Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

FoxtrottKilo

Fortgeschrittener

  • »FoxtrottKilo« ist männlich
  • »FoxtrottKilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Student (ehemals Maurer)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. Mai 2017, 20:22

Dietz 17015 Aktiv-Interface einbauen.

Hi zusammen,

Da ich gerade partout nicht mehr weiterkomme frage ich mal hier um Forum um Rat.

Als ich meinen 80er gekauft habe war das originale Gamma verbaut, aber der Vorbesitzer gab mir ein Aktivinterface mit.
Damals fehlten schon die Stecker, von einer Bedienungsanleitung o.ä. mal ganz zu schweigen.

Jetzt habe ich mir ein recht modernes Pioneer eingebaut und natürlich keinen Sound mehr auf den hinteren Boxen. Hat mich auch
eine Weile nicht gestört, weil ich keinen Bock auf Stromspielchen hatte. Nun möchte ich das aber mal richtig machen.

Das Radio ist stromtechnisch fertig angeschlossen. Schaltplus von Klemme 68s, Dauerplus standard, Remote/Antenne wie auf dem
Bild zu sehen ist ebenfalls am Radio angeklemmt. Damit bleibt nur noch das Interface und die Lautsprecheranschlüsse.
Lasst euch nicht von dem klotzigen weissen Stecker irritieren, den habe ich für den Anschluss der Lautsprecher genommen,
da der Originale beim auspinnen kaputt gegangen ist :whistling:


Auf den Bildern zu sehen mein erster Versuch:





Die Lautsprecherausgänge alle auf das Interface gecrimpt, Massekabel der Lautsprecher am Radio angeschlossen.
Das schwarze Kabel vom Interface auf Masse gelegt sobald eingebaut.

Ergebnis: Beim Einschalten der Zündung knacken die Lautsprecher hinten laut und deutlich, aber das Radio meldet "AMP ERROR".
Laut Manual Fehler in der Verkabelung der Lautsprecher.
Ziehe ich das Massekabel ab geht das Radio einwandfrei an, aber Ton kommt weder vorne noch hinten an.

Die Firma Dietz habe ich bereits mal angerufen. "Belegungspläne oder Anleitung ham wer nich. Anschliessen wie geliefert !"
Suche im Netz bringt leider auch keine besseren Ergebnisse zutage.

Nun meine Frage: Sieht Jemand von euch wo ich den Fehler habe ? Hat Jemand so ein Ding schonmal verbaut und kann mir sagen wie das gehört ?

PhysX@Rothaus

Moderator

  • »PhysX@Rothaus« ist männlich

Beiträge: 5 112

Wohnort: Südbaden

Beruf: Automobilinformationstechniker (B.Eng.)

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 66 KW / 90 PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 328

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Mai 2017, 23:51

Das Thema wären im CarHifi Bereich des Forums besser aufgehoben. (und führt auch schneller zu einer Antwort)

Ich sehe auf den ersten Blick das du da groben Unfug produziert hast. Dieser Adapter ist ein High-Low Wandler. Also macht er nichts anderes als das Signal vom internen Verstärker auf Cinch Level zu bringen.
Da hast du jetzt ich nehme an den Plus-Anschluß des internen Verstärkers angeschlossen als Eingang in den Adapter, damit kommt ein Cinch-konformes Signal (vermutlich max 2V) an deinem weißen Stecker an.
Das geht dann weiter auf den Eingang des Verstärkers des aktiven Lautsprechers hinten.
Nun kommt aber der üble Fehler, du gibst die Minus-Leitung des internen Verstärkers (also richtig Dampf der anderen Richtung - so eine Lautsprechermembran bewegt sich in zwei Richtungen) direkt auf den internen Verstärker des aktiven Lautsprechers.
Das kann nur Knallen.
Beim Dietz Adapter weiß ich es nicht genau, aber andere wie ACV, haben die Masseleitung am Ausgang mit dran, also hast du ggf. zu allem Überfluß noch Ein-und Ausgang vertauscht.
An dieser Stelle noch ein nett gemeinter Rat, wilde Basteleien an Kabeln im Auto können zu einem sehr üblen Kabelbrand führen.

