Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ChosenOne

Anfänger

  • »ChosenOne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 70

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. September 2020, 08:57

Soundsystem für Audi 80 B3

Moin Leute,

ich habe mir kürzlich einen Audi 80 B3 zugelegt, leider ist in diesem kein Radio und keine Lautsprecher verbaut, weswegen ich beides jetzt nachrüsten will. Zur Verfügung stehen mir nur die zwei Lautsprecherschächte vorne im Armaturenbrett. Mein Budget liegt so bei ca. 300 bis 400 Euro.
Jetzt zu meiner Frage... Kann mir jemand eine Kombination empfehlen, die gut klingt?
Ich hatte ursprünglich an ein normales Radio mit den beiden Lautsprechern vorne gedacht, sowie einen kleinen Aktivsubwoofer unter den Sitz, das Problem ist nur, dass dort nicht ausreichend Platz ist. Jetzt bin ich am überlegen, ob es ein größerer Subwoofer in den abgetrennten Kofferraum auch tun würde? Habe allerdings keine Skisack-Durchreiche.
Und würdet ihr mir zusätzlich eine Endstufe empfehlen, oder reicht das normale Autoradio?

Für Boxen und Radio hätte ich mir diese Kombination rausgesucht:
JVC KD-T702BT
https://www.amazon.de/dp/B07JPGTWVG/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_QxDvFb43CWWH2
JBL GX402
https://www.amazon.de/dp/B00MUKMYN4/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_tyDvFbMMXYV1M

Hat jemand bessere Vorschläge und kann mir weiterhelfen?
Andere Doorboards oder ähnliches kommen für mich nicht in Frage, ich brauche auch keine Konzertqualität, sondern nur einen satten, klaren Sound.

Vielen Dank schonmal für die Antworten :)

MichaP

dailydriver

  • »MichaP« ist männlich

Beiträge: 2 179

Wohnort: 01587

Beruf: nu, täglich

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 101kw

Baujahr: 1991

Danksagungen: 512

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. September 2020, 07:05

Satter klarer Sound und das Beibehalten der originalen Einbauplätze schließen sich beim B3 quasi aus. Durch die max. 10cm großen LS im Armaturenbrett ist die Trennfrequenz für einen Subwoofer derartig hoch anzusetzen, daß eine Ortbarkeit des Woofers die Folge wäre.

Wenn du Glück und Geduld hast, die phonocar doorboards für den B3 stören die Originaloptik kaum und es wird platz für ein vernünftiges Frontsystem.
Das KBA sagt, vom 0588/492 gibts noch 128112 Zugelassene.Einer steht bei mir ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChosenOne (08.09.2020)

Horch-69

Schüler

  • »Horch-69« ist männlich

Beiträge: 125

Wohnort: Köln

Beruf: Angestellter Innendienst Sanierungsunternehmen

Modell: Audi 80 B4

Leistung: KW 85 / PS 115

Baujahr: EZ 12/03/1992

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. September 2020, 16:11

ich habe die vorderen ollen Stamndard 10cm Breitband Papp Dinger rausgeschmissen und mir neue 10er eingebaut und einen Untersitz-Subwoofer dazu genommen. Hinten sind 16er in der Hutablage. Wenig Aufwand und deutlich besser.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChosenOne (13.09.2020)

andyH62

Schüler

  • »andyH62« ist männlich

Beiträge: 53

Wohnort: 06712 Zeitz an der Weißen Elster in Sachsen Anhalt

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90 PS

Baujahr: 10/1990

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. September 2020, 20:11

Hallo hatte das selbe Problem in meinem B3 . habe vorne Sinustec ST-100 2 Wegesystem und im Kofferraum Axton AXB 20 A Aktiv-Subwoofer 20 cm mit integriertem Verstärker . Also ich bin zufrieden . War nicht teuer und macht auch ein bisschen Banane . Wettkämpfe kann man nicht damit gewinnen , der Preis für 3 Dinge ca. 300 Euronen . Ach so , das Radio JVC KD-T 402 ist das was bei mir spielt .



Zum Heranzoomen mit der Maus über das Bild fahren




Ähnlichen Artikel verkaufen? Selbst verkaufen




Gruß Andy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andyH62« (8. September 2020, 20:24)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChosenOne (13.09.2020)

Mc Bain

Fortgeschrittener

  • »Mc Bain« ist männlich

Beiträge: 354

Wohnort: Ludwigsburg

Beruf: Ing.

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 100/136

Baujahr: 1987

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. September 2020, 21:52

@Horch: Hi, welchen Subwoofer hast du genommen?

Danke
Gruß Matze
Mein 5-Ender steht unter Denkmalschutz :thumbup:
Bestand laut KBA Audi 80/90 2.3E:
479 Stk. Januar 2019
537 Stk. Januar 2018
578 Stk. Januar 2017
640 Stk. Januar 2016
886 Stk. Januar 2014
4030 Stk. Januar 2007
5687 Stk. Januar 2005

Meine Fahrzeugdoku Audi 90 2.3E

Kommentare zur Doku hier rein

Werbung

unregistriert

Werbung


ChosenOne

Anfänger

  • »ChosenOne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 70

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. September 2020, 14:11


Hallo hatte das selbe Problem in meinem B3 . habe vorne Sinustec ST-100 2 Wegesystem und im Kofferraum Axton AXB 20 A Aktiv-Subwoofer 20 cm mit integriertem Verstärker . Also ich bin zufrieden . War nicht teuer und macht auch ein bisschen Banane . Wettkämpfe kann man nicht damit gewinnen , der Preis für 3 Dinge ca. 300 Euronen . Ach so , das Radio JVC KD-T 402 ist das was bei mir spielt .



Zum Heranzoomen mit der Maus über das Bild fahren







Ähnlichen Artikel verkaufen? Selbst verkaufen




Gruß Andy

Die Kombination klingt wirklich gut, hab ich mir auch schon überlegt, einfach einen Subwoofer in den Kofferraum zu hauen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie viel das letztendlich bringt, da mein Kofferraum komplett abgetrennt ist. Außerdem ist bei mir der Tank zwischen Rücksitzbank und Kofferraum und wenn der voll ist, könnte ich mit schon vorstellen, dass der einiges schluckt... Was meint ihr dazu?
ich habe die vorderen ollen Stamndard 10cm Breitband Papp Dinger rausgeschmissen und mir neue 10er eingebaut und einen Untersitz-Subwoofer dazu genommen. Hinten sind 16er in der Hutablage. Wenig Aufwand und deutlich besser.
Also erstmal vielen Dank für die Antwort

-marvin-

Anfänger

  • »-marvin-« ist männlich

Beiträge: 16

Wohnort: Münster

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

7

Freitag, 11. September 2020, 10:38

Also ich kann dir nur vom B4 berichten... Habe dort eines der seltenen Modelle mit fester Rückbank und eingeschweißtem Blech zwischen Fahrgastzelle und Kofferraum :fie:

Im Kofferraum liegt ein 25cm Woofer in einem Bassreflexgehäuse... Es kommt praktisch alles durch, da würde ich mir auch mit Tank dazwischen keine Gedanken machen. High-End sollte man natürlich nicht erwarten, aber mit einem guten Radio kann man dort mit Equalizer usw. auch passable Ergebnisse bekommen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChosenOne (13.09.2020)

andyH62

Schüler

  • »andyH62« ist männlich

Beiträge: 53

Wohnort: 06712 Zeitz an der Weißen Elster in Sachsen Anhalt

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90 PS

Baujahr: 10/1990

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. September 2020, 21:00

Ach und noch was , lass die Lautsprecher in der Heckablage weg , das verfälscht das Klangbild . Und das was marvin da beschreib , muss ich zustimmen , vom Bass kein hörbaren Verlust .

Gruß Andy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChosenOne (13.09.2020)

PhysX@Rothaus

Moderator

  • »PhysX@Rothaus« ist männlich

Beiträge: 5 156

Wohnort: Südbaden

Beruf: Automobilinformationstechniker (B.Eng.)

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 66 KW / 90 PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. Oktober 2020, 13:44

Wenn ihr einen Skisack bzw. diese Durchreiche hättet würdet ihr schon merken, wie viel Bass geschluckt wird. Wenn bei mir die Armlehne oben ist, merkt man das deutlich. Wobei da natürlich bei großzügiger Dimensionierung mehr als genug noch durchkommt. Hört sich dennoch dumpfer an.

10er vorne würde ich immer zusätzlich noch unterstützen durch etwas Sonofil unter den Lautsprechern. Die haben sonst viel zu viel Volumen unter sich. Das hilft bei den Mitten.
Satten Bass wird man nicht erwartern können und ich würde, falls das Radio es kann, den Hochpass auf 100Hz stellen. Ihr könnt auch tiefer gehen, aber so viel kommt da nicht mehr raus und die kleine Radioendstufe müht sich nur sinnlos ab. Fängt dann an zu scheppern, aber es liegt dann nicht an den Lautsprechern wie man meinen könnte, sondern an der kleinen schwachen Radioendstufe.

Gibt daher die Option in Stufen Stück für Stück vorzugehen:

1. Radio und 10er vorn (mit Bedämpfung wie etwas Sonofil). Coax Lautsprecher laufen besser direkt am Radio als Kompos (getrennte Tief-und Hochtöner mit eigener Weiche), da diese weniger Wirkungsgrad haben.
2. Wird satter Bass vermisst, einen Subwoofer nachrüsten. Klar die Hutablage wird einiges dämpfen, aber es wird schon Bass durchkommen. Deutlich besser mit Skisacköffnung bei einer Limo. Coupe und Avant haben das Problem nicht.
3. Mehr Präzision und oder Pegel => kleine Endstufe noch an die Frontlautsprecher.
4. Noch mehr Ansprüche an das Ergebnis -> DSP.
5. 10er im Armaturenbrett durch Doorboards mit 16er Tieftöner in den Türen ersetzen.

Da man mit den 10ern im Armaturenbrett sowieso keine perfekte Bühnenabbildung hinbekommt und das Auto kein Konzertsaal ist (und spätestens beim Fahren von Nuancen im Klang keine Rede mehr sein kann), und vor allem wenn man auch mal nicht alleine fährt, bietet es sich durchaus an für Rearfill zu sorgen. Also je nach Geschmack und Einsatzweck durchaus nicht verkehrt hinten noch Lautsprecher zu verbauen. Meine laufen auch meist mit. Ich habe wegen dem Oberbassbereich direkt 6x9 Zoll ovale Lautsprecher verbaut.

Bei mir hängen alle 4 Lautsprecher an einer 4 Kanal Endstufe und die 2 Subwoofer jeweils gebrückt an einer weiteren 4 Kanal Endstufe. Dazu noch ein DSP hinzugekommen. Das hat sich auch so nach und nach entwickelt.
Es liegen schon seit Ewigkeiten 16er Lautsprecher bereit, ebenso Umrüstsatz auf elektrische Fensterheber für die Doorboards. Aber noch keine Zeit gehabt mich daran zu machen. Aber eigentlich ist auch auch ganz akzeptabel so wie es jetzt ist.
Audi 80 1.8S Typ89 90PS MKB: PM
17Zoll Musketier | Supersport ESD | KW40/40 | BeckerGPS+Pioneer, 2Subs,2Amp, DSP
Audi S4 Avant 2.2T C4 230PS MKB: AAN
17Zoll RH | Eibach 35/30 | Kenwood, 6ch Amp, 2 Subs
Audi TT 1.8T 8N 180PS MKB: AJQ
18Zoll RH | Eibach/Bilstein | VR6 Front | Remus ESD | Kenwood, Bose
Audi A6 2.0T C7 252PS
Moderator
Moderation für:
"Scene Exclusiv"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChosenOne (20.10.2020)

ChosenOne

Anfänger

  • »ChosenOne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 70

Baujahr: 1990

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Oktober 2020, 10:08

Wenn ihr einen Skisack bzw. diese Durchreiche hättet würdet ihr schon merken, wie viel Bass geschluckt wird. Wenn bei mir die Armlehne oben ist, merkt man das deutlich. Wobei da natürlich bei großzügiger Dimensionierung mehr als genug noch durchkommt. Hört sich dennoch dumpfer an.

