Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

schwedens

Anfänger

Beiträge: 8

Modell: (noch) kein Audi 80

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 10. April 2011, 23:16

@erik

danke für die Antwort. Der Spender ist ein 94er B4 (meiner: 92), sollte passen, denke ich.
Aus dem 1mm Spiel sind mittlerweile mehrere geworden (s.Foto).
Hab den 'Deckel' heute abgehabt: die Nutmutter war lose(?!) und steht nach Festziehen immer noch über, d.h.oberhalb der Gummifläche des Domlagers..das wird die Ursache für das Spiel sein.
Warum die Mutter allerdings so hoch steht, weiß ich nicht, werde das Federbein nochmal ausbauen und nachsehen 8| Geht alles nicht so schnell, hab nicht immer Zeit, schreibe aber, was es gegeben hat.


@16V

ja, wäre eine Möglickeit, habs hier iwo auch schonmal gelesen - gutes Gelingen






Gruß u.schönen Wochenstart

schwedens

  • »16V Avant« ist männlich

Beiträge: 1 057

Wohnort: Mayen ( Nürburgring )

Beruf: Biscuit Packing Manager ;-)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 140PS

Baujahr: 02/95

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

22

Montag, 11. April 2011, 12:14

So, das poltern ist weg. Der Deckel der die Patrone im Gehäuse hält hatte noch ein paar Windungen übrig. Kein poltern mehr und jetzt macht das fahren wieder Spaß.

greetz

  • »tyrannus« ist männlich

Beiträge: 1 460

Wohnort: Mülheim

Beruf: Ing.

Modell: Audi Cabrio

Leistung: 100 / 136

Baujahr: 1992

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

23

Montag, 11. April 2011, 12:45

Kleiner Tip: Die Domlager (auch wenns die ach-so-tollen, verstärkten von Meyle HD sind) geben nach max 2 Jahren ihren Geist auf, bei mir sind sie jetzt auch schon wieder durch. Die kann man eigentlich immer auf Verdacht mal neumachen, wenns vorn poltert (sind ja auch nicht so teuer). Und minimales Spiel am obersten Teller kann schonmal vorkommen, auch wenn die Lager neu sind (dann hat man vielleicht die ganz billigen genommen??), mit zunehmendem Alter wird das spiel halt immer größer und irgendwann poltert es ;)
Das die Dämpferpatronen im Gehäuse poltern ist mir aber auch neu, aber gut zu wissen wenns mal nicht weggeht ;)
Ich hatte letztens auch so ein Phänomen bei nem Audi 90 vom Kollegen, da hab ich vorne neue Domlager, Koppelstangen, Querlenker und Traggelenke eingebaut, der poltert aber auch immernoch. Ich tippte auf die Lager vom Aggregateträger die vielleicht am Ende sind, aber vielleicht isses hier ja auch der Dämpfer.

Werbung

unregistriert

Werbung


  • »16V Avant« ist männlich

Beiträge: 1 057

Wohnort: Mayen ( Nürburgring )

Beruf: Biscuit Packing Manager ;-)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 140PS

Baujahr: 02/95

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

24

Montag, 11. April 2011, 20:06

Hab ich letzter Zeit alles neu gemacht ( Domlager von Meyle ;) ,Koppelstange,Achsmanschette,Gelenkwelle, Querlenker,Achsgelenk ubd Fahrwerk), deswegen konnte ich die Sachen schonmal ausschließen. Irgendwann gibt auch das beste Material nach, auch die Domlager von Meyle.

80Avant60-40

Fortgeschrittener

  • »80Avant60-40« ist männlich

Beiträge: 435

Wohnort: 58675 Hemer

Beruf: Gelernter Speditionskaufmann (Büro, Lager, FSKL. CE Sattelzug (DB 1848, MAN 18480)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85 kW

Baujahr: 3/1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 11:56

So, das poltern ist weg. Der Deckel der die Patrone im Gehäuse hält hatte noch ein paar Windungen übrig. Kein poltern mehr und jetzt macht das fahren wieder Spaß.

greetz
Hallo 16 V Avant, hab das gleiche Problem, Poltern in Kurven, auch bei ebener Fahrbahn, am Stärksten beim ausrollen ohne Gas zu geben. Was hast du nun genau gemacht? Mußtest du noch mal das federbein ausbauen oder ging es im eingebauten Zustand? Wenn es rechts poltert...ist es auch vorne rechts oder dann vorne links?
Gruß, MC aus MK
ZU VERKAUFEN ... SIEHE MARKTPLATZ
Audi 80 Avant 2.0E EZ 1994 Automatik seit 2004 mein treuer Gefährte

  • »16V Avant« ist männlich

Beiträge: 1 057

Wohnort: Mayen ( Nürburgring )

Beruf: Biscuit Packing Manager ;-)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 140PS

Baujahr: 02/95

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

26

Freitag, 30. Dezember 2011, 20:48

@80Avant 60-40

Lediglich den Reifen hab ich runter gemacht. Die Dämpferpatrone sitzt in einem Gehäuse, von oben ist nochmal eine Art Deckel mit aufgeschraubt. Der war bei mir nicht ganz fest > etwas nachgezogen und Ruhe war.
gruß 16V Avant

80Avant60-40

Fortgeschrittener

  • »80Avant60-40« ist männlich

Beiträge: 435

Wohnort: 58675 Hemer

Beruf: Gelernter Speditionskaufmann (Büro, Lager, FSKL. CE Sattelzug (DB 1848, MAN 18480)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85 kW

Baujahr: 3/1994

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

27

Samstag, 31. Dezember 2011, 12:13

Ok, danke...das muß man dann glaub ich mit ner großen Rohrzange machen?! Guten Rutsch, MC :beer:
ZU VERKAUFEN ... SIEHE MARKTPLATZ
Audi 80 Avant 2.0E EZ 1994 Automatik seit 2004 mein treuer Gefährte

  • »16V Avant« ist männlich

Beiträge: 1 057

Wohnort: Mayen ( Nürburgring )

Beruf: Biscuit Packing Manager ;-)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 140PS

Baujahr: 02/95

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 3. Januar 2012, 14:55

Richtig :D

  • »80er Audi - Flo« ist männlich

Beiträge: 789

Wohnort: 86697 Sinning

Beruf: Test- & Entwicklungsingenieur im Bereich HV-Batteriesysteme (B.Eng.)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115 PS

Baujahr: 1993

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 13. Januar 2015, 09:40

Knarzen/"Kratzen" an der Vorderachse

Hi Leute!

So langsam bin ich ratlos ?(

Ich habe letztes Wochenende an meiner Vorderavhse und Hinterachse neue Stoßdämpfer (Sachs Advantage), Federn (H&R 35mm Tieferlegung) und neue Domlager (Lemförder) (natürlich nur VA ;) ) verbaut. Alle Muttern wurden mit vorgegebenen Drehmomenten vom So wird's gemacht - Buch festgezogen.
Erste Probefahrt und alles war super ruhig und kein Knarzen zu hören, so wie man es sich wünscht!

Doch seit gestern ist alt bekanntes Problem wieder da:
bei Unebenheiten / Überfahren von Bodenwellen (also keine "Blow-Ups" sondern genau das Gegenteil ;) ) gibt es ein Kratzen ("KRCHHHHHH") an der Vorderachse (es hört sich genau so an, wie wenn der Unterbodenschutz am Boden streift, jedoch ist das NICHT das Problem! Es hört sich nur genau so an!). Ich spüre aber kein Klopfen/Vibrieren am Lenkrad!
Querlenker wurden 2011 neu von einer Werkstatt des Vorbesitzers gemacht, jedoch traue ich denen auch nicht mehr... Jedoch bemerke ich kein spürbares Spiel, wenn ich das Fahrzeug aufbocke und am Reifen in Fahrtrichtung vor und zurück wackle... :wacko:
Ich kann mir auch keine lose Überwurfmutter des Stoßdämpfers vorstellen, da es vor dem Tausch das gleiche Problem auftrat und da war die Überwurfmutter fest!

Was kann solche Kratzgeräusche verursachen? -Spurstangenköpfe? Koppelstangen? ...?

Über Rat wäre ich überaus dankbar, da ich langsam nicht mehr weiter weiß :pinch:

LG Flo

Edith: Die einzige Mutter, die ich nur annähernd mit dem angegebenen Drehmoment festziehen konnte, war die Nutmutter, denn da hatte ich nicht den Spezialschlüssel, sondern nur die Mutter Hazet 2593-4. Diese hat eine Schlüsselweite von 22 und ich hatte ebenfalls nur das Spezialwerkzeug Hazet 2593-21 mit Schlüsselweite 21... Daher habe ich die Nutmutter mit Drehmomentschlüssel so gut es ging mit angegebenen Drehmoment verschraubt. Dabei habe ich die Federn entspannt, damit sich Kolbenstange und unterer Federteller schwerer mitdrehen... Das Domlager hatte danach horizontal gesehen Spiel nach oben und unten von ein paar mm... Ist/War das falsch? Darf das Domlager nach festziehen der Nutmutter kein Spiel aufweisen?
Flo's roter Laser

Audi 80 B4 - 2.0E - ABK - 115PS - elektr. Schiebedach - ZV - ABS - Servolenkung - Laserrot - Facelift - dunkelblaue Ausstattung - 137.642km - DE Scheinwerfer - Treser Rückleuchten - ATA - NSW - Zusatzinstrumente - Kamei Heckscheibenblende & MAL - Nardi 3 Speichenlenkrad - in Hutablage integrierter Heckscheibenrollo m. dazu passenden C-Säulen

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »80er Audi - Flo« (13. Januar 2015, 10:49)


Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 768

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 13. Januar 2015, 10:25

Hast Du mal nach dem Spritzblech hinter der Bremsscheibe geschaut, ob das verbogen ist, oder gar an einer der Schraubenbefestigungen, 3 x , abgegammelt = lose ist ?

Schleifendes Geräusch ? Kannst Du das nochmal genauer beschreiben ?

  • »80er Audi - Flo« ist männlich

Beiträge: 789

Wohnort: 86697 Sinning

Beruf: Test- & Entwicklungsingenieur im Bereich HV-Batteriesysteme (B.Eng.)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115 PS

Baujahr: 1993

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 13. Januar 2015, 10:33

Hast Du mal nach der Spritzblech hinter der Bremsscheibe geschaut, ob das verbogen ist, oder gar an einer der Schraubenbefestigungen, 3 x , abgegammelt = lose ist ?

Schleifendes Geräusch ? Kannst Du das nochmal genauer beschreiben ?

Es ist definitv nicht das Spritzblech, das ist fest und nichts ist vergammelt.
Es ist auch kein Schleifgeräusch sondern ein Kratzen, und auch nur, wenn eine Bodensenke kommt... Es hört sich eben identisch, wie wenn der Unterbodenschutz auf der Straße kratzt an, nur ist es das nicht!

LG Flo
Flo's roter Laser

Audi 80 B4 - 2.0E - ABK - 115PS - elektr. Schiebedach - ZV - ABS - Servolenkung - Laserrot - Facelift - dunkelblaue Ausstattung - 137.642km - DE Scheinwerfer - Treser Rückleuchten - ATA - NSW - Zusatzinstrumente - Kamei Heckscheibenblende & MAL - Nardi 3 Speichenlenkrad - in Hutablage integrierter Heckscheibenrollo m. dazu passenden C-Säulen

Beiträge: 768

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 13. Januar 2015, 11:14

liegen bei Dir die Federwindungen "blank" auf den unteren Federteller ?

Freigängigkeit der Querlenker vordere Gelenke ? vielleicht Motorraumabdeckung / Aufnahme verbogen ? Ist die Stabiaufnahme /Schellen fest ? Abschirmblech inneres Gelenk verbogen ?

Freigängigkeit der Spurstange, mal den Bereich nachschauen auf verbogene/schleifende Halter, z.B. wie bei mir Lamda/Kabelhalter etc.



bin noch am Grübeln, aber kommt deutlich aus Bereich Vorderwagen ? Sind Kratzer/Schleifspuren am Teleskop der Dämpfer zu erkennen ?

  • »80er Audi - Flo« ist männlich

Beiträge: 789

Wohnort: 86697 Sinning

Beruf: Test- & Entwicklungsingenieur im Bereich HV-Batteriesysteme (B.Eng.)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115 PS

Baujahr: 1993

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 13. Januar 2015, 11:57

liegen bei Dir die Federwindungen "blank" auf den unteren Federteller ?
Ja. Ist ja auch original so, oder?
bin noch am Grübeln, aber kommt deutlich aus Bereich Vorderwagen ? Sind Kratzer/Schleifspuren am Teleskop der Dämpfer zu erkennen ?
Es kommt definitiv aus dem Bereich des Vorderwagens. Ich wage auch fast zu behaupten, dass das Kratzgeräusch aus den Radkästen kommt!
Was meinst du mit Teleskop?
Flo's roter Laser

Audi 80 B4 - 2.0E - ABK - 115PS - elektr. Schiebedach - ZV - ABS - Servolenkung - Laserrot - Facelift - dunkelblaue Ausstattung - 137.642km - DE Scheinwerfer - Treser Rückleuchten - ATA - NSW - Zusatzinstrumente - Kamei Heckscheibenblende & MAL - Nardi 3 Speichenlenkrad - in Hutablage integrierter Heckscheibenrollo m. dazu passenden C-Säulen

Tobner

Dr.VEMS

  • »Tobner« ist männlich

Beiträge: 3 162

Wohnort: 09337

Beruf: hab ich einen.

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 103/140

Baujahr: 1995

Danksagungen: 609

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 13. Januar 2015, 12:15

Was für rad/reifenkombi ist verbaut? Nicht dass du vorne beim federn auf der kotflügelinnenkante aufsitzt?
Audi 80 Avant 16V Sport Edition quattro (Zur Doku)
Einer von noch 16 in DTL.


2011: 27 Stück
2012: 25 Stück
2013: 23 Stück
2014: 24 Stück
2015: 23 Stück
2016: 21 Stück
2017: 19 Stück
2018: 18 Stück
2019: 17 Stück
2020: 16 Stück

  • »80er Audi - Flo« ist männlich

Beiträge: 789

Wohnort: 86697 Sinning

Beruf: Test- & Entwicklungsingenieur im Bereich HV-Batteriesysteme (B.Eng.)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115 PS

Baujahr: 1993

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 13. Januar 2015, 12:26

Was für rad/reifenkombi ist verbaut? Nicht dass du vorne beim federn auf der kotflügelinnenkante aufsitzt?

Sind die Standard Reifen 195/65 R15 mit Ronal R8 ET42 ;)
Flo's roter Laser

Audi 80 B4 - 2.0E - ABK - 115PS - elektr. Schiebedach - ZV - ABS - Servolenkung - Laserrot - Facelift - dunkelblaue Ausstattung - 137.642km - DE Scheinwerfer - Treser Rückleuchten - ATA - NSW - Zusatzinstrumente - Kamei Heckscheibenblende & MAL - Nardi 3 Speichenlenkrad - in Hutablage integrierter Heckscheibenrollo m. dazu passenden C-Säulen

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 768

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 85

Baujahr: 1992

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 13. Januar 2015, 13:26

mit Teleskop meine ich die Stange des Dämpfers, die ausfährt/einfährt. Anspielung auf möglicherweise verzogenes Federbein/Radaufhängung, wenn da übermäßig Kratzer auftreten. - Hier wohl eher nicht-

Das Kratzgeräusch kann also durchaus von den Bewegungen zwischen Federwindung und Auflage Federteller kommen ? Sprüh doch mal Silikonöl, Fett oder WD 40 probehalber in diesem Bereich der Federauflageflächen und probier, ob das Geräusch deutlich abnimmt bis möglicherweise ganz verschwindet. Oder eben probieren ob das Geräusch bei Regenfahrten weg ist.

Dann schafft Abhilfe ein Kunststoffschlauch, möglichst dünn auf die letzten Federwindungen aufschieben. Dann ist ein Schaben/ Kratzgeräusch hier eliminiert. Habe selbst einen zähen entsprechend dimensionierten Schrumpfschlauch verwendet. Tritt im Übrigen häufig nach demontierten Federbein(en) auf. Siehst Du auch an den Berührungsflächen zwischen Feder und Teller, das dort Reibung stattfindet. Bei mir habe ich oben und unten die Tüllen auf die Feder aufgezogen. Kann aber durchaus sein, das es mit den unteren Auflagen reicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schrauberelend« (13. Januar 2015, 13:41)


  • »80er Audi - Flo« ist männlich

Beiträge: 789

Wohnort: 86697 Sinning

Beruf: Test- & Entwicklungsingenieur im Bereich HV-Batteriesysteme (B.Eng.)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115 PS

Baujahr: 1993

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 13. Januar 2015, 14:27

mit Teleskop meine ich die Stange des Dämpfers, die ausfährt/einfährt. Anspielung auf möglicherweise verzogenes Federbein/Radaufhängung, wenn da übermäßig Kratzer auftreten. - Hier wohl eher nicht-

Das Kratzgeräusch kann also durchaus von den Bewegungen zwischen Federwindung und Auflage Federteller kommen ? Sprüh doch mal Silikonöl, Fett oder WD 40 probehalber in diesem Bereich der Federauflageflächen und probier, ob das Geräusch deutlich abnimmt bis möglicherweise ganz verschwindet. Oder eben probieren ob das Geräusch bei Regenfahrten weg ist.

Dann schafft Abhilfe ein Kunststoffschlauch, möglichst dünn auf die letzten Federwindungen aufschieben. Dann ist ein Schaben/ Kratzgeräusch hier eliminiert. Habe selbst einen zähen entsprechend dimensionierten Schrumpfschlauch verwendet. Tritt im Übrigen häufig nach demontierten Federbein(en) auf. Siehst Du auch an den Berührungsflächen zwischen Feder und Teller, das dort Reibung stattfindet. Bei mir habe ich oben und unten die Tüllen auf die Feder aufgezogen. Kann aber durchaus sein, das es mit den unteren Auflagen reicht.

Also meine alten Dämpfer sehen noch sehr gut aus! Mir sind keine Kratzspuren an der Kolbenstange aufgefallen!

Hm. Da müsste ich mal meine alten Federn ansehen... Die müssten ja auch Abnutzungsspuren/Kratzer am Ende der Windungen haben... Aber das kann ich mir auch fast nicht vorstellen, dass das das Problem wäre...
Flo's roter Laser

Audi 80 B4 - 2.0E - ABK - 115PS - elektr. Schiebedach - ZV - ABS - Servolenkung - Laserrot - Facelift - dunkelblaue Ausstattung - 137.642km - DE Scheinwerfer - Treser Rückleuchten - ATA - NSW - Zusatzinstrumente - Kamei Heckscheibenblende & MAL - Nardi 3 Speichenlenkrad - in Hutablage integrierter Heckscheibenrollo m. dazu passenden C-Säulen

  • »80er Audi - Flo« ist männlich

Beiträge: 789

Wohnort: 86697 Sinning

Beruf: Test- & Entwicklungsingenieur im Bereich HV-Batteriesysteme (B.Eng.)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115 PS

Baujahr: 1993

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 14. Januar 2015, 10:47

So. Mal ein kleines Update:

Habe gestern Abend noch etwas WD40 zwischen oberen Federteller und Ende der Windung der H&R Federn links wie rechts gesprüht.
Heute früh war es aber auch etwas nass, sodass die Schmierung sicher vorhanden war...

Und...
Anscheinend, ich wage es nur zu hoffen, ist das Knarzen sehr reduziert worden! Wahrscheinlich liegt das wirklich an der Verbindung Federteller und Windungsende, dass dort das (blanke) Metall (oder verrostete Federteller) bei plötzlichen Bodenwellen aneinander schabt und kratzt...
Ich habe mir nun mal neue originale Federteller bestellt und werde diese dann am WE einbauen.
Da nach dem Sprühen das Kratzen sehr viel leiser wurde, vermutete ich daher die oberen Federteller, da ich ja nur diese mir WD40 etwas einsprühen konnte... Wenn ich Pech habe, dann hat mich aber mein Federbein verarscht und das Geräusch entsteht am unteren Federteller, welches aber auch durch die Nässe "geschmiert" wurde und somit auch das Kratzgeräusch vermindern hätte können... :wacko:

Zudem möchte ich das Ende der Windung mit etwas Gummi/Schrumpfschlauch überziehen, aber da brauche ich erst mal was passendes :search:

LG Flo
Flo's roter Laser

Audi 80 B4 - 2.0E - ABK - 115PS - elektr. Schiebedach - ZV - ABS - Servolenkung - Laserrot - Facelift - dunkelblaue Ausstattung - 137.642km - DE Scheinwerfer - Treser Rückleuchten - ATA - NSW - Zusatzinstrumente - Kamei Heckscheibenblende & MAL - Nardi 3 Speichenlenkrad - in Hutablage integrierter Heckscheibenrollo m. dazu passenden C-Säulen

  • »80er Audi - Flo« ist männlich

Beiträge: 789

Wohnort: 86697 Sinning

Beruf: Test- & Entwicklungsingenieur im Bereich HV-Batteriesysteme (B.Eng.)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115 PS

Baujahr: 1993

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 15. Januar 2015, 20:16

So. Heute die Federteller abgeholt :thumbup:
Was mich nur ein wenig verwundert: die Federteller sind nicht schwarz lackiert sondern blank. Also ich denke wenigstens verzinkt 8|
Sollte ich da vielleicht noch etwas gegen Rost in der Zukunft unternehmen? Evtl mit Fluidfilm bedecken?


An den Federn werde ich, obwohl ebenfalls neu, oben wie unten die ersten paar Zentimeter der Wicklung mit einem Schrumpfschlauch überziehen. Was ich mich jedoch frage:
Diese Methode ist ja nur von Dauer oder? Der Schrumpfschlauch ist ja doch sehr dünn, ca. 1mm, und daher auch irgendwann wieder aufgeschürft vor allem am Wicklungsende, wo Kante der Feder auf Federtelleranschlag trifft. :cursing:
Gibt es hier evtl. bessere Lösungen?


Und: soll ich evtl. gleich den oberen Federteller und den unteren (vom Federbein) gleich mit etwas Wachs oder Fett einschmieren, dass hier auch eine starke Reibung und das daraus entstehende Knarzen vermindert wird? Oder ist das nicht ratsam, weil sonst die Feder am Federtelleranschlag herausschlüpfen könnte?


Und: beim Einbau meiner neuen Lemförder domlager habe ich diese außenherum mit Babypuder bedeckt , damit diese etwas leichtgängiger sind.
Gut oder schlecht? Evtl. pures Fett besser?


Danke & Gruß
Flo's roter Laser

Audi 80 B4 - 2.0E - ABK - 115PS - elektr. Schiebedach - ZV - ABS - Servolenkung - Laserrot - Facelift - dunkelblaue Ausstattung - 137.642km - DE Scheinwerfer - Treser Rückleuchten - ATA - NSW - Zusatzinstrumente - Kamei Heckscheibenblende & MAL - Nardi 3 Speichenlenkrad - in Hutablage integrierter Heckscheibenrollo m. dazu passenden C-Säulen

  • »80er Audi - Flo« ist männlich

Beiträge: 789

Wohnort: 86697 Sinning

Beruf: Test- & Entwicklungsingenieur im Bereich HV-Batteriesysteme (B.Eng.)

Modell: Audi 80 B4

Leistung: 115 PS

Baujahr: 1993

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

40

Samstag, 17. Januar 2015, 20:10

Zwischenfeedback:

Nachdem ich neue federteller verbaut habe und die enden der Windungen auf beiden Seiten oben und unten mit schrumpfschlauch überzogen habe, ist das knarzen nach wie vor noch da :cursing:
Jetzt kann es ja eigentlich nur noch ein Lager sein, dass kein Fett mehr drin hat oder :cursing: ?


Das knarzen kommt sehr sicher aus dem radkästen, links und rechts, je nach dem....
Flo's roter Laser

Audi 80 B4 - 2.0E - ABK - 115PS - elektr. Schiebedach - ZV - ABS - Servolenkung - Laserrot - Facelift - dunkelblaue Ausstattung - 137.642km - DE Scheinwerfer - Treser Rückleuchten - ATA - NSW - Zusatzinstrumente - Kamei Heckscheibenblende & MAL - Nardi 3 Speichenlenkrad - in Hutablage integrierter Heckscheibenrollo m. dazu passenden C-Säulen

Social Bookmarks

Thema bewerten