Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dakota

Schüler

  • »Dakota« ist männlich

Beiträge: 129

Wohnort: Schwarzwald

Beruf: Einrichter

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90 PS

Baujahr: 1990

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 16. Januar 2019, 09:35

Moin,
hast du kein Bekanten der dir ein Multimeter leihen könnte?,dann wärst du schon ein
stückchen weiter.

Suko81

Anfänger

  • »Suko81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 75 PS

Baujahr: 1989

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 16. Januar 2019, 10:09

Ich muss mal rumfragen. Aber was sollte / könnte ich denn dann messen, um auf den Fehler zu kommen?

Dakota

Schüler

  • »Dakota« ist männlich

Beiträge: 129

Wohnort: Schwarzwald

Beruf: Einrichter

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90 PS

Baujahr: 1990

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 16. Januar 2019, 10:24

Hallo,dann kann den Ladestrom der Lichtmaschine messen,ich glaube 13,8 volt-14,2 soll der sein,
dann weißt du das die lichtmaschine läd und OK ist.
Dann kannst du die Batterie durch messen im ruhestant und wenn die Lichtmaschine läd.

Dakota
Rotes Kabel vom Multi immer an +,schwarz an -

Werbung

unregistriert

Werbung


Suko81

Anfänger

  • »Suko81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 75 PS

Baujahr: 1989

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 16. Januar 2019, 11:24

Ok. Den Ruhezustand der Batterie dann vermutlich bei Zündung aus.
Und wo messe ich an der Lichtmaschine?

  • »ÜberlebensRadar« ist männlich

Beiträge: 823

Wohnort: Heilbronn

Beruf: KFZ-Geselle

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113PS 3A

Baujahr: 1990

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 16. Januar 2019, 12:17

Batterieabklemmen wurde dir empfohlen, weil die vermuten dass du einen "stillen" Verbraucher hast, also zB. eine Lampe die dir über Nacht die Batterie leersaugt.

Zitat

Ein paar mal kurz georgelt, dann war's das wieder
Was meinst du genau damit? Der Motor hat paar Zündungen gemacht, dann aber nichtmehr, obwohl der Anlasser weiterlief? Anlasser wurde schnell langsamer? Anlasser macht nixmehr obwohl Beleuchtung und Radio noch an?

Beides kannst du direkt an der Batterie messen, Plus an Plus, Minus an Minus. Batterie angeschlossen lassen. Nach ein paar Stunden Standzeit Motorhaube öffnen, Spannung der Batterie messen und notieren, sollte im Bereich 12-12,8V liegen. Dann Motor starten und ebenfalls Spannung an Batterie messen, einmal mit und ein mal ohne Verbraucher, zB. angeschaltetem Fernlicht. Ebenfalls Spannungswerte notieren. Falls du drei Hände hast, dabei auch mal etwas Gas geben und beobachten, ob sich die Spannung wesentlich verändert.
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Scheiße.

PhysX@Rothaus

Moderator

  • »PhysX@Rothaus« ist männlich

Beiträge: 5 142

Wohnort: Südbaden

Beruf: Automobilinformationstechniker (B.Eng.)

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 66 KW / 90 PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 16. Januar 2019, 14:13

Aber warum dann Radio und Instrumente sich so merkwürdig verhalten passt irgendwie nicht richtig zusammen. :thinking:


Doch das tut es. Wenn die Spannung absinkt dann zeigen die Instrumente nicht korrekt an.
Tankanzeige bekommst auch mit einer starken Anlage in die Knie.

Ein Video von Andi welches den Effekt super zeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=NsRlgvD-7ck

Ich würde vor allem die Masseleitungen kontrollieren, ganz besonders das geflochtene Masseband.

Es muss auch nicht gleich die ganze Lichtmaschine defekt sein, eventuell ist nur der Laderegler defekt. Kann man messen und wäre dann auch günstiger als eine komplette Lima.
Audi 80 1.8S Typ89 90PS MKB: PM
17Zoll Musketier | Supersport ESD | CAC Rücklichter | KW40/40 | Audio: Becker Navi, Pioneer, 2 Subs, 2 Endstufen, DSP
Audi S4 Avant 2.2T C4 230PS MKB: AAN
17Zoll RH | Eibach 35/30 | Audio: Kenwood DAB+, 1 Endstufe, 2 Subs
Audi TT 1.8T 8N 180PS MKB: AJQ
18Zoll RH | Eibach/Bilstein | VR6 Front | Remus ESD | Audio: Kenwood, Bose

Moderator
Moderation für:
"Scene Exclusiv"

Gepard

Fortgeschrittener

Beiträge: 370

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66KW/90PS

Baujahr: 1992

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19:42

Ja, da hast du Recht. Wenn die Spannung absakt gehen die Instrumente natürlich auch nicht mehr richtig.
Ohne Messen wird man nicht weiterkommen. :fie:

Suko81

Anfänger

  • »Suko81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 75 PS

Baujahr: 1989

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 16. Januar 2019, 20:26

Ok. Die Batterie hängt jetzt an der Ladestation. Mal sehen, ob ich morgen irgendwo ein Multimeter her bekomm. Dann werd ich mal messen.

j.r.

Fortgeschrittener

  • »j.r.« ist männlich

Beiträge: 214

Wohnort: Waghäusel

Beruf: Messtechniker

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1993

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 16. Januar 2019, 20:33

Hallo

Ein brauchbares Multimeter kriegst du schon für ca 20€ im Baumarkt. Da man es öfter mal brauchen kann, lohnt sich die Anschaffung.

vielle Grüße
Jürgen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MichaP (16.01.2019)

Werbung

unregistriert

Werbung


albert_10v

Meister

Beiträge: 2 410

Wohnort: Niederösterreich

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 385

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 16. Januar 2019, 22:31

- Massekabel zum Motor und Masseband der Batterie okay?
- Zündverteiler innen am Arsch? Low-Cost mit Schleifpapier ausputzen, oder um 10€ einen neuen kaufen (Finger könnte schwer abgehen...)...
- Erregerleitung der LiMa abgefault?
- Batterie einfach am Arsch?

https://www.conrad.at/de/messadapter-ste…rot-122231.html
Adapter für KFZ-Sicherungen, damit kannst mit dem Multimeter Strom messen (richtig bedienen..).
https://www.conrad.at/de/voltcraft-vc165…00-1340780.html
Multimeter mit Autorange und 600V, kannst auch für 230V Zeugs gebrauchen.

Ich würde eig. die UNI-T Multimeter vom Reichelt (oder so) nehmen, aber den Adapter hat scheinbar nur der C...

Also wenn du damit zurecht kommst, oder die Zeit hast dir dafür bissl was durchzulesen.. investiere und lern dich an.

  • »ÜberlebensRadar« ist männlich

Beiträge: 823

Wohnort: Heilbronn

Beruf: KFZ-Geselle

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113PS 3A

Baujahr: 1990

Danksagungen: 129

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 17. Januar 2019, 01:03

Naja den Adapter find ich jetzt nicht sooo nützlich. Es interessiert ja meistens nicht, wieviel Strom über eine Sicherung fliesst, sondern ob überhaupt. Und das misst sich einfacher, schneller und unterbrechungsfrei (Radio) indem man den Spannungsabfall über einer Sicherung misst. Gibt sogar Tabellen, wieviel Millivolt etwa wieviel A entsprechen. Hier eine für Standard-Sicherungen. Und falls man doch mal den Strom messen will, ist es einfacher und billiger, von billigen Prüfkabeln die Messspitzen abzuzwicken und stattdessen 6,3mm Flachstecker dranzucrimpen.
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Scheiße.

Suko81

Anfänger

  • »Suko81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 75 PS

Baujahr: 1989

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 20. Januar 2019, 18:58

Moin zusammen,
mal wieder ein kurzes Update.
Seit Donnerstag nun, klemme ich nach jeder Fahrt, wenn der Audi länger steht, den Minuspol der Batterie ab und vor dem Losfahren wieder an. Hat bisher auch funktioniert, sprich, er ist jedes Mal problemlos angesprungen. Vorhin bin ich dann zum Bäcker gefahren (ca. 2km) und hab dort für ca. 5-10 Minuten die Zündung und die Lüftung angelassen, um die Scheiben frei zu bekommen. Als ich ihn dann wieder anlassen wollte, war kaum Saft da und er ist auch nicht angesprungen.
Also hab ich kurz mal den Minuspol abgemacht und wieder dran und dann ist er nach kurzem Schweißausbruch doch angesprungen.
Deutet das jetzt eher auf eine defekte Batterie oder auf einen Stromparasiten hin?

j.r.

Fortgeschrittener

  • »j.r.« ist männlich

Beiträge: 214

Wohnort: Waghäusel

Beruf: Messtechniker

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1993

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 23. Januar 2019, 05:02

Kann die Batterie sein.
Aber auch mal die Ladespannung der Lichtmaschine checken!
Wenn die nämlich nicht richtig lädt, hast du den gleichen Effekt, Batterie wird langsam leergesaugt....

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

80, Audi, B3

Social Bookmarks

Thema bewerten