Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Huberterich

Anfänger

  • »Huberterich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 140

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Februar 2021, 19:15

Audi Ace startet nicht, woran liegts?

Hallo malwieder,


leider sprang mein schöner Ace urplötzlich nicht mehr an, netterweise zuhause :) . Also Zündfunke ist da, Sprit kommt am Mengenteiler an, aber Nicht an den Einspritzdüsen. Woran kann das liegen?
Zu wenig Druck?
Und was prüfe ich am besten und wie?


Vielen Dank schonmal, hoffentlich rennt er bald wieder.

katze56633

Meister

Beiträge: 2 052

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 278

  • Nachricht senden

2

Gestern, 11:11

Zuerst wäre erstmal gut zu wissen welche Einspritzanlage der Motor hat. Da du von Mengenteiler spricht vermute ich eine KEJetronic

.wie hast du fest gestellt das Benzin am Mengenteiler ankommt?

. Damit Kraftstoff aus den Einspritzdüsen Austritt muss das Kraftstoffpumpenrelais überbrückt werden bzw die Benzinpumpe muss laufen. Außerdem muss die Stauscheibe angehoben werden. Diese muss gleichmäßig ohne Rucken nach oben und unten gleiten . in eine Richtung muss es glaube ich etwas schwerer gehen das muss man noch mal nachlesen. den Test nicht übertreiben wenn die Einspritzdüsen im Motor eingesteckt sind, da Kraftstoff in den Verbrennungsraum bzw vor die Einspritzdüsen gefördert wird. Am besten die Düsen in einen Eimer oder dergleichen halten und dabei gleich das Strahlbild und das Öffnungsverhalten testen. Bei der Gelegenheit gleich die Ohrringe erneuern

Huberterich

Anfänger

  • »Huberterich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 140

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Gestern, 11:55

Also es ist eine Ke Motronic. Habe den Zulauf abgemacht und Zündung an, schon lief es raus. Aber beim Orgeln kam nichts aus dem esv. In letzer Zeit ging der Bock nach dem starten direkt wieder aus und nach dem zweiten mal starten lief er dann super. Ich tippe ja darauf, dass die Benzinpumpe keine 6.5 bar mehr bringt. Stauscheibe ist leichtgängig, hatte ich beim Orgeln auch angehoben, änderte sich aber nichts. Hat ordentlich nach unten gezogen beim orgeln.
Danke für die Hilfe

katze56633

Meister

Beiträge: 2 052

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 278

  • Nachricht senden

4

Gestern, 12:45

KE- Motronic gibt es nicht, oder?
Ist auch egal.



Zitat

schon lief es raus.
Das ist ein guter Indiz aber kein Test.
Messe mal die Förderleistung der Pumpe.
Die muss ein bestimmtes Volumen in einer bestimten Zeit fördern.



Test Einspritzdüsen/Mengenteiler undundund:

-Die Pumpe muss laufen
-Kpumpenrelais ist überbrückt
-wenn man dann die STaubscheibe anhebt, muss Kraftstoff aus den Düsen austreten.

Wenn nicht brauchst du nicht weitersuchen, dass MUSS gehen sonst kann er nicht laufen.

Das aber plötzlich aus allen 4 düsen nichts mehr kommt halte ich für wenig Wahrscheinlich.

Wie alt ist dein Benzinfilter?

Zitat

Aber beim Orgeln kam nichts aus dem esv.
Wenn du ein genügend großes Leck in der Unterdruckanlage hast, hebt sich die Stauscheibe auch nicht mehr an. Kein Kraftstoff an den Düsen kein Lauf. Meist sind es Unterdruckprobleme, meist sind es Kleinigkeiten.
Suche mal alle Schläuche ab, auch die Hutze.
Die hat gerne Risse, aber solche dass er nicht mehr läuft glaube ich weniger.
D.h. nicht, dass man die Kleinigkeiten leicht findet.... :)

Huberterich

Anfänger

  • »Huberterich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 140

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Gestern, 13:01

Danke erstmal, also Ke Motronic wurde beim Ace 16v verbaut, die gibt es. Ein Loch im Unterdrucksystem habe ich auch nicht gefunden. Kann auch eig nicht sein, da er ja Minuten davor super lief. Ich wechseln denke ich die Pumpe, ist ja schon 27 Jahre alt und sowieso dann mal fällig denke ich.

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »Peter_Pan_6666« ist männlich

Beiträge: 86

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 128 / 174

Baujahr: 1995

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

6

Gestern, 13:19

Ich wechseln denke ich die Pumpe, ....

Kann man machen - wenn man zu viel Zeit und Geld hat. Ob's klug und zielführend ist? :hmm:

Man könnte das gesparte Geld auch in den richtigen RLF (s.u.) und ein Manometer investieren und systematisch vorgehen. ;)
Was ist denn mit dem Druckregler, der zwischen Kraftstoffpumpe und Einspritzdüsen "werkelt"?
»Peter_Pan_6666« hat folgendes Bild angehängt:
  • RLF_KE-Motronik.JPG
DAS TRIO ist komplett!
03-2020 Audi Coupe 2,8 V6 Automatik - EZ 03-1993
07-2019 Audi 80 Avant 2,8 V6 - EZ 12-1994 - einer der letzten 30 24 in D
08-2017 Audi Cabriolet 2,3 5E - EZ 02-1992 - der Classiker für Kenner

Huberterich

Anfänger

  • »Huberterich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 140

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Gestern, 13:20

Aber vielleicht kommt das ja dem ein oder anderen 16v Fahrer bekannt vor? :pardon:

Huberterich

Anfänger

  • »Huberterich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 140

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Gestern, 13:23

Ich wechseln denke ich die Pumpe, ....

Kann man machen - wenn man zu viel Zeit und Geld hat. Ob's klug und zielführend ist? :hmm:

Man könnte das gesparte Geld auch in den richtigen RLF (s.u.) und ein Manometer investieren und systematisch vorgehen. ;)
Was ist denn mit dem Druckregler, der zwischen Kraftstoffpumpe und Einspritzdüsen "werkelt"?

Ja, den RLF hab ich ja schon, nur kenne ich mich leider nicht gut genug aus. Meinst du mit Druckregler diese kleine Dose am Mengenteiler?

Tobner

Dr.VEMS

  • »Tobner« ist männlich

Beiträge: 3 143

Wohnort: 09337

Beruf: hab ich einen.

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 103/140

Baujahr: 1995

Danksagungen: 593

  • Nachricht senden

9

Gestern, 14:26

Die ACE hatten als einziger Motor eine KE-Motronik. Besonderheit der Motronik ist, dass sie nur ein Steuergerät haben, nicht 2 wie die Jetroniken. Außerdem verfügt die Motronik über ein "ordentlichen" Fehlerspeicher und vorallem (Achtung!) ein Notlaufprogramm. Dennoch ist sie eine KE und somit kacke :P


Wenn an den ESD (Düsen, keine Ventile) kein Sprit rauskommt, reicht der Druck nicht mehr. Die ESD öffnen erst ab einem bestimmten Benzindruck. Wenn die Spritpumpe stirbt, hört man es aber meistens. Sie surrt nicht mehr wie immer, sondern in einer anderen Tonlage oder sie "eiert" hörbar. Die KE-Benzinpumpen kosten richtig geld, deshalb sollte man schon sicher sein, dass sie kaputt ist.

Zum Thema Fördermenge zum Test: Das ist bei der KE nicht sehr hilfreich, weil nicht die Fördermenge eine Rolle spielt, sondern der Druck. Wenn sie ohne Druck noch genug fördert, muss sie es nicht zwangsläufig auch bei über 6bar machen.

Interessant wäre noch die Spannungsversorgung der Pumpe. Da die Pumpe auch richtig Strom zieht, sollte man schonmal messen, ob die Spannung nicht bei "Pumpe an" wegfliegt. Dann bekommt die Pumpe auch den Druck nicht mehr zusammen.

Läuft der Motor mit Bremsenreiniger?
Audi 80 Avant 16V Sport Edition quattro (Zur Doku)
Einer von noch 16 in DTL.


2011: 27 Stück
2012: 25 Stück
2013: 23 Stück
2014: 24 Stück
2015: 23 Stück
2016: 21 Stück
2017: 19 Stück
2018: 18 Stück
2019: 17 Stück
2020: 16 Stück

Huberterich

Anfänger

  • »Huberterich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 140

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Gestern, 14:39

Danke ,dass ist ein guter Tipp, meine Batterie hat zwar zum starten super gereicht, hat aber immer nur 12.4 Volt oder weniger, muss ich mal testen.

