Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

freakacid

Anfänger

  • »freakacid« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Modell: Audi 80 B4

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. Januar 2018, 20:51

Heckklappe lackieren / Scheibe ein/ausbauen

Hallo,
hab dazu leider keinen Thread gefunden.
DIe Hintertür beim meinem 93´er Avant ist verdellt und verrostet (typisch unter dem Scheibenwischer).
Nun hab ich eine etwas bessere in der passenden Farbe gefunen, und in der Garage liegen, auch hier ist ein wenig Rost da, aber sie hat wenigstens keine Dellen.

Die Idee wäre, diese jetzt entspannt "aufzuarbeiten" und dann auszutauschen.
Das Problem ist, das mir von verschiedener SEite gesagt wurde, das Glas rausnehmen sei etwas tricky, das ganze würde leicht brechen und sich verziehen. Lackierer wollen einen haufen Geld.

Gibts dazu irgendwo eine gute Anleitung oder kann jemand im Raum Allgäu (ggf. Berlin) dabei helfen oder einen günstigen Bastlerladen empfehlen?

Danke! Bin auch dankbar für Links zu anderen Threads

p.s. muss in Berlin auch noch Kotflügel, und die li. Seitentüren wechseln wegen Unfallschaden, das hoffe ich aber so hinzukriegen, aber wenn jemand einen WErkstatttipp hat, frage ic da auch gern mal nach.

freakacid

Anfänger

  • »freakacid« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Modell: Audi 80 B4

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Januar 2018, 21:25

keiner?

komisch, bei der haupt-roststelle am avant kann mir keiner helfen?

ErikS

Profi

  • »ErikS« ist männlich

Beiträge: 737

Wohnort: Berlin

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 128 kW

Baujahr: 1993

Danksagungen: 148

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Januar 2018, 23:05

Hallo,

es sollte mehrere Threads zum Thema geben und die Antwort wird dich nicht erfreuen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Scheibe beim Herausschneiden beschädigt wird, besteht leider. Daher wird Dir niemand eine Garantie geben, dass der Ausbau ohne Beschädigung möglich ist bzw. dass Du die Scheibe und mögliche Anbauteile erneut verwenden kannst.

Wenn Du es Dir selbst zutraust, auf den einschlägigen Plattformen gibt es Sets, mit denen Du die Scheibe heraustrennen kannst. Aufgrund der dabei wirkenden Kräfte und für eine bessere Fixierung, und um weitere Beschädigungen zu vermeiden, würde ich dies bei eingebauter Heckklappe durchführen.

Und eine gute, sorgfältig arbeitende und zugleich preissensitive Werkstatt in Berlin, die nicht irgendwo bei der B-Note patzt, würde ich mir schon länger wünschen.

Esst mehr Buchstabensuppe, dann kotzt Ihr schönere Worte!


Beiträge: 564

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85

Baujahr: 1992

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Januar 2018, 11:50

Im Moment bin ich selber dabei und kann noch nicht so sehr viel berichten. Außer das es sehr viel Geduld kostet und anstrengend ist.

freakacid

Anfänger

  • »freakacid« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Modell: Audi 80 B4

Baujahr: 1994

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Januar 2018, 19:57

warte gespannt auf deinen Bericht!

Werbung

unregistriert

Werbung


Name

Anfänger

  • »Name« ist männlich

Beiträge: 44

Wohnort: Gera

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115

Baujahr: 1993

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Februar 2018, 15:30

Achtung! Da ein Heraustrennen der Scheibe zwingend notwendig ist, um den Rost fachmännisch zu beseitigen, kann der Scheibenrahmen kaputt gehen. Hier ist ein Profil (links oder rechts) bereits ersatzlos entfallen. Somit muss man entweder peinlichst beim Ausbau darauf achten, dass der Rahmen nicht beschädigt wird (fast unmöglich) oder Ersatz beschaffen. Es bietet sich evtl. der Heckscheibengummi von der B4 Limo an. Bei Bedarf habe ich noch einen günstig abzugeben (PN an mich). Von der Frontscheibe sollte der Gummi auch evtl. gehen. Aber dieser ist auch ersatzlos entfallen :S Der heile Ausbau der Heckscheibe sollte nicht das Problem sein. Habe ich bereits zweimal erfolgreich gemacht (im eingebauten Zustand der Heckklappe). Zu zweit gehts besser. Achtung bei den Heizdrähten. Und der Rost muss bis auf die letzte Pore entfernt werden, sonst war die Arbeit für umsonst. Hier habe ich am Ende mit dem Drehmel jede einzelne Pore entfernt. Am besten noch mit E-Zinc verzinken und dann ordentlichen 2K Lackaufbau inkl. Spachteln. Mit SprayMax habe ich sehr gute Resultate hinbekommen. So eine Reparatur kostet ca. 100-150€ an Material (Scheibenkleber, Lackierbedarf usw.)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Name« (14. Februar 2018, 15:36)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stefan.R (14.02.2018)

Stefan.R

Erleuchteter

  • »Stefan.R« ist männlich

Beiträge: 2 949

Wohnort: 94146 Hinterschmiding

Beruf: Lagerleiter

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 137/101

Baujahr: 10.90 und 3.87

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Februar 2018, 16:38

Top Hut ab sowas würde ich selbst nicht machen. das sind so Sachen die ich zum Lackier bzw Werkstatt bringe ;)

Name

Anfänger

  • »Name« ist männlich

Beiträge: 44

Wohnort: Gera

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115

Baujahr: 1993

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Februar 2018, 09:49

Was ich noch als Hinweis anbringen möchte. Die Heckscheibe habe ich beim rausschneiden rundum mit Panzertape an der Karosse fixiert, so dass sie nicht abrutschen kann. Somit kann man es auch alleine machen. Jedoch benötigt man dann jemanden beim Rausheben der Scheibe nach dem schneiden. Den Schneiddraht gibt es in zwei Ausführungen. Einmal glatt (Profil Vierkannt oder Dreikant) und einmal geriffelt/gedreht. Was ihr nehmt ist Geschmackssache. Allerdings ist der geriffelte etwas rabiater. Ich habe beim zweiten mal den glatten genommen und komme damit besser zurecht. Die Schnittkante ist sauberer und der geht z.T. durch die Dichtmasse wie Butter. Zudem macht man damit weniger Schaden an dem Scheibenrahmen, sowie an der Karosse. Bei Ebay gibt es diverse Angebote für solche Schneiddrähte. Allerdings ist man beim Glaser besser aufgehoben und bekommt den Draht für die Kaffeekasse. Man braucht ja nur maximal 2m.

Beiträge: 564

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85

Baujahr: 1992

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Februar 2018, 11:42

Also... die Scheibe mal eben mit Schneiddraht rausschneiden ist nicht das Thema auf das ich oben hinaus wollte.
Vielmehr, das soweit mir bekannt, es keinen Ersatz mehr gibt für das Profil zwischen Scheibe und Stahlrahmen Heckklappe.

Habe die Scheibe soweit lösen können, hänge aber in den unteren Ecken. Hier ist die Gefahr, das man mit dem Schneiddraht in das Profil schneidet, aufgrund des Winkels Drahtes zum Heckscheibenrahmen, nicht ab zu wenden.

Derzeit habe ich dafür aber keine Zeit. Gibt andere wichtigere Dinge für mich zu tun. Deshalb pausiert bei mir derzeit das "Heckklappenprojekt".

ErikS

Profi

  • »ErikS« ist männlich

Beiträge: 737

Wohnort: Berlin

Modell: Audi Coupe T89

Leistung: 128 kW

Baujahr: 1993

Danksagungen: 148

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. Februar 2018, 15:36

Ich werde mich nie wieder über die BMW Teileversorgung und meinen E36 Touring beschweren oder wenigstens nicht bis zum Wochenende.

Da ich die Heckscheibe beim Avant noch nicht herausgetrennt habe, weiss ich leider nicht ob mein Vorschlag beim Audi 80 Avant funktioniert. Eine Möglichkeit, den Winkel zu verändern, ist von Unten erneut anzusetzen und die Scheibe in Richtung des schon herausgetrennten Bereiches zu lösen. Um möglichen Spannungen in diese Richtung entegegen zu wirken, würde ich den alten Draht vorsichtig nach Oben hin herauslösen. Dies mag nicht die beste Variante sein und macht rein theoretisch nur zu zweit Sinn.

In Bezug auf die Leisten empfiehlt sich die Nachfrage bei Unternehmen, die sich auf das Ersetzen von Autoscheiben spezialisiert haben. Bei einer ähnlichen Herausforderung, die Frontscheibe eines Coupés betreffend, habe ich eine neugierige Anfrage Richtung Carglass gestellt und eine negative Antwort erhalten, um einige Wochen später eine positive zu bekommen.

Esst mehr Buchstabensuppe, dann kotzt Ihr schönere Worte!


Beiträge: 564

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85

Baujahr: 1992

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:19

Danke ErikS, den Hinweis nehme ich mal auf. Das mit dem Winkel ist aber schwer in Worte zu fassen. Ich schau mal, wenn ich entspannter bin. :evil:

Schlechte Ersatzteilversorgung kenne ich, kann aber auch als Herausforderung gesehen werden. So lernt man plötzlich, das ein Tankdichtring vom T3 Bulli als Neuteil für mein Capri paßt.
Dieser Ring ist bei Forcht ersatzlos gestrichen. Gleichheit bis ins Detail, kaum zu glauben :thumbup:

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten