Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

j.r.

Fortgeschrittener

  • »j.r.« ist männlich

Beiträge: 208

Wohnort: Waghäusel

Beruf: Messtechniker

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1993

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

16 501

Freitag, 1. Februar 2019, 23:41

Ich bin auch ein paar Jahre LKW gefahren, die meiste Zeit bei einer Schwertransportfirma. Glücklicherweise war unserem Chef seine Verantwortung bewußt, unsere Zugmaschinen hatten Winterreifen auf der/den Antriebsachse(n) und auf der Vorderachse! Da kam man schon gut durch bei dem Wetter. Heute wird aber so billig wie möglich gefahren, die Spediteure schicken ihre Fahrer mit Sommerreifen in den Schnee.
In meinen Augen ist das fahrlässig und gefährdet die Gesundheit der Fahrer und Unbeteiligter. Wenn 40to mal rutschen, hält die so schnell nichts mehr auf.
Hier ist Handeln des Gesetzgebers gefragt. Hallo, EU?!

Noch ein Aspekt: Die kommunalen Streudienste bekommen ihr Salz oft zugewiesen nach dem jährlichen Verbrauch. Da wird gestreut, obwohl es vielleicht nicht nötig wäre. Aber man muß soundsoviele Tonnen brauchen im Jahr, um im nächsten Jahr wieder das gleiche Kontingent zu erhalten....
Neulich bin ich auch hinter einem Streuer gefahren: morgens 5 Uhr, 4°C, volle Ladung auf die Straße.

Zuletzt gibt es halt hier in D immer weniger echte Winter, da wird an den Reifen gespart. Und es fehlt dadurch auch schlichtweg die Erfahrung, auf Schnee zu fahren, mit den bekannten Folgen. Schneit es mal wieder richtig, gibt es gleich einen Medienhype.
Durch Unerfahrenheit und Leichtsinn passieren dann immer wieder tragische Unglücke auf (oft gesperrten) Skipisten und Straßen....

viele Grüße
Jürgen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Skyfire (02.02.2019)

Skyfire

Moderator

  • »Skyfire« ist männlich

Beiträge: 2 997

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150 PS

Baujahr: 05/1993

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 527

  • Nachricht senden

16 502

Samstag, 2. Februar 2019, 06:11

Ja ich habe eigentlich neue Reifen auf der Antriebsachse, die anderen Lkw haben teilweise schlechtere drauf. Sind glaube ich sogar Michelin, dennoch keine reinen Winterreifen.

Der dreht manchmal bei Nässe noch im 6. Gang durch bzw schaltet sich dann das ASR ein.

Wegen Winterdienst, also das stimmt schon zum Teil. Die Landstraßen wurden immer volle pulle gestreut. Wir in der Stadt hatten aber die Vorgabe nur so viel wie nötig zu Streuen. Also Vorsorge waren dann 10g/m und bei Bergstrecken 25g/m ggf. mit Feuchtsalz. Das war aber in einer Satzung geregelt und die kann jede Gemeinde für sich machen.

Die Landstraßen werden vermutlich oft mit 40g/m gestreut, vielleicht auch damit es länger hält, da die sonst mit der Strecke nicht mehr hinterher kommen wenn man öfters fahren muss.
Moderator für:
Audi 80 Technik

Audi 80 B4 V6 2,6l - ABC BJ 5/93, Audi B4 Limo Doku
Audi Coupe Typ89 R5 2,3l - NG BJ 11/88, Audi Coupe Doku

ErikS

Profi

  • »ErikS« ist männlich

Beiträge: 904

Wohnort: Berlin

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 128 kW

Baujahr: 1993

Danksagungen: 201

  • Nachricht senden

16 503

Samstag, 2. Februar 2019, 12:02

Neulich bin ich auch hinter einem Streuer gefahren: morgens 5 Uhr, 4°C, volle Ladung auf die Straße.

Das bedarfsgerechte Aufbringen von Salz gleicht dem Henne-Ei-Problem. Wird die Straße nicht gesalzen und die Straßen sind morgens spiegelglatt sind die städtischen Winterdienste, Autobahnmeistereien usw. Schuld. Wird die Straße gesalzen und die Witterung bleibt mild, ist wer Schuld? Dazu kommt in unseren Zeit das Phänomen des (juristischen) Klagens, weil eine (erwartete) Leistung nicht erbracht wurde.

Dass aktuell herschende Außentemperaturen nichts zur Temperatur am Boden aussagen, auch bei Plusgraden kann die Straßen gefrieren, genauso wie es bei Minusgraden auf dieser tauen kann. Vorhersagen, die zum Beipiel durch das Einbeziehen von Windverhältnissen und weiteren Faktoren beiinflusst werden sind halt schlichtweg Annahmen und es wird halt lieber einmal zu viel gesalzen als zu wenig.

Gerne vergessen wir auch die Auswirkungen der Streugut Alternativen und ich erinnere mich noch gut an die zerkratzte Scheibe durch hochgeschleudertes Streugut, welches sich im Scheibenwischer verfangen hatte. Ich vergesse aber auch nicht die beinahe inaktive Bremse auf der gesalzenen Autobahn. Aber wäre mir eine gute Piste mit festgefahreren Schnee lieber gewesen? Kommt auf den Ort, die Straße und die jeweilige Situation an.

Esst mehr Buchstabensuppe, dann kotzt Ihr schönere Worte!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

shorty_94 (02.02.2019)

Zimmi

Schüler

  • »Zimmi« ist männlich

Beiträge: 130

Wohnort: Oooooschdalb

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 83 kW / 113 PS (2.0E 3A)

Baujahr: 1989

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

16 504

Montag, 4. Februar 2019, 08:12

Noch ein Aspekt: Die kommunalen Streudienste bekommen ihr Salz oft zugewiesen nach dem jährlichen Verbrauch. Da wird gestreut, obwohl es vielleicht nicht nötig wäre. Aber man muß soundsoviele Tonnen brauchen im Jahr, um im nächsten Jahr wieder das gleiche Kontingent zu erhalten....

Das ist angewandter Umweltschutz. Genau so und nicht anders wird man das Klima und die Natur auf diesem Planeten retten. Die Politiker machen das schon absolut richtig...




:sironie:
„Erst beim Abfassen der Steuererklärung kommt man dahinter, wieviel Geld man sparen würde, wenn man gar keines hätte.“
Fernandel (1903-1971)

Electrophil

Fortgeschrittener

  • »Electrophil« ist männlich

Beiträge: 362

Wohnort: Regensburg

Beruf: Student

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 98/133

Baujahr: 1992

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

16 505

Samstag, 16. Februar 2019, 15:33

Hab die letzten zwei Tage ein Schleifgeräusch, fast malmend, vorne links entdeckt. Besonders beim langsam fahren mit eingeschlagener Lenkung. Dachte erst na toll jetzt is zwei Wochen nach dem Stoßdämpfertausch das Lager hin... jetzt wollt ich grad nachschau ob vielleicht irgendwas locker is und geh mim Drehmomentschlüssel an die Radschrauben und dreh sofort hohl durch! Ich dachte mich trifft der Schlag. Hat die Werkstatt bei der Spureinstellung mein Rad nicht festgeschraubt. Konnte schrauben mit bloßer Hand drehen... nicht auszudenken wenn ich so auf die Autobahn wär...
"How hard can it be?" - Jeremy Clarkson

Cabriolet 2.3 Doku |Kommentare

Werbung

unregistriert

Werbung


FoxtrottKilo

Fortgeschrittener

  • »FoxtrottKilo« ist männlich

Beiträge: 358

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Student (ehemals Maurer)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1992

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

16 506

Samstag, 16. Februar 2019, 16:33

Da haben wir den Grund weshalb ich mich als Maurer lieber zeitaufwändig und umständlich in ein fremdes Handwerk einlese,
anstatt mein Auto einem Menschen in die Hand zu geben den ich nicht mal wirklich kenne ^^

Electrophil

Fortgeschrittener

  • »Electrophil« ist männlich

Beiträge: 362

Wohnort: Regensburg

Beruf: Student

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 98/133

Baujahr: 1992

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

16 507

Samstag, 16. Februar 2019, 17:13

Ja das stimmt wohl, aber Spur und Sturz einstellen können wohl die wenigsten hier selber daheim machen :S
"How hard can it be?" - Jeremy Clarkson

Cabriolet 2.3 Doku |Kommentare

Beiträge: 4

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 100KW/ 136 PS

Baujahr: 1988

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

16 508

Sonntag, 17. Februar 2019, 01:52

War bei mir auch so. Ich hatte im Sommer neue Dämpfer vorne gemacht und habe dabei noch diverse andere Sachen erneuert. Bei mir war nicht eine Schraube fest. Alles hatte geklappert und war lose

TFBF

Anfänger

  • »TFBF« ist männlich

Beiträge: 5

Wohnort: Berlin

Beruf: Energietechnik

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 220kw / 300 PS

Baujahr: 1996

  • Nachricht senden

16 509

Samstag, 23. Februar 2019, 22:58

Ich bin auch ein paar Jahre LKW gefahren, die meiste Zeit bei einer Schwertransportfirma. Glücklicherweise war unserem Chef seine Verantwortung bewußt, unsere Zugmaschinen hatten Winterreifen auf der/den Antriebsachse(n) und auf der Vorderachse! Da kam man schon gut durch bei dem Wetter. Heute wird aber so billig wie möglich gefahren, die Spediteure schicken ihre Fahrer mit Sommerreifen in den Schnee.
In meinen Augen ist das fahrlässig und gefährdet die Gesundheit der Fahrer und Unbeteiligter. Wenn 40to mal rutschen, hält die so schnell nichts mehr auf.
Hier ist Handeln des Gesetzgebers gefragt. Hallo, EU?!
Ich arbeite für ein internationales Unternehmen, bei dem wir die von uns hergestellten Großmaschinen per LKW zum Kunden liefern lassen, teilweise auch im weiteren europäischen Ausland in ecken wo es quasi nur schlechte Straßen im Winter gibt.
Nachdem wir in einem Winter VIER Maschinen nur stark beschädigt zum Ziel geliefert bekommen haben auf Grund von Unfällen, hat der einkauf reagiert und von den Speditionen gefordert im Winter nur noch Zugmaschinen mit Winterreifen zuzulassen. Dies wird bei Übername der Fracht geprüft, und bei Nichteinhaltung wird die Firmenzulassung im Konzern gesperrt.

Reaktion darauf war eine Klage wegen Wettbewerbsverzerrung gegen uns Eingereicht vom Bundesverband Spedition und Logistik vor dem Bundesgerichtshof :dash:


Lagebernd

Meister

  • »Lagebernd« ist männlich

Beiträge: 2 155

Wohnort: Detmold

Beruf: Qualitätsingenieur Automotive

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 98kW, 133 PS

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

16 510

Sonntag, 24. Februar 2019, 07:03

Die Darstellung glaube ich so jetzt mal nicht!
.
B4 Limo 2,8 Quattro - der Bolide ist verkauft
B4 TDi 1,9 Chiptuned - Winterfräse und Alltagshure
Cabrio NG vulkanschwarz - Schönling auf 18"
Audi A4 B5 2,5 TDi Quattro - fast Vollausstattung

Beiträge: 650

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

16 511

Mittwoch, 27. Februar 2019, 13:43

Da steig ich gerade in mein fullminantes, topgepflegtes, gerade erst 27 Jahre altes und erst 330tkm gelaufenes Ringe-Fahrzeug ein und.... sehe das die Fußauflage vom Gaspedal im Fußraum herrenlos herum liegt ?

Hab beim Vertragshändler Beschwerde eingelegt und hole mir Morgen ein Neues. Werde ich aber wohl bezahlen müssen ? Rabatt kriege ich wohl auch nicht ?

Werbung

unregistriert

Werbung


FoxtrottKilo

Fortgeschrittener

  • »FoxtrottKilo« ist männlich

Beiträge: 358

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Student (ehemals Maurer)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1992

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

16 512

Mittwoch, 27. Februar 2019, 16:04

Ich hab noch Einen..........

Letzte Woche den Arbeitsvertrag für meine neue Stelle unterschrieben und schon gefreut dass demnächst endlich wieder
Geld da ist um dem 80er Quattro zu helfen.

Montag dann auf Einmal bei einer Kleinigkeit im Haushalt Schmerzen wie Sau vom unteren Rücken in die Beine bis in die Waden.
Beim Orthopäden angerufen und trotz Notfall erst Termin am Mittwoch (heute) bekommen. Schmerzmittel auch Keine im Haus.
Also irgendwie zwei Tage lang auf allen Vieren durch die Wohnung gekraucht und versucht wenn schon nicht an den Schmerzen,
dann wenigstens nicht noch an Hunger und Durst zu verenden.

Heute in aller Herrgottsfrühe meinen geschundenen Kadaver irgendwie in die Recaro's vom 80er gefaltet dass jeder Origami-Künstler
vor Neid erblasst wäre und mir die ersehnte Spritze Cortison in den Rücken abgeholt.

Immerhin kann ich mich jetzt wieder einigermaßen bewegen, aber die Schmerzen sind immernoch da. Und das Beste:

Freitag ist der erste Arbeitstag :vain:

Meine Fresse was soll denn der neue Chef sagen........ Ich kann mir doch direkt wieder die Papiere abholen wenn ich bis dahin nicht wieder fit bin....... :dash:

Zimmi

Schüler

  • »Zimmi« ist männlich

Beiträge: 130

Wohnort: Oooooschdalb

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 83 kW / 113 PS (2.0E 3A)

Baujahr: 1989

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

16 513

Donnerstag, 28. Februar 2019, 11:41

Meine Fresse was soll denn der neue Chef sagen........ Ich kann mir doch direkt wieder die Papiere abholen wenn ich bis dahin nicht wieder fit bin....... :dash:

Kommt wohl ein bisschen drauf an, was Du arbeitest und wie der Chef drauf ist. Wenn der Dir gleich kwasi kommentarlos die Papiere mitgibt, dann ist es eh besser, wenn Du da nicht anfängst... ;)
Und wenn die Spritze wirkt, geht bestimmt ein bisschen was. Daumen gedrückt! :thumbup:
„Erst beim Abfassen der Steuererklärung kommt man dahinter, wieviel Geld man sparen würde, wenn man gar keines hätte.“
Fernandel (1903-1971)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FoxtrottKilo (28.02.2019)

Zimmi

Schüler

  • »Zimmi« ist männlich

Beiträge: 130

Wohnort: Oooooschdalb

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 83 kW / 113 PS (2.0E 3A)

Baujahr: 1989

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

16 514

Mittwoch, 27. März 2019, 10:51

Jetzt muss ich mal wieder kotzen. Neulich, innerorts, zweispurige Richtungsfahrbahn, unübersichtliche Bergab-Rechtskurve, an deren Ausgang die linke Fahrspur zur Linksabbiegerspur wird. Ich hab einen 40-km/h-Schleicher noch vor der Kurve mit 50 überholt und hatte dabei schon einen grauen S6 Avant an der Heckstoßstange kleben, der Fahrer hält in einer Hand ein Magnum und unterhält sich mit der blonden Beifahrerin (auch mit Magnum). Ich zieh nach rechts, der S6 knallt in der Kurve vorbei und schießt im Millimeter-Abstand (vorn wie hinten) durch die Lücke zwischen dem stehenden Linksabbieger (vorn) und dem vor mir fahrenden Wagen (hinten) nach rechts. Geschätztes Tempo dabei schon nahe 100 Sachen. Den Linksabbieger hat er erst sehen können, als er schon nicht mehr hätte bremsen können, nach meiner Einschätzung hat er nur reflexartig nach rechts gezogen und glücklicherweise dort ganz knapp niemanden erwischt. Das wäre sonst ein Unfall mit Schwerstverletzten geworden. :cursing:
„Erst beim Abfassen der Steuererklärung kommt man dahinter, wieviel Geld man sparen würde, wenn man gar keines hätte.“
Fernandel (1903-1971)

FoxtrottKilo

Fortgeschrittener

  • »FoxtrottKilo« ist männlich

Beiträge: 358

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Student (ehemals Maurer)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1992

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

16 515

Mittwoch, 27. März 2019, 16:47

Wollte der Depp nur abbiegen und konnte nicht mehr bremsen, oder war das echt ein Überholmanöver ? 8|

Zimmi

Schüler

  • »Zimmi« ist männlich

Beiträge: 130

Wohnort: Oooooschdalb

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 83 kW / 113 PS (2.0E 3A)

Baujahr: 1989

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

16 516

Donnerstag, 28. März 2019, 12:54

Der wollte auf jeden Fall geradeaus weiter. Er ist auch ein paarmal zufällig in die gleiche Richtung abgebogen, in die ich auch musste und war noch gute zwei km vor mir im Verkehr zu sehen. Das ganze Manöver hat ihm irgendwie genau gar nichts gebracht...
„Erst beim Abfassen der Steuererklärung kommt man dahinter, wieviel Geld man sparen würde, wenn man gar keines hätte.“
Fernandel (1903-1971)