Tobner

Dr.VEMS

  • »Tobner« ist männlich

Beiträge: 3 143

Wohnort: 09337

Beruf: hab ich einen.

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 103/140

Baujahr: 1995

Danksagungen: 593

  • Nachricht senden

11

Gestern, 14:57

Die KE hat auch für den Start des Motors auch einen Druckspeicher. Der sorgt dafür, dass im Moment, wenn beim Starten die Spannung und der Benzindruck abfällt, trotzdem die KE ordentlich arbeiten kann. Deshalb, und aus anderen Gründen, läuft die Pumpe auch vor beim Zündung anschalten. Es wäre schon ratsam, mal den Benzindruck zu messen.
Audi 80 Avant 16V Sport Edition quattro (Zur Doku)
Einer von noch 16 in DTL.


2011: 27 Stück
2012: 25 Stück
2013: 23 Stück
2014: 24 Stück
2015: 23 Stück
2016: 21 Stück
2017: 19 Stück
2018: 18 Stück
2019: 17 Stück
2020: 16 Stück

Werbung

unregistriert

Werbung


Huberterich

Anfänger

  • »Huberterich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 140

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Gestern, 15:59

Also die Batterie hat nur 12,03 Volt, könnte es dass schon sein?
Ich teste es natürlich sobald ich kann.

  • »ÜberlebensRadar« ist männlich

Beiträge: 961

Wohnort: Heilbronn

Beruf: KFZ-Geselle

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113PS 3A

Baujahr: 1990

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

13

Gestern, 18:46

Der 3A/6A hat auch ne KE-Motronic. Starte ihn mal ein paar Sekunden lang, lass die Zündung an und blink ihn aus, vielleicht steht ja was im Fehlerspeicher.

Deine Batterie wird vom vielen Orgeln etwas leer sein, lad sie mal auf. Aber sollte trotzdem zum starten reichen. Wenn die Düsen trotz hochheben der Stauscheibe nix einspritzen geht die Reise schon sehr Richtung Benzindruck. Öffnungsdruck ist afaik bei ~3bar.
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Scheiße.

Huberterich

Anfänger

  • »Huberterich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 140

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Gestern, 20:20

Ausgelesen habe ich ihn schon mit einem Autodia, da war nichts. Ich lade jetzt mal die Batterie und wenn das nichts bringt wechsel ich die Pumpe, kostet zwar 150 Euro, aber ne neue Pumpe schadet auch nicht, bevor die auch malwieder entfällt wie der ganze Rest :phat:

  • »ÜberlebensRadar« ist männlich

Beiträge: 961

Wohnort: Heilbronn

Beruf: KFZ-Geselle

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113PS 3A

Baujahr: 1990

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

15

Gestern, 20:49

Läuft der Motor mit Bremsenreiniger?
Bei den derzeitigen Temperaturen könnte Bremsenreiniger noch etwas zu schlecht verdampfen, ich würds mit Startspray versuchen. Dazu kannst du auch die Hutze vom Mengenteiler abnehmen und direkt reinsprühen.

Interessant wäre noch die Spannungsversorgung der Pumpe. Da die Pumpe auch richtig Strom zieht, sollte man schonmal messen, ob die Spannung nicht bei "Pumpe an" wegfliegt. Dann bekommt die Pumpe auch den Druck nicht mehr zusammen.
Probeweise mal ne andere Sicherung reinstecken (steckt vermutlich seit 25 Jahren drin) und das Benzinpumpenrelais kontrollieren, vielleicht macht der Kontakt oder ne Lötstelle schlapp.
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Scheiße.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ÜberlebensRadar« (Gestern, 20:55)


Huberterich

Anfänger

  • »Huberterich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 140

Baujahr: 1994

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

16

Gestern, 21:08

Sicherungen habe ich gecheckt und auch einige erneuert. Ein anderes Relais hab ich auch Versucht. Wie überbrücke ich die Pumpe denn? Mit diesem Draht-Gestell Draht das schon im Sicherungskasten steckt?