Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Riffraffy

Anfänger

  • »Riffraffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 174

Baujahr: Bj 96

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. Juni 2018, 21:34

Zu hohe Wasser und Öltemperatur

Hallo Leute,
Ich benötige euer Schwarmwissen. Mein Cab, Bj. 96, 2,8ltr, Automatik, 130000km, wird seit neuestem sehr heiß, Wasser geht auf 110grad, Öl auf ca 125grad. Meine Werkstatt vermutete Kopfdichtung, allerdings treffen keine von den üblichen Symptome zu, kein Wasser im Öl, kein Öl im Wasser, alle Schläuche werden heiß. Alle Zündkerzen sehen Rehbraun aus, eine tanzt farblich ganz wenig aus der Reihe. Motor läuft ruhig im Stand und unter Last. Thermostat arbeitet, ca 1 Jahr alt.
Was könnte der Fehler sein?
Danke

UdoD

Anfänger

  • »UdoD« ist männlich

Beiträge: 6

Wohnort: Delmenhorst

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 136

Baujahr: 1990

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Juni 2018, 22:20

hallo ich hatte selbiges problem bei meinem 2.3l ng coupe.nach ewigem thermostattauschen , klemmen am oberen tempsensor erneuert (korrodiert) , öl und kühlwasserwechsel, kompressionsmessung , falschluftprüfung war das ergebnis :


- Mein motor lief nicht heiss,sondern die anzeigen zeigten einfach das falsche an!


- mein Kombinstrument hatte einfach durch kalte lötstellen und alterung der komponenten die falschen werte angezeigt.
- masseverbindungen der zusatzinstrumente ( die beliebte dreierkombi in der mittelkonsole) war korrodiert = gleiches symptom

du solltest also erstmal sicher sein das er wirklich heissläuft ( überdruckventil am kühlwasserbehälter bläst ab u.ä. symptome ) und nicht nur die anzeigen spinnen.mich hat es wahnsinnig gemacht und ich bin wie auf rohen eiern gefahren bis ich gemerkt hat das die anzeigen einfach spinnen. hab mir kurzerhand ein anderes kombiinstrument besorgt ( km zähler ging eh nicht) und zack fertig.

beim 6 zylinder weiss ich leider nicht wie die lüftersteuerung des kühlerlüfters funktioniert aber das kann man ja im wiki nachlesen bestimmt (oder sonst google hilft)
auch daran habe ich gemerkt das mein kühlerlüfter exakt nach vorgaben läuft auf beiden stufen aber eben bei den falschen temps anspringt laut den angezeigten werten.
hoffe das konnte etwas helfen.

mfg

Riffraffy

Anfänger

  • »Riffraffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 174

Baujahr: Bj 96

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. Juni 2018, 23:15

Beide Fehler treten nach 22 Jahren fast zeitgleich auf? Werde aber deine Erfahrungen an die Werkstatt weitergeben, wer weiß, vielleicht hilft es. Danke

UdoD

Anfänger

  • »UdoD« ist männlich

Beiträge: 6

Wohnort: Delmenhorst

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 136

Baujahr: 1990

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Juni 2018, 00:01

ja genau der fehler trat zeitgleich auf.erst ging die motortemp hoch danach fing die anzeige der öltemp an zu spinnen. deswegen hab ich ja erst alles andere geprüft/prüfen lassen bevor ich auf die simpelste und leider sehr oft vorkommenden spinnerei der anzeigen gekommen bin.ich bin da auch leider kein experte und würde behaupten diese beiden anzeigen funktionieren unabhängig voneinander? aber elektrik die altert hat immer ihre tücken.mal abgesehen von sensoren in modernen autos XD

mfg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Riffraffy (02.06.2018)

Beiträge: 749

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 150/172 PS ABC/AAH

Baujahr: 1992 und 1993

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Juni 2018, 21:56

In Prinzip gebe ich UdoD recht.
Jedoch erschreckt mich die hohe Öltemperatur, die meiner Erinnerung nach unabhängig vom KI gemessen wird. Das ÖL würde ja bei einer zu hohen Wassertemperatur auch mit warm oder zu warm. 110 Grad Öl habe ich bei flotter fahrt über die Autobahn.
Welchen Öldruck hat der Motor im Leerlauf. Da könnte auch ein Gefühl geben, ob die Anzeigen Öltemp richtitge Werte abliefern. 10W-40 Viskosität?

Was gerne vorkommt, vor allen wenn mit wenig Konzentration von Frostschutz und damit Korrosionschutz gefahren wird, dass sich Bohrungen für das Kühlwasser in der Zylinderkopfdichtung zusetzen. Ich kann da aktuell Bilder zugeben. Dann kann das Wasser teilweise nicht mehr zirlulieren, und der Motor wird zu warm. Eine zeitang entfallen noch die Vermischungen von Wasser und Öl, jedoch leidet die Zylinderkopfdichtung unter der hohen Temperatur.

Als weitere Möglichkeit einen Überblick zu bekommen, wäre die Wassertemperatur per OBD auf dem Steuergerät per Messwertblock auszulesen. Das geht unabhängig vom Ki und man hat einen zweiten Wert.

110 Grad Wassertemp ist wirklich hoch. Da müsste der Lüfter ständig Stufe 1 bzw. sogar in Stufe 2 laufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »katze56633« (2. Juni 2018, 22:05)


Werbung

unregistriert

Werbung


Riffraffy

Anfänger

  • »Riffraffy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 174

Baujahr: Bj 96

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Juni 2018, 09:39

Öldruck im Leerlauf ~2 bar, unter Last ca 4,5.
das komische, nachdem die Warnlampe anging habe ich den Motor abgestellt und die Lüfter blieben aus. In der Werkstatt liefen sie dann, der 1. ging bei ca .95 grad an.

c373

Fortgeschrittener

  • »c373« ist männlich

Beiträge: 379

Wohnort: Norwegen

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 133

Baujahr: 1991

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Juni 2018, 12:23

Dasselbe Problem bei menem NG. Bis zum kochen. Bin gerade am Kuehlertauschen. Habe auch einen kuehleren Thermostat + Luefterschalter vom Diesel eingebaut. Jetzt warte ich seit 3 Wochen fuer ein stueckchen Oelleitung ... und das bei DEM Wetter!
Gruesse, Marius

Ralf S.

Profi

  • »Ralf S.« ist männlich

Beiträge: 1 322

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Elektrotechniker

Modell: Audi 80 B4

Baujahr: ' 92 | 90 PS TDI

Danksagungen: 209

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Juni 2018, 13:37

Hallo,
also eine defekte Kopfdichtung kann es sehr wohl auch sein, ohne diese Symptome Öl in Wasser und umgekehrt.Wenn Abgase ins Kühlsystem gelangen,dann ist da ein enormer Druck im System und kann die Wasserzirkulation beeinträchtigen.


Prüfe mal ob deine Wasserschläuche bei Motor an, sehr prall sind.Das Thema wird gerade bei den Autodoktoren behandelt. Ab der 14. Minute im Film. Den Fall hatte ich auch schon 2 mal bei mir.

Dann ging die Heizung nicht mehr und meine relativ neue Wasserpumpe ist dabeikaputt gegangen.

Zum Glück hat den hohen Druck im Wassersystem mein 12€ China Heizungswämetauscher überstanden... :)
Edit: Also beim Text hochladen geht der komplette Satzbau durcheinander. Das ärgert mich jetzt extrem....
Gruß, Ralf

3868 (Januar 2012) | 2421 (Januar 2015) | 2096 (Januar 2016)
1775 Limo und nochmal 1823 Avant in Deutschland (Januar 2017)

Jeder kann selbst nachschauen wieviel Fahrzeuge es noch von seinem Typ in D gibt.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Ralf S.« (3. Juni 2018, 13:46)


Christian1867

Anfänger

  • »Christian1867« ist männlich

Beiträge: 41

Wohnort: Grafing bei München

Beruf: Kfz-Meister und Betriebswirt

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 133

Baujahr: 93

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

9

Freitag, 3. August 2018, 23:13

Hast es gelöst?

Habe es erst heute gelesen. Denke die Öltemperatur ist wegen den Kühlwasser so hoch. 125 sind aber noch kein Problem und kann schon mal vorkommen. Die Erfassung der Öltemp. passiert abhängig vom der Kühlwassertemperatur.

Ich denke dein Kühlsystem arbeitet nicht mehr richtig. Die Wärme wir über den Kühler abgeführt (max 30% vom Sprit werden zu fahren genutzt, der Rest ist Reibung und Wärme). Wenn die Lüfter laufen musst du eine deutlichen Temperatur unterschied zwischen Kühlereingang und - ausgang haben. Das kann man gut mit eine Infrarotthermometer messen. hast du hier min 30-40°C sollte der Kühler passen. Ich denke es liegt an der Kopfdichtung.

Kopfdichtung an Ölkanal undicht -> Wasser in Kühlwasser und Wasser in ÖL
Kopfdichtung an Zylinder undicht -> hohen Druck, Luft und CO2 im Kühlwasser. Temp kann ansteigen. Wenn es schon weit fehlt Wasser im Zylinder. Die Schläuche sind sehr hart.

Da du kein Öl in Kühlsystem hast (Öldruck ist höher aus der Druck im Kühlsystem) hast du vermutlich eine Kopfdichtung am Zylinder undicht ist. Das kann man leicht über CO2 nachweisen.

Du wirst leider beide Seiten machen lassen müssen. Eine Kopfdichtung hat zu 90% immer eine Grund. Wasserpumpe, Kühler, Thermoschalter, Kühlwasserregler oder der Wärmetauscher. Selten auch ein Schlauch, Rohr oder Rückschlagventil. Ölwechsel mit machen lassen

Social Bookmarks

Thema bewerten