zu wissen, dass hier die Beteilung deutlich größer ist.

Zitat

... Das Audi Cabrio ist kein 1er Golf für den man an jeder Ecke Teile bekommt! ....

Über diesen Satz (aus dem Jahr 2007) dürften wir unstreitig heute (2021) alle gemeinsam schmunzeln. ;)
DAS TRIO ist komplett!
03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 Automatik - EZ 03-1993
07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 21 in D
08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jogie (12.04.2021)

Werbung

unregistriert

Werbung


Jogie

Schüler

  • »Jogie« ist männlich
  • »Jogie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Wohnort: Mahlow

Beruf: Frührentner

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 90 PS

Baujahr: 1994

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

30

Montag, 12. April 2021, 16:45

Danke euch beiden für die letzten Beiträge, die Mischung aus alten und aktuellen Beiträgen passt mir.


Da muss man sich bald überlegen, ob man sich nicht ein 2. Cabrio als Ersatzteilträger dazu kauft ;) ... geht bei mir natürlich nicht.




competition89

Fortgeschrittener

  • »competition89« ist männlich

Beiträge: 430

Wohnort: Schmieheim

Beruf: Blechverbieger

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 140 PS

Baujahr: 11/94

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

31

Montag, 12. April 2021, 16:56

Ja, da fällt das schmunzeln nicht schwer.
Falls du damals 2 Rückleuchtenbänder gekauft haben solltest, ich würd dir eins abnehmen. :D

Ich habe mir vor 2 Jahren ein 98 ADR Cabrio ohne TÜV zum absoluten Schnäppchenpreis geholt.
Grob war klar, was gemacht werden muß, allerdings war mir im Nachgang nicht ansatzweise bewusst, was auf mich zukommt.
Kleines Beispiel, die Drosselklappe.
Im Prinzip baugleich wie im A4 oder Passat und wo die Motoren noch überall verbaut wurden.
Lediglich die Wasseranschlüsse sind geändert, somit lässt sich Audi das ganze mit 850 Euro entlohnen.
Mittlerweile aber wohl auch eoE.
Die vordere Verdeckdichtung habe ich meinem Sattler beim Tausch des Verdecks noch in neu geben können, für fast 550 Euro.
Abgasanlage mit Kat bei Audi ca. 1800-1900 Euro.
Im Zubehör bei namenhaften Herstellern wurde aufgrund der geringen Stückzahl nie produziert.
Mittlerweile gibt es da zumindest halbwegs brauchbare Edelstahlanlagen, bei denen man beim Fahren keinen Gehörsturz bekommt.
Bolerofelgen, Windschott, Stellmotor Heckklappenschloss und Automatikantenne wurden hier auch noch nicht erwähnt, spielen im brauchbaren Zustand aber auch eine gewichtige Rolle.
Nicht zu vergessen, ein neues Verdeck kostet auch ca. 1500 - 2500 Euro.

Ich war damals beim Kauf der Meinung, eher für die letzten Modelljahre besser Ersatzteile zu bekommen, dem ist leider nicht so.

Die Autos wieder fit zu machen kostet, ohne passendes Ersatzteillager, mittlerweile ein gut gefülltes Bankkonto und verdammt viel Zeit.
Die Probleme kommen bei den gepflegten Fahrzeugen aber auch auf dich zu.
Da du schon Motorrad fährst, wäre das Audi Cabriolet dann Hobby Nr.2.
Ansonsten vielleicht doch nach einem Golf 3 schauen, da gibt es mehr fürs Geld.

  • »Peter_Pan_6666« ist männlich

Beiträge: 145

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 128 / 174

Baujahr: 1995

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

32

Montag, 12. April 2021, 18:03

Falls du damals 2 Rückleuchtenbänder gekauft haben solltest, ich würd dir eins abnehmen.

Wenn ich noch eins hätte, würden wir über einen 4-stelligen Betrag reden! :D
Leider nein. Wer hat denn Ende 2017 daran gedacht, dass es irgendwann keine mehr gibt? Und mein "altes" Rückleuchtenband in sehr guten Zustand habe ich an einen Cabrio-Kollegen für 150 EUR verkauft. Heute ginge das leicht für den 4-fachen Preis weg!
Und als es noch 2018/2019 noch mal Heckleuchtenbänder für Linksverkehr (Reflektor für die NSL sitzt rechts; Aufnahme links ist aber vorhanden; merkt beim TÜV keiner) bei AUDI Tradition für rund 370 (?) EUR gab, haben die Meisten gezögert. Vor einigen Wochen wurden für diese Neuteile 1.800 EUR geboten!

Bolero-Felgen wurden zu der Zeit gebraucht für 1.600 EUR gehandelt. Mittlerweile aber als Neufertigung für 800 EUR bei Tradition zu bekommen. Nur die Nabendeckel in der passenden Farbe gibt es auch nicht mehr.
Abgasanlagen, wenn überhaupt noch bei AUDI zu bekommen, sind nicht mehr von Eberspächer, sondern von den Billigherstellern. Kat's gab es noch neu im Zub für um die 100 EUR, aber wie die funktionieren, muss man keinem erklären, wenn man weiß, dass für gebrauchte Original-Kat's von den "Schrotti's" bis zu 300 EUR gezahlt werden.
Für mein Coupe (MJ 1993) gibt es gar nichts mehr. Da bleibt nur eine Edelstahlanlage für rund 1.000 EUR.
FuBa-Automatikantenne gebraucht für 250 EUR findet man auch ab und zu.

Für meinen "Spender", den ich nur wegen der Innenausstattung gekauft habe (s. Bilder), habe ich Anfang 2018 950 EUR bezahlt. Ist ein 5-Zylinder NG1, leider nicht mehr mit den Schmiedequerlenkern, wie sie die allerersten Cabrios ab Werk hatten.
Das Geld habe ich mit dem Verkauf von ein paar Teilen, die ich selbst original und fabrikneu habe, schon wieder raus - ohne aktiv den Verkauf betrieben zu haben. Albert schreibt, dass er für einen brauchbaren Spender 2.000 EUR zahlen würde. Der würde sich nach dem Teil für 2.000 EUR "die Finger lecken".
;)
Mein Ersatzteillager mit originalen Neuteilen, für die ich im Laufe der letzten drei Jahren einen "nur" mittleren 4-stelligen Betrag ausgegeben habe, dürfte im Wert sicher um 30 - 50 % gestiegen sein. Trotzdem alles unverkäuflich! Nicht als Kapitaanlage gedacht, sondern Hobby.
Cabrio Typ 89 zu fahren, IST Hobby. Für den Spass reicht das mehrfach erwähnte Golf 3 Cabrio. Oder ein gutes A4-Cabrio. Aber da gibt es andere (teure) Probleme.
;)
»Peter_Pan_6666« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-20171229-WA0000.jpg
  • IMG-20171229-WA0002.jpg
  • IMG-20171229-WA0003.jpg
  • IMG-20171229-WA0005.jpg
  • Lenkrad_Schaltknauf.jpg
DAS TRIO ist komplett!
03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 Automatik - EZ 03-1993
07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 21 in D
08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Electrophil (13.04.2021)

competition89

Fortgeschrittener

  • »competition89« ist männlich

Beiträge: 430

Wohnort: Schmieheim

Beruf: Blechverbieger

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 140 PS

Baujahr: 11/94

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

33

Montag, 12. April 2021, 18:28

Genau das ist es ja, die Preise gehen durch die Decke und machen das Ganze zum Hobby.
Wenns rein ums preiswerte offene Fahren geht, sind diese Modelle auf längere Sicht hin uninteressant.
Der ABK senkt die Kosten schon und die Teileverfügbarkeit ist auch NOCH gut, aber auch hier wirds bestimmt bald dunkel.

Electrophil

Fortgeschrittener

  • »Electrophil« ist männlich

Beiträge: 482

Wohnort: Regensburg

Beruf: Student

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 98/133

Baujahr: 1992

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 13. April 2021, 22:30

Leider nein. Wer hat denn Ende 2017 daran gedacht, dass es irgendwann keine mehr gibt? Und mein "altes" Rückleuchtenband in sehr guten Zustand habe ich an einen Cabrio-Kollegen für 150 EUR verkauft. Heute ginge das leicht für den 4-fachen Preis weg!
Und als es noch 2018/2019 noch mal Heckleuchtenbänder für Linksverkehr (Reflektor für die NSL sitzt rechts; Aufnahme links ist aber vorhanden; merkt beim TÜV keiner) bei AUDI Tradition für rund 370 (?) EUR gab, haben die Meisten gezögert. Vor einigen Wochen wurden für diese Neuteile 1.800 EUR geboten!

Ja diese Entwicklung beobachte ich auch mit Sorge. Dadurch, dass alleine das Heckleuchtenband so eine Vermögen kostet wird praktisch jeder leichter Hecktreffer zum wirtschaftlichen Totalschaden :S
"How hard can it be?" - Jeremy Clarkson

Cabriolet 2.3 Doku | Kommentare

Andi456

Meister

  • »Andi456« ist männlich

Beiträge: 2 378

Wohnort: Welzheim

Beruf: Architekt, Zimmerermeister

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 133

Baujahr: 1993

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 14. April 2021, 10:09

Ich habe selber ein 2,3l 5-Zylinder Cabrio mit Automatik (manuelles Verdeck).

In erster Linie würde ich darauf achten:

Verdeck und Heckscheibe ok?
Rückleuchtenband ok ?
Falls Automatic, schaltet sie sauber? wenn die gänge hart rein gehen wurde der Ölwechsel (Automatic) vernachlässigt.
Türverkleidung, Stoff oder Leder löst sich ab, ganz normal, passiert irgend wann, da kann man evtl bischen den Preis drücken und das dann selber oder vom Sattler richten lassen.
Funktioniert die Schaltung am Verdeck (Manuel)? Wenn Verdeck offen, muss Kofferraum schließen, wenn Verdeckkasten wieder zu, muss Kofferraum aufschließen. Wenn das nicht geht, Kabelbruch Heckklappe und möglicherweise Stellmotor im Kofferraumdecke durchgebrannt.
Türabschlussleisten ok? (Schwarz Gummie) da kost der ganze Satz (3 Leisten pro Seite) dann auch gute 300€. Die Leisten bekommt man, die Halterungen und Kleinteile zur befestigung könnte kritisch werden.
Mit viel KM wie schon erwähnt, Blindstopfen im Radhaus hinten kontrollieren, da fangen sie gerne mit Rosten an.

Audi hat so die eigenheit das viele Teile ersatzlos entfallen sind (je nach Baujahr werden die Cabrios auch bald 30 Jahre alt).
Immer daran denken wenn spezielle Teile kaputt sind, z.B. Rückleuchtenband, Scheinwerfer... gibts das noch Neu? Also immer voher mal schlau machen (Audi Tradition).

Auf Jeden fall mit Klimaanlage, wenn die Sonne brennt und das Verdeck zu ist, ist dann wie im Gewächshaus.

Preise wurden ja schon genannt.

Aus erfahrung brauch ich so zwischen 500€ bis 1000€ im Jahr, wenn ab ~ 200.000km und Regelmäßiger bewegung der ganze verschleiß (Bremsen, Radlager, Vorderachsteile, Zahnriemen, sonstige Flüssigkeitsleitungen die undicht werden) nach und nach in der Werkstatt Neu gemacht werden muss.

Ach sollte man evtl. mit dem Lötkolben ein geschicktes Händchen haben (oder jemand kennen der Löten kann), z.b. kalte Lötstellen gibts reichlich, Tachoeinheit und die ganzen Relais kann man nach und nach alles nacharbeiten.
Audi 80 Cabrio 2.3l -> Fahrzeugdoku
Audi 90 B3 Limo 2.3l -> Fahrzeugdoku
Audi 80 B3 Limo 1,8l S (nicht mehr in Besitz) -> Fahrzeugdoku
LRS betroffen, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andi456« (14. April 2021, 10:17)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jogie (14.04.2021)

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Peter_Pan_6666« ist männlich

Beiträge: 145

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 128 / 174

Baujahr: 1995

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 14. April 2021, 22:50

Genau das ist es ja, die Preise gehen durch die Decke und machen das Ganze zum Hobby.

Ist die ganze Autofahrerei - speziell Cabrio - nicht irgendwo immer Hobby? :D

Man muss das Ganze auch mal von einer anderen Seite betrachten, wenn es nicht nur darum geht, preiswert Auto zu fahren:

Mit meinem A5-Cabrio habe ich in 7 Jahren gut 35.000 EUR auf rund 100.000 km "kaputt" gemacht, nur durch den Wertverlust ohne Reparaturen! Das reicht locker, um aus einem Schrott-Cabrio Typ 89 in Fachwerkstätten einen schicken "Neuwagen" machen zu lassen - einschl. Lackierung!
Oder nehmen wir so einfache Verschleißreparaturen wie den Zahnriemenwechsel. Rechnen wir großzügig 1.000 EUR in einer Fachwerkstatt. Bei einem TFSI oder TDI der aktuellen Fahrzeuge dürfte der Kettenwechsel sicher das 5- bis 10-fache kosten, weil i.d.R. der ganze Motor raus muss. Und länger als die alten Zahnriemen halten die heutigen Ketten auch nicht mehr.
Die normalen Wartungskosten wie Ölwechsel etc. dürften auch geringer sein, da nicht das halbe Fahrzeug zerlegt werden muss.

Da sind doch 1.000 oder 1.500 EUR für ein Heckleuchtenband im Grunde genommen "Peanuts"?

Problematisch ist halt nur, dass es manche Teile einfach gar nicht mehr gibt - und "Fachwerkstätten" immer weniger in der Lage sind, solche "Steinzeittechnik" zu reparieren. Daran sind aber nicht die alten Fahrzeuge schuld!
DAS TRIO ist komplett!
03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 Automatik - EZ 03-1993
07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 21 in D
08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner