Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Audi 80 Scene - Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

quattro_lQrd

unregistriert

1

Sonntag, 4. Januar 2015, 12:02

Q5 Quattro VS X3 Xdrive

Gibts einige Videos zu, hier mal eins davon:



laut wikipedia hat der Q5 ein Torsenallrad, was sich mit meiner info beißt, das alle quer eingebauten motoren Visco oder Haldex Allrad haben..

kann jemand was dazu sagen wieso der Q5 da nicht weiter kommt und was die neuen dinger nun für ne allrad version haben?

quattro_lQrd

unregistriert

2

Sonntag, 4. Januar 2015, 12:37



ok, scheint also echt n torsen mittendiff zu sein. das video ausm ersten beitrag is soweit ich das recherchiert hab von bmw in umlauf gebracht (somit auch produziert) worden :D

RacketRocker

Fortgeschrittener

  • »RacketRocker« ist männlich

Beiträge: 218

Wohnort: Gera

Beruf: Industriemechaniker

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 174 PS

Baujahr: 1994

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. Januar 2015, 12:47

Blick ich irgendwie nich ganz.... Warum ändert man Quattro so? Ich kann mich irren, aber ich möchte meinen, dass kein 80er Quattro auf der Rampe ein Problem hätte.
Doku Audi 80 Avant 2.8 Quattro BJ94 (weiß) Kommentare
Subaru Impreza 2.0 BJ97
80er Avant ABT (grau)
Opel Astra F / Suzuki SV 650 / Honda CX 500 / Simson S50

Ex: 80er Avant ABT (braun)

Beiträge: 946

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 657

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. Januar 2015, 12:53

Das ist das
-eher theoretische-
Problem des Torsen ohne Mitteldifferentialsperre wenn ein Rad oder eine Achse keinerlei Kraftschluss mehr hat.

Hat ein Rad oder eine Achse keinerlei Kraftschluss mehr, dann regelt das System einem alles raus. Im Praktischen Einsatz passiert das aber nur auf absoluten Glatteis
*also z.B. wenn man auf einem zugefrorenen See steckt ...* - also nur wenn ein Rad absolut keinen Kraftschluss mehr aufbauen kann. In der Praxis manipuliert man dann halt mit der Bremse bzw. Handbremse (hintere Achse) solange bis der Wagen wieder in Bewegung kommt.

ist aber im realen Einsatz praktisch nie der Fall
- außer man provoziert es, wie in dem Video. Meist von den Leuten, die diesem System einen Nachteil unterschieben wollen.

Das Problem haben alle Torsenfahrzeuge ohne Mitteldifferentialsperre (also alles nach dem Typ85 - der hatte ja noch manuelle Sperren). Selbst dann hätte man aber noch ein Problem, wenn drei Räder keinerlei Kraftschluss aufbauen könnten

Aber wie geschrieben: im Alltag spielt das keine Rolle, da auf Schnee oder eisglatter Fahrbahn, Gelände, Matsche etc. immer ein gewisser Kraftschluss -und sei er noch so klein- aufgebaut wird
bzw. man bei den Handvoll alltäglicher Kraftschlussprobleme (Aquaplaning) ganz andere Probleme hat - Allrad hin oder her ...

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andi (04.01.2015)

quattro_lQrd

unregistriert

5

Sonntag, 4. Januar 2015, 12:55

aber wird, auch beim b4, nicht durch einschalten der sperre das fahrzeug dazu gezwungen das alle räder die gleiche geschwindigkeit drehen?

Werbung

unregistriert

Werbung


Erik M.

Erleuchteter

  • »Erik M.« ist männlich

Beiträge: 4 356

Wohnort: Seifersdorf bei Chemnitz

Beruf: Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 98KW/ 133PS

Baujahr: 04/94

Danksagungen: 301

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. Januar 2015, 12:57

Antwort von Kabel ein auf dein video

ich finde es komisch, dass meine verlinkung via video im forum nicht mehr geht :/

quattro_lQrd

unregistriert

7

Sonntag, 4. Januar 2015, 13:07

Antwort von Kabel ein auf dein video

ich finde es komisch, dass meine verlinkung via video im forum nicht mehr geht :/



das video hab ich im zweiten beitrag auch gepostet xD

Beiträge: 946

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 657

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. Januar 2015, 13:19

aber wird, auch beim b4, nicht durch einschalten der sperre das fahrzeug dazu gezwungen das alle räder die gleiche geschwindigkeit drehen?


Ja, das macht er ja auch, wenn die Räder einen Kraftschluss aufbauen können. Der braucht ja auch nur minimal sein.
Findet der Reifen aber keinen Kraftschluss, hilft einem das alles nichts. Das Torsen will ja nicht nur einen Kraftschluss aufbauen, es benötigt ihn, damit es überhaupt funktioniert.
Ist da nichts, dann geht es einfach nicht, es wird hilflos.

