Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tangensphi

Anfänger

  • »Tangensphi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Beruf: Prüfmittelentwickler

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 98/133

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Oktober 2020, 05:32

Warnlampe für Kühlsystem blinkt dauerhaft

Hallo erstmal!

Habe mir vor einer Woche ein Audi Coupé 2.3E Quattro Baujahr 1990 zugelegt. Musste schon einige Reparaturen vornehmen, wie zum Beispiel ein gebrochenes Zündschloss tauschen, Zahnrad bei Kilometerzähler tauschen, usw...

Das eigentliche Problem bei dem ich mit meinem Latein am Ende bin, ist die Warnlampe für das Kühlsystem im Kombiinstrument.

Vorgeschichte:
Beim Kauf war die Temperaturanzeige im Kombiinstrument defekt, denn er zeigte bei der Probefahrt nur 55°C an und die Warnlampe fürs Kühlsystem blinkte dauerhaft. Da der Motor und der untere Schlauch am Kühler warm wurden konnte ich das Thermostat ausschließen. Den Defekt konnte ich schnell auf den sogenannten "Multifuzzi" (el. Thermoschalter F76) zurückführen. Also den gleich bestellt und sobald der da war eingebaut. Habe dann gleich noch den oberen Temperaturgeber getauscht weil ja das Kühlsystem schon offen war.
Danach das Kühlwasser wieder aufgefüllt, entlüftet und Sichtprobe auf undichte Stellen gemacht. Alles hat gepasst und die Temperaturanzeige im KI funktionierte auch wieder.
Das einzige was nicht wegging war das dauerhafte Blinken dieser Warnlampe.

Im Moment zeigt sich das folgendermaßen:
1. Zündung an -> Warnlampen für das Kühl- und Bremssystem blinken
2. Motor starten -> Beide Warmlampen gehen aus
3. Nach ca. 15 - 20 Sekunden blinkt die Warmlampe für das Kühlsystem wieder dauerhaft und hört auch nicht auf

Wenn ich die ganzen Stromlaufpläne und anderen Forenbeiträge richtig verstanden habe, dann wird diese Lampe für zwei Zwecke verwendet -> Übertemperatur und Kühlmittelmangel
Da keines von beiden zutrifft, kann ich mir das Blinken nicht erklären.

Nach einer Fahrt von ca. 30km wird der Motor nicht zu heiß, also max. 99°C dann schaltet sich der Lüfter ein. Im Stand pendelt er sich auf 95°C ein.
Im Ausgleichsbehälter ist genug Kühlmittel vorhanden. Weit über der Minimum Markierung, aber nicht randvoll.

Ich habe bereits folgendes ausprobiert:
  • Stecker von Sensor bei AGB abgezogen während Motor lief -> Blinkte weiter
  • Stecker bei AGB abgezogen und gebrückt mit Drahtbrücke während laufendem Motor -> Blinkte weiter
  • KI ausgebaut und Platine auf der die Warnlampe sitzt kontrolliert -> Keine kalten Lötstellen oder optische Defekte
Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Die Stromlaufpläne die ich mir angeschaut habe stammen aus dem Buch "Audi 80/90 9/86 bis 8/91: So wird's gemacht" von Rüdiger Etzold. Ich bin mittlerweile der Meinung, das der im Buch abgedruckte Stromlaufplan für die Schaltafel nicht auf mein Auto anwendbar ist. (Schalplannummer -14-)

Kann mir wer von euch hier bitte weiterhelfen?

LG Erik

katze56633

Meister

Beiträge: 1 850

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172/133 PS ABC/AAH/NG

Baujahr: 1992 und 2x 1993

Danksagungen: 248

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Oktober 2020, 21:01

Ich meine, bin mir aber nicht sicher, dass die Lampe auchn für den Bremsflüssigkeits Level zuständig ist.
Das sollte aber in der bedienungsanleitung stehen.

  • »sonic2004« ist männlich

Beiträge: 1 355

Wohnort: Wertingen

Beruf: arbeite in nem Stahlwerk

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 265

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Oktober 2020, 22:14

Nein die brems flüssgkeitsanzeige hat ein eigenes Lämpchen.
Dir wird nichts anderes übrig bleiben und nach einem kabelbruch oder irgendeiner hat etwas gepfuscht und du badest es jetzt mit der Fehlersuche aus.
Die einzigen geber die das Lämpchen auslösen sind der Schalter unter dem ausgleichsbehälter und der multifuzzi . Du musst halt suchen wo der kurz Schluss ist dazu solltest du anfangen unter dem lenkrad den Kabelbaum durch zu prüfen
Die Qual der Wahl :dance:

Audi 90 bj89 136ps original 650tsd Km
Audi 90 bj90(7A) ca.190ps original 212tsd Km
Audi 90 bj91 133ps original 255tsd Km
Audi Coupe bj91 133ps original 240tsd Km hat jetzt einen neuen chef
Audi Coupe Bj93 150ps original 220tsd Km
Audi Coupe bj94 175ps original 125tsd Km
+Golf 3 bj96 75ps lastesel er ist von uns gegangen

  • »ÜberlebensRadar« ist männlich

Beiträge: 932

Wohnort: Heilbronn

Beruf: KFZ-Geselle

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113PS 3A

Baujahr: 1990

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 00:02

Die beiden Lampen für Bremsflüssigkeitsstand und Kühlwasserwarnung sind wenn man so will "falsch" eingezeichnet, da sie ja von der Elektronik auf der kleinen Platine angesteuert werden. Aber ich denke das ist so gewollt, um es für den unbedarften Kurzschlusselektriker verständlicher zu machen. Der Schaltplan an sich stimmt aber (bis auf Coupe-spezifische Unterschiede wie Heckwischer o.ä.) schon.

Die Sache mit den 15s ist für mich ein Problem mit der kleinen Platine oder ein Kriechstromproblem. Was passiert wenn du Ausgleichsbehälter UND Multifuzzi absteckst? Zieh mal die Tülle von den Steckern ab, evtl. befindet sich darin Korrosion. Ansonsten miss mal bei abgesteckten Steckern an der blau/gelben Ader, was hier für ne Spannung anliegt. Habs hier mal mit ner funktionierenden Platine probiert, Spannung sollte (bei laufendem Motor) um 10V schwanken.

Ansonsten: https://www.audi-80-scene.de/forum/index…8103#post448103
https://www.audi-80-scene.de/forum/index…818034239189a02
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Scheiße.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ÜberlebensRadar« (21. Oktober 2020, 00:08)


Tangensphi

Anfänger

  • »Tangensphi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Beruf: Prüfmittelentwickler

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 98/133

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 22:04

Soo vielen Dank schon mal für die Antworten. Habe mir mal ein bisschen Zeit genommen und das ganze mal genauer betrachtet.

Bin folgendermaßen vorgegangen:

1. Motor starten
2. Die besagten 15s warten bis die Lampe anfängt zu blinken
3. Stecker von Ausgleichsbehälter abgezogen -->> Blinken hörte nicht auf
4. Stecker von Multifuzzi abgezogen -->> Blinken hörte sofort auf und Temperaturanzeige ist abgesunken
5. Stecker von Ausgleichbehälter angesteckt -->> Lampe blieb aus
6. Stecker von Multifuzzi angesteckt -->> Lampe blinkte sofort wieder

Das funktioniert bei kalten und warmen Motor. Eigentlich sollte der Sensor den Pin C erst ab 119°C auf Masse schalten.

Habe dann noch den Pin C beim Stecker auf Masse verbunden. Sobald der Pin auf Masse gebrückt wird blinkt die Lampe und wenn man die Brücke wieder entfernt hörts wieder auf.
Wenn ich nach dem Ausschlussverfahren vorgehe, dann würde das auf einen defekten Multifuzzi deuten. Den habe ich aber erst erneuert...

Beim Stecker ist zwar ein Pin etwas korrodiert. Dieser ist aber der der für die Notabschaltung der Klimaanlage zuständig ist und da ich keine habe sollte dieser kein Problem verursachen.

Was sagt ihr dazu?

