Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Audi 80 Scene - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

quattro-cruiser

Erleuchteter

  • »quattro-cruiser« ist männlich

Wohnort: Manching

Beruf: Wareneingang

Modell: Audi 90 T89 (B3)

Leistung: 148

Baujahr: 1989

Einträge im Lexikon: 1

  • Nachricht senden

Donnerstag, 19. Februar 2015, 22:11

Schlagwörter

beziehen, ersetzen, hängt, Himmel, Stoff

Kurzbeschreibung

Hier wird beschrieben, wie man den Dachhimmel von der Typ 89 Limousine mit und ohne Schiebedach neu bezieht.

Artikel

Benötigte Materialien:

- Kraftsprühkleber Plus von Würth (hält Bombe)
- Bezugsstoff (am Besten mit Schaumstoffpolsterung mit max. 5 mm Stärke und etwas dehnbar sollte er sein)
- Schere
- Cuttermesser
- Scheibenkleber oder Karosseriekleber (man braucht nicht viel)
- Spatel

Ausbau des Himmels ohne Schiebedach:

Als erstes demontiert man alle Angstgriffe inkl. Leseleuchten (falls vorhanden). Dann die Innenraumleuchte raus und alle Säulenverkleidungen (A-B-C-D-Säule). Vorne und hinten am Dach befinden sich noch Gummileisten, die einfach weggezogen werden. Der Himmel ist mittels einer doppelseitigen Klebefolie an der Dachhaut verklebt. Diese Verbindung löst man jetzt vorsichtig mit dem Spatel. Wenn der Karton dabei etwas einreisst und am Dach hängen bleibt, ist das nicht dramatisch, da der Himmel dick genug ist. Beide Sitze komplett nach vorne schieben und die Sitzlehne komplett nach hinten drehen. Jetzt kann man den Himmel zu einer der beiden hinteren Türen rausziehen.
Nachdem man den alten Stoff vom Himmel gelöst hat (abziehen), muss man noch das orange Klebezeug vom Himmel entfernen (sehr mühsame Arbeit). Das hab ich auch mit dem Spatel gemacht. Man kann allerdings auch versuchen, mit ner Druckluftpistole und viel Luftdruck zu arbeiten. Es muss nicht klinisch rein sein. Wenn noch ein bisschen von dem orangen Zeug zu sehen ist, so ist das nicht schlimm (sieht nachher eh keiner mehr).
Der neue Stoff wird nun auf den Himmel gelegt und großzügig ausgeschnitten, so, dass man die Kanten noch auf die Oberseite des Himmels umklappen und verkleben kann. Anfangen sollte man mit dem verkleben von hinten und auch nur immer stellenweise. Den Sprühkleber auch nur immer stellenweise auf den Himmel und auf den Stoff aufsprühen und ca. 3-5 min. ablüften lassen, bevor man ihn verklebt. Wenn dann der Himmel komplett verklebt ist, geht es an das Feintuning. Mit Hilfe des Cuttermessers schneidet man nun einen Schlitz in die Aussparungen der Griffe und Leuchten. Mit der Schere kann man dann den Stoff so einschneiden, dass man ihn nach oben innen umklappen und verkleben kann.
Gleiches gilt auch für den kompletten Rand am Himmel. Immer so einschneiden, dass man ihn umklappen und verkleben kann. Wie das im Endeffekt aussieht, bleibt jedem selber überlassen, da jeder ein anderes Talent besitzt :phat:
Wenn das alles geschafft ist, den Himmel ca. 20 min. liegen lassen, damit der Kleber schön anziehen kann. Wenn dann alles fest ist und sich nichts mehr löst, folgt der Einbau in umgekehrter Reihenfolge. Jetzt braucht man den Scheibenkleber/Karosseriekleber, um den Himmel wieder am Dachblech befestigen zu können.

Ausbau des Himmels mit Schiebedach:

Im Endeffekt genauso wie ohne Schiebedach, jedoch gibt es noch was zu beachten. Zwischen Himmel und Schiebedach diese helle Blechleiste. In dieser Blechleiste ist der Himmel mittels Messingklammern eingeklipst. Jetzt muss man vorsichtig mit einem Schlitzschraubendreher den Himmel aus der Blechleiste rausklipsen. Wenn das erledigt ist, kann man den Himmel wie oben beschrieben ausbauen. Einbau in die Leiste genau umgekehrt (richtig fest reindrücken).

Ausbau und Zerlegen vom Schiebedach Typ 89 Limousine:

- Schiebedach komplett öffnen
- Windabweiser von oben demontieren (6 Schrauben)
- Schrauben, mit denen das Schiebedach befestigt ist rausschrauben (von oben) Damit man sieht, welche Schrauben das sind, ist es empfehlenswert, vorher den Himmel zu demontieren
- Schiebedach wieder schließen und in den Kippmodus bringen
- Jetzt Kurbeltrieb abschrauben (Kurbel = 1 Schraube, Getriebe 2 Schrauben)
- beim E-Antrieb sind es 3 Schrauben, die die Motoreinheit am Dach halten
- Schiebedach jetzt kräftig von unten nach oben drücken und vorsichtig nach vorne rausziehen (Achtung!!! Vorsichtig arbeiten, da sonst Kratzer im Lack entstehen könnten!!!)
- Wenn man jetzt die Blende, die beim Kippen nach oben geht wieder nach unten drückt, sieht man 2 Federn. Diese müssen ausgehängt werden. Dazu am Besten eine Spitzzange oder Ähnliches verwenden
- Jetzt noch die 2 Kunststoffgleitschienen (weiß) weghebeln und zur Seite schieben, dann kann man die komplette Blende nach hinten rausziehen.

Wie man da jetzt den Stoff bezieht, brauch ich glaub ich nicht nochmal erwähnen.

Zusammenbau des Schiebedachs in umgekehrter Reihenfolge

Kleiner Tipp: Um die Federn wieder einhängen zu können, macht man am Besten jeweils eine Schnur/Kabelbinder an die Federn, um sie später wieder zu der Klappenblende ziehen und einhängen zu können.

Wenn dann alles erledigt ist, dann könnt ihr euch jetzt über einen neuen Himmel freuen.

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com