Weißt du was du für ein System drin hast? Es gibt B4 die haben alle 4 Lautsprecher aktiv.
Viele hatten vorn passiv und hinten aktiv. In dem Fall würden die vorderen Lautsprecher direkt an das Radio dran können. Nach deiner Beschreibung dass vorher die vorderen gingen nehme ich stark an du hast das Teilaktive System mit nur aktiv hinten.
Die vorderen passiven Lautsprecher solltest du dann ISO Konform Innen in deinen Weißen Stecker legen. Macht es dir oder anderen später leichter. Dafür können Normen ganz nützlich sein (brauner ISO: http://www.tobias-albert.de/ta_autohifi/…_connector.html). Hier ein Bild von einem orig. braunen Stecker, man sieht, nur die vorderen Lautsprecher haben Pins: https://einbauten.ars24.com/uploads/phot…adioschacht.jpg.

Dann hast du die Option, entweder herausfinden über Bilder wie die Pinbelegung des Adapters ist, sieht man bei Onlineshops die den Dietzadapter für den B4 anbieten. Über die ISO Stecker Belegungen kann man dann sehen, welche Kabelfarbe zu welchem Signal bzw. Funktion gehört.
Aber wie jeder Verstärker wollen die aktiven Lautsprecher auch Strom bekommen. Hast du die Remoteleitung der aktiven Lautsprecher an die Remoteleitung des Radios angehängt?

Wobei meine Empfehlung noch viel einfacher und besser als dieser Dietzadapter ist.
Also wenn du weißt ob alle Lautsprecher Aktiv sind oder nur die hinten, lass den Wandlermüll und nimm einfach einen fertigen Cinchadapter. Den schließt du hinten an deine Cinchausgänge vom neuen Radio einfach an, da liegt schon das passende Signal an und das andere Ende kannst du noch immer an deinen Stecker dran machen (den anderen Stecker dann einfach abknipsen von den Kabeln).
Denn wie du hier siehst: http://www.audi-80-scene.de/wiki/index.p…Steckerbelegung
Müsstest du also im Radio Schacht jeweils von Links Hinten und Rechts Hinten die Kabel 2, 3 und 4 haben (4 = das weiße eventuell nur einmal wenn sie zusammengeführt sind vorher schon).
Du kannst auch ganz günstig ein altes Cinchkabel nehmen und zerschneiden. Der mittlere Stift ist Plus, der Ring außen ist Minus, also die offenen Enden dann passend in deinen Stecker. Zum Prüfen am besten Multimeter nehmen.
Beispiel:
Roter Cinch am Autoradio an hinten Rechts einstecken (wird auch rot markiert sein). Dann die Leitung vom inneren Stift (plus) an rot/grüne Kabel im Radioschacht.
Die Leitung vom Ring (minus) and das braun/schwarze.
Weißer Cinch am Autoradio an hinten Links dran (wird weiß sein). Dann die Leitung vom Stift an blau/grüne Kabel vom Radioschacht. Die Leitung vom weiße Ring an das braun/rote Kabel.
Anschließend eben noch die weißen zwei (oder eine) Leitung an Remote dran.
Audi 80 1.8S Typ89 90PS MKB: PM
17Zoll Musketier | Supersport ESD | CAC Rücklichter | KW40/40 | Audio: Becker Navi, Pioneer, 2 Subs, 2 Endstufen, DSP
Audi S4 Avant 2.2T C4 230PS MKB: AAN
17Zoll RH | Eibach 35/30 | Audio: Kenwood DAB+, 1 Endstufe, 2 Subs
Audi TT 1.8T 8N 180PS MKB: AJQ
18Zoll RH | Eibach/Bilstein | VR6 Front | Remus ESD | Audio: Kenwood, Bose

Moderator
Moderation für:
"Scene Exclusiv"

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »PhysX@Rothaus« (12. Mai 2017, 00:16)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FoxtrottKilo (29.07.2018)

Lexi

Gruben-Pony

  • »Lexi« ist männlich

Beiträge: 2 057

Wohnort: Bottrop

Beruf: Elektrotechniker

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 125PS

Baujahr: EZ.2000

Danksagungen: 464

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Mai 2017, 21:49

Hallo!