Werbung

unregistriert

Werbung


Tangensphi

Anfänger

  • »Tangensphi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Beruf: Prüfmittelentwickler

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 98/133

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 22:17

Die beiden Lampen für Bremsflüssigkeitsstand und Kühlwasserwarnung sind wenn man so will "falsch" eingezeichnet, da sie ja von der Elektronik auf der kleinen Platine angesteuert werden. Aber ich denke das ist so gewollt, um es für den unbedarften Kurzschlusselektriker verständlicher zu machen. Der Schaltplan an sich stimmt aber (bis auf Coupe-spezifische Unterschiede wie Heckwischer o.ä.) schon.

Die Sache mit den 15s ist für mich ein Problem mit der kleinen Platine oder ein Kriechstromproblem. Was passiert wenn du Ausgleichsbehälter UND Multifuzzi absteckst? Zieh mal die Tülle von den Steckern ab, evtl. befindet sich darin Korrosion. Ansonsten miss mal bei abgesteckten Steckern an der blau/gelben Ader, was hier für ne Spannung anliegt. Habs hier mal mit ner funktionierenden Platine probiert, Spannung sollte (bei laufendem Motor) um 10V schwanken.

Ansonsten: https://www.audi-80-scene.de/forum/index…8103#post448103
https://www.audi-80-scene.de/forum/index…818034239189a02
Habe beim Pin T vom Stecker für den Multifuzzi die Spannung gemessen. -->> 10,22V bei laufendem Motor. Sollte glaub ich so passen.
Habe dann beim Pin C gemessen. Da habe ich eine schwankende Spannung zwischen 1,5V und 3V im Sekundentakt.

  • »sonic2004« ist männlich

Beiträge: 1 355

Wohnort: Wertingen

Beruf: arbeite in nem Stahlwerk

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 265

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 06:51

Dann wird wohl der multifuzzi defekt sein denn der gibt ja das falsche Signal. Kauf dir einen neuen u d gut ist anscheinend haben mehrere das Problem mit neuen gebern könnte fehlproduktion sein.
Die Qual der Wahl :dance:

Audi 90 bj89 136ps original 650tsd Km
Audi 90 bj90(7A) ca.190ps original 212tsd Km
Audi 90 bj91 133ps original 255tsd Km
Audi Coupe bj91 133ps original 240tsd Km hat jetzt einen neuen chef
Audi Coupe Bj93 150ps original 220tsd Km
Audi Coupe bj94 175ps original 125tsd Km
+Golf 3 bj96 75ps lastesel er ist von uns gegangen

  • »Maverick_Cabrio« ist männlich

Beiträge: 878

Wohnort: Eppingen

Beruf: Medizintechniker

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 174

Baujahr: 1998

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 07:13

Bei mir war es damlas der Stecker am Ausgleichsbehälter Die Lampe ging aus, und wenn ich am Kabel bzw Stecker gewackelt habe....
Doku zu meinem Cabrio: Cabrio von Maverick

Kommentare bitte hier rein!

Flaps

Profi

Beiträge: 573

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90

Baujahr: 1990

Danksagungen: 115

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 07:40

Bewege mal den Schwimmer im Bremsflüssigkeitsbehälter.

  • »ÜberlebensRadar« ist männlich

Beiträge: 932

Wohnort: Heilbronn

Beruf: KFZ-Geselle

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113PS 3A

Baujahr: 1990

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 09:25

Achja: Hast du nen VDO-Tacho oder UN4?[

Zitat

Habe beim Pin T vom Stecker für den Multifuzzi die Spannung gemessen. -->> 10,22V bei laufendem Motor. Sollte glaub ich so passen.

Das war vermutlich der Kontakt für die Wassertemperaturanzeige im KI, da liegen bei abgestecktem Geber konstante 10V vom Spannungsregler an. Bei gestecktem Stecker ist die Spannung abhängig von der Temperatur.

Zitat

Habe dann beim Pin C gemessen. Da habe ich eine schwankende Spannung zwischen 1,5V und 3V im Sekundentakt.

Das war höchstwarscheinlich das Signal von der kleinen Platine, denn das Signal schwankt im Takt in dem die Lampen blinken würden. 1,5-3V sind definitiv zu wenig, kein Wunder dass die Anzeige angeht. Wenn Multifuzzi und Wasserstandsgeber abgesteckt waren, liegts am Kabelbaum oder der Platine.
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Scheiße.