10er vorne würde ich immer zusätzlich noch unterstützen durch etwas Sonofil unter den Lautsprechern. Die haben sonst viel zu viel Volumen unter sich. Das hilft bei den Mitten.
Satten Bass wird man nicht erwartern können und ich würde, falls das Radio es kann, den Hochpass auf 100Hz stellen. Ihr könnt auch tiefer gehen, aber so viel kommt da nicht mehr raus und die kleine Radioendstufe müht sich nur sinnlos ab. Fängt dann an zu scheppern, aber es liegt dann nicht an den Lautsprechern wie man meinen könnte, sondern an der kleinen schwachen Radioendstufe.

Gibt daher die Option in Stufen Stück für Stück vorzugehen:

1. Radio und 10er vorn (mit Bedämpfung wie etwas Sonofil). Coax Lautsprecher laufen besser direkt am Radio als Kompos (getrennte Tief-und Hochtöner mit eigener Weiche), da diese weniger Wirkungsgrad haben.
2. Wird satter Bass vermisst, einen Subwoofer nachrüsten. Klar die Hutablage wird einiges dämpfen, aber es wird schon Bass durchkommen. Deutlich besser mit Skisacköffnung bei einer Limo. Coupe und Avant haben das Problem nicht.
3. Mehr Präzision und oder Pegel => kleine Endstufe noch an die Frontlautsprecher.
4. Noch mehr Ansprüche an das Ergebnis -> DSP.
5. 10er im Armaturenbrett durch Doorboards mit 16er Tieftöner in den Türen ersetzen.

Da man mit den 10ern im Armaturenbrett sowieso keine perfekte Bühnenabbildung hinbekommt und das Auto kein Konzertsaal ist (und spätestens beim Fahren von Nuancen im Klang keine Rede mehr sein kann), und vor allem wenn man auch mal nicht alleine fährt, bietet es sich durchaus an für Rearfill zu sorgen. Also je nach Geschmack und Einsatzweck durchaus nicht verkehrt hinten noch Lautsprecher zu verbauen. Meine laufen auch meist mit. Ich habe wegen dem Oberbassbereich direkt 6x9 Zoll ovale Lautsprecher verbaut.

Bei mir hängen alle 4 Lautsprecher an einer 4 Kanal Endstufe und die 2 Subwoofer jeweils gebrückt an einer weiteren 4 Kanal Endstufe. Dazu noch ein DSP hinzugekommen. Das hat sich auch so nach und nach entwickelt.
Es liegen schon seit Ewigkeiten 16er Lautsprecher bereit, ebenso Umrüstsatz auf elektrische Fensterheber für die Doorboards. Aber noch keine Zeit gehabt mich daran zu machen. Aber eigentlich ist auch auch ganz akzeptabel so wie es jetzt ist.
Vielen Dank für die Antwort, hilft mir auf jeden Fall echt weiter!

Also ich habe mittlerweile schon ein Soundsystem eingebaut und habe mich für das JVC KD-T702BT Radio mit JBL GX402 Lautsprechern entschieden. Fürs erste klingt das eigentlich wirklich ganz passabel wie ich finde. Der Tipp mit dem Sonofil ist wirklich gut, werde ich machen.
Einen Subwoofer werde ich früher oder später auch noch in den Kofferraum hauen.

Jetzt hab ich nur noch die Frage, ob sich eine kleine Endstufe vor die beiden Lautsprecher lohnen würde?

Denn wenn ich voll aufdrehe, fängt es irgendwann ziemlich an zu scheppern, hilft da eine Endstufe gegen?

  • »ÜberlebensRadar« ist männlich

Beiträge: 931

Wohnort: Heilbronn

Beruf: KFZ-Geselle

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113PS 3A

Baujahr: 1990

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 00:21

Die kleinen 10cm-Lautsprecher verkraften nicht allzuviel Leistung, können eh nicht viel Bass reproduzieren und die Endstufe im Radio macht (egal was auf der Packung steht) 15W. Eine kleine Endstufe sollte durchaus gegen das scheppern (verzerren) helfen, da sie die kurzen Leistungspeaks (im Gegensatz zum Radio) auch bringen kann. Bei diesen kleinen Verstärkern musst du aber teilweise aufpassen, denn manchmal steckt da genau der gleiche Verstärkerchip mit 4x15W drin wie in jedem Radio, was rausgeworfenes Geld wäre.
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Scheiße.

Thema bewerten