Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 15. März 2018, 19:16

So, heute hat das Wetter tatsächlich mitgespielt, es war nur verdammt windig... Aber zum Glück kein Regen.
Anbei also die Bilder bzw. die Links zu den Bildern.
Verbaut ist eine BRC Just Venturi, wie schon angeführt wurde. Wie ich selbst schon angeführt habe - der Motor läuft auf Gas einwandfrei, nur beim Beschleunigen ruckt er manchmal. Benzin läuft gar nicht.
Anhand der Bilder ist hoffentlich zu erkennen, dass die Kabel irgendwie alle zusammen sind, die vom Kabelbaum des Autos und die von der Gasanlage. Wenn ich da also was machen soll, brauche ich eine adäquate Anleitung, wo ich welches Kabel wie auf Masse legen soll.

https://picload.org/view/dalpgggi/audi1.jpg.html
https://picload.org/view/dalpggrr/audi2.jpg.html
https://picload.org/view/dalpggrl/audi3.jpg.html
https://picload.org/view/dalpggri/audi4.jpg.html
https://picload.org/view/dalpggrw/audi5.jpg.html
https://picload.org/view/dalpggdr/audi6.jpg.html
https://picload.org/view/dalpggda/audi7.jpg.html

tt90

Schüler

Beiträge: 69

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 15. März 2018, 20:48

Das Kabel von der Lambdasonde endet in der runden Tülle und ist im Blech befestigt (der zweipolige Stecker für die Sondenheizung kommt übrigens daneben reingeschoben, das ist er bei dir nicht). Darin sitzt ein Flachstecker. Von dort geht es original zu einem runden Stecker mit Flachzunge. Die beiden Kabel zusammenstecken und im Multimeter auf Plus legen und das andere Kabel auf Masse, und dann die Spannung messen.
Schaut so aus, als ob das Kabel vom Drosselklappenpoti auch an die Gasanlage geht, nicht dass da das Kabel zum Motorsteuergerät einfach abgeklemmt worden ist..
Ich würde mal den Fehlerspeicher auslesen und schauen was drin steht. So nen Adapter kostet 15 Euro bei ebay.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (15.03.2018)

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

83

Donnerstag, 15. März 2018, 22:30

Das Kabel von der Lambdasonde endet in der runden Tülle und ist im Blech befestigt (der zweipolige Stecker für die Sondenheizung kommt übrigens daneben reingeschoben, das ist er bei dir nicht). Darin sitzt ein Flachstecker. Von dort geht es original zu einem runden Stecker mit Flachzunge. Die beiden Kabel zusammenstecken und im Multimeter auf Plus legen und das andere Kabel auf Masse, und dann die Spannung messen.
Schaut so aus, als ob das Kabel vom Drosselklappenpoti auch an die Gasanlage geht, nicht dass da das Kabel zum Motorsteuergerät einfach abgeklemmt worden ist..
Ich würde mal den Fehlerspeicher auslesen und schauen was drin steht. So nen Adapter kostet 15 Euro bei ebay.
Dass der Stecker nicht in der Tülle ist, hat aber nichts zu heißen, oder?

Wenn ich das richtig verstanden habe - die Tülle hatte ich schon in der Hand, habe aber die Stecker nicht auseinanderbekommen. Also auseinandernehmen, ein Kabel auf + klemmen, das zweite auf -
Spannung wäre dann Volt, oder?

Ja, die Kabel gehen alle in eine Isolierung und dieser Strang geht dann zur Gasanlage und zum MSTG.
Welcher Adapter wäre zu empfehlen?

Werbung

unregistriert

Werbung


luckyheiko

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: SW

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 174

Baujahr: 1993

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

84

Freitag, 16. März 2018, 05:43

Hab nur die letzen zwei Seiten grob überflogen.

Aber ich (denke auch andere) würden erst mal den Motor im Benzinbetrieb wieder 100% zum laufen bekommen und dann die GAS Anlage checken/einstellen.
Benzin, Luft und Zündung schauen.
Lambdasonde wird z.B. im Leerlauf nicht in die Regelung mit einbezogen (auch bei kaltem Motor)
MfG Heiko W.

Für den Winter -> 2.8er A6(C4) ACK mit Lack und Leder :)

Für die Sonne -> 5Zylinder Cab mit ohne Extras (Nardi HL, FMA, Clifford)

Altagswagen -> 2.8er Cab mit ein paar Extras (Nardi HL, GIS, Leder, eVerdeck, Sitzheizung, Klima, Rieger Verspoilerung, FOX-AGA, usw.)
Hifi: Vorne: Hertz DCX 100.3 (Blenden bearbeitet), Hinten: Hertz DCX 165.3 (z.Z. keine Blenden)

--> VCDS Support im Raum SW <--

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (16.03.2018)

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

85

Freitag, 16. März 2018, 22:12

Moin Heiko,

ich bin froh, dass es hier versierte Leute gibt, die bei dem Problem helfen.
Versteh' meinen Post nicht als Angriff, aber man muss ja nun alle möglichen (und unmöglichen) Möglichkeiten in Betracht ziehen, die da mit reinspielen könnten. Und eh ich dann nochmal zu audi fahre und die wieder nur Teile tauschen und groß absahnen wollen (für den Vergaserflansch mit Einbau ca. 200 € - und die Arbeit krieg ich sogar noch selbst hin, sind ja nur vier Schrauben ^^)

Zur Wiederholung kann ich dir sagen, was getauscht wurde:

- Luftfilter
- Zündkerzen
- Zündverteiler inkl. Finger
- Zündkabel
- Motorsteuergerät
- Lambdasonde
- Benzinfilter
- Drosselklappenpoti
- Leerlaufsteller
- Oberer Teil der Monomtronic
- Vergaserflansch
- Kühlmitteltemperatursensor
- Dichtung der Monomotronic
- einige Schläuche

Ich weiß nicht, inwiefern die Zündung so dermaßen verstellt sein kann, dass er auf Gas einwandfrei läuft und auf Benzin gar nicht. Zudem lief er ja vorher einwandfrei, der Zahnriemen ist in Ordnung. Das einzige, was sein kann, wäre die Zuleitung vom Tank zur Monomotronic. Aber da braucht man jemanden, der den Druck messen kann. Und da gibt es hier in der Gegend irgendwie keinen - oder ich habe den noch nicht gefunden.
Oder aber - irgendwo in dem Kabelsalat, der ja jetzt auch noch für die nachwelt festgehalten ist - hat sich ein Kabel verabschiedet und der Kontakt ist verloren gegangen. Wäre vielleicht auch noch so eine Sache, die mir mal in den Sinn gekommen ist. Aber alleine wage ich mich da nicht dran...

tt90

Schüler

Beiträge: 69

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

86

Samstag, 17. März 2018, 13:30

Du steckst das Kabel mit der Flachzunge in das Kabel, welches von der Lambdasonde kommt. So ist die Originalverkabelung.

Bei deiner Gasanlage geht das Kabel von der Lambdasonde zum Gassteuergerät, und von dort weiter ans Motorsteuergerät (im Gasbetrieb wird eine schwankende Spannung von 0,1 - 0,9 V emuliert).

Das Multimeter wird zur Spannungsprüfung (=Volt) parallel geschaltet, also muss für die Messung nichts abgeklemmt weden. Einfach die + Klemme des Multimeters auf den Kontakt stecken, wo es zum Motorsteuergerät weitergeht, und das andere Kabel auf Masse legen. Sieht dann so aus (ich habe das Kabel dort allerdings nicht direkt an das Motorsteuergerät geklemmt zur Messung. Auf Benzinbetrieb sollte das Signal vom Gassteuergerät im Normalfall einfach durchgeschliffen werden. Für Testzwecke solltest du es aber in Originalverkabelung prüfen.)

https://drive.google.com/file/d/1bxlmQIE…iew?usp=sharing

Bei Zündung an sollten 0,45 V vom Steuergerät anliegen. Wenn der Motor betriebswarm ist, muss die Spannung pendeln - das kann man am besten mit einem Oszilloskop messen, aber man kann mit nem Multimeter immerhin feststellen, ob die Lamdasonde überhaupt arbeitet.

Für die Prüfung des Fehlerspeichers kannst du "Autodia K409" nehmen, für deine Zwecke völlig ausreichend.

Ach ja, das Kabel mit dem Schrumpfschlauch (oder ist das Isolierband?) sieht mir etwas seltsam ist. An dem Kabel wird das Drosselklappenpoti-Signal abgegriffen. Mach die Ummantelung mal ab und stell nen Bild davon rein. Nicht dass das schlecht verlötet ist und das Motorsteuergerät gar kein Signal vom Drosselklappenpoti mehr bekommt. Dann kann natürlich im Benzinbetrieb nichts funktionieren. Du kannst es danach auch mit ner 3er-Wago-Klemme verbinden, ist zwar nicht so schön, aber praktikabel, wenn du nicht löten willst. Wenn das Signal fehlt, würdest du das auch im Fehlerspeicher sehen.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tt90« (17. März 2018, 13:38)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (02.04.2018)

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

87

Montag, 2. April 2018, 11:49

So, nachdem ich jetzt schon zwei Wochen nichts habe von mir hören lassen, hat sich etwas getan - der Wagen läuft ganz plötzlich wieder "einwandfrei" auf Benzin.
Ich starte, er läuft, ruckelt aber manchmal extrem. Fahre ich, merkt man derzeit nicht viel, außer, dass er beim Betätigen des Gaspedals den Eindruck macht, als würde man gerade die Kupplung zu schnell loslassen und er ruckt dann einfach. Aber das macht er auf Gas auch, nur nicht so extrem.

Schalte ich auf Gas um, ist alles soweit gut. Stelle ich ihn später aber wieder auf Benzin um, ruckelt er dann und sackt mit der Drehzahl ab, geht wieder hoch, sackt ab, usw., bis er sich beruhigt hat und wieder einigermaßen rund läuft.

Ach ja - und er hat sich beim Testen sehr viel Benzin genehmigt - ich bin ca. 100 km gefahren und der Tank war 1/4 voll, der ist jetzt auf Reserve...

In die Werkstatt konnte ich indessen noch nicht der Meister hat bis morgen Urlaub. Den rufe ich aber mal an und frage nach, ob wir Fehlerspeicher auslesen und Lambdasonde messen können. Der sollte ja alles da haben, was nötig ist.

tt90

Schüler

Beiträge: 69

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

88

Montag, 2. April 2018, 14:10

Für das Geld kannst du dir auch ein Multimeter holen, das braucht man immer mal. Das Anschließen ist ja in wenigen Sekunden gemacht und man kann selber schauen wie sich die Spannung in den jeweiligen Betriebszuständen verhält. Hast du mal die Batterie für ne halbe Stunde abgeklemmt und dann mal versucht auf Benzin zu starten?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (02.04.2018)

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

89

Montag, 2. April 2018, 20:42

Für das Geld kannst du dir auch ein Multimeter holen, das braucht man immer mal. Das Anschließen ist ja in wenigen Sekunden gemacht und man kann selber schauen wie sich die Spannung in den jeweiligen Betriebszuständen verhält. Hast du mal die Batterie für ne halbe Stunde abgeklemmt und dann mal versucht auf Benzin zu starten?
Ein Multimeter hab ich, das ist nicht das Problem - allerdings hapert es doch arg an der Umsetzung deiner Beschreibung :wacko: Schrauben und einbauen kann ich, aber wenn's ums Durchmessen von irgendwelchen Kabeln geht, bin ich eine absolute Niete...

Die Batterie hab ich schon mal abgehabt, sogar für eine ganze Nacht, aber das Problem ging dadurch nicht weg.

Werbung

unregistriert

Werbung


Iki

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Wohnort: Gelsenkirchen

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115Ps

Baujahr: 1991

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 3. April 2018, 02:02

Ich sage es immer wieder, Drosselklappen Poti!!!!

Dazu kommt das man einstellen kann was und wieviel man will, das ganze wird immer weiter spinnen oder damit anfangen solange an der Motorhardware Sachen nicht i.O. sind. Das heisst, Falschluft, Udruck Lecks oder defekte oder sterbende Sensoren, Lmm oder wie oben gesagt DK Poti. Dann läuft's gegebenfalls kurzzeitig oder wenn die Kiste lang stand das sich alles resetten komnte.

Damit ne Gasanlage richtig und Perfekt laufen kann muss zuerst ALLES am Motor stimmen, baut man eine Gasanlage aufn Wagen der zwar passabel auf Benzin läuft an dem aber was minimal nicht stimmt verstellt die Gasanlage langsam aber sicher auch die Werte im MSG und somit läuft er dann meist auf Gas erstmal scheinbar etwas besser als auf Benzin. :pillepalle:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Iki« (3. April 2018, 02:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wellhausen (04.04.2018)

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 4. April 2018, 14:08

Ich sage es immer wieder, Drosselklappen Poti!!!!

Dazu kommt das man einstellen kann was und wieviel man will, das ganze wird immer weiter spinnen oder damit anfangen solange an der Motorhardware Sachen nicht i.O. sind. Das heisst, Falschluft, Udruck Lecks oder defekte oder sterbende Sensoren, Lmm oder wie oben gesagt DK Poti. Dann läuft's gegebenfalls kurzzeitig oder wenn die Kiste lang stand das sich alles resetten komnte.

Damit ne Gasanlage richtig und Perfekt laufen kann muss zuerst ALLES am Motor stimmen, baut man eine Gasanlage aufn Wagen der zwar passabel auf Benzin läuft an dem aber was minimal nicht stimmt verstellt die Gasanlage langsam aber sicher auch die Werte im MSG und somit läuft er dann meist auf Gas erstmal scheinbar etwas besser als auf Benzin. :pillepalle:
Ja, das DK-Poti wurde schon einmal getauscht - ohne Erfolg.

Falschluft wurde ebenfalls gesucht, auch ohne Erfolg.

Die Gasanlage läuft ja (fast) perfekt, es ist der Benzinbetrieb, der dem Auto zu schaffen macht. Hier läuft eben nicht alles rund, als ich das Auto gekauft habe, war alles einwandfrei. Er ist ja sogar über den TÜV gekommen. Wobei er das ja später auch gekommen ist, das muss also nicht zwangsläufig was heißen.

Wenn du mir aber eine Quelle nennen kannst, wo ich ein originales DK-Poti herbekomme, wäre das sicher schon einmal hilfreich ;)

luckyheiko

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: SW

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 174

Baujahr: 1993

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

92

Mittwoch, 4. April 2018, 17:10


Die Gasanlage läuft ja (fast) perfekt, es ist der Benzinbetrieb, der dem Auto zu schaffen macht.


Die sichtweise ist Falsch!
das Auto MUSS PERFEKT auf Benzin laufen und dann wird die Gasanlage danach eingestell.

Alles andere ist mist
( das hatte ich in meinem Vorherigem Post versucht zu sagen )

Bei sovielen Sachen die schon getauscht wurden, tippe ich gerade auf Teile die nicht 'gut' waren.
oder irgendwas wird grundlegend übersehen.

bin mir grad nicht sicher, aber ist er Diagnosefähig?

oder passt auch der Benzindruck? Düsen oder sonnstiges?
mir kommt es fast so vor das er zu wenig Benzin bekommt (haste ja auch geschrieben) aber nicht genug. (oder zu viel Luft)
MfG Heiko W.

Für den Winter -> 2.8er A6(C4) ACK mit Lack und Leder :)

Für die Sonne -> 5Zylinder Cab mit ohne Extras (Nardi HL, FMA, Clifford)

Altagswagen -> 2.8er Cab mit ein paar Extras (Nardi HL, GIS, Leder, eVerdeck, Sitzheizung, Klima, Rieger Verspoilerung, FOX-AGA, usw.)
Hifi: Vorne: Hertz DCX 100.3 (Blenden bearbeitet), Hinten: Hertz DCX 165.3 (z.Z. keine Blenden)

--> VCDS Support im Raum SW <--

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Iki (04.04.2018), wellhausen (04.04.2018)

wellhausen

Fortgeschrittener

  • »wellhausen« ist männlich
  • »wellhausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Bad Pyrmont

Beruf: Notfallsanitäter

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 66/90

Baujahr: 1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 4. April 2018, 22:13

Die sichtweise ist Falsch!
das Auto MUSS PERFEKT auf Benzin laufen und dann wird die Gasanlage danach eingestell.

Alles andere ist mist
( das hatte ich in meinem Vorherigem Post versucht zu sagen )

Bei sovielen Sachen die schon getauscht wurden, tippe ich gerade auf Teile die nicht 'gut' waren.
oder irgendwas wird grundlegend übersehen.

bin mir grad nicht sicher, aber ist er Diagnosefähig?

oder passt auch der Benzindruck? Düsen oder sonnstiges?
mir kommt es fast so vor das er zu wenig Benzin bekommt (haste ja auch geschrieben) aber nicht genug. (oder zu viel Luft)
Okay, sorry, dass das vorher nicht bei mir angekommen ist, aber recht hast du natürlich :D

Wie gesagt, soweit wurden schon viele Teile getauscht und sämtliche Werkstätten, die ich besucht habe, wissen auch nicht weiter. Entweder, weil keine Lust oder keine Zeit oder auch mal, weil der Preis einfach zu hoch ist für die Fehlersuche.

Diagnosefähig ist das Modell nur insofern, dass man den schwarz-weißen Stecker vom VAG-Gerät anschließt und nachschaut, was für Fehler ausgegeben werden.

Einspritzdüse ist schon mal getauscht, daran lag es nicht. Benzindruck konnte bisher keiner messen. Zumal er jetzt derzeit wieder soweit läuft, nur, dass er zuviel Benzin zieht :S

Social Bookmarks

Thema bewerten