  • »sonic2004« ist männlich

Beiträge: 1 355

Wohnort: Wertingen

Beruf: arbeite in nem Stahlwerk

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 265

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 14:38

Jungs habt ihr überhaupt alles gelesen ?
Wir sind schon soweit das es am multifuzzi liegen MUSS.
Wenn er den Stecker vom multifuzzi absteckt geht dass Licht aus .
Die Qual der Wahl :dance:

Audi 90 bj89 136ps original 650tsd Km
Audi 90 bj90(7A) ca.190ps original 212tsd Km
Audi 90 bj91 133ps original 255tsd Km
Audi Coupe bj91 133ps original 240tsd Km hat jetzt einen neuen chef
Audi Coupe Bj93 150ps original 220tsd Km
Audi Coupe bj94 175ps original 125tsd Km
+Golf 3 bj96 75ps lastesel er ist von uns gegangen

Werbung

unregistriert

Werbung


Tangensphi

Anfänger

  • »Tangensphi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Beruf: Prüfmittelentwickler

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 98/133

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

12

Montag, 26. Oktober 2020, 01:44

Soooo hat jetzt etwas gedauert, da ich auf den neuen Sensor warten musste.
Habe gestern den neuen Sensor kurz ausprobiert -> Alten Sensor abgesteckt und neuen angesteckt. Das Gehäuse vom neuen Sensor natürlich mit Masse verbunden.
-->> Mit dem neuen Sensor blinkt nichts mehr. Habe dann den Sensor auch ein wenig erhitzt um zu sehen ob die Temperaturanzeige mit dem neuen Sensor funktioniert. Hat alles geklappt. (Zur Info: Der neue Sensor ist von Behr)

Ich habe den neuen Sensor jetzt noch nicht eingebaut, da ich noch den Thermoschalter für den Lüfter der im Kühler sitzt tauschen möchte.
Habe da noch eine Frage bezüglich des Wechsels der Kühlflüssigkeit.

Wie ist es beim NG Motor möglich das komplette Kühlmittel abzulassen? Beim Wechsel des Thermostats bin ich folgendermaßen vorgegangen:
  1. Unteren Schlauch vom Kühler abziehen -> Kühler und Ausgleichsbehälter laufen aus
  2. Gehäuse vom Thermostat abschrauben
  3. Thermostat rausnehmen -> Motor läuft aus
Bei mir sind da ca. 4-5 Liter rausgekommen was laut einigen Foreneinträgen und dem im ersten Beitrag genannten Buch zu wenig ist. Es sollten 8L sein. Was könnte ich da falsch gemacht haben?

Ich hätte die Möglichkeit von einem Bekannten so ein Entlüftungs- und Befüllungsgerät zu bekommen, das mit Druckluft funktioniert. Hat das schon mal jemand von euch bei einem NG Motor ausprobiert?
Wie geht man da am besten beim Befüllen vor? Wenn alles wieder zusammengebaut ist, kann man das System ja nicht ganz befüllen ohne das der Motor warm läuft, da ja das Thermostat öffnen muss. Oder verstehe ich da was falsch?

  • »sonic2004« ist männlich

Beiträge: 1 355

Wohnort: Wertingen

Beruf: arbeite in nem Stahlwerk

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 265

  • Nachricht senden

13

Montag, 26. Oktober 2020, 07:21

Naja die restlichen 3-4 Liter sind im block und im Wärmetauscher um alles zu spülen solltest zu ein altes Thermostat welches durchgängig ist wieder einbauen ,dann dem linken Schlauch vom Wärmetauscher abziehen und dort den Garten Schlauch aufstecken und langsam Wasser durchlaufen lassen bis am abgezogen schlauch klares Wasser kommt.
Das wasser bitte in einen Eimer oder wanne laufen lassen damit die Umwelt nicht belastet wird
Die Qual der Wahl :dance:

Audi 90 bj89 136ps original 650tsd Km
Audi 90 bj90(7A) ca.190ps original 212tsd Km
Audi 90 bj91 133ps original 255tsd Km
Audi Coupe bj91 133ps original 240tsd Km hat jetzt einen neuen chef
Audi Coupe Bj93 150ps original 220tsd Km
Audi Coupe bj94 175ps original 125tsd Km
+Golf 3 bj96 75ps lastesel er ist von uns gegangen

Social Bookmarks

Thema bewerten