Hab´s hierhin :sverschoben:
Die hilfreichen Infos hat "PhysX" bereits gegeben.

Gruß,
Lexi
Moderator
Audi 80 Technik

A4 Avant
Cabrio
B4 Avant
S2 Coupe
Compi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FoxtrottKilo (29.07.2018)

FoxtrottKilo

Fortgeschrittener

  • »FoxtrottKilo« ist männlich
  • »FoxtrottKilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Student (ehemals Maurer)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Juli 2018, 16:52

Soooo, das ganze ist ja nun schon über ein Jahr her, aber ich habe leider von Hifi nun mal so gar keine Ahnung und hab mich nicht getraut weiterzumachen.
Außerdem waren da noch dringlichere Probleme wie die Kopfdichtung und die Meisterschule :wacko:

Heute habe ich mal endlich vernünftige Kontakte aufgecrimpt und brauchbare Stecker installiert. Außerdem liegt jetzt ein neues Dietz-17015 hier.
Der Fahrzeugkabelbaum entspricht jetzt wieder der originalen Belegung aber mit den neuen Auspin-Werkzeugen lässt sich das notfalls schnell ändern.
Ich habe auch bei den vorderen Boxen nochmals nachgeschaut, scheinbar habe ich tatsächlich ein teilaktives System, also passiv vorne und aktiv hinten.

Nun wieder zum ursprünglichen Problem.
Wenn ich Physx richtig verstanden habe, ist das Signal das das Radio verlässt bereits verstärkt, was die passiven Boxen natürlich brauchen, für die Aktiven
aber unter Umständen den Tod bedeutet. Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber "Chinch-Niveau" wäre dann unverstärkt soweit ich ihn verstanden habe ?

Physx Tipp das Interface-Geraffel wegzulassen und die Chinch-Ausgänge zu verwenden klang gut, also habe ich das mal probiert. Ich habe den Chinch Ausgang
für eine Seite mal direkt an die Kontakte für Einen der Aktiv-Lautsprecher geklemmt. Leider tut sich da absolut nichts.
Komme ich also evtl. doch nicht um das Aktivinterface herum ?

Weiss evtl. Jemand wofür das schwarze Kabel an der Ausgangsseite vom Aktivinterface ist ? Fahrzeugmasse ?

PhysX@Rothaus

Moderator

  • »PhysX@Rothaus« ist männlich

Beiträge: 5 112

Wohnort: Südbaden

Beruf: Automobilinformationstechniker (B.Eng.)

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 66 KW / 90 PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 328

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. Juli 2018, 17:10

Richtig, Cinch-Niveau wäre das unverstärkte (bzw. korrekt nur dezent vorverstärkte) Signal.

Das Signal allein reicht nicht aus. Das Aktivsystem (also der interne Verstärker der Lautsprecher), benötigt neben der eigentlichen 12V Betriebsspannung (braune Leitung am Lautsprecher) zusätzlich noch ein Einschaltsignal (sonst würde es dir die Batterie leer ziehen, wenn der Verstärker immer laufen würde).
Wenn du alles wieder original belegt hast, müsste von den aktiven Lautsprechern eine weisse Leitung jeweils im Radioschacht ankommen.
Wenn du die weisse Leitung beim Radio an "Remote für Endstufe / Power Control" oder "Power Antenne" anschliesst, wird der Verstärker der aktiven Lautsprecher immer zusammen mit dem Radio eingeschaltet.
Dann solltest du etwas hören können.

Zum Adapter: Das schwarze Kabel mit der runden Öse will an Masse, genau.
Audi 80 1.8S Typ89 90PS MKB: PM
17Zoll Musketier | Supersport ESD | CAC Rücklichter | KW40/40 | Audio: Becker Navi, Pioneer, 2 Subs, 2 Endstufen, DSP
Audi S4 Avant 2.2T C4 230PS MKB: AAN
17Zoll RH | Eibach 35/30 | Audio: Kenwood DAB+, 1 Endstufe, 2 Subs
Audi TT 1.8T 8N 180PS MKB: AJQ
18Zoll RH | Eibach/Bilstein | VR6 Front | Remus ESD | Audio: Kenwood, Bose

Moderator
Moderation für:
"Scene Exclusiv"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FoxtrottKilo (29.07.2018)

Werbung

unregistriert

Werbung


FoxtrottKilo

Fortgeschrittener

  • »FoxtrottKilo« ist männlich
  • »FoxtrottKilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Student (ehemals Maurer)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. Juli 2018, 18:17

Okay, dann habe ich ja bisher -fast- alles richtig gemacht.


Also das Remotesignal (weiss/blau) lag von vornherein an und funktioniert auch. Evtl. prüf ich noch mal die Belegung
des ISO auf Pioneer-Adapters. kann ja sein dass ich mich da evtl. verpinnt habe. 12V Volt sollte auf Remote anliegen, oder ?

Was mir noch nicht ganz in den Kopf will: Das Massekabel des Aktivinterface' läuft in das Gegenstück des roten Iso-Steckers.
Vom selben Pin läuft dann wieder ein Stück Kabel mit einem Steckverbinder nach hinten raus das an Masse soll.
Gegenüber im roten Iso sitzen aber die beiden Masseleitungen der Aktivlautsprecher. Also mit anderen Worten treffen sich
Masse-Aktivinterface, Masse-Aktivlautsprecher links und Masse Aktivlautsprecher rechts dort in der Steckverbindung.
Ist das so richtig ? Bekomme ich da nicht Interferenzen oder Ähnliches ?

Und noch eine letzte Frage: Reicht dort der obligatorische Masseanschluss hinten am Gehäuse des Radios oder sollte ich
nochmal eine Leitung direkt an Fahrzeugmasse ziehen ?

Ich probiere natürlich erstmal die Chinch-Variante aus, aber sollte das nicht klappen würde ich's gerne spätestens mit dem
Interface zum Laufen bringen. Wobei da eigentlich ja gar nicht viel schief gehen kann......

Schonmal ein fettes fettes Danke dass du die Geduld aufbringst einem Laien das Ganze verständlich zu schildern :thumbup:

PhysX@Rothaus

Moderator

  • »PhysX@Rothaus« ist männlich

Beiträge: 5 112

Wohnort: Südbaden

Beruf: Automobilinformationstechniker (B.Eng.)

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 66 KW / 90 PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 328

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Juli 2018, 15:56

Also mit anderen Worten treffen sich
Masse-Aktivinterface, Masse-Aktivlautsprecher links und Masse Aktivlautsprecher rechts dort in der Steckverbindung.
Ist das so richtig ? Bekomme ich da nicht Interferenzen oder Ähnliches ?


Das kann durchaus so sein.
Beim Vollaktivsystem mit 4 aktiven Lautsprechern gehen alle 4 Signalmasse auf einen Pin zurück.

Zitat


Also das Remotesignal (weiss/blau) lag von vornherein an und funktioniert auch. Evtl. prüf ich noch mal die Belegung
des ISO auf Pioneer-Adapters. kann ja sein dass ich mich da evtl. verpinnt habe. 12V Volt sollte auf Remote anliegen, oder ?


Blau/weiss vom Audi an den schwarzen ISO Stecker geht aber nicht zufällig an Blau/Weiss vom Autoradio? Das vom Audi in blau/weiss ist das GALA Signal. Also das Geschwindigkeitsignal vom Audi für das Radio, falls das Radio eine geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung hat.
Da kommt vom Auto her eine gepulste Spannung, da misst man mit dem Multimeter im Stand 12V, die wird dann kleiner je schneller man fährt. (Die Verwechseln viele mit Zündplus und wundern sich warum dann ab 100km/h das Radio ausgeht).

Die Remoteleitung für die aktiven Lautsprecher hinten sollte eigentlich komplett weiss sein und sollte am Antennen Pin anlegen (Pin 5 ISO, also nicht an der Ecke).
An der Remoteleitung sollten 12V anliegen sobald das Radio eingeschaltet wird.
Ich hatte extra mehrere Bezeichnungen genannt, da manche Hersteller auch eine Leitung haben, die sich "REMOTE" oder "REMOTE IN" nennt, aber in diesem Falle dann die Lenkradfernbedienung meinen, die über Widerstandswerte arbeitet. D.h. dort wird man auch eine kleine Spannung messen können ohne Last (z.b. etwas zwischen 5V und 9V), diese bricht aber schnell zusammen sobald man damit etwas schalten will. (Kann aber in Ausnahmen trotzdem funktioneren - sollte man trotzdem nicht dafür nutzen).
Nach dem Bild von deinem ersten Post scheint das Radio nur die eine Leitung zum Schalten zu haben, also Verstärker-Remote.

Sollte es trotz der Remoteleitung nicht gehen, hast du ein Multimeter?
Dann könnte man prüfen, ob Remote die 12V nach dem Einschalten hat.
Die Signalleitungen einen Wechselstrom ausgeben (ggf. mal Fader nach hinten stellen und etwas lauter aufdrehen).
Als letzter Schritt die Versorgungsspannung der braunen Leitungen an den Lautsprechern prüfen.


Kannst du ein paar Bilder machen wie es aktuelle im Radioschacht verkabelt ist?
Audi 80 1.8S Typ89 90PS MKB: PM
17Zoll Musketier | Supersport ESD | CAC Rücklichter | KW40/40 | Audio: Becker Navi, Pioneer, 2 Subs, 2 Endstufen, DSP
Audi S4 Avant 2.2T C4 230PS MKB: AAN
17Zoll RH | Eibach 35/30 | Audio: Kenwood DAB+, 1 Endstufe, 2 Subs
Audi TT 1.8T 8N 180PS MKB: AJQ
18Zoll RH | Eibach/Bilstein | VR6 Front | Remus ESD | Audio: Kenwood, Bose

Moderator
Moderation für:
"Scene Exclusiv"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FoxtrottKilo (29.07.2018)

FoxtrottKilo

Fortgeschrittener

  • »FoxtrottKilo« ist männlich
  • »FoxtrottKilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Student (ehemals Maurer)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Juli 2018, 17:54

Das vom Audi in blau/weiss ist das GALA Signal.


Dann hab ich das verwechselt, war nur die Farbe die ich auf die Schnelle im Kopf hatte :S
Aber checken werde ich das zur Sicherheit mal.

Die ganzen Kabelbelegungen wie Dauerplus, Schaltplus, Zündplus, Remote, Gala, etc. etc. sind mir gottseidank ein Begriff,
ein Multimeter besitze ich auch und weiss auch in begrenztem Umfang damit umzugehen.
Mir sind/waren nur die ganzen Eigenheiten des Hifi-Bereichs absolut unbekannt, für mich war Plus halt Plus, und Minus Minus,
dass es da vorverstärkte und unverstärkte Signale gibt war mir leider gänzlich unbekannt. Jetzt weiss ich's besser :thumbup:

Die Signalleitungen einen Wechselstrom ausgeben

Da liegt Wechselstrom an ? Ich dachte unsere Autos laufen komplett über Gleichstrom ? Jedenfalls alles hinter der Batterie.


Am Wochenende kann ich wieder schrauben und werde Bilder machen. Bis dahin ist auch wieder Ersatz für den roten ISO-Stecker da
der mir damals kaputt gegangen ist. Aktuell steckt das alles in nem 8-poligen schwarzen Iso den ich noch rumfliegen hatte.

PhysX@Rothaus

Moderator

  • »PhysX@Rothaus« ist männlich

Beiträge: 5 112

Wohnort: Südbaden

Beruf: Automobilinformationstechniker (B.Eng.)

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 66 KW / 90 PS

Baujahr: 1991

Danksagungen: 328

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. Juli 2018, 23:25

Ja bei den Signalen schon und auch bei den Lautsprecheranschlüssen. Den die Lautsprechermembran will in beide Richtungen bewegt werden ;)
Durch die schnell wechselnde Spannung an diesen Anschlüssen wird das Multimeter im Gleichstrommodus z.b. wesentlich kleinere Werte anzeigen, da es eher einen Mittelwert bildet über die gemessene Zeit.Kann dann etwas zwischen 0.1V und 2V werden bei den Cinchausgängen je nach Lied und Lautstärke.
Audi 80 1.8S Typ89 90PS MKB: PM
17Zoll Musketier | Supersport ESD | CAC Rücklichter | KW40/40 | Audio: Becker Navi, Pioneer, 2 Subs, 2 Endstufen, DSP
Audi S4 Avant 2.2T C4 230PS MKB: AAN
17Zoll RH | Eibach 35/30 | Audio: Kenwood DAB+, 1 Endstufe, 2 Subs
Audi TT 1.8T 8N 180PS MKB: AJQ
18Zoll RH | Eibach/Bilstein | VR6 Front | Remus ESD | Audio: Kenwood, Bose

Moderator
Moderation für:
"Scene Exclusiv"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FoxtrottKilo (29.07.2018)

FoxtrottKilo

Fortgeschrittener

  • »FoxtrottKilo« ist männlich
  • »FoxtrottKilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Student (ehemals Maurer)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

10

Samstag, 21. Juli 2018, 16:44

So, hab mich heute morgen mal wieder an den Kram gewagt.

Der Kabelbaum am Auto ist wieder komplett serienmäßig, bis auf eine Ader für Schaltplus im schwarzen 8-poligen Stecker die ich ergänzen musste,
sowie eine Ader für Masse im roten 10-poligen Iso-Stecker, die ich für das Aktivinterface und die aktiven Lautsprecher dazulegen musste.

Den Adaptrkabelbaum von Iso- auf Pioneer-Stecker habe ich ebenfalls nochmal überprüft, die Belegung ist exakt so wie sie soll und deckt sich auch mit
den Gegenstücken am Fahrzeugkabelbaum, jedenfalls bis auf die hinteren Boxen.

Das Remot-Signal habe ich ebenfalls nochmal gemessen, dort liegen konstant 11 und ein paar gequetschte Volt an sobald ich die Zündung einschalte.
Scheinbar scheint das auch so an den Aktivlautsprechern anzukommen, denn sobald das Signal anliegt ist ein sehr sehr leises Rauschen und ein fast
nicht hörbares Knacken vom Einschalten zu hören. Das wird sogar von der Benzinpumpe übertönt.

Ich habe dann erstmal Physx Vorschlag mit den Chinch-Kabeln ausprobiert und mir quasi einen Adapter gebaut. Das Ergebnis sieht man hier:


Die beiden Chinch Kabel abisoliert, die Signalleitungen jeweils mit Steckern vercrimpt, die Masse-Adern der Chinch-Kabel miteinander verdrillt
und zusammen in einem Stecker vercrimpt, grob isoliert und dann alles zum Fahrzeugkabelbaum passend in einen 10-poligen Iso-Stecker gesetzt.

Leider tat sich dort auch wieder nichts. Die hinteren Boxen bleiben still und auch per Fader kommt kein Mucks.


Als nächstes hab ich nochmal das Akivinterface in der korrekten Belegung ausprobiert. Zunächst einmal Bilder der Belegung am Auto:

Der braune Iso-Stecker für die vorderen Lautsprecher:


Der schwarze Iso-Stecker für Spannungsversorgung, Gala, Beleuchtung, Remote, etc.:


Und der rote Iso-Stecker für Aktivlautsprechen und (nicht in meinem Fall) andere Sonderfunktionen:


Angeschlossen sieht der ganze Firlefanz dann so aus:


Der "rote" Stecker am Aktivinterface:



Leider tat sich auch diesmal wieder nichts, jedenfalls klangtechnisch. Im Gegenteil.
Das Radio meldete sofort nach einschalten "AMP ERROR"


Jetzt weiss ich überhaupt nicht mehr weiter. Ist das Interface defekt ? Das Radio einfach inkompatibel ? Irgendwas an den Aktivlautsprechern fritte ?

FoxtrottKilo

Fortgeschrittener

  • »FoxtrottKilo« ist männlich
  • »FoxtrottKilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Student (ehemals Maurer)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 29. Juli 2018, 13:38

So, gepaart durch die Menge an Arbeit die ich hier daheim habe und den Fakt dass mein Auto ohne Klimaanlage
aktuell den Komfort des siebten Kreises der Hölle erreicht, hat sich die Woche über wieder wenig getan......

Heute habe ich mal pobeweise das alte Gamma angeklemmt um zu sehen ob die Aktivlautsprecher defekt sind.
Tatsächlich funktioniert alles ganz wunderbar und klingt auch echt nicht verkehrt.

Die Fehlermeldung "AMP ERROR" soll laut Pioneer auf Kurschlüsse der Verstärker oder Lausprecher hinweisen.
Ist es evtl. möglich dass das Gamma da einwandfrei arbeitet, obwohl Kurzschlüsse vorhanden sind, aber das
modernere Pioneer abschaltet da es etwas "empfindlicher" getrimmt ist ?

Wie teste ich am besten die Aktivlautsprecher auf vorhandene Kurschlüsse ?

Ich würde jetzt als Erstes nochmal die hinteren Türpappen abnehmen und die Kabel zu den hinteren Lautsprechern mit dem Ohmmeter durchmessen.
Wenn da alles okay ist, kann es ja fast nur noch an den Lautsprechern liegen.

Ein zweites Paar habe ich meines Wissens noch hier liegen, notfalls muss ich tauschen. Würde die Dinger dann aber lieber vorher durchmessen.

Werbung

unregistriert

Werbung


FoxtrottKilo

Fortgeschrittener

  • »FoxtrottKilo« ist männlich
  • »FoxtrottKilo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 327

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Student (ehemals Maurer)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 133

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 2

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 29. Juli 2018, 17:45

Nochmal ich.......

Die Ergebnisse meiner Messung lassen darauf schliessen dass am fahrzeugseitigen Kabelbaum kein Kurzer oder Ähnliches anliegt.
Weiterhin liegt beidseitig Dauerplus uneingeschränkt an und sobald das Radio an ist, auch der Einschaltimpuls mit vollen 12V

Nachdem ich mit meinem "Chinch-Adapter" angeklemmt habe, lagen hinten auch ca. 20 Millivolt an, je nach Lautstärke auch 5mV
mehr oder weniger, an Signal + ebenso wie an Signal - . Die Frage ist nun warum die Lautsprecher daraus keinen Ton zaubern.
Sollte da evtl. mehr anliegen damit die Aktivlautsprecher was daraus zaubern können ?


Die Ursache dafür dass das Radio die Fehlermeldung ausspuckt scheint auf jeden Fall das Aktivinterface zu sein. Denn sobald
ich dieses weglasse arbeitet das Radio zumindest vorne ohne Probleme.
Weiterhin schaltet das Aradio selbst dann ab wenn die Lautsprecher abgesteckt, aber das Interface eingebaut ist.
Hab ich das blöde Ding evtl. einfach nur mit meiner Rumbastelei gekillt ? Wäre dann wahrscheinlich schon das Zweite.

Edit: Das Signal das aus dem Gamma kommt liegt zwar etwa 10mV höher, aber warum kommt dann trotzdem nichts an Ton raus ? ?(

Edit #2: Anscheinend fungieren die hinteren beiden Chinch-Ausgänge ebenfalls als Ausgang für den Subwoofer. Schalte ich im Menü
also die Subwoofer-Funktion ein, habe ich tatsächlich hinten Ton, so weit, so gut. Allerdings werden nur die niedrigen Frequenzen
angesteuert, also ich erhalte nur dumpfes Gemurre aus den Dingern. Stecke ich auf die vorderen Chinch-Ausgänge tut sich wieder gar nichts.
Ich werde mal die Bedienungsanleitung studieren und sehen ob ich rausfinde wie ich auf "normalen" Chinch-Betrieb schalte.

Edit #3: Heureka ! In einem versteckten Untermenü war eine Einstellung die es erlaubt von Subwoofer auf normale Lautsprecher umzuhören.
Der Rotz funktioniert nun wie er soll !

Ein herzliches Danke an Alle die Tipps gegeben und mir geholfen haben :beer:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »FoxtrottKilo« (29. Juli 2018, 18:54)


Social Bookmarks

Thema bewerten