Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Quattrus-Brachialus« ist männlich
  • »Quattrus-Brachialus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Wohnort: Innsbruck

Beruf: Autoersatzteilhändler

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 110KW/150PS

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. April 2018, 08:40

Bremsflüssigkeit in Motoröl ABC

Hab gestern die Motorhaube aufgemacht um zu sehen wie viel Öl noch drin ist, hab gesehen das zu wenig war und mir eine Flasche von meinem Öl genommen. Als ich es reinfüllen wollte hab ich gesehen das es viel zu flüssig ist. Hab dann sofort aufgehört, die Flasche umgedreht und gesehen das mein Vater ganz heimlich "Altöl" aufgekritzelt hat. Nach einen Anruf war klar, dass es nicht einmal das war sondern bremsflüssigkeit von einer alten Vespa :rocket:
Mir ist schon klar dass diese nicht in den ABC gehört, Ölwechsel (mitsamt Filter) mach ich auch morgen sofort aber ich möchte mich gerne beruhigen (oder mehr verstören)
ist es Katastrophal wenn ich gefühlte 5-10ml Bremsflüssigkeit reingeschüttet habe?
3 Zylinder in beide Richtungen und Antrieb in jedem Eck. Das ist das Rezept für einen Riesenspass, Fahrstabilität, Proleten-Lifestyle, und 3-Stellige Tankrechnungen...
Dennoch genieße ich jeden einzelnen Kilometer mit dem Ingolstätter und wünsch mir nach jeden einzelnen noch 2 mehr...
:hail: Quattro4Life

AudiS2limo

Meister

  • »AudiS2limo« ist männlich

Beiträge: 1 702

Modell: Audi S2

Leistung: ca 280

Baujahr: 1994

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. April 2018, 08:47

Bei der geringen Menge würde ich mir erstmal keine Gedanken machen.
Meine Limo: S2 Limo
Kommentare zur S2 Limo: Kommentare zur S2 Limo

Zimmi

Schüler

  • »Zimmi« ist männlich

Beiträge: 108

Wohnort: Oooooschdalb

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 83 kW / 113 PS (2.0E 3A)

Baujahr: 1989

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. April 2018, 09:03

...erst recht nicht, wenn Du eh einen Ölwechsel machen willst. ;)
„Erst beim Abfassen der Steuererklärung kommt man dahinter, wieviel Geld man sparen würde, wenn man gar keines hätte.“
Fernandel (1903-1971)

ErikS

Profi

  • »ErikS« ist männlich

Beiträge: 747

Wohnort: Berlin

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 128 kW

Baujahr: 1993

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. April 2018, 09:52

Nicht schön, aber bei der Menge wahrscheinlich tolerierbar. Bremsflüssigkeit basiert auf Glycol, welches bei der Betriebstemperatur des Motor verdampft. Klares Risiko ist je nach Menge, ähnlich wie bei zuviel Kondensat aufgrund von Kurzstrecken, ein Abreißen des Schmierfilms. Sollte der Wagen bewegt werden, den Motor vorsichtig auf Betriebstemperatur bringen und keine Beschleunigungsrennen fahren. Mit dem Ölwechsel sollte es dann wieder im grünen Bereich sein.

Esst mehr Buchstabensuppe, dann kotzt Ihr schönere Worte!


Social Bookmarks

Thema bewerten