Digi-fant

Schüler

  • »Digi-fant« ist männlich

Beiträge: 104

Wohnort: Hannover

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85/115

Baujahr: 1993

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

16 517

Freitag, 5. April 2019, 16:33

Innerhalb der letzten Wochen habe ich nun fünf Mal Kontakt mit Leuten gehabt, die in Bezug auf Autos Verabredungen getroffen haben. Zum Kauf von Teilen, zum Verkauf von Teilen, zum gemeinsamen Schrauben.
Ausnahmslos jeder von ihnen hat lange vorher Termine gemacht mit mir, ich habe mir meinen freien Tag reserviert, habe Teile zur Seite gelegt oder mich darauf verlassen, Teile zu bekommen, die ich brauchte.
Und nicht ein einziger von ihnen hat seine Verabredungen mit mir eingehalten. Ich habe Stoßdämpfer über eBay Kleinanzeigen gekauft, bin zwei mal zum verabredeten Termin gekommen und habe beide Male eine SMS bekommen, der Dackel der Großmutter habe Mumps und er müsse den Termin verschieben. Nun ist die Anzeige gelöscht.
Ich habe mich zum gemeinsamen Schrauben verabredet, den Tag frei genommen. Eine Woche Vorlauf. Gerade wurde der Termin abgesagt, "ist was dazwischen gekommen". Das ist mir bei drei (!) Leuten passiert: ja, ich mache das. Nächsten Monat, oder irgendwann. Ich mache das, habe nur keine Zeit. Ich mache das, klar, sobald ich die Trennung von meiner Frau in trockenen Tüchern habe.

Motorrad inseriert. Jemand hat echt starkes Interesse, ganz toll, echt jetzt!
Kann aber leider doch nicht kommen, weil mir eingefallen ist, dass das Motorrad serienmäßig verkleidet ist und ich möchte doch ein Unverkleidetes! :sgeschwaetz:

Was geht ab? So langsam glaube ich, ich bin komisch, dass mir Zusagen noch etwas bedeuten in dieser Welt von vierzehn Tagen Widerrufsfrist...
Bis dann,

Micha
und der Digi-fant

Werbung

unregistriert

Werbung


Toooobi

Schüler

  • »Toooobi« ist männlich

Beiträge: 161

Wohnort: Bühl

Beruf: Ingenieur

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115 PS

Baujahr: 1993

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

16 518

Freitag, 5. April 2019, 18:38

Als mein Vater mal nen BMW verkaufen wollte war er auch am vereinbarten Treffpunkt und hat auf den Käufer gewartet. Nach ewigem Warten hat er den Kerl angerufen und der hat nur gemeint "Bank hat kein Geld gegeben". So viel dazu.

Und nun noch was von mir. Eben mim Audi unterwegs gewesen. Beim Ausparken zurück gesetzt und noch gedacht "Pass auf das ist eng da hinten". Kaum zu ende gedacht hats schon ein ungutes Geräusch gegeben. Blinker hinten links zerbröselt. Zum Glück keine Dellen oder so. Nur unter der Blinkerecke so 0,5 auf 2,5 cm verschrubbt, aber das sollte man beim polieren rauskriegen. Und einen Blinker bekommt man bei eBay ja für 30€. Also halb so wild. Aber mal ehrlich, in dem Außenspiegel erkennt man ja so gut wie nix. Ist als würde man durch ne Lupe gucken. Vielleicht sollte ich mal das andre Glas reinmachen.
Zur Fahrzeug-Doku --> Toooobi´s B4 quattro
Kommentare --> Kommentare zu Toooobi´s B4 quattro

Zimmi

Schüler

  • »Zimmi« ist männlich

Beiträge: 130

Wohnort: Oooooschdalb

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 83 kW / 113 PS (2.0E 3A)

Baujahr: 1989

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

16 519

Montag, 8. April 2019, 19:05

Schlauch mit Riss am Ansaugtrakt gefunden. :cursing: Das erklärt den unstabilen Leerlauf. Natürich zeigte der Riss gut sichtbar :pleasantry: nach unten. :dash: Und das Zischen hab ich auch nur per Zufall gehört. Naja, hab jetzt im Marktplatz mal eine Suchmeldung platziert, da das Ding wohl keiner der üblichen Online-Händler mehr an Lager hat... :wacko:
„Erst beim Abfassen der Steuererklärung kommt man dahinter, wieviel Geld man sparen würde, wenn man gar keines hätte.“
Fernandel (1903-1971)

Social Bookmarks

Thema bewerten