Wie geschrieben: das ist von theoretische Natur, weil einen gewissen Kraftschluss findet man immer: sei es Matsch, vereiste Straße, Schnee, ... und dann ist es auch einwandfrei. Ich denke für einen Straßen-Allrad ist das noch immer das beste System. Gerade auch wenn man den Bremsenverschleiss von den stärkeren Allrad-BMWs z.B. ansieht ...

Damit das System "scheitert" muss es wirklich provoziert werden: wie wenn ein Rad (oder mehrere Räder) auf einer blanken Eisfläche stehen bleibt,
oder eben auf Rollen wie in dem Video.
Aber selbst dann kommt man mit Bremsen und Gas in der Regel wieder weiter ... also das ist ein sehr abstraktes Problem.
Und wer wirklich mit dem Problem zu "kämpfen" hat (Eisfischer?, Eisbrecherkapitäne?), der kauft sich einen Unimog oder einen MB-Track mit 21 Sperren ... und selbst dann keinen BMW-SUV ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »littleporker-fan« (4. Januar 2015, 13:24)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

quattro_lQrd

unregistriert

9

Sonntag, 4. Januar 2015, 13:35

ok danke ^^

wobei mir grade mein eigener fehler auffällt. durch die sperre im B4 wird ja nur die hinterachse gesperrt, korrekt? dann werden also nur die hinteren räder gezwungen gleichschnell zu drehen :thumbup:

waidler

Profi

  • »waidler« ist männlich

Beiträge: 1 172

Wohnort: Niederbayern

Modell: Audi 80 T89 (B3)

Leistung: 90PS (PM)

Baujahr: 1991

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 4. Januar 2015, 13:48

Ja, ja, in der Theorie sind diese Q´s, X´s und wie sie alle heißen ganz tolle Allrader. Wenns dann aber drauf ankommt drehen die Besitzer lieber wieder um bevor sie sich komplett festfahren und ihren 50tEuro Schätzchen was passiert.
Ich glaube ich hatte ja letztes Jahr das Foto hier gepostet, ausser einem Nissan Navara und einem Radlader war es nur ein alter 90ger der den Greisinger Skilifthügel bezwungen hat. :vain:
Audi 100 Typ 44 2,3E

Audi 80 Typ89 1.8S

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waidler« (4. Januar 2015, 13:59)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andi (04.01.2015)

Beiträge: 946

Modell: (noch) kein Audi 80

Danksagungen: 657

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 4. Januar 2015, 14:01

Das liegt aber vor allem an den (für Geländewägen) hirnrissigen Reifen.

Selbst halbwegs aktuelle G-Klassen wird viel von ihrer Power weggenommen,
weil die Reifen zugleich jenseits der 200 km/h aushalten müssen. Man darf ja mit einem 300 PS-SUV gar keine echten Geländereifen fahren *außer man geht über M&S*,
weil sie die Geschwindigkeitsindexe nicht erfüllen (ich schildere jetzt bewusst einen Extremfall).

Aber auch weil viele Fahrer nicht auf Komfort und Geschwindigkeit verzichten wollen und die verbauten Reifen meist superbreite Straßenreifen sind. Dem typischen Luxuslimousinen-Reifen ähnlich.

Ich bin mal die erste Cayenne-Generation in Leipzig bei Porsche gefahren ... müsste anno 2003 oder 2004 gewesen sein,
mit Geländereifen, das hat dann der Instruktor zugegeben
Das sah dann mit dem Instruktor am Steuer teilweise auch so aus:


und da bzw. dann geht schon extrem etwas - vor allem wenn man auf das Fahrzeug und den Felgen nicht aufpassen muss.
Also um da eine noch erheblichere Performance rauszuholen, braucht man dann schon einen echten Geländewagen
und Erfahrung im schweren Gelände ...

aber da ist die Realität auch wieder grau in grau - zumindest hier in Deutschland ...
wer da zu heftig in Wald&Flur bzw. Waldwegen und Kiesgruben rumackert hat schnell Ärger mit den Besitzern ... ich wüsste hier in der Gegend keine Stelle, wo man einen ernsthaften Offroadeinsatz machen könnte. Von ADAC-Geländen etc. mal abgesehen.

PS: und mit einem Cayenne, X5/X6, Q7 oder auch einer modernen G-Klasse oder einem Hummer H2 würde ich so Scherze dann auch wiederum nicht machen,
da sie einfach zu teuer & zu Schade sind. Da würde ich mir dann einen gebrauchten Unimog o.ä. suchen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »littleporker-fan« (4. Januar 2015, 14:09)


Social Bookmarks

Thema bewerten