Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

06hoferr

Anfänger

  • »06hoferr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 136

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Oktober 2018, 22:00

NG Leitsungsverlust- Notlauf














































06hoferr


























Themenstarter





















Hallo,



ich habe bei meinem NG den ZZP und anschließend den Mengenteiler
gestellt. Habe diese Einstellung bereits zum 3. mal durchgeführt und der
Motor lief danach immer einwandfrei.

Diesmal habe ich bei der Einstellung zuerst schlechte werte und
danach gar keine bzw. nur den Wert 10 vom Drucksteller bekommen. Somit
hat das ganze viel länger gedauert und der Motor wurde dabei ziemlich
heiss(115 Grad über). Da man ja grundsätzlich alle elektrischen
verbraucher bei der Messung abschalten soll, habe ich den Ventilator
absteckt und nur wenn der Motor über 115 Grad erreichte, wieder
angesteckt.



Seitdem geht der Motor irgendwie im Notlauf, extremer Leistungsabfall und hoher Benzinverbrauch.

Könnte das am Temperaturgeber liegen (2 Polig) oder vllt ist da doch
mehr. Wie gesagt vor dieser Einstellung lief der Motor einwandfrei...
Kopfdichtungsschaden ist auszuschließen da er kein Wasser verliert.

Derzeit ZZP auf 15 Grad vor OT (im Diagnosemodus eingestellt) Mengenteiler leider verstellt, da ich keine Werte bekomme...



Wäre für eure Tipps sehr dankbar.



Danke!!!

  • »ÜberlebensRadar« ist männlich

Beiträge: 690

Wohnort: Heilbronn

Beruf: KFZ-Geselle

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 113PS 3A

Baujahr: 1990

Danksagungen: 101

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 00:59

Wenn du so involviert an deinem NG rumschraubst, wäre es doch ein leichtes den Geber einfach zu prüfen? Gut möglich dass der Sensor bei längerer Zeit bei 115°C die Grätsche macht.
Das kann man schon so machen, aber dann isses halt Scheiße.

06hoferr

Anfänger

  • »06hoferr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 136

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 11:03

Danke habe ich soeben gemacht, die Widerstandswerte passen mit den Temperaturdifferenzen zusammen. Hab aber gemerkt, dass die Anschlusskabeln im Stecker verschoben waren. Werd jetzt mal den Stecker neu geben.

  • »sonic2004« ist männlich

Beiträge: 943

Wohnort: Wertingen

Beruf: arbeite in nem Stahlwerk

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 11:03

Lambda sondern prüfen ob sie noch richtig funktioniert
Die Qual der Wahl :dance:

Audi 90 bj89 136ps original 650tsd Km
Audi 90 bj90(7A) ca.190ps original 212tsd Km
Audi 90 bj91 133ps original 255tsd Km
Audi Coupe bj91 133ps original 240tsd Km hat jetzt einen neuen chef
Audi Coupe Bj93 150ps original 220tsd Km
Audi Coupe bj94 175ps original 125tsd Km
+Golf 3 bj96 75ps lastesel er ist von uns gegangen

competition89

Fortgeschrittener

  • »competition89« ist männlich

Beiträge: 240

Wohnort: Malterdingen

Beruf: Konstruktionsmechaniker

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 140 PS

Baujahr: 11/94

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 18:33

Verpolt gemessen hast du sicher nicht?
Was zeigt er dir bei der Schubabschaltung, einen negativen oder positiven Wert?
Auf jeden Fall den Temp. Sensor mal nach Diagramm durchmessen.

Die Lambdasonde auf Widerstand zu messen reicht nicht ganz. Falls du die Möglichkeit hast, dann miss mal die Spannungswerte des Ausgangssignals.
Warum hast du 3 mal Zündung und CO eingestellt?
?(

Werbung

unregistriert

Werbung


06hoferr

Anfänger

  • »06hoferr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 136

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. Oktober 2018, 12:03

nein hab darauf geachtet, zeigt beim Drucksteller +9,8 bei eingeschalteter zündung an. Wenn ich dann starte kommt immer nur ein schwach schwankendes Signal, so zwischen -10 und -9,8 und erst wenn ich die Drehzahl erhöhe, gehen die Werte kurz runter. Schubabschaltung war bei den vorherigen Messungen immer korrekt mit -60, jetzt bekomme ich eigentlich keine vernünftigen Werte mehr rein(bzw nur pos unter 10)
Den Temp Senor hab ich durchgemessen, der passt sicher und die lambda werd ich jetzt mal bei 2500 umdrehungen messen (zwischen 200 und 800 sollte das Signal sein oder?)

  • »sonic2004« ist männlich

Beiträge: 943

Wohnort: Wertingen

Beruf: arbeite in nem Stahlwerk

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

7

Samstag, 13. Oktober 2018, 14:40

Lambda Sonde darf keinen festen wert haben sonder muss permanent pendeln . Die Sonde ist ausschlaggebend für dem drucksteller strom ,wenn die Sonde durch einen evt.defekt falsche Werte an das steuergerät liefert wie z.b Gemisch zu mager wird der Drucksteller volle pulle anfetten wie in deinem Fall. Bitte alles auf Falschluft nachprüfen und beheben falls vorhanden das ist sehr wichtig zur richtigen Fehler diagnose .
Die Qual der Wahl :dance:

Audi 90 bj89 136ps original 650tsd Km
Audi 90 bj90(7A) ca.190ps original 212tsd Km
Audi 90 bj91 133ps original 255tsd Km
Audi Coupe bj91 133ps original 240tsd Km hat jetzt einen neuen chef
Audi Coupe Bj93 150ps original 220tsd Km
Audi Coupe bj94 175ps original 125tsd Km
+Golf 3 bj96 75ps lastesel er ist von uns gegangen

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten