Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kurt666

Anfänger

  • »kurt666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85/115 (Avant)

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. September 2020, 19:23

Temperatursensor undicht, Kühlerschlauch bläht sich auf

Hallo,
mein ABK hatte bisher immer schleichend Wasser verloren. Eine undichte Stelle hatte ich schon entdeckt. Beim dicken Kühlerschlauch der oben links in den Kühler geht hatte ich leichte Wasserblasen erkennen können. Hab die Schelle gelockert und ihn ein Stücke weiter auf den Stutzen geschoben und wieder fest geklemmt. Das hat zumindest dort scheinbar geholfen, nur das er jetzt plötzlich noch mehr Wasser verliert und der dicke Wasserschlauch jetzt, an dem Stutzen wo die Sensoren stecken, sich aufbläht. Tatsächlich verliert das Kühlsystem auch dort wo der graue/weiße Sensor steckt, Wasser und das nicht zu knapp.

Mir ist klar, das ich wohl am besten den kompletten Sensor mit Dichtung austauschen sollte. Mir ist nur unklar, ob auch davon der aufgeblähte Kühlerschlauch kommt. Weiß zufällig jemand, was es damit auf sich hat und ob mit dem austauschen des Sensors es schon getan ist oder verbirgt sich da noch was ganz anderes?

Electrophil

Fortgeschrittener

  • »Electrophil« ist männlich

Beiträge: 444

Wohnort: Regensburg

Beruf: Student

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 98/133

Baujahr: 1992

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. September 2020, 22:02

Grundsätzlich ist es so, dass sich in deinem Kühlsystem ein Druck aufbaut sobald der Wagen warm gefahren ist. Wenn du jetzt eine leicht undichte Stelle hast entweicht dort der Druck und dein Kühlsystem baut keinen Überdruck auf. Schließt du jetzt dieses Leck, dann baut sich der Druck wieder auf und sucht sich die nächste Schwachstelle, so du eine hast.

In kurz: Dein Kühlsystem ist nur so dicht wie die schwächste Stelle :D

spreche da aus Erfahrung :pinch:
"How hard can it be?" - Jeremy Clarkson

Cabriolet 2.3 Doku | Kommentare

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurt666 (17.09.2020), nogaroc4 (17.09.2020)

kurt666

Anfänger

  • »kurt666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85/115 (Avant)

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. September 2020, 23:03

Daraus schließe ich, das der Schlauch auch ausgetauscht werden muss :|

Bellerophon

Anfänger

  • »Bellerophon« ist männlich

Beiträge: 44

Wohnort: Oberfranken

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66 LPG

Baujahr: 1993

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. September 2020, 07:14

Daraus schließe ich, das der Schlauch auch ausgetauscht werden muss


Du solltest auch den Stutzen tauschen. Ich gehe zumindest davon aus, du meinst den Wasserstutzen mit den beiden eingesteckten Temperatursensoren (blau/grau).
Der ist auch oft porös und wird undicht. Weiterhin wäre auch der Wasserstutzen an der Rückseite des Motors ein Kandidat für Wasserlecks.
Irritierend ist für mich aber noch die Info, dass sich der Schlauch aufbläht, wenn dem so ist und der Schlauch nicht komplett in Auflösung begriffen ist, könnte auch zu viel Druck im System aufgebaut werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurt666 (17.09.2020)

Horch-69

Schüler

  • »Horch-69« ist männlich

Beiträge: 121

Wohnort: Köln

Beruf: Angestellter Innendienst Sanierungsunternehmen

Modell: Audi 80 B4

Leistung: KW 85 / PS 115

Baujahr: EZ 12/03/1992

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. September 2020, 07:30

Tusch den Schlauch aus. Nach den ganzen Jahren geben die nunmal den Geist auf. War bei meinem nicht anders. Die Schläuche sind innen Faserverstärkt. Wenn die brüchig wird, kann das Gummi arbeiten und gibt eben auf wenn Druck im System ist.
Irgenwann wird er auch platzen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurt666 (17.09.2020)

Werbung

unregistriert

Werbung


Gepard

Fortgeschrittener

Beiträge: 439

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66KW/90PS

Baujahr: 1992

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. September 2020, 12:32

Den Hinweis zum Stutzen wechseln unbedingt ernst nehmen. Mir ist der mal plötzlich während der Fahrt komplett abgebrochen. Da ich wegen der riesen Dampfwolke sofort angehalten habe, ist es nochmal gutgegangen. :blackeye:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurt666 (17.09.2020)

kurt666

Anfänger

  • »kurt666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85/115 (Avant)

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. September 2020, 16:56

Ich guck mir jetzt mal alles genau an und berichte später.

kurt666

Anfänger

  • »kurt666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85/115 (Avant)

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. September 2020, 19:54

Der Oring vom grauen Sensor war Brösel-hart. Der ist allein vom angucken schon zerbrochen. Hab ich ausgetauscht (vorher die Dichtflächen gereinigt) und sollte jetzt hoffentlich wieder dicht sein. Schlauch bestelle ich gleich einen neuen. Der Stutzen sieht schon wie ein Austauschteil aus. Sollte sich beim Schlauch wechseln raustellen, dass er doch schon verschlissen ist, wird das halt auch noch ausgetauscht. Einfach auf Verdacht tausche ich den nicht aus, weil die Kiste nur noch bis November TÜV hat und dann kommt die Karre eh weg. Hat ausgedient die olle Sparbüchse. Vielleicht wird es dann nächstes Jahr ein Audi